DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Objektive

Hinweise

...Werbung...


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.2020, 13:32   #21
Spider1750
Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2007
Beiträge: 1.286
Standard AW: Laie benötigt Hilfe für richtiges Objektiv

Konntest auch mal auf das Objektiv schauen was für eines sie bereits hat?
Wenn ich mir die Werte so anschaue, dann ist es auch klar warum die Bilder nicht so freigestellt sind. Blende 10 und Blende 11? Und dafür ISO 5000?
Eine Festbrennweite bringt z. B. auch nichts vom Freistellen her, wenn sie mit Blende 10 fotografiert.
Aber von den Werten her würde ich dann doch eher zum 50mm tendieren.
__________________
Nikon D300s, MB-D10, SB-900, Nikkor 16-85 VR, Nikkor 70-300 VR, Nikkor 50 1.8, Nikon 50 1.4, Sigma 30 1.4, Sigma 105 Makro, Sigma 10-20, Sigma 17-50 2.8, Sigma 150-500 OS, Tokina 50-135 2.8, Tamron 28-75 2.8, Tamron 70-200 2.8 VC
Spider1750 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 13:48   #22
Leitwinkel
Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2010
Beiträge: 11.515
Standard AW: Laie benötigt Hilfe für richtiges Objektiv

Bei Ganzkörperportraits wären mir 50mm an DX zu lang...
da fände ich eine 35er Linse an DX durchaus vielseitiger
und mit f1,8 sollten da durchaus auch prima Kopfportraits mit Unschärfe gehen..
__________________
bei flickr
Leitwinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 14:37   #23
nwsDSLR
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Önkelstieg
Beiträge: 12.108
Standard AW: Laie benötigt Hilfe für richtiges Objektiv

Hallo!

Danke für die Recherche der Daten. Scheint, dass deine Freundin mal die Halbautomatik mit Blendenvorwahl verwenden sollte. Und vielleicht schenkst du ihr noch einen Fotokurs dazu. Zumindest wenn die Beispielfotos, deren Daten du rausgesucht hast, solche Portraitaufnahmen waren, weiß man jetzt, dass die verwendeten Blendenzahlen (v.a. f/10 und f/11) viel zu groß sind. Aber vielleicht tu ich deiner Freundin ja auch Unrecht und die Fotos waren irgendwie anders gedacht...

Wenn die maximal mögliche Blendenzahl zwischen 48 und 98 mm f/4 bis f/4.5 beträgt, scheint sie kein gängiges Kitobjektiv und auch kein einfaches Superzoom zu haben. Bin etwas überfragt, welches Objektiv diese Werte bietet. Da würde mir höchstens so ein altes 28-200/3.5-5.6 einfallen. Da könne das passen. Oder ich habe die Angaben missverstanden.

Wie dem auch sei. Wenn sie eine Festbrennweite haben möchte und du nicht mehr als 200 € ausgeben möchtest, bleiben nur die zwei mehrfach genannten (35 m / 50 mm) übrig. Welches nun das geeignetere ist, kann niemand sicher sagen.
__________________
.
Da in Komposita anscheinend nur Deppen Leerzeichen machen, nennt man diese Deppenleerzeichen.
.
Sonne lacht, Blende 5,6! Ich fotografiere mit APS-C-DSLRs von PENTAX und Nikon.
nwsDSLR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 14:39   #24
Horseshoe
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: D-Frankfurt am Main
Beiträge: 5.791
Idee AW: Laie benötigt Hilfe für richtiges Objektiv

Na ja,.. im Freien hatte man noch Platz, um dann mit 85mm ein paar Schritte zurück zu gehen und dadurch mehr Freistellung zu bekommen. Klar würde es damit in Innenräumen auf jeden Fall zu eng und ich weiß auch nicht, was es bei Nikon da überhaupt im Budget gibt. So wird es wohl doch auf ein 35er oder 50er hinauslaufen.
Vielleicht wäre auch noch was Lichtstarkes von Sigma oder Tamron interessant, aber auch da wird es vom Budget her eher eng.
__________________
EOS 77D & 500D | EF 28-135 | EF 50L | EF 20-35L | EF 50-200L | EF-S 15-85 | EF-S 18-55 IS Mk1 | Voigtländer 28-210 | Speedlite 199A 270EX & 320EX | C5i | DPP & PSE 8 | U28D590D | Selphy 900 | DiMAGE Z1 | AE-1

Meine Bilder dürfen gerne im selben Thema bearbeitet werden.
Horseshoe ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 21.11.2020, 16:56   #25
Tommesp
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2012
Beiträge: 145
Standard AW: Laie benötigt Hilfe für richtiges Objektiv

Wenn ich mir den Auszug der Exif-Daten so ansehe, wäre auch ein Grundlagenkurs für Deine Freundin sicher nicht verkehrt (das ist vollkommen neutral gemeint, auch wenn es vielleicht nicht so klingt), da auch mit einem besseren Objektiv keine besseren Fotos herauskommen, wenn man es nicht korrekt einstellt.

Eine meiner Meinung nach sehr gute Fotoschule für Einsteiger ist 'Diana lernt fotografieren' von Gunter Wegner https://gwegner.de/buch/diana-lernt-fotografieren/ , evtl. könnte das ja auch Teil des Geschenkes sein.

Mit einem 50 f1.8 machst Du aber darüber hinaus nichts verkehrt.
Tommesp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 18:19   #26
Spider1750
Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2007
Beiträge: 1.286
Standard AW: Laie benötigt Hilfe für richtiges Objektiv

Das wollte ich auch schon schreiben ohne seiner Freundin zu nahe zu treten. Jetzt durch Corona wird es schwierig sein mit Kursen, vielleicht noch ein Buch zur Portraitfotografie hinzu schenken.
Der Drogeriemarkt DM bietet jedes Jahr einen kostenlosen Fotokurs an. Immer mehr DM Märkte beteiligen sich daran. Hier wird von einen Fotografen die Grundkenntnisse der Fotografie beigebracht. Der ist wirklich gut der Kurs und das Ganze ist kostenlos. Vor allem zeigt er einen die Einstellungen an der eigenen Kamera die mit man mitgebracht hat.
https://www.dm.de/services/services-...rkstatt-134442

Ich denke schon, dass deine Freundin Spaß an der Fotografie und an Portraits hat. Oft sind dann Leute im Bekanntenkreis die dann sagen, naja für Portraits brauchst auf jeden Fall eine Festbrennweite damit du eine schönes Bokeh ( verschwommenen Hintergrund) hast. Aber auch mit ihren Zoom könnte sowas möglich sein, wenn sie z.B. eine hohe Brennweite nimmt z.B. 135mm und dazu die kleinste Blendenzahl einstellt die ihr Objektiv hergibt z.B. 5,6.
Macht sie dann ein Portrait nur vom Oberkörper ist der Hintergrund auch schon verschwommen. Bei 4m Abstand zum Objekt wäre der Bereich in der das Bild scharf wird gerade 19cm. Hier kannst du den scharfen Bereich berechnen. Ich weiß das ist alles nicht deine eigentliche Frage, aber vielleicht doch interessant:
https://www.fotoclub-vogtland.de/too...rfentiefe.html

Es geht dir bestimmt schon zu weit von der Materie her. Aber nicht das halt deine Freundin enttäuscht ist, wenn sie trotz Festbrennweite keinen verschwommenen Hintergrund hat, weil wenn sie auch mit einer Festbrennweite eine Blendenzahl von 8 oder höher nimmt, wird der Hintergrund leider auch nicht unscharf.
Falls es interessiert, hier ist es auch beschrieben und man sieht Beispiele wie man mit mehr Brennweite oder größerer Blendenzahl trotzdem ein Bokeh erzeugen kann: https://www.nikon.at/de_AT/learn-and...-beginners.dcr

Hier auch noch ein schöner Bericht in dem die Festbrennweiten 85mm, 50mm, 35mm und 24mm jeweils Blende 1.4 verglichen werden.
https://journal.markusthoma.com/best...rait-objektiv/
Schau dir das mal an, dann siehst du auch die Bildwirkung, also wie die Person bei unterschiedlichen Brennweiten wirkt, obwohl die Person immer gleich von der Größe abgebildet ist.
Du machst mit 35mm und 50mm nichts falsch, aber vielleicht hilft dir der Link etwas, welche Bildwirkung der Person dir besser gefällt.
__________________
Nikon D300s, MB-D10, SB-900, Nikkor 16-85 VR, Nikkor 70-300 VR, Nikkor 50 1.8, Nikon 50 1.4, Sigma 30 1.4, Sigma 105 Makro, Sigma 10-20, Sigma 17-50 2.8, Sigma 150-500 OS, Tokina 50-135 2.8, Tamron 28-75 2.8, Tamron 70-200 2.8 VC

Geändert von Spider1750 (21.11.2020 um 22:58 Uhr)
Spider1750 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 22:42   #27
Zuhörer
Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2007
Ort: Kölner Bucht
Beiträge: 2.993
Standard AW: Laie benötigt Hilfe für richtiges Objektiv

Zitat:
Zitat von tadaa Beitrag anzeigen
Also, ich habe mir mal ein Bild im Detail angeschaut. Es soll vor allem um Aufnahmen von Personen draußen gehen. Meistens soll der Körper ganz oder zu 3/4 zu sehen sein. Ab und an auch mal etwas weniger. Wichtig ist eine feste Brennweite(so eines hat sie noch nicht), soweit ich weiß, hat sie bis jetzt nur ein Zoom-Objektiv, genaue Weite, die abgedeckt wird, weiß ich nicht. Ich vermute sowas zwischen 35 und 70mm. Auch wichtig ist ihr, dass sie die Personen freistellen (hoffe, das verwende ich in dem Zusammenhang korrekt) kann, also dass der Hintergrund verschwommen wird.

Wie gewünscht, hier die Details aus mehreren Bilderdatei:

Kamerahersteller: NIKON CORPORATION
Kameramodell NIKON D5200

Bild1 Bild2 Bild3
Blendenzahl F/6.3, F/11 F10
Belichtungszeit 1/160 Sek. 1/2000
ISO-Filmempfindlichkeit ISO-200 ISO-5000
Lichtwert 0 Schritt(e)
Brennweite 48mm 98mm 90mm
Maximale Blende 4.5 5
Messmodus Mehrfeld Mittenbetont
Abstand
Blitzlichtmodus: Klein Blitz, automatisch
Blitzlichtenergie
35mm Brennweite 48mm 98mm 90mm

Nimm bitte das 50/1,8 und nen Fotokurs, geht ja im Moment eh nur online.

Zum üben kannst du ihr dann ja Modell stehen, drinnen oder im Park!


PS. Das ist ernst gemeint...
__________________
Dank & Gruß, Zuhörer

... ok, Du hast recht und ich meine Ruhe...

Bilder: http://www.flickr.com/photos/zuhoerer/
Zuhörer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
kaufempfehlung , nikon , objektiv


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:07 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de