DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2018, 11:51   #21
laerche11
Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2007
Beiträge: 3.448
Standard AW: Pentax APS-C als Zweitkamera zur KP

Zitat:
Zitat von Pingu Beitrag anzeigen
Manchmal denke ich mir, man muss sich einfach trauen. Vermutlich waren für den Mond 1/30 sowieo zu langsam. Ich las was von 300mm zu 1/30., habe aber dabei APS-C nicht berücksichtigt. Da wären also 1/50 besser gewesen. Es war ganz schön erheiternd, was ich von "Fachleuten" zum Fotografieren des Blutmondes gelesen hatte. Für mich ist klar, dass sich der Mond bewegt und daher Veschlusszeiten von 1 Sekunde oder länger nicht plausibel sind.
Da gehts meistens nicht um die Bewegung des Mondes, sondern um die Thermik der Luft. Die kann viel schneller sein und die sieht man mit freiem Auge nicht. Aber die Bilder werden unscharf davon.

Um das auszuschließen müsste man ganz schön weit weg fahren.
__________________
Grüße
Joe

Meine Bilder auf fotografie.at: https://fotografie.at/sedcard/783-lichtschrift/
laerche11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2018, 14:57   #22
Pingu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 04.09.2005
Beiträge: 1.416
Standard AW: Pentax APS-C als Zweitkamera zur KP

Die KP-Griffe finde ich alle nicht so besonders und habe mich dann für den größten entschieden, ich hätte gerne einen zwischen der mittleren und großen Größe gehabt, aber ich habe mich mit dem größten mittlerweile arrangiert.

Zum Thema Luft fällt mir noch ein, dass der Nachthimmel am Meer immer extrem stark rauscht. Ich verwende dann Wavelets zum Entrauschen, aber das wird sehr schnell aquarellartig.
__________________
Pentax K-1, KP
Pingu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2018, 05:03   #23
Pingu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 04.09.2005
Beiträge: 1.416
Standard AW: Pentax APS-C als Zweitkamera zur KP

Zur Zeit juckt es mich ein Zweitgehäuse zu kaufen :-) die K-70 gibt es für 500€ und die KP für 900€ Oder kennt jemand ein besseres Angebot?

Der Preisunterschied ist allerdings doch gewaltig. An der 1. KP will ich das Sigma 17-70 verwenden und am 2. Gehäuse ein Sigma 8-16 oder Pentax 55-300 PLM.

Wenn ich richtig recherchiert habe, dann ist das 55-300 PLM an der K-70 uneingeschränkt verwendbar, oder?

Mir ist schon klar, dass ich die Entscheidung selber gewichten muss, aber ich würde nichts übersehen wollen, daher geht die Diskussion weiter.

So wie ich es sehe, dürfte am Tag nicht viel Unterschied zwischen K-70 und KP sein.

Nachts, das mir eigentlich sehr wichtig ist, wird der Unterschied deutlich, die KP rauscht weniger und hat einen besseren Stabi. Aber ich könnte ja notfalls das Objektiv auf die KP geben.

Was ich noch gelesen habe, dass die Sensorreinigung bei der KP deutlich besser sein soll. Da ich trotz großer Sorgfalt immer wieder mit Sensorflecken kämpfe, auch an der K-1, wäre das ein weiterer Grund für die KP.

Was spricht noch für die KP bzw. rechtfertigt den Mehrpreis gegenüber der K-70? Die Nachtaufnahmen der letzten Reisen mit WW- und Telezoom halten sich in Grenzen, aber das kann je nach Ort auch mal ganz anders sein.
__________________
Pentax K-1, KP
Pingu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2018, 17:33   #24
ice-dragon
Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2008
Ort: DFN-Forum
Beiträge: 3.536
Standard AW: Pentax APS-C als Zweitkamera zur KP

Ich würde einen Gedanken an das Handling verschwenden. Du hast die K-1 und die KP, beide mit dem dritten Rad oben auf der Schulter. Klar ist die Funktionsweise der Räder nicht gleich aber es gibt eine gewisse Ähnlichkeit. Willst du nun eine dritte Bedienung einführen und vor jedem Foto erst mal noch nachdenken, welches Gerät du gerade in der Hand hälst? Ich hatte vor kurzem mal wieder die K100D eines Kumpels in der Hand, mit der ich selbst vor über 10 Jahren in das Digitalzeitalter eingestiegen bin und die ich Jahre genutzt habe. Von der aktuellen K-3 kommend habe ich die Knöppchen nur noch mit ständigen auf die Kamera starren gefunden
__________________

[ô] PENTAX
ice-dragon ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 11.12.2018, 19:57   #25
heuermat
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2013
Beiträge: 1.513
Standard AW: Pentax APS-C als Zweitkamera zur KP

Handling ist auch mein Stichwort: Die K-S2, welche der K-70 ja ziemlich ähnelt, finde ich vom Griff her recht angenehm. Bei der K-P gibt es verschiedene Griffstücke. Wenn davon eines passt, dann ist ja gut... Zumindest gut in der Hand liegen sollte ein Gehäuse schon. Die Knöpfe und Räder sollte man - regelmäßige Nutzung vorausgesetzt - bald "intus" haben. Wenn ich es richtig verstanden habe, sind für den Zweitbody Lowlight-Qualitäten nicht so entscheidend? Dann wäre die K-70 eigentlich Preis-Leistungs-Sieger. (Und er hatte Frontantrieb... )
heuermat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2018, 20:16   #26
Pingu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 04.09.2005
Beiträge: 1.416
Standard AW: Pentax APS-C als Zweitkamera zur KP

Also über den ganzen Überlegungen steht, dass ist ein 2. Gehäuse für eine Reise. Wenn ich was spezielles brauche, dann habe ich ja die K-1 oder schon eine KP. Primär geht es darum bei einer Reise schnell zu sein. Also keine Zeit für Objektivwechsel, zB schnell mit dem Auto an der Bushaltestelle rechts ran, entscheiden welches Zoom, also eigentlich welche Kamera, abdrücken und weiter. Da ist am Tag meist Av und ISO 200 eingestellt, gegen Abend TAv. Insoweit sollte die K70 am Tag eigentlich reichen. Die wäre auch ein wenig leichter und kleiner. Da die Fototasche vollgequetscht ist, zählt eigentliche jede Kleinigkeit. Die K-5 will ich nicht mehr, weil zu groß, zu schwer und bei UWW zu wenige Megapixel wenn Perspektiven korrigiert werden.

Nun geht es um das gleiche Verhalten bei einem nächtlichen Stadtbummel und da bin ich mir ziemlich unsicher, denn da brauche ich das UWW seltener und für ein paar Aufnahmen könnte ich notfalls ja auch wechseln. Also besserer Stabi und weniger Rauschen sind schon sehr wichtig, aber ist das 400€ wert, wenn eine KP schon vorhanden ist. Das macht mich nachdenklich. Leisten könnte ich mir die 2. KP schon, bin mir aber unsicher, ob da nicht zu viel an Luxus ist und das Geld nicht besser für was anderes verwendet wird.

Handling ist sicher ein Thema. Eigentlich brauche ich nur die Belichtungskorrektur viel und da nervt mich die Umstellung zwischen K5, KP und K-1.

Wenn ich mir das so ansehe, so könnte das kaufentscheidend werden:
KP: +/- rechts neben dem Auslöser
K70: +/- rechts links vor dem Auslöser
K1: +/- rechts links vor dem Auslöser

Die KP reißt da also aus, andererseits habe ich ja die KP auf der Reise mit und da wäre eine 2. KP von der Bedienung schon ein Vorteil. Ich denke mir nur immer für die 400€ könnte ich mir schon fast ein Objektiv kaufen.

Kennt wer ein Bildbeispiel wo man KP und K-70 in der Größe vergleichen kann?

https://www.ricoh-imaging.at/de/spie...pentax-kp.html
KP:
Höhe 101 mm
Breite 131,5 mm
Tiefe 76 mm
703 g (inkl. Speicherkarte und Akku)

https://www.ricoh-imaging.at/de/spie...K-70-DSLR.html
K70:
Höhe 93 mm
Breite 125,5 mm
Tiefe 74 mm
688 g (inkl. Karte und Akku)

K70: 9mm weniger hoch, 5mm weniger breit, 15g leichter. Das ist nicht viel, aber alle Kleinigkeiten summieren sich. Der Unterschied ist nicht so dramatisch, dass er gegen die KP spricht, aber für die K70 ist es jedenfalls kein Nachteil.
__________________
Pentax K-1, KP

Geändert von Pingu (11.12.2018 um 20:27 Uhr)
Pingu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2018, 20:53   #27
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 5.467
Standard AW: Pentax APS-C als Zweitkamera zur KP

Beispiele habe ich ja am Anfang des Threads schon gezeigt und auch was zum Stabi geschrieben, die KP und K-70 habe ich damals auch direkt verglichen, bis 4000 ISO finde ich da keine Unterschiede, bei 6400 ISO und darüber leichte Vorteile für die KP.

Normalerweise wird man Bilder aus der KP und K-70 nicht unterscheiden können.
Bei meinen Vergleichen war da mal ein K-70 Bild besser und mal ein KP Bild und manche gleich gut, gesamt eher Zufälligkeiten.

Allgemein halte ich Unterschiede in der Bildqualität aktueller APSC Modelle von Fuji, Nikon, Sony und Pentax für minimal bis vernachlässigbar, da besteht das Problem eher darin exakt genug zu vergleichen.

Hauptvorteile der KP sind wohl der elektronische Verschluß, der bessere Staubrüttler und der noch bessere Stabi (was schon wieder schwer feststellbar ist), Vorteil der K-70 sind der Preis und die Ergonomie, mir liegt sie wirklich viel besser in der Hand.

Wenn man schon eine KP hat, ist die gleiche Bedienung und gleiches Display sicher ein Vorteil!
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!

Geändert von daduda (11.12.2018 um 21:07 Uhr)
daduda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2018, 23:44   #28
Marcelli
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2013
Beiträge: 734
Standard AW: Pentax APS-C als Zweitkamera zur KP

Zitat:
Zitat von Pingu Beitrag anzeigen
Kennt wer ein Bildbeispiel wo man KP und K-70 in der Größe vergleichen kann?
https://camerasize.com/compact/#677.585,706.208,ha,t

https://camerasize.com/compact/#677.585,706.208,ha,f


Zitat:
Zitat von daduda Beitrag anzeigen
Normalerweise wird man Bilder aus der KP und K-70 nicht unterscheiden können.
mich würde mal der Vergleich zwischen der KP oder K70 und der KS-2 bzw. KS-1 interessieren und zwar nicht in der High-Iso Fähigkeit sondern allgemein bei Low-Iso. Man liest immer mal, dass die K70 etwas flauer darstellt und auch die KP kommt mir ein bisschen so vor. Vielleicht ein Ergebnis des 24MP statt 20MP so wie man das auch schon beobachten kann zwischen den 16MP (z.b. K01 oder K30, K50) und den 20 MP. Vielleicht weiß da ja jemand etwas drüber.
Marcelli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 00:19   #29
Pingu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 04.09.2005
Beiträge: 1.416
Standard AW: Pentax APS-C als Zweitkamera zur KP

Sachlich wird man die Entscheidung schwer treffen können. Die Diskussion beeinflusst eben durch eigene Erinnerungen die Gewichtung.

Mir fällt da gerade ein reales Beispiel ein.

Die Sonne ist untergegangen und es wird immer dunkler. Das Schiff verlässt mit langsamer Fahrt den Hafen, der voll beleuchtet ist, sowie auch antike Gebäude. (Split). Im Hintergrund sind die Berge dunkel und der Himmel ist tiefblau.

Vermutlich hat man da auch mit einer K-1 Probleme, eine KP will wegen der Bewegung 25600ISO verwenden.

Für mich stellt sich die Frage, ob da ein besserer Stabi bei der Bewegung des Schiffes was hilft. Berge und Himmel sind extrem verrauscht, die beleuchteten Objekte sind akzeptabel hell.

Es stellt sich die Frage, solche Situationen einfach ausklammern, da man sowieso auch mit der KP verloren ist, oder versuchen das Beste dabei herauszuholen und lieber die KP statt der K70 verwenden.

Bei diesem Beispiel zeigt sich auch wieder mein Problem. Die Fahrt aus dem Hafen dauert nicht lange, man muss also sehr schnell sein und hat kaum Zeit ein Objektiv zu wechseln. Außerdem bläst der Wind stark und man muss damit rechnen, dass Dreck auf den Sensor fliegt.
__________________
Pentax K-1, KP
Pingu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 08:10   #30
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 5.467
Standard AW: Pentax APS-C als Zweitkamera zur KP

Zitat:
Zitat von Marcelli Beitrag anzeigen
mich würde mal der Vergleich zwischen der KP oder K70 und der KS-2 bzw. KS-1 interessieren ....
K-70 und K-S2 habe ich hier, so etwas ist nicht leicht zu vergleichen, ich mache fast ausschließlich RAWs, da unterscheiden sie die Profile natürlich schon leicht, im fertig entwickelten Bild sehe ich da keine wirklichen Unterschiede.
https://www.flickr.com/photos/134578...57671451395866
https://www.flickr.com/photos/134578...57684188863370

Bei höheren ISO sehe ich die K-70 ab 1600 ISO vorne, mit der K-S2 gehe ich nicht gerne über 2500 ISO, auch die Dynamik bei der K-70 ist besser.

Der Stabi ist besser, wenn ich mich richtig erinnere 3,5 zu 4,5 Blendenstufen lt. Datenblatt, das merkt man auch in der Praxis.

Der AF kommt mir genauer vor, ist aber eher ein Gefühl, nicht wirklich getestet.

Wenn du schreibst was du willst kann ich Anfang nächster Woche sicher einen direkten Vergleich machen.
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!

Geändert von daduda (12.12.2018 um 08:19 Uhr)
daduda ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:44 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren