DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Hinweise

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.09.2019, 08:55   #31
Reif-Tom
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 10.07.2008
Ort: Wörth an der Isar
Beiträge: 201
Standard AW: Von Fuji auf Sony/Nikon/Canon

Zitat:
Zitat von max2331 Beitrag anzeigen
Viltrox bringt bald ein 23mm f1.4 für Fujifilm mit Autofocus heraus.
Auch ein 33mm f1.0 von Fujifilm ist geplant. Da kommst du mit Fujifilm näher an den KB-Look
Cool. Das Viltrox ist ja beim 85mm schon richtig gut! Da bin ich gespannt! Das könnte eine echte Alternative zum Fuji 23mm 1.4 sein!

Irgendwie lockt mich auch die neue A7 von Fuji. Der Bildschirm soll wohl super Auflösend sein! Evtl. könnte das eine Backup- / Zweitkamera sein?

Mal schauen!
__________________
Fuji X-T2 | Fuji X-E1
Fuji XF 23mm 2.0 R WR | Fuji XF 35mm 1.4 R
Fuji XF 18-55 mm 2.8-4.0 R LM OIS
Fuji XC 50-230mm 4.5-6.7 OIS II
____________

Mein Instagram Account - Follow me!

Reif-Tom ist offline  
Alt 17.09.2019, 10:33   #32
ktm-cool
Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2015
Ort: Marburg
Beiträge: 83
Standard AW: Von Fuji auf Sony/Nikon/Canon

Hi,

Hochzeiten schreien doch förmlich nach 2 Bodies. Wie schon vorher geschrieben wurde, würde ich (wenn ich das halbwegs "professionell" machen würde) hier auf einen ein lichtstarkes Standardzoom packen und einen 2. Body für lichtstarke Festbrennweiten dazunehmen um eben erstens noch mehr Reserven bei Low-Light zu haben (bevor der Blitz zum Einsatz kommt) und andererseits auch Bilder mit mehr Freistellung zu erreichen (aber gerade bei Hochzeiten denke ich, braucht man das nicht immer sondern nur für einige besondere Bilder).
Daher Wäre hier auch mein Tipp (scheinbar tendierst Du ja mittlerweile auch in die Richtung), bei Fuji bleiben und in Linsen/Bodies zu investieren. Ich würde da zZ direkt eine H1 anschaffen (gibt es gerade sehr günstig im Bundle mit dem Batteriegriff) und diese mit dem 16-55 2.8 verheiraten. Deine T2 würde ich nach wie vor mit dem 35 1.4 verwenden und bei Bedarf um 23 1.4, 16 1.4 und 56 1.2 erweitern (zur Not auch ohne das 35er). Dann sollte bis auf das letzte Quäntchen Freistellung alles machbar sein.

So würde ich das machen, wenn ich Deine Anforderung hätte und sonst sehr zufrieden mit Fuji wäre (was ich ja auch bin :-)).

Wenn Freistellung alles ist, dann lässt sich an APSC ein KB 35 1.4 eben nicht wirklich (mit AF) realisieren. Ich habe das eben mal schnell mit dem DOF Simulator verglichen:

35 1.4 an KB ergibt bei 2,5m Abstand zum Objekt (Ganzkörperaufnahme des Brautpaares) einen Schärfebereich vom 41cm. Bei APSC (Fuji) mit dem 23 1.4 sind das bei gleichen Bedingungen 63cm.
Bei einem Oberkörperportrait aus 1m Entfernung hast Du dann beim KB 6,4cm und bei APSC 9,8cm.

LG
ktm-cool ist offline  
Alt 17.09.2019, 12:29   #33
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 942
Standard AW: Von Fuji auf Sony/Nikon/Canon

Zitat:
Zitat von Reif-Tom Beitrag anzeigen
Danke dir für deine Ausführliche Antwort!

Es ist wirklich so, dass ich relativ selten auf Blende 1.4 bei KB war. Zudem habe ich mir auch ein paar Videos auf YouTube angeschaut. Einen wirklichen Unterschied kann man kaum erkennen.


Zitat:
Zitat von ktm-cool Beitrag anzeigen
Hochzeiten schreien doch förmlich nach 2 Bodies.
ein Backup ist Pflicht, aber ob der Fotograf ständig mit 2 Gehäusen hantieren möchte ist höchst individuell.

Zitat:
Zitat von ktm-cool Beitrag anzeigen
um eben erstens noch mehr Reserven bei Low-Light zu haben (bevor der Blitz zum Einsatz kommt)
man kann einen Blitz auch einsetzen, wenn das Licht noch reicht. Es ist ein anderer Look. Wertfrei. Das müssen die Kunden entscheiden.
rachmaninov ist gerade online  
Alt 19.09.2019, 14:48   #34
ALDeeN
Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 29
Standard AW: Von Fuji auf Sony/Nikon/Canon

Ich stand vor der gleichen Frage wie du ! Ich hatte auch eine 6d und mochte den FF-Look! Dieser ist, entgegengesetzt vieler Meinungen, mit den Objektiven, die Fuji im Portfolio hat, einfach nicht mit einem Vollformat zu vergleichen. Bzw. vergleichen schon, aber in unzähligen Vergleichsvideos von Xin Lui (https://www.youtube.com/watch?v=zEeFXdygo7o&t=214s) sieht man jedem Foto an, mit welcher Blende bzw. Kamera es gemacht wurde. Dieser Look ist halt einfach anders. Nicht besser, oder schlechter aber einfach mehr Freistellung. Was natürlich nicht immer gleich besser bedeutet.

Ich hatte alles von Fuji und am Ende die X-T3. Dazwischen mal eine A7III und eine Z6. Die A7III ist toll und hat einen unglaublichen Dynamikumfang plus einen Eye AF der alles andere in den Schatten stellt. Dennoch ist der Body sehr klein und ein großes Objektiv wirkt schnell unpassend. Zudem sind alle Objektive extrem teuer, also die 1.4er. Dennoch hat man hier eine sehr große Auswahl an Objektiven, auch viele von Sigma, was echt super ist und der Gebrauchtmarkt ist voll davon! Übrigens sind die APS-C Fuji Objektive alles andere als günstig: Die 1.4er Blenden kosten richtig Geld und ein 16-55 2.8 habe ich gebraucht noch für fast 800 verkauft. Von einem Kostenvorteil kann hier schwer gesprochen werden.

Zu den Bodys: Die Z6 lag mir leider nicht so und es gibt auch bisweilen wenig native Objektive. Dennoch kann man mit dem Adapter alles von Nikon dran schrauben und von daher ist das kein Nachteil. Das Display ist allerdings wie bei allen anderen nicht drehbar. Dennoch übte die Z6 für mich, abgesehen davon, dass sie auch meiner Meinung absolut hässlich ist , keinen Reiz aus. Zu steril, fast schon wie die Sony, mit wenig Charme. Und ja, für mich ist die Beziehnung mit meiner Kamera auch eine "Beziehung", bei der die Kamera irgendwie zu einem passen muss. Die Sony ist einfach nur ein Hochleistungscomputer und die Nikon fühlt sich für mich ähnlich an.

Nun bin ich bei der EOS R gelandet und diese gefällt mir von allen bis jetzt am besten: Kamera mit Ecken und Kanten, toller Griff, einfach zu bearbeitende Raw Dateien (da die Ausgangsbilder mir besser gefallen als bei Nikon und Sony, brauche ich auch weniger Zeit daran rumzufeilen), sehr gute Akkulaufzeit, das top Display (was Sony gar nicht bietet), drehbares Display und einen hochauflösenden Sucher plus Display. Interessant finde ich den Ansatz von Canon auch, dass sie mehrere Adapter anbieten, was das adaptieren echt zur Freude macht. EF Linsen sind gebraucht auch relativ günstig zu haben.

Kurzum: Der Vollformat-Look ist etwas, was man meiner Meinung nach schnell vermissen kann, wenn man es mal hatte und mit einem APS-C einfach schwer zu realisieren. Die Freistellung auf Vollformat zu realisieren ist zudem auch günstiger: Mein 50er 1.8 STM hat ohne Versand (natürlich gebraucht) 63 Euro gekostet und es liefert extrem scharf ab bei 1.8. Ein XF 35 1.4 hat mich 360 gekostet (ebenfalls gebraucht) und das lieferte evtl. noch einen Tick schärfer ab, aber ist auch 6x so teuer . Ist zwar eine Ausnahme, aber gleiches gilt auch für das 35er. Neu kostet ein 35 1.8 RF ca. 500 Euro und das ist ein absolutes Sahnestück! Ein Vergleichbares 23 1.4 von Fuji kostet neu 900, hat einen langsameren AF, ist nicht wetterfest und liefert offenblendig schlechter ab.

Von daher sind die Kosten gar nicht mal sooo hoch für Vollformat. Günstige EF Linsen kann man sehr gut adaptieren und die gibt es reichlich. Natürlich ist der Body teurer aber auch relativ wertbeständig. Das einzige auf was du verzichten musst gegenüber Fuji, ist die geringere Sport-Tauglichkeit der R und du hast nur einen Speicherkartenslot, was mich persönlich aber nicht stört.

Hier wurde auch noch erwähnt, dass das XF 33 1.0, welches bald kommen soll, ein Ersatz für den Vollformat-Look sein könnte... dem ich prinzipiell zustimme aber es wird definitiv in die Richtung 1000-1500 Euro gehen. Bei Canon würdest du diesen Look mit einem Sigma Art 50 1.4 bekommen (bei Fuji wären es rein rechnerisch nur eine äquivalente Blende von 1.5) und die kostet knapp 700 Euro neu und gebraucht nochmal deutlich weniger.

Geändert von ALDeeN (19.09.2019 um 14:59 Uhr)
ALDeeN ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 30.09.2019, 07:21   #35
Digirunning
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2006
Ort: Nähe Hagen (Richtung Sauerland)
Beiträge: 8.847
Standard AW: Von Fuji auf Sony/Nikon/Canon

Der TO hat sich am 16.09. bereits entschieden und da hier nur noch Off-topic gestritten wird (4 Beiträge gelöscht), mache ich jetzt zu.
__________________
Digirunning ist offline  
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:18 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren