DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.02.2020, 21:45   #21
umut
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.01.2009
Beiträge: 770
Standard AW: Olympus und Sony trotz Korrektur des Cropfaktors völlig unterschiedlicher Bildausschnitt

Zitat:
Zitat von ObjecTiv Beitrag anzeigen
Des Rätsels Lösung siehst du, wenn du mal ein Bild mit aktivem Dig.Tele-Konverter und mit RAW-Format aufnimmst und dann bei der Wiedergabe im Kameradisplay die Info-Taste so oft drückst, dass die Ansicht mit den 4 Histogrammen+ Kamera-Daten erscheint. Da kannst du nämlich sehen, dass eigentlich das normale, komplette und "ungezoomte" Bild aufgenommen wird und der Digital-Zoom nachträglich erfolgt. Erkennbar an dem weißen Rahmen im Bild, der den gezoomten Ausschnitt anzeigt.

Folglich müsste sich aus RAW's mit aktivem Tele-Konverter auch wieder die normale, ungezoomte Version des Bildes herstellen lassen.

lg Peter
Aha....

Irgendwie hast du es schon drauf.
umut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2020, 14:33   #22
Augen-Blick
Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2013
Beiträge: 14
Standard AW: Olympus und Sony trotz Korrektur des Cropfaktors völlig unterschiedlicher Bildausschnitt

und da denken viele, das Sony-Menü sei kompliziert...

ich finde Olympus hat da weit mehr Tücken.
Digital-Zoom habe ich jedoch nie verwendet und ich mache auch sonst nur kleine Anpassungs-Ausschnitte bei mFT - ganz anders bei der 7RIV - die mit 26 MP erheblich schneller wird - bei Bildserien länger einsatzbereit bleibt.

Viel Spaß mit der E-M1II
Augen-Blick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2020, 23:29   #23
laerche11
Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2007
Beiträge: 3.508
Standard AW: Olympus und Sony trotz Korrektur des Cropfaktors völlig unterschiedlicher Bildausschnitt

Zitat:
Zitat von umut Beitrag anzeigen
Abstand von der Sensorebene bis zur Nasenspitze
Richtig wäre: Gleicher Abstand von der Nasenspitze bis zum optischen Mittelpunkt des Motivs. Sollte aber nicht so viel Unterschied machen.
__________________
Grüße
Joe
laerche11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2020, 11:24   #24
rower
Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 2.861
Standard AW: Olympus und Sony trotz Korrektur des Cropfaktors völlig unterschiedlicher Bildausschnitt

Zitat:
Zitat von laerche11 Beitrag anzeigen
Richtig wäre: Gleicher Abstand von der Nasenspitze bis zum optischen Mittelpunkt des Motivs.



Erkläre mal
__________________
Manfred
rower ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 06.03.2020, 14:46   #25
Silvestri
Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2014
Beiträge: 365
Standard AW: Olympus und Sony trotz Korrektur des Cropfaktors völlig unterschiedlicher Bildausschnitt

Hallo Manfred,
es gibt mehrere Modi bzw Notwendigkeiten für Entfernungsangaben des Objektes.
Früher war auf den Gehäusen der Reflexen ein Strich, dieser stellte die Filmebene dar.
Wenn Du einen gut kalibrierten Fokusring hattest, stellst den auf 1m, musste das Objekt 1m von dieser Filmebenenmarkierung in axialer Richtung weg sein.
Das dient aber NUR der Hilfe zur manuellen Scharfstellung und hat mit Optik / Abbildungsgrösse streng nichts zu tun.
Für den Rest muss man leider tiefer eintauchen:
- Ein Objektiv hat eine Brennweite f. Diese Brennweite f ist aber bei einem Zoom natürlich variabel, und MUSS nicht dem angezeigten Wert entsprechen, 5% Abweichung sind legal.
- Die Brennweite ändert sich bei modernen, komplexen Objektiven mit der Scharfstellung, und man kennt dann den effektiven Wert nicht mehr.
- Für alle Berechnungen gilt übergeordnet die allgemeine Linsengleichung: 1/f = 1/b + 1/g.
b ist die Bildweite, der Abstand des Bildes vom HINTEREN Hauptpunkt des Objektives.
g ist die Gegenstandsweite, der Abstand des Objektes vom VORDEREN Hauptpunkt des Objektives.
- Die beiden Hauptpunkte kennt der Objektivkonstrukteur, wir nicht.
- Es kann möglich sein bei speziellen Konstruktionen, dass die Hauptpunkte an Stellen liegen, wo wir sie nicht erwarten, das hat nichts mit Logik zu tun, eine reine Frage der Konstruktion. Bei einem einfachen Dreilinser liegen sie minimal vor und hinter der Blende, bei hochkomplexen Konstruktionen IRGENDWO.
- Die Hauptpunkte sind konstant für eine Brennweite und einen Fokussierzustand, ansonsten wandern sie und sind immer wieder woanders. (weil aus dem Objektiv beim internen Scharfstellen quasi ein anderes Objektiv wird)
- Für Abstandsmessungen ist zu berücksichtigen, dass zwischen den beiden Hauptpunkten ein "abstands-optisches Niemandsland" ist. Dort wird zwar Licht gebrochen, aber der Raum ist für die Berechnungen der Gegenstands- und Bildweite irrelevant, ähnlich dem Stück an der Grenze zwischen den beiden Zollhäuschen.
- Der Abbildungsmasstab m ist Bildweite geteilt durch Gegenstandsweite.
- Der Abbildungsmasstab für einen konkreten Aufbau lässt sich praktisch ermitteln, indem man ein quer aufgenommenes Lineal bildfüllend abbildet und die Sensorbreite durch die Lineallänge teilt.
- Wenn das Objektiv verzeichnet, ist der Abbildungsmasstab in der Mitte und am Rand anders und die Auswertung wird ungenau.
- Im Nahbereich ist es mit vertretbarem Aufwand nicht möglich für uns Laien, die tatsächliche Brennweite zu ermitteln, da bei den kleinen Werten für b und g die Lage der Hauptpunkte und deren axialer Abstand voll die Rechnung beeinflussen.
- Im Fernbereich ist es erheblich einfacher, denn wenn g >>b ist, wird durch die Formel b sehr ähnlich f und man kann Näherungen / Vereinfachungen rechnen, wie z.B. Bildmasstab m ähnlich f/g.
Relativ unproblematisch sind klassische Konstruktionen, bei denen zur Scharfstellung das gesamte Objektiv vor- und zurückfährt. Das ist heute die Ausnahme.
Sorry, ich sehe mich nicht in der Lage, es kürzer zu halten.
An dieser Stelle Dank und Gruss an Prof. Dr. Horst Hartmann, ehemals Leitz Wetzlar, der brachte uns das bei.
Grüsse aus der Eifel
maro
Silvestri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2020, 16:32   #26
p.ch-l
Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2010
Beiträge: 1.863
Standard AW: Olympus und Sony trotz Korrektur des Cropfaktors völlig unterschiedlicher Bildausschnitt

Hast du bei Olympus auch das Format auf 3:2 eingestellt ??
__________________
Mfg, Patrick Ed.

Olympus und Glas von 9-200 mm.


Gott kann nicht überall sein, deshalb erschuf er einen Engel ohne Flügel und nannte ihn MAMA.
p.ch-l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2020, 17:25   #27
KHZ
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2008
Ort: an der schönen Ruhr
Beiträge: 2.883
Standard AW: Olympus und Sony trotz Korrektur des Cropfaktors völlig unterschiedlicher Bildausschnitt

Deine Frage ist leicht zu beantworten indem Du einfach den Startbeitrag liest und die Bilder dort anschaust
Karl
KHZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2020, 16:10   #28
henna60
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2008
Ort: Euskirchen
Beiträge: 384
Standard AW: Olympus und Sony trotz Korrektur des Cropfaktors völlig unterschiedlicher Bildausschnitt

Es geht alles viel einfacher mit einem Motiv und dem selben Objektiv ,alles bleibt an Ort und Stelle ,es werden nur zwei unterschiedliche Kameras angeklemmt, die eine hat den größeren Sensor und die andere halt den Cropfaktor .Keine Bearbeitung nur verkleinert.

Gruß Johann
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg comp_IMG_1918.jpg (342,7 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg comp_P3151908.jpg (404,2 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg comp_IMG_0700.jpg (353,2 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg comp_P3151909.jpg (425,0 KB, 4x aufgerufen)
henna60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2020, 16:20   #29
henna60
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2008
Ort: Euskirchen
Beiträge: 384
Standard AW: Olympus und Sony trotz Korrektur des Cropfaktors völlig unterschiedlicher Bildausschnitt

Mit Sigma 70-200 mm F2,8 DG OS HSM wie oben ,jetzt noch zusätzlich TC 1401.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg comp_IMG_0706.jpg (352,9 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg comp_P3151902.jpg (408,3 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg comp_IMG_0707.jpg (362,9 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg comp_P3151903.jpg (432,1 KB, 5x aufgerufen)
henna60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2020, 16:31   #30
henna60
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2008
Ort: Euskirchen
Beiträge: 384
Standard AW: Olympus und Sony trotz Korrektur des Cropfaktors völlig unterschiedlicher Bildausschnitt

Wer auf Safarifahrt mit Kleinbild besser freistellen möchte ,muss aus dem Wagen aussteigen und sich auf die Hälfte näheren dann haben wie die bessere Freistellung und den gleichen Winkel.

Gruß Johann
henna60 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:08 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren