DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EF-S > Canon EF / EF-S - Allgemein

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.10.2017, 14:44   #1
diabolo93
Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 261
Standard Canon DSLR + Objektiv, bis 3 k€ für Architekturfotografie

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo Zusammen,

zum primären Zweck der Architekturfotografie und nebensächlich ein bisschen Familienfotos etc. am Wochenende knipsen suche ich eine DSLR und ein dazu passendes Objektiv von Canon. Canon daher, da ich bereits weitere Canon Objektive habe.

wie bereits gesagt, sollen hauptsächlich Fotos von Gebäuden / Architektur gemacht werden, ich benötige also einen Weitwinkel. Da die Gebäude aber teilweise verbaut sind, werde ich ab und zu auch aus weiterer Entfernung Fotos machen müssen, so dass etwas Zoom nicht schaden würde. Ein Tilt / Shift soll es ersteinmal nicht sein, vielmehr hätte ich gerne ein Objektiv "das ich immer drauf lassen kann". Weitwinkel / Tele / Festbrennweit separat habe ich bereits.

Leider habe ich mich schon lange nicht mehr mit dem Stand der Technik befasst und nur eine alte 400D, sodass ich auch nicht weiß, welcher Body sich eignet. Insbesondere deswegen stelle ich hier meine Frage.
Als ich mich noch mehr mit der Technik beschäftigte, war damals die 5D Mark II, das Modell welches mir am meisten zugesagt hat, wofür nur das Budget fehlte. Gibt es da mittlerweile adäquate Nachfolger? Macht es Sinn einen neuen Body zu kaufen, oder sollte man lieber einen gebrauchten nehmen? (PLV).

Ziel wäre es am Ende eine ordentliche Vollformat-Kamera mit einem Objektiv, welches ich immer drauf haben kann zu haben. Budget sind max 3.000 € (billiger natürlich jederzeit möglich).

Vielen Dank im Voraus!
d


1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!
Architektur, Gebäude und Stadtlandschaften. Hin und wieder ein paar Portraits. Von Vorteil wäre auch, wenn ich die Kamera am Wochenende oder so noch für ein paar Familienfotos nutzen könnte.

2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[x] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
Kameras:
350 D
400 D

Objektive:
EF 17-40mm 1:4L USM
EF 70-200mm 1:4L USM
Nicht nennenswerte Kitobjektive
EF 50mm 1:1,8


4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
3.000 Euro insgesamt
[x] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage. (Tendenz aber Neukauf)

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[x] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[X] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt):
Nicht im Fotogeschäft aber von einem Bekannten die 5D MK II


7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
[X] Die Größe ist mir egal.
Größe / Gewicht spielt keine Rolle, gerne würde ich auch noch einen Batteriegriff dazunehmen.


8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[X] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
Alles unter Punkt 9 genannte ist kein muss, eher nice-to-have.

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[X] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[X] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing etc.
[X] Nein, ich verwende die JPG-Bilder so, wie sie aus der Kamera kommen.
Situationsabhängig


12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[X] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
[ ] Ausbelichtung auf
....[ ] Fotopapier (Format _______)
....[x] Fotobuch
[X] großformatige Prints (Format noch nicht näher definiert)


15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[x] ein Objektiv, welches ich "immer drauflassen" kann

Geändert von diabolo93 (10.10.2017 um 08:54 Uhr)
diabolo93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 14:55   #2
Knalltuet
Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 812
Standard AW: Canon DSLR + Objektiv, bis 3 k€ für Architekturfotografie

So wie ich das sehe willst du bei Canon bleiben?
Daher sollte der Beitrag dann besser ins Canon-Forum…

Eventuell kannst du aber auch vorhandene Objektive an eine Sony-Vollformat mit Metabones-Adapter adaptieren. Wäre das auch eine Möglichkeit?

Aber du solltest zunächst den Fragebogen ausfüllen… und vielleicht nennen, welche Objektive generell weiterverwendet werden sollen...
__________________
Fuji X-T2, Fuji X-T20 18-55/2.8-4, 55-200/3.5-4.8 OIS, 23/1.4, 56/1.2, diverses von Yongnuo, 2X Walimex Pro VC-200 mit Softboxen, Schirme und sonstigem Kram
Knalltuet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 19:44   #3
JensLPZ
Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2014
Ort: Halle (Saale) / L.E.
Beiträge: 5.824
Standard AW: Canon DSLR + Objektiv, bis 3 k€ für Architekturfotografie

Ich würde bei deinem Budget zu einer (möglicherweise gebrauchten) EOS 6D oder 5D II (auf jeden Fall kB Kamera) und einem TS-E 17mm raten. Dieses Tilt-Shift-Objektiv ist vermutlich das Optimum für Architektur.

https://www.canon.de/lenses/ts-e-17mm-f-4l-lens/
__________________
Ciao, Jens

Flickr · Flickr-Alben und Adler-Tour · Bienenfresser · Extremadura · Insekten · Ungarn - Pusztaszer


Canon 1DX II · 5D IV · M5 · L: 35 1.4 II · 85 1.2 II · 85 1.4 · 300 2.8 II · 400 4 DO II · 16-35 4 · 24-70 2.8 II · 70-200 2.8 II · 100-400 4.5-5.6 II · M: 11-22 · 18-150 · Sigma 150 Macro · Trioplan 100 · gehandelt mit 71 Forenmitgliedern
JensLPZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 20:13   #4
chickenhead
Moderator
 
Registriert seit: 25.07.2005
Ort: Schmidtheim
Beiträge: 24.507
Standard AW: Canon DSLR + Objektiv, bis 3 k€ für Architekturfotografie

Zitat:
Zitat von diabolo93 Beitrag anzeigen
Ein Tilt / Shift soll es ersteinmal nicht sein, vielmehr hätte ich gerne ein Objektiv "das ich immer drauf lassen kann".
Zitat:
Zitat von JensLPZ Beitrag anzeigen
Ich würde bei deinem Budget zu einer (möglicherweise gebrauchten) EOS 6D oder 5D II (auf jeden Fall kB Kamera) und einem TS-E 17mm raten. Dieses Tilt-Shift-Objektiv ist vermutlich das Optimum für Architektur.

https://www.canon.de/lenses/ts-e-17mm-f-4l-lens/


Zitat:
Zitat von diabolo93 Beitrag anzeigen
Weitwinkel / Tele / Festbrennweit separat habe ich bereits.
Welche Linsen hast du denn bis jetzt? Es wäre deutlich einfach etwas zu empfehlen, wenn man wüsste was schon vorhanden ist.

Welche Brennweitebereich hast du dir denn vorgestellt? Zommobjektive mit größerem Brennweitenbereich haben meist Nachteile ich der Abbildungsleistung. Gerade am unteren Ende ist die VErzeichnung mitunter sehr groß. Für Architektur sehr schlecht. Ein 24-105 z.B würde ich da nicht empfehlen.
__________________
Gruß Thorsten
__________________________________________

Sony A9 | FE 24-70/2,8 GM| EF 35/1,4 HSM | EF 85/1,4 HSM | FE 70-200/2,8 GM OSS | EF 500/4 OS | 20TC | MC-11 | 2x Godox 860II C | Godox 685 S | Godox XPro C/S | Godox X1R C

Meine Bilder
Beiträge als Moderator in Grün
Beiträge als User in schwarz
chickenhead ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 09.10.2017, 20:16   #5
Lichtnutzer
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2016
Ort: Putlitzer Heide
Beiträge: 1.280
Standard AW: Canon DSLR + Objektiv, bis 3 k€ für Architekturfotografie

Zitat:
Zitat von diabolo93 Beitrag anzeigen
Ziel wäre es am Ende eine ordentliche Vollformat-Kamera mit einem Objektiv, welches ich immer drauf haben kann zu haben. Budget sind max 3.000 € (billiger natürlich jederzeit möglich).

womit deine Entscheidung bereits vor dieser Fragestellung hier im Forum schon gefallen ist

es geht natürlich auch alles mit viel weniger finanziellen Aufwand, wenn nicht so eine inhaltliche Fokussierung bereits im Vorfeld aller Überlegungen in eine dermaßen einfach (und dazu proportional teuere) gedachte Ecke fallen würde, sondern mehr in das "WIE" gedanklich und praktisch investiert würde
Lichtnutzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 08:53   #6
diabolo93
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 261
Standard AW: Canon DSLR + Objektiv, bis 3 k€ für Architekturfotografie

Hallo Zusammen,

danke schon einmal für die Antworten, anbei erst einmal den ausgefüllten Fragebogen:

1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!
Architektur, Gebäude und Stadtlandschaften. Hin und wieder ein paar Portraits. Von Vorteil wäre auch, wenn ich die Kamera am Wochenende oder so noch für ein paar Familienfotos nutzen könnte.

2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[x] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
Kameras:
350 D
400 D

Objektive:
EF 17-40mm 1:4L USM
EF 70-200mm 1:4L USM
Nicht nennenswerte Kitobjektive
EF 50mm 1:1,8


4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
3.000 Euro insgesamt
[x] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage. (Tendenz aber Neukauf)

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[x] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[X] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt):
Nicht im Fotogeschäft aber von einem Bekannten die 5D MK II


7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
[X] Die Größe ist mir egal.
Größe / Gewicht spielt keine Rolle, gerne würde ich auch noch einen Batteriegriff dazunehmen.


8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[X] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
Alles unter Punkt 9 genannte ist kein muss, eher nice-to-have.

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[X] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[X] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing etc.
[X] Nein, ich verwende die JPG-Bilder so, wie sie aus der Kamera kommen.
Situationsabhängig


12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[X] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
[ ] Ausbelichtung auf
....[ ] Fotopapier (Format _______)
....[x] Fotobuch
[X] großformatige Prints (Format noch nicht näher definiert)


15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[x] ein Objektiv, welches ich "immer drauflassen" kann


@Knalltuet:
Ich würde gerne bei Canon bleiben.

@JensLPZ:
KB möchte ich auf jeden Fall, tilt / shift vorerst nicht.

@chickenhead:
interessanter Beitrag, das 24-105 fand ich nämlich eigentlich recht interessant. Ich würde die Kamera + Objektiv für ihren Einsatz gerne "autark betreiben können". Die Objektive die ich bereits habe sind eher als "Bonus" zu sehen.

@Lichtnutzer:
du darfst mir das "wie" gerne vorstellen. Wie gesagt bin ich auch für andere Lösungen offen, einige Vorgedanken muss ich mir aber schon machen.
diabolo93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 09:10   #7
chickenhead
Moderator
 
Registriert seit: 25.07.2005
Ort: Schmidtheim
Beiträge: 24.507
Standard AW: Canon DSLR + Objektiv, bis 3 k€ für Architekturfotografie

Man muss eben anhand der eigenen Ansprüche abwägen was man will. Man kann Architektur mit Stativ, T/S Objektiven usw bis zur Perfektion betreiben. Man kann aber auch ein Superzoom nehmen und aus der Hand Bilder machen.

24mm wären mir auch an KB mitunter zu lang für Architektur. Ein guter Kompromiss wäre da z.B dein vorhandenes 17-40 bzw ein Austausch dessen durch das 16-35 IS. Aber es geht natürlich auch ein 24-105. Nachher am Pc korrigieren und mit den Verlusten leben. Dann braucht es aber nicht zwingend KB.

Als Kamera böte sich eine gebrauchte 5DIII an oder eine neue 6DII wenn es doch KB bleiben soll.

Alternativ eine KB Kamera für die wichtigen Aufnahmen und eine M6 mit 18-150 als Immer dabei.
__________________
Gruß Thorsten
__________________________________________

Sony A9 | FE 24-70/2,8 GM| EF 35/1,4 HSM | EF 85/1,4 HSM | FE 70-200/2,8 GM OSS | EF 500/4 OS | 20TC | MC-11 | 2x Godox 860II C | Godox 685 S | Godox XPro C/S | Godox X1R C

Meine Bilder
Beiträge als Moderator in Grün
Beiträge als User in schwarz
chickenhead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 11:45   #8
diabolo93
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 261
Standard AW: Canon DSLR + Objektiv, bis 3 k€ für Architekturfotografie

Danke für deine Antwort.

Ich habe gerade einmal die 5D III und 6D II miteinander verglichen. Abgesehen von den AF-Punkten, scheint mir die 6D II das "bessere" Modell zu sein, oder habe ich etwas übersehen?
diabolo93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 11:55   #9
Cdpurzel
Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2011
Ort: München
Beiträge: 4.078
Standard AW: Canon DSLR + Objektiv, bis 3 k€ für Architekturfotografie

ich würde die 5D Mark III immer noch vorne sehen. Aber wenn Dir manche Dinge eher liegen, dann ist die 6D Mark II auch valide - und vor allem ein Stückchen moderner.
__________________
Kamera und Glas. Bisserl Zubehör.
Cdpurzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 12:08   #10
chickenhead
Moderator
 
Registriert seit: 25.07.2005
Ort: Schmidtheim
Beiträge: 24.507
Standard AW: Canon DSLR + Objektiv, bis 3 k€ für Architekturfotografie

Die 6DII ist die modernere Kamera. Schwenkdisplay, Dualpixel AF, WLAN, Touchscreen usw können einem schon das Leben erleichtern. Aber zwingen nötig sind sie zum fotografieren selten.

Die 5DIII kann dafür 1/8000s statt 1/4000s, hat einen Dual Kartenslot, einen Joystick. Sind halt eher Features die man beim fotografieren benötigen kann. Der Sensor ist bei beiden recht ähnlich was Dynamik usw angeht.

Mir selber würde es schwer fallen mich für eine der beiden zu entscheiden. Die 5DIV vereint quasi beide (außer Schwenkdisplay) plus mehr Dynamik beim Sensor. Kostet aber auch entsprechend mehr. Eine gebrauchte 5DIV bekommst du für ca 2700€.
__________________
Gruß Thorsten
__________________________________________

Sony A9 | FE 24-70/2,8 GM| EF 35/1,4 HSM | EF 85/1,4 HSM | FE 70-200/2,8 GM OSS | EF 500/4 OS | 20TC | MC-11 | 2x Godox 860II C | Godox 685 S | Godox XPro C/S | Godox X1R C

Meine Bilder
Beiträge als Moderator in Grün
Beiträge als User in schwarz
chickenhead ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EF-S > Canon EF / EF-S - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung
DSLR-Forum-Sponsor Falkemedia verlost Photokina 2018 Tickets!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:54 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren