DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.08.2019, 10:24   #21
Guenter H.
Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2005
Beiträge: 4.832
Standard AW: Von der 77D auf etwas Kleineres: X-T30 oder A6400

Zitat:
Zitat von DerAdlerwolf Beitrag anzeigen
Wenn du unbedingt mit 2.8er Standardzoomobjektiv fotografieren möchtest, muss du immer mit Adapter benutzen, dann ist die Größen- und Gewichtsvorteil gegenüber den Canon 77D wieder futsch.
...was Unsinn ist.
Der ganz massive Größenvorteil bleibt ebenso wie ein gewisser Gewichtsvorteil (130 Gramm incl. Adapternutzung -der Meike Adapter wiegt nur 29 Gramm)
https://camerasize.com/compare/#776,707
Im Link nicht nur auf die Frontansicht schauen, sondern auch die Ansicht des Bodys von oben anklicken !

Geändert von Guenter H. (18.08.2019 um 12:45 Uhr)
Guenter H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2019, 11:02   #22
DerAdlerwolf
Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2013
Beiträge: 2.014
Standard AW: Von der 77D auf etwas Kleineres: X-T30 oder A6400

Es wird nicht ohne Objektiv fotografiert:

Alle mit equal. KB 27-112 mm (Canon+Sigma) / Blende 2.8-4 und KB 24-120mm (Panasonic) / 2.8-4. Kamerabodys alle drei obere Mittelklasse.

https://camerasize.com/compact/#684....5,707.205,ha,t

Von Draufsicht aus ist M5 im Vergleich die klobigste der drei, da der Body und Griff kleiner ist und gleichzeitig größere Mehrgewicht an gute Objektiv plus Adapter wird es am Endeffekt schwer Kopflastig.

Ich wollte am Anfang auch den Canon M, nach genauen informieren, habe ich dann doch dagegen entschieden. Zuwenig Objektivauswahl (gleichzeitig zuviele sehr lichtschwache Zoomobjektive > Endbrennweiten 6.3) und wenn mit Adapter, dann ist wieder zu groß und Kopflastig.

Also, habe dann am Schluss gar nicht überzeugt.

In deiner Stelle würde ich 77D behalten und weiter benutzen.

Canon M5 + Adapter + Sigma 17-70 / 2.8-4= 1029 gr (bzw. Meike: 991gr mit oder ohne AF?)
Canon 77D + 17-70: 1075 gr
Panasonic G85/G81 + Pana 12-60/2.8-4: 825gr.
__________________
OM-D Bodys, m.zuikos von 12mm bis 300mm und Nissin-Aufsatzblitz

Geändert von DerAdlerwolf (18.08.2019 um 11:07 Uhr)
DerAdlerwolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2019, 12:40   #23
Guenter H.
Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2005
Beiträge: 4.832
Standard AW: Von der 77D auf etwas Kleineres: X-T30 oder A6400

das kann man jetzt endlos weiterführen:
https://camerasize.com/compact/#684.386,707.424,ha,t

-und dabei ist das 11-22mm optisch besser als das EF-S
und zumindest einen Hauch lichtstärker bei der Anfangsbrennweite

https://www.the-digital-picture.com/...mp=0&APIComp=0

Canon M5 plus 11-22mm 650 Gramm

Hier die 77er mit dem 24/2,8 zur M5 mit dem 22/2,0.
Sichtbarer Unterschied, trotz einer Blende Lichtstärkenvorteil bei der M5

https://camerasize.com/compact/#684.349,707.439,ha,t

Übrigens erübrigt sich Deine Frage, ob der Meike AF hat oder nicht. Die Adapter im M-System (Canon, Meike und Co.) schleifen lediglich das Signal durch. insofern stehen sämtliche Funktionen der Kamera/des Objektives ohne Ausnahme zur Verfügung.

Ich denke, dass der TO sich mal äussern sollte, ob unsere Überlegungen denn überhaupt noch in seine Richtung gehen, oder ob er sich längst anders entschieden hat und sich all das hier erübrigt.

Geändert von Guenter H. (18.08.2019 um 13:05 Uhr)
Guenter H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2019, 18:18   #24
picture2016
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.10.2016
Beiträge: 115
Standard AW: Von der 77D auf etwas Kleineres: X-T30 oder A6400

Zitat:
Zitat von Guenter H. Beitrag anzeigen

Ich denke, dass der TO sich mal äussern sollte, ob unsere Überlegungen denn überhaupt noch in seine Richtung gehen, oder ob er sich längst anders entschieden hat und sich all das hier erübrigt.

Ja, ich verfolge die Diskussion sehr gespannt und bin mir noch unsicher. Die letzten Überlegungen haben die M50 für mich wieder mehr auf den Schirm gebracht.

Bei den Objektiven und beim Preis hätte sie große Vorteile. Das 11-22 ist sehr klein und doch scharf, ich kann die Festbrennweiten und das Tele nativ weiternutzen und habe den erhofften Größen/Gewichtsvorteil. Einzige Sorge ist der AF, aber hier wurde ja erwähnt, dass der mit dem lichtschwachen 18-150, wie ich ihn getestet habe, besonders lahm sei.

Bei der Fuji ist das Standardzoom und der AF interessant, alles andere eher problematisch: Das 11-22 ist flexibler als das 12er Samyang bei gleichem Preis, das XF 55-200 ist viel schwerer als mein EF-S 55-250 und zudem sehr teuer, das XC 50-230 indiskutabel lichtschwach und dick und der Fringer-Adapter zwar gut, aber teuer (mindestens 350 Euro).

Was mich noch interessiert: Ich war verblüfft, wie unglaublich scharf die A6400 selbst mit dem Superzoom 18-135 Details abbildet. Bei 18mm konnte man auf Fotos beim Baum in 20 Meter Entfernung jedes Blatt scharf erkennen, da gibt es bei Canon schon eher Pixelmatsch. Hat die Fuji auch diesen Schärfevorteil? Hat jemand einen Vergleich gesehen?
picture2016 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 18.08.2019, 18:29   #25
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 5.687
Standard AW: Von der 77D auf etwas Kleineres: X-T30 oder A6400

Zitat:
Zitat von picture2016 Beitrag anzeigen
A6400 selbst mit dem Superzoom 18-135 Details abbildet. Bei 18mm konnte man auf Fotos beim Baum in 20 Meter Entfernung jedes Blatt scharf erkennen, da gibt es bei Canon schon eher Pixelmatsch. Hat die Fuji auch diesen Schärfevorteil? Hat jemand einen Vergleich gesehen?
Gerade bei Landschaft mit vielen Details sehe ich Kameras mit Bayer Sensor wie Canon und Sony eher im Vorteil gegenüber dem X-Trans, wobei es natürlich auch viel aufs Objektiv ankommt!
https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1968695
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!
daduda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2019, 21:21   #26
Tommy43
Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2010
Ort: Sauerland
Beiträge: 1.670
Standard AW: Von der 77D auf etwas Kleineres: X-T30 oder A6400

Zitat:
Zitat von daduda Beitrag anzeigen
Gerade bei Landschaft mit vielen Details sehe ich Kameras mit Bayer Sensor wie Canon und Sony eher im Vorteil gegenüber dem X-Trans,...
Ich sehe das nicht so, ... aus Erfahrung.
__________________
Fujifilm: X-H1 / XF 14 2.8 / XF 23 1.4 / XF35 1.4 / XF 56 1.2 / XF 18-55 2.8-4.0 / Tokina AT-X 90 2.5 Macro / XF50-140 2.8 incl. XF1.4X TC
Tommy43 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2019, 22:05   #27
picture2016
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.10.2016
Beiträge: 115
Standard AW: Von der 77D auf etwas Kleineres: X-T30 oder A6400

Und wer hat nun recht bezüglich der Schärfe bei Landschaftsaufnahmen? In dem verlinkten Thread ging es um das 15-45, das mich ja nicht interessiert und Probleme mit der Auslösung zu früh nach dem Kamerastart. Das hat ja nun nicht direkt mit der von mir favorisierten Variante mit dem 18-55 zu tun. Woher kommt nun aber der deutliche Schärfenvorteil der Sony gegenüber Canon? Vorsprung durch Technik?
picture2016 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2019, 22:11   #28
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 4.759
Standard AW: Von der 77D auf etwas Kleineres: X-T30 oder A6400

Zitat:
Zitat von picture2016 Beitrag anzeigen

Fujifilm X-T20 + 18-55mm: Tolle Bildqualität, gutes Handling, sehr kompakt, AF nicht ganz so gut, aber der X-T30 wird ein sehr guter AF attestiert.
Wenn Neukauf und Fuji, dann die T30 oder die nochmal kleinere E3, die ich zuweilen in Neu als Fehlkauf von Privat schon mal für 500 gesehen habe. Die Bildqualität der E3 sollte der T20/30 entsprechen. Gängig sind aber eher 700 in Neu. Für die Kamera mit 18-55er Linse kann man als T30 mit etwa 1300 rechnen. Die T20 liegt bei knapp 1000.

Wie daraus schon hervorgeht, sind 1500 sehr knapp, wenn man den Brennweitenbereich ausweiten will. Fuji- Linsen sind manchen Leuten zu teuer, aber aus meiner Sicht durchaus ihr Geld wert. Nur als Hinweis.

Wirklich Gewicht spart man aber nur bei der Kamera; die Objektive werden bei einem Wechsel von APS-C auf ein anderes System einer ähnlichen Sensorgröße grundsätzlich nicht wirklich leichter. Das geht nur, wenn man auch das Aufnahmeformat verkleinert.

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D+Z und USA-Reisen: www.klicklack.de

"Sein Leben, sein Schaffen blieb ohne Licht; er zog ganz einfach den Schieber nicht." Beaumont Newhall...

Ausrüstung: Lubitel rulez...
wutscherl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2019, 22:19   #29
Guenter H.
Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2005
Beiträge: 4.832
Standard AW: Von der 77D auf etwas Kleineres: X-T30 oder A6400

ich hatte zu meinen VF-Sonys aus Kompaktheitsgründen eine 6400 mit ein paar Optiken. Alles wieder verkauft.
Kompakt, nett, aber irgendwie sind wir nicht miteinander klargekommen, mit der jetzt vor Kurzem dazugekauften M6 hingegen bahnt sich eine dicke Freundschaft an., ich halte den Detailreichtum für nicht geringer als bei der 6400 und das Rauschen für nicht bemerkenswert schlechter im höheren ISO-Bereich. Die M-Optiken sind besser als die entspr. Pendants bei Sony, ich hatte immer dann, wenn ich beste Leistung wollte, meine VF-Optiken an der 6400 -was ihren Größen- und Gewichtsvorteil verminderte.
Unzufriedenstellend in der Ecken-Abbildungsqualität war insbesondere das Sony 10-18mm, hier ist das Canon 11-22 deutlich besser -und genau in diese WW-Richtung denkst Du ja.

Die Canon 80D hat den Digic-6-Prozessor, die 77D den neueren Digic-7.
Die M5 und die M6 haben ebenfalls den Digic 7, die M50 den Digic-8 (mit mehr Gewicht auf Video).
Sowohl M5, wie auch M6 nutzen den 80D-Sensor mit den Dual-Pixeln, insofern ist es mir unklar, weshalb Du Bedenken hinsichtlich des AF hast, die technische Basis ist zwischen den Kameras nahezu identisch.

Die M5 gibt es derzeit zu einem fast unschlagbaren Preis, ich habe diese bei einem Fachhändler heute für unter 500,-- entdeckt, für kleineres Geld kommt man kaum an eine 24,4 MPix-Kamera mit dieser Ausstattung und der Universalität im Hinblick auf die Nutzung Deiner vorhandenen Optiken, der Meike-Adapter kostet weniger als 30,-€ und schon passt alles miteinander.

An mir ist das Canon-M-System ganz lange Zeit völlig vorbeigegangen, ausgelöst durch die recht schlechten ersten Modelle mit all ihren Problemen. Für mich waren das Aussenseiter, über die ich dann in Folge nie mehr nachgedacht habe. Dass zwischenzeitlich leistungsfähige Kameras dazugekommen sind, hatte ich nicht registriert. Als ich nach dem Verkauf der 6400 bei meinem gutsortierten Händler nach einer kleinen, kompakten und leichten Kamera für all die Gelegenheiten, zu denen die Große nicht mitdarf, gesucht habe, hat er mir die Canon M6 zum Ausprobieren in die Hand gedrückt und ich war nach den ersten Bildern erstaunt, was dabei herauskam.
Heute -also nach ein paar Wochen- ists so, dass die Kleine viel öfter dabei ist, als ursprünglich angedacht. War es erst nur das 15-45 und das 22er (mehr sollte es eigentlich nie werden), ist aufgrund der Qualität jetzt ein recht komplettes System bei mir daraus geworden, das sich von 12mm bis ca. 400mm (umgerechnet auf KB) komplett darstellt und viel öfter genutzt wird, als jemals gedacht.
Fuji konnte es bei mir nicht werden, da ich den X-Trans mit seinen Nachteilen bei Adobe-Nutzung intensiv erlebt habe und nicht mehr will, XT-2 und XT-3 hatte ich und sie haben mich bei Landschaften mit hohem grünen Detailanteil nicht überzeugt -und die Kleinen von Fuji mit Bayer-Sensor gefallen mir nicht, sind recht spartanisch.

Da Du ja selbst betonst, mit der Bildqualität der 77D zufrieden zu sein, stellt sich wirklich die Frage, weshalb Du über ein anderes System nachdenkst, da die M5/M6 genau die identische Qualität liefert und Deine Optiken passen, das Ganze aber trotzdem -insbesondere mit dem 11-22- im Vergleich zur 77D sehr klein und sehr leicht ist.
Warum das Risiko eines Wechsels mit all seinen Unwägbarkeiten eingehen, wenn Du doch die Bildqualität der Canons kennst und zufrieden damit bist.

Geändert von Guenter H. (18.08.2019 um 22:33 Uhr)
Guenter H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2019, 22:35   #30
Tommy43
Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2010
Ort: Sauerland
Beiträge: 1.670
Standard AW: Von der 77D auf etwas Kleineres: X-T30 oder A6400

Zitat:
Zitat von picture2016 Beitrag anzeigen
Und wer hat nun recht bezüglich der Schärfe bei Landschaftsaufnahmen? In dem verlinkten Thread ging es um das 15-45, das mich ja nicht interessiert und Probleme mit der Auslösung zu früh nach dem Kamerastart. Das hat ja nun nicht direkt mit der von mir favorisierten Variante mit dem 18-55 zu tun. Woher kommt nun aber der deutliche Schärfenvorteil der Sony gegenüber Canon? Vorsprung durch Technik?
Schau Dir das FUJILOVE GEAR TALK - FEBRUARY 2019 an und den Beitrag von Rico Pfirstinger. Dort wird die Schärfung mit Fuji-X-Trans perfekt beschrieben und die Bildbeispiele (Reisfeld, Dschungel) zeigen eindrucksvoll, dass auch mit LR und nicht nur mit C1 perfekte Ergebnisse von Grünzeug leicht möglich sind. Die Sony hat sicher keine Schärfenvorteile gegenüber vergleichbaren Fujilinsen, bei den nativen APS-C-Linsen sehe ich Fuji deutlich besser aufgestellt als Sony. Was es mit Canon-APS-C auf sich hat, kann sicher Guenter H. besser beurteilen.
__________________
Fujifilm: X-H1 / XF 14 2.8 / XF 23 1.4 / XF35 1.4 / XF 56 1.2 / XF 18-55 2.8-4.0 / Tokina AT-X 90 2.5 Macro / XF50-140 2.8 incl. XF1.4X TC

Geändert von Tommy43 (18.08.2019 um 22:38 Uhr)
Tommy43 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
x-t30 a6400


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:57 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren