DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung > Computerecke

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.11.2018, 01:23   #11
GymfanDE
Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2004
Ort: Penzberg
Beiträge: 9.561
Standard AW: Mini Mac 2018....

Zitat:
Zitat von Kangal1966 Beitrag anzeigen
Wie seht ihr diese Zusammenstellung, paßt das oder was oder paßt sogar das günstigere Modell oder muß ich noch mehr Geld in die Hand nehmen??
Tja, welche Kamera hast Du, wieviel Bilder willst Du auf (und nicht neben) dem Rechner verwalten/sortieren, wie leidensfähig bist Du (beim Geld wohl sehr, ext. SSD sind im Vergleich zu nicht verlöteten internen sehr teuer, im Eigenbau derzeit nur mit viel Glück wirklich schnell zu bekommen.

Zitat:
Zitat von Kangal1966 Beitrag anzeigen
Ich arbeite schon 6 Jahre mit meinem Macbook Air, von daher ist es mir nicht fremd. Ich möchte bei Apple bleiben und ich denke bestimmt nicht in Windows.
Dann solltest Du doch abschätzen können, ob Du von 8 oder 16 GB Ram profitierst und ob Du mit 256 GB SSD auskommst. Vieleicht willst Du auch, um ei paar Euro beim Rechner zu sparen, von Anfang an alle Bilder nur auf einer ext. SSD bearbeiten.

Mir würden zur Not 8 GB Ram genügen, 256 GB SSD aber nicht (daher hat mein Tablet gerade eine 512 GB SSD bekommen). Einmal ein paar RAWs mehr mit meiner aktuellen Kamera aufgenommen und die 256 GB wären voll, bevor ich die Bilder importiert habe und sortieren kann (Programme, Bilddatenbank und co. benötigen auch noch Platz).

Ich persönlich würde zukunftssicher kaufen (falls man damit rechnert, dass ein nicht reparierbarer Rechner 6-7 jahre hält und man so lange mit ihm zufrieden ist) und die 300 Euro für den i7 drauflegen. Aber das hängt natürlich, wie auch das Ram und SSD, ganz von Deiner Arbeitsweise ab.

Zitat:
Zitat von von Bramberg Beitrag anzeigen
Arbeite mit einem Apple mal 2 Jahre, dann wirst du es verstehen.
Auch Apple kann nicht zaubern und gleiche Programme benötigen unter beiden Systemen die gleiche CPU-Leistung. Aber vieleicht sind die beiden genannten Programme ja nicht in der Lage, mehr wie 6 Kerne auszulasten oder es ist beim Workflow von Kangal1966 nicht sinnvoll einsetzbar.

Ich kenne aktuell nur Darktable und Nikon C-NX D. Beide schaffen es problemlos bei der Bearbeitung der Raws die 4+4 Threads meiner CPU komplett auszunutzen. Bei den alten 16 MPix RAWs war das nahezu nicht spürbar, bei den aktuellen 45 MPix RAWs macht es sich bei jedem Click bemerkbar.
GymfanDE ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 07:07   #12
Kangal1966
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.02.2018
Ort: Hannover
Beiträge: 104
Standard AW: Mini Mac 2018....

@GymfanDE


erstmal vielen Dank für deine ausführliche Antwort,

Ich habe die A7II und die A6000, was nicht heißen soll, dass es so in den nächsten Jahre bei diesen Modellen bleibt. Bis jetzt bin ich mehr wie zufrieden und habe aber nicht vor zu wechseln.

Mein Air hat 4GB Ram und ob ich es einschätzen kann ??? eigentlich nicht, ich kann es nur hoffen und vertraue auf Aussagen von hier ob 16 GB reichen.

Mit der interenen SSD bin ich mir unsicher ob 256 oder 512GB tendiere aber tatsächlich zur 512 GB, ne externe ist dann gleich bestellt ( mach ich sowieso )


Ich möchte nicht am Limit kaufen und es kommt mir wahrlich nicht auf 200€ an aber auch nicht unnötig Geld zum Fenster raus schmeißen, von daher ist hier auch meine Frage, mit was und wieviel arbeitet ihr und was ist die Meinung oder der Ratschlag was ich kaufen soll.

Momentan ist mein Favorit der i7 mit 16GB Ram und 512 SSD.
Kangal1966 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 12:30   #13
virra
Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2005
Ort: Bremerhaven (Fischtown)
Beiträge: 2.718
Standard AW: Mini Mac 2018....

Ich arbeite hier im Büro auf nem iMac von 2015:


Der hat ein Fusiondrive mit 1TB gesamt, davon sind aber (glaub ich, Vorsicht ab hier Halbwissen) nur 128 als SSD angelegt (Apple hat da wohl mal ne Sparidee gehabt).

Das Ganze Konstrukt tippelt sehr gut, alles was extern geht bremst deutlich us (hängt ne NAS dran).

Ich habe i.D.r. Indesign offen, PS, Fontexplorer, Mail, Safari, Bridge und Acrobat Pro. macht aber auch keine Zicken, wenn Illu und Word noch offen sind.

Letztens hatte ich mal eine sehr große PS-Datei (ca. 3,5 GB), an der er echt lange herumgerechnet hat (Panorama aus vielen Einzelbildern). Da habe ich PS mal den gesamten Speicher gegönnt und die anderen Proggis geschlossen, aber laut AKTIVITÄTSANZEIGE war der Speicher lang nicht ausgelastet, Beschleunigt hat das nix. Müsste ich solche Dateien dauernd bearbeiten, würde ich jammern, aber so muss man sagen: Alles gut.

Zu Hause werkelt ein iMac Mitte 2011 und dem habe ich letztens ein Systemupdate gegönnt (nur auf El Capitan) und ihn dabei von 4GB auf 20 GB aufgestockt um Adobe CC darauf fahren zu können (hatte bislang CS6 gehabt). Dem täte eine SSD sehr gut (scheue mich aber vor dem Einbau, weil man dafür quasi die komplette Kiste zerlegen muss) – wenn er hochfährt, braucht er nun mehrere Minuten und bis ein Proggi offen ist dauert es auch echt lange. Danach arbeitet er flott genug, dass man damit auch Geld verdienen könnte.

Die Sache mit dem Monitor würde ich mir noch mal überlegen, der iMac hier macht mit nem kalibrierten Retina Display ein seeehr ordentliches Bild (arbeitet bei mir allerdings nur als Palettenmonitor). Ein guter 27"-Monitor kostet schnell auch zw 800 und 100 Öcken, dann wäre der kauf eines iMac aus mehreren Gründen doch vielleicht der gescheitere.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Bildschirmfoto 2018-11-14 um 12.13.34.png (40,1 KB, 154x aufgerufen)
__________________
Was auf dem CCD ankommt ist eine Aufforderung zur EBV. Meine Bilder dürfen nach Strich und Faden hier fürs Forum verwurstet werden.
Rechner: iMac Mitte 2011 | El Capitan | Safari 11.1.1 | Adobe CC
virra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 12:35   #14
Kangal1966
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.02.2018
Ort: Hannover
Beiträge: 104
Standard AW: Mini Mac 2018....

@Virra


auch dir vielen Dank für deine Antwort, so kommen langsam Daten zusammen mit denen ich was anfangen kann....
Kangal1966 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 14.11.2018, 17:14   #15
Release Candidate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2010
Beiträge: 2.041
Standard AW: Mini Mac 2018....

Btw. der RAM ist _nicht_ einfach austauschbar, dazu muss man den ganzen Rechner zerlegen:
Zitat:
Zitat von heise
Den Plastikdeckel am Boden hebelt man am besten mit einem Plastik-Spatel auf. Darunter stößt man dann auf Sicherheitsschrauben, für die man einen speziellen Torx-Schraubendreher benötigt, der in der Mitte eine Aussparung besitzt.
Die beiden RAM-Module kann man unter einem Lochblech sehen, aber nicht einfach auswechseln. Dazu muss man das Innenleben des Mac mini aus dem Gehäuse schieben und zuvor diverse Schrauben und Steckverbinder lösen – für Anfänger nicht geeignet (Mac & i wird dazu demnächst ein Video veröffentlichen). Das hätte Apple besser lösen können.
https://www.heise.de/mac-and-i/meldu...e-4220719.html
Release Candidate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 17:47   #16
parbleu !
Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2016
Beiträge: 1.743
Standard AW: Mini Mac 2018....

ach Gottchen …
ifixit zeigt, dass das nun wirklich kein Hexenwerk ist.
__________________
faites en moyenne autre part.
parbleu ! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 17:56   #17
Release Candidate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2010
Beiträge: 2.041
Standard AW: Mini Mac 2018....

Zitat:
Zitat von parbleu ! Beitrag anzeigen
ifixit zeigt, dass das nun wirklich kein Hexenwerk ist.
Aber eben nunmal nicht einfach (man braucht auch einen Security Torx um das Gitter abzuschrauben), wie 'nur die Klappe wegschrauben und man ist am RAM'.

Und jemanden, der nach der Zusammenstellung der Hardware fragen muss ...

https://www.ifixit.com/Teardown/Mac+...eardown/115210
Release Candidate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 20:07   #18
Kangal1966
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.02.2018
Ort: Hannover
Beiträge: 104
Standard AW: Mini Mac 2018....

Ich habe bestellt,

i7

16GB Ram ( später event mehr ) werd sehen was geht.

512 GB, dazu kommt dann noch ne Externe.....


Ich danke euch für eure Mühe und Ratschläge.....
Kangal1966 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 15:08   #19
von Bramberg
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 93
Standard AW: Mini Mac 2018....

Zitat:
Zitat von Kangal1966 Beitrag anzeigen
Ich habe bestellt
Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem neuen Arbeitsgerät
von Bramberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 17:49   #20
Kangal1966
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.02.2018
Ort: Hannover
Beiträge: 104
Standard AW: Mini Mac 2018....

Vielen Dank...
Kangal1966 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung > Computerecke
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:07 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren