DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.07.2020, 20:37   #21
kdww
Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2013
Beiträge: 4.042
Standard AW: LR Classic: DNGs durch jpg ersetzen

Wenn du schon deine Negtive wegwerfen willst, dann ok. Aber ich würde eine ParallelStruktur nur für die JPGs aufbauen und nicht in den selben Ordner importieren. Eventuell gibbt es Plugins die das können.
Oder zumindest ohne LR import, aber die kannst du dann ja jederzeit in einen neuen KAtalog importieren.


Dann musst du auch nicht die Bearbeitungsschritte runterlöschen.
kdww ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2020, 21:14   #22
Ecotuner
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 1.462
Standard AW: LR Classic: DNGs durch jpg ersetzen

Vielen Dank an alle für eure vielfältigen Vorschläge. Auch das Thema "verlustbehaftete DNGs" hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm. Und klar: größere Platten kaufen und die Sammlungen noch besser organisieren (mehr Bilder aus den Sammlungen werfen, nicht von der Platte) wäre die sicherste Variante.
Aber die besagten Bilder sind ja wirklich ausdrücklich nur jene, welche wirklich komplett erledigt sind - keine privaten Aufnahmen welche ich mir in der Rente eventuell nochmal vorknöpfen würde oder sowas.

Ich werde bei Gelegenheit ein paar "Lösungen" ausprobieren und noch einige Zeit darüber schlafen.
__________________
Stets mit freundlichen Grüßen
Andreas
Ecotuner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2020, 22:08   #23
Tänzer
Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2007
Beiträge: 1.518
Standard AW: LR Classic: DNGs durch jpg ersetzen

Schön, daß Dich einige Vorschläge zum Überdenken angeregt haben. So soll es sein und für neue Denkanstöße ist ein Forum auch da.
__________________
Capture1v13 unter Windows10 Pro x64
LR unter Windows10 Pro x64
Tänzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2020, 15:43   #24
Ecotuner
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 1.462
Standard AW: LR Classic: DNGs durch jpg ersetzen

Kleine Info, worauf es nun wahrscheinlich rauslaufen wird:
  1. rigoroses Löschen aussortierter Bilder die der Kunde sowieso nie zu Gesicht bekam & welche nicht bearbeitet wurden (bislang nur aus den Sammlungen gelöscht)
  2. Verlustbehaftete DNG-Kompression

Punkt 1 habe ich zwar auch oft schon gemacht, allerdings nicht bei jedem Projekt.
Zu Punkt 2 kann ich vorab sagen: bevor ein großer Aufschrei "RAWs müssen IMMER aufgehoben werden" kommt, probiert es doch einfach mal praktisch aus. Die verlustbehafteten DNGs haben nur noch 1/2 bis 1/3 der ursprünglichen Größe und man muss schon in 1:1 Ansicht die Belichtung um drei Blenden anheben/absenken, um irgendwelche Unterschiede zu entdecken. Das hätte ich so auch nicht gedacht...

Der große Vorteil: die Bilder lassen sich (wie ich es mir wünschte) sehr einfach umwandeln, ohne großen Import/Export. Alle Bearbeitungsschritte und Metadaten bleiben in LR bleiben erhalten.

Und sollte doch der (wahrscheinlich absolut unrealistische) Fall auftreten, dass ein früherer Kunde irgendein Bild erneut benötigt, welches 1. noch intensiv bearbeitet werden 2. das Maximum an Qualität vorhanden sein muss 3. das verlustbehaftete DNG dabei an seine Grenzen kommt: Die ganzen Importkopien der Originale sind natürlich noch anderweitig gesichert und die kompletten Bearbeitungsdaten aus LR sind ist ja noch vorhanden.
__________________
Stets mit freundlichen Grüßen
Andreas

Geändert von Ecotuner (28.07.2020 um 17:47 Uhr)
Ecotuner ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 01.08.2020, 20:36   #25
Licht^2
Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2018
Beiträge: 55
Standard AW: LR Classic: DNGs durch jpg ersetzen

Zitat:
Zitat von Ecotuner Beitrag anzeigen
...
unnötiges Vollzitat entfernt, scorpio

Weshalb willst du den Schrott noch auf dem teueren Datenträger behalten?

> Ich weiss, jetzt werden einige Sturm laufen

Aber wenn ein Projekt abgeschlossen ist, exporiere die vernünftigen Bilder doch einfach in toller JPEG qualität und importiere sie in eine Sammlung “erledigte Projekte”. Lösch dann einfach die Arbeitsversionen, wenn du willst auch mit 3x Backup zuvor. Dann hast ein fertiges Bild, genial bearbeitet und vom Mist getrennt, ready für Ausbelichtungen jeglicher Couleur.
.... Wichtig, die Ausgabeschärfung erfolgt dann noch und darf nicht im jpeg vorhanden sein.

L^2

Geändert von scorpio (01.08.2020 um 20:51 Uhr)
Licht^2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 22:44   #26
Ecotuner
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 1.462
Standard AW: LR Classic: DNGs durch jpg ersetzen

Zitat:
Zitat von Licht^2 Beitrag anzeigen

Weshalb willst du den Schrott noch auf dem teueren Datenträger behalten? (...)

Aber wenn ein Projekt abgeschlossen ist, exporiere die vernünftigen Bilder doch einfach in toller JPEG qualität und importiere sie in eine Sammlung “erledigte Projekte”. Lösch dann einfach die Arbeitsversionen, wenn du willst auch mit 3x Backup zuvor. (...)
Schrott ist was anderes Aber ich bin schließlich schon dabei, auszumisten... ;-)

Ja, das war ja mein Ur-Gedanke, Reduktion der Bestände auf fertige JPEGs.

Allerdings hat Fatboy100's Beitrag oben verlustbehaftete DNGs ins Spiel gebracht, was Stand meiner aktuellen Überlegungen ausschließlich Vorteile mit sich bringt:
  • Umwandlung mit zwei Klicks, ohne Export/Import/Schärfen usw
  • weniger Speicherbedarf als hochwertige JPEGs
  • nach wie vor 12bit
  • alle Entwicklungsschritte bleiben gespeichert (z.B. auch wesentliches wie Umwandlung in s/w)
  • alle Entwicklungsmöglichkeiten bleiben bestehen, zu 95% ohne merklichen Unterschied zu RAW-DNGs
Damit hätte ich eigentlich was ich will...

Oder fällt jemandem ein Vorteil der JPEGs ein?
__________________
Stets mit freundlichen Grüßen
Andreas
Ecotuner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 01:23   #27
10dency
Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2006
Ort: Schwetzingen
Beiträge: 7.239
Standard AW: LR Classic: DNGs durch jpg ersetzen

Zitat:
Zitat von Ecotuner Beitrag anzeigen
Oder fällt jemandem ein Vorteil der JPEGs ein?
Lossy DNGs sind schon extrem beeindruckend in ihren Möglichkeiten. Die einzigen Nachteile im Vergleich zu JPEGs sind:
  • du kannst sie nicht direkt verwenden (mit anderen teilen zum Beispiel)
  • anders als verlustfrei komprimierte DNGs kannst du diese nicht mehr mit manchen Nicht-Adobe-Raw-Konvertern bearbeiten (Affinity Photo geht, Capture One zickt) und die Darstellung ist in Fremdkonvertern mitunter nicht so gut wie mit den originalen Raws.

Davon abgesehen, behalte ich Outtakes ausschließlich als Lossy DNGs. Sollte ich mal irgendwann kein Adobe-Abo mehr haben, kann ich die Dateien in ihrem Ist-Zustand immer noch in andere Formate aus Lightroom exportieren.
__________________
Beste Grüße, Olaf Giermann
www.instagram.com/olafgiermannart
Gewusst wie, spart Energie!
10dency ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:54 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren