DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Hinweise

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2019, 10:14   #1
Reif-Tom
Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2008
Ort: Wörth an der Isar
Beiträge: 201
Standard Von Fuji auf Sony/Nikon/Canon

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo liebes Forum!

Bevor ich den Fragebogen ausfülle, nun hier erstmal ein paar Sätze zu meiner Situation. Ich Fotografiere schon seit ca. 15 Jahren, angefangen mit vielen 3-Stelligen Canons ala Eos 400d, 500d, 600d kam ich durchs Kleingewerbe auf Vollformat Eos 6d.

Das ganze Funktionierte auch ganz gut, vor allem in Kombination mit meinem Sigma Art 35mm 1.4.

Allerdings lockte mich das Fuji System so sehr, dass ich letztes Jahr einen Systemwechsel vollzogen habe.

Nun bilde ich mir ein, ( GAS ? ) es muss wieder Vollformat sein. Oft Frage ich mich einfach: Wie hätte das Bild nun mit nem Vollformat Sensor ausgesehen. Des weiteren spielt auch das leidige Steuerthema eine Rolle...

In Frage kommen könnte die Canon R, Nikon Z6 oder die Sony A7 III. Fotografieren tue ich hauptsächlich Hochzeiten, Autos, Babys bzw. Newborn und Babybauch. Das sind so die Steckenpferde wobei der Fokus schon auf den Hochzeiten liegt.

Wichtig ist mir: Klappdisplay das Hochauflösen ist ( Minuspunkt für Sony, Plus für Nikon ) ein lautloser Auslöser, hohe ISO Eigenschaften sowie ein guter Objektivpark.

Das einzigste was mir bei Fuji fehlt ist eben der Vollformatsensor.

Ich weis, es ist wahrscheinlich der Xte Von Fuji auf X Thread, aber vielleicht finde ich hier die Antwort, die es vielleicht auch gar nicht gibt


1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!

- Hochzeiten prio, Babys, Autos


2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[ ] Ich werde überwiegend nur im Urlaub, auf Partys und privaten Familienfeiern fotografieren.
[ ] Ich werde mir durchaus die Zeit nehmen und alleine in Ruhe Motive suchen.
[x] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!

Fuji XT-2, X-E1, 23mm f2.0, 35mm f1.4, Fuji XF 18-55 mm 2.8-4.0 R LM OIS
Fuji XC 50-230mm 4.5-6.7 OIS II


4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
2000-3000 Euro insgesamt zzgl. Verkauf des Fuji Equipments
[x] Es kommt ausschließlich ein Neukauf in Frage.

[ ] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[ ] Eher nicht / ist egal
[x] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt):
Nikon Z6, Canon R und Sony A7III
[x] Mir hat am besten gefallen (Marke / Modell, falls bekannt):
Bei der Nikon das Display, bei der Canon die Vertrautheit, bei der Sony gefällt mir die Auflösung des Display nicht. "Überall" wird diese Kamera aber so gelobt, dass diese auch in die Auswahl fällt.


7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
[ ] Ich trage bereits eine große Kamera mit mehreren Objektiven mit mir herum und es macht mir nichts aus.
[ ] Ich möchte Gewicht sparen. Bisher trage ich folgendes Equipment:

[ ] Die Kamera muss nicht unbedingt in die Jackentasche passen, aber je kleiner, desto besser.
[ ] Die Kamera soll in die Jackentasche passen.
[x] Die Größe ist mir egal.

8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[ ] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher
[x] DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven, kein Sucher bzw. mit elektronischem Sucher
[ ] Bridgekamera mit fest verbautem Objektiv (große Kompaktkamera in DSLR-Größe, Bedienung und Leistungsumfang an einer DSLR angelehnt)
[ ] Kompaktkamera mit fest verbautem Objektiv
[ ] weiß ich noch nicht, soll in der Beratung geklärt werden

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
[x] schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
[x] WLAN / Wifi
[x] Bildstabilisierung
....[x] im Body
....[ ] im Objektiv
[x] Blitz-/Zubehörschuh

[ ] GPS
[ ] Mikrofoneingang
[ ] 4K-Videofunktion
[ ] Sonstiges: __________

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] Anfänger (bitte Ergänzung 2 lesen)
[x] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[ ] Ja, aber nur Entwicklung (z. B. des RAW), bzw. Größenbeschnitt o.ä.
[x] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing etc.
[ ] Nein, ich verwende die JPG-Bilder so, wie sie aus der Kamera kommen.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[x] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
[x] Ausbelichtung auf
....[x] Fotopapier (Format max A4 )
....[x] Fotobuch

[ ] großformatige Prints (Format________)


Für die Fortgeschrittenen, die genauer wissen, was sie wollen ...

13. Sucher
[ ]unwichtig
[x]wichtig
....[ ]optisch
....[ ]elektronisch

14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[x] Freistellung
[x] Bokeh

[ ] große Schärfentiefe
[ ] _______________

15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[x] lichtstarkes Zoom
[x] Festbrennweite

[ ] Pancake
[ ] UWW (Ultraweitwinkel)
[ ] Makro
[ ] (Super-)Tele
[ ] Spezialobjektiv (z. B. Tilt/Shift, Lupenobjektiv):


Die Tendenz bzw. was mir ganz gut gefällt, nicht gefällt je Marke:

Sony: Man liest viel gutes, sehr guter AF mit vielen Messfeldern, Augenfokus, Akkulaufzeit, ISO Rauschverhalten

Nikon: Handhabung ( liegt von den dreien für mich am besten in der Hand ) das größere und super Auflösende Display. Minuspunkt: Das Speicherkartenformat. Hier müsste extra ein Kartenleser gekauft werden.

Canon: Hier "fühle" ich mich heimisch. Gutes Display aber nichts, das jetzt explizit für das Modell spricht.


Wie gesagt weiß ich nicht, ob ich komplett wechsle oder erst eimal eine der Kameras parallel betreiben werde.

Ich hoffe nun auf rege Beteiligung, schönen Smalltalk, viele Tipps und vielleicht komme ich ja so nun ein Stückchen weiter!
__________________
Fuji X-T2 | Fuji X-E1
Fuji XF 23mm 2.0 R WR | Fuji XF 35mm 1.4 R
Fuji XF 18-55 mm 2.8-4.0 R LM OIS
Fuji XC 50-230mm 4.5-6.7 OIS II
____________

Mein Instagram Account - Follow me!


Geändert von Reif-Tom (13.09.2019 um 10:16 Uhr)
Reif-Tom ist offline  
Alt 13.09.2019, 10:25   #2
batho66
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2015
Ort: Rhein-Neckar-Kreis
Beiträge: 744
Standard AW: Von Fuji auf Sony/Nikon/Canon

Als Alternative von Sony würde ich mir die A7Riii ansehen, hat dann besseren Sucher und besseres Display.

Ansonsten: Mache dir eine Tabelle, liste die gewünschten Objektive mit den Preisen auf, und bewerte dann die Features mit Punkten und wähle dann aus.
__________________
Sony KB
batho66 ist offline  
Alt 13.09.2019, 10:28   #3
wuiffi
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2012
Beiträge: 4.929
Standard AW: Von Fuji auf Sony/Nikon/Canon

ich glaube was du suchst, wird preislich weiter außerhalb dem liegen, was du bereits bist auszugeben. Die Fuji Ausrüstung wird vermutlich knapp 2000€ bringen, damit steht dir ein Budget von maximal 5000€ zur Verfügung. Während sich das im ersten Moment nach viel anhört, wird es dennoch schnell eng.

Nachdem du dir die 24MP Kameras ansiehst und somit keinen Auflösungsvorteil haben wirst, musst du bei Kleinbild einen anderen Look bekommen, damit sich der Wechsel auszahlt. Das geht nur, wenn du gleiche Blenden am größeren Sensor verwendest. Statt dem 35mm f/1.4 ein 50mm f/1.4, statt dem 23mm f/2.0 ein 35mm f/2.0 und so weiter. Und da wird es ziemlich teuer.

Bei Nikon könntest du dein 23er durch das 35er f/1.8 ersetzen und das Zoom durch ein f/2.8 Zoom. Das 50mm f/1.8 ist kaum eine Steigerung rein auf die Freistellung bezogen.
Aber bereits Z6 + 24-70mm f/2.8 + 35mm f/1.8 kosten gut 4500€

Bei Sony könntest du aus dem Vollen schöpfen: 35mm f/1.8, 50mm f/1.4 und dazu das günstige Tamron 28-70mm f/2.8. Damit bist du dann aber schon an den 5000€.

Bei Canon gibt es das selbe Spiel nochmal. Auch hier wird es wirklich teuer.

In keinem der Fälle hast du einen Ersatz für ein Tele Zoom.
Eine weitere Frage ist: wenn du auf f/1.4 Objektive umsteigst, wirst du dann nicht in naher Zukunft auf die f/1.2 Objektive neidisch sein, die es bei Canon schon zum Teil gibt, bei Nikon sollen sie kommen?

Ich würde mir an deiner Stelle da viel konkretere Gedanken machen. Welche Brennweite ist wirklich die wichtigste. Auf welche Objektive kannst du verzichten? Reicht es vielleicht auf nur noch 2 Festbrennweiten zu setzen? Wieviel Gewicht bist du bereit zu schleppen?
wuiffi ist offline  
Alt 13.09.2019, 10:34   #4
Reif-Tom
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 10.07.2008
Ort: Wörth an der Isar
Beiträge: 201
Standard AW: Von Fuji auf Sony/Nikon/Canon

Zitat:
Zitat von wuiffi Beitrag anzeigen
Ich würde mir an deiner Stelle da viel konkretere Gedanken machen. Welche Brennweite ist wirklich die wichtigste. Auf welche Objektive kannst du verzichten? Reicht es vielleicht auf nur noch 2 Festbrennweiten zu setzen? Wieviel Gewicht bist du bereit zu schleppen?
Erstmal danke für deine Antwort!

Brennweite würde ich gern Vollformat bezogen 35mm 1.4 haben. Mit dieser Brennweite komme ich 80% aus. Hinzu noch ein Zoom ala 24-70 oder ähnlich und ich wäre Glücklich. Eine zweite Brennweite kann dann irgendwann Folgen. Tele brauche ich nicht. Habe ich bei Fuji nur, weil es günstig zu bekommen war.
Gewicht ist egal. Habe einen schönen Rollkoffer von B&W und die Kamera wenn gut in der Hand liegt, ist mir das Gewicht egal.
__________________
Fuji X-T2 | Fuji X-E1
Fuji XF 23mm 2.0 R WR | Fuji XF 35mm 1.4 R
Fuji XF 18-55 mm 2.8-4.0 R LM OIS
Fuji XC 50-230mm 4.5-6.7 OIS II
____________

Mein Instagram Account - Follow me!

Reif-Tom ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 13.09.2019, 10:58   #5
wuiffi
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2012
Beiträge: 4.929
Standard AW: Von Fuji auf Sony/Nikon/Canon

Zitat:
Zitat von Reif-Tom Beitrag anzeigen
Gewicht ist egal. Habe einen schönen Rollkoffer von B&W und die Kamera wenn gut in der Hand liegt, ist mir das Gewicht egal.
Dann hast du es ja ganz einfach: bei Nikon und Canon gibt es aktuell kein natives 35mm f/1.4, also musst du zu Sony.

Es stellt sich die Frage, ob du nicht direkt auf f/1.2 willst. Sigma hat ein solches Objektiv für Sony bereits herausgebraucht, bei Nikon steht eines für 2021 auf der Roadmap und bei Canon wäre es nach 50mm f/1.2 und 85mm f/1.2 durchaus naheliegend.
wuiffi ist offline  
Alt 13.09.2019, 11:06   #6
Onkeljoni
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2014
Beiträge: 135
Standard AW: Von Fuji auf Sony/Nikon/Canon

Du solltest deine Entscheidung möglichst an klaren Kriterien festmachen wenn du mit der Kamera Geld verdienen willst. Daher würde ich solche Bauchentscheidungen zu einen Systemwechsel; "die Fujis haben mich so gelockt"; einfach vermeiden. Frage dich erst einmal ob der erneute Wunsch nach einem Jahr wieder ein Systemwechsel vorzunehmen wirklich nötig ist, odser dich eine KB DSLM einfach nur wieder lockt.

Wenn du Hochzeiten als Auftragsarbeit machst, würde die Nikon bei mir sofort rausfallen, da sie nur einen Kartenslot hat und damit kein Backup bietet. Bei einer Investition in der Höhe würde einen neuen XQD Kartenleser für 40,-€ nicht einer Kamera als Negativpunkt anrechnen.

Mit deinem Budget wirst du nicht hinkommen, zumal ich die Fuji Ausrüstung nicht verkaufen würde, da du meiner Meinung nach als Hochzeitsfotograf eine zweite Kamera als Backup benötigst.

Daher ist mein Rat, wenn es nur daas KB Format ist was dich stört, belibe bei deiner Fuji und kaufe dir einen zweiten Body.
Onkeljoni ist offline  
Alt 13.09.2019, 11:06   #7
Reif-Tom
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 10.07.2008
Ort: Wörth an der Isar
Beiträge: 201
Standard AW: Von Fuji auf Sony/Nikon/Canon

Nikon via Adapter in Kombination mit dem Sigma Art 35mm 1.4?

Ich denke, wenn ich auf Vollformat 1.4 habe, ist das schon ein deutschlicher Fortschritt im Vergleich zu APSC mit 1.4 oder etwa nicht?

Selbst wenn native Objektive für Canon und Nikon mit 1.2 kommen, wären die mir denke ich, fast zu Teuer.
__________________
Fuji X-T2 | Fuji X-E1
Fuji XF 23mm 2.0 R WR | Fuji XF 35mm 1.4 R
Fuji XF 18-55 mm 2.8-4.0 R LM OIS
Fuji XC 50-230mm 4.5-6.7 OIS II
____________

Mein Instagram Account - Follow me!

Reif-Tom ist offline  
Alt 13.09.2019, 11:58   #8
m58
Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2008
Ort: Süderland ;-)
Beiträge: 332
Standard AW: Von Fuji auf Sony/Nikon/Canon

Nun, ich kenne dieses nagende Gefühl, beim Wechsel von VF zu APS-C auf das entscheidende Quäntchen Bildqualität verzichtet zu haben, nur allzu gut (radikaler Umstieg von Nikon Df zu Fuji X-T20).

Inzwischen habe ich diesen kleinen l hoffentlich besiegt: Ich habe Aufnahmen beider Systeme verglichen, die unter fast identischen Bedingungen entstanden waren. Fazit: In einigen, aber nur wenigen Konstellationen hatte die Df mit dem Sigma Art 35/1.4 bzgl. Bokeh und Freistellung die Nase vorn, alle anderen Punkte gingen ganz klar an die X-T20. Jetzt habe ich seit kurzem das Fujinon XF 56/1.2 und damit bleiben wirklich keine Wünsche hinsichtlich Bokeh/Freistellung mehr offen.

RAW-Entwicklung, insbesondere die Abstimmung der Farben, sind ein anderes, eigenes Thema, bei dem ich lange mit Fuji gehadert habe. Nach langem Üben mit C1 bin ich jetzt aber auch an dieser Baustelle am Ziel.
__________________

Fuji X-T20, Fuji X-E2s mit Glas von Fujifilm und Zeiss


https://500px.com/mareng
m58 ist offline  
Alt 13.09.2019, 15:44   #9
iCre
Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2006
Beiträge: 1.614
Standard AW: Von Fuji auf Sony/Nikon/Canon

Mir erschliesst sich nicht wie deine 35mm Hochzeitsfotos aussehen wenn das zu 80% genutzt werden soll. So lange die Kunden zufrieden sind passt es ja. Meine Empfehlung wäre ein zweiter Body dann das 2.8er Standard zoom auf einem Body und das 35/1.4er bzw 56/1.2 auf dem anderen Body. Eine stärkere Freistellung brauchte ich auf keiner Hochzeit.

Du wirst sicherlich anders fotografieren. Die Anregung aber ein zweites Gehäuse zu nehmen möchte ich dir dennoch ans Herz legen.
iCre ist offline  
Alt 13.09.2019, 16:29   #10
Reif-Tom
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 10.07.2008
Ort: Wörth an der Isar
Beiträge: 201
Standard AW: Von Fuji auf Sony/Nikon/Canon

Ein zweiter Body ist vorhanden, wird aber als Backup Lösung genutzt / gelagert

Mit zwei Bodys Arbeite ich bis dato nicht!
__________________
Fuji X-T2 | Fuji X-E1
Fuji XF 23mm 2.0 R WR | Fuji XF 35mm 1.4 R
Fuji XF 18-55 mm 2.8-4.0 R LM OIS
Fuji XC 50-230mm 4.5-6.7 OIS II
____________

Mein Instagram Account - Follow me!

Reif-Tom ist offline  
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:31 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren