DSLR-Forum

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2018, 15:34   #1
degerfeldt
Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2013
Beiträge: 7
Standard Anfänger ND/Graufilter - wie starten?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo,

ich möchte beginnen, mich mit ND-Filtern zu beschäftigen. Auf der einen Seite für die typischen schönen ruhigen Wolken und Wasserläufe. Aber auch für etwas professionellers Video (weniger Tiefenschärfe)

Ich fotografiere mit Fuji X und frage mich, wie am besten einsteigen - eigentlich denke ich immer, dass es keine "Einsteiger-Produkte" gibt (weil sie dann so schlecht sind, dass sie mir entweder den Spass verderben und ich damit umsonst gekauft habe, oder weil ich dann eben 2mal kaufen muss um Spass und Qualität zu haben...).

"Richtig" wäre wohl ein System à la Lee, deren Website sagt für meine Linsen das 100er Sytem. Aber dann starte ich gleich mit 300+ € und ganz schoen viel Material, was dann im Fall den WAF ins bodenlose fallen lässt, gerade auf Reisen... Nee, aber im Ernst, dass ist dann viel und es ist unflexibler im Handling, bis es auf und abgebaut ist.

Daher denke ich tatsächlich erstmal an klassische Schraubfilter und bin nach Recherchen bei Haida Nano Pro oder sowas gelandet, gibts in Sets, sogar beim Grossen Fluss. Kurz fand ich mal variable Graufilter für meinen Starter-Zweck interessant, aber die Aufschreie in den vielen Blogs dazu waren zu laut.... Grauverlaufsfilter finde ich jetzt für den Anfang zu speziell?

Allerdings, Fuji oder Physik sei Dank haben alles meine Linsen einen uterschiedlichen Durchmesser... 42, 29, 58, 72, 77...
Also, mit welcher Optik fange ich an? Mit einem 10-24? Oder dem "Standard Zoom" 18-55, oder eher dem "Reisezoom" 18-135?
Aktuell würde ich mal mit Reisevideos und Dämmerungsaufnahmen starten.

Danke für eure Tipps!
degerfeldt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 15:46   #2
kl2e
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2012
Ort: Lippstadt
Beiträge: 1.666
Standard AW: Anfänger ND/Graufilter - wie starten?

Ich würde mit einem ND für dein 10-24 Starten.
Damit kannst du testen was die Wasserläufe und die Wolken angeht.

Wenn dir das Arbeiten damit gefällt, kannst du dich auf ein System festlegen.

Tip:
Schau mal ob du was gebraucht kaufen kannst.
In der Regel kannst du es (wenn es dir nicht gefällt oder du dich für ein anderes System entscheidest) später zum ähnlichem Preis wieder verkaufen.
(Brauchst also keine Angst haben Geld aus dem Fenster zu werfen)
__________________
1Ds III | 16-35 F4 L IS | 35 1.4 art | 85 1.2 L II | 135 2.0 L
GoPro Hero 5 Session
[Homepage] - [instagram] - [500px] - [flickr] - [Facebook]

Erfolgreich gehandelt mit zahlreichen Forenmitgliedern (Details siehe Profil)
kl2e ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 16:13   #3
Viper780
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 3.595
Standard AW: Anfänger ND/Graufilter - wie starten?

variable ND Filter sind 2 Polfilter hintereinander und je nach Anwendungszweck können die prakatisch sein oder auch das Leben schwer machen (gerade im WW Bereich)

Überleg dir was du damit machen willst und wo sie dir helfen.
Ein ND0.9 oder ND3.0 in diversen größen findet man immer wieder gebraucht oder für wenig Geld auch neu.

Ich persönlich würde wohl am ehesten mit dem 18-55 anfangen. Gerade das wirst du wohl beim Filmen am meisten drauf haben
__________________
Aktive Teilnahme wegen willkürlicher und diktaturartiger Moderation eingestellt.
Viper780 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 17:03   #4
Maximilian1302
Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2017
Beiträge: 247
Standard AW: Anfänger ND/Graufilter - wie starten?

Wenn du flexibel sein möchtest, dann schaue was das größte Schraubgewinde an deinen Objektiven ist.

Dafür holst du dir deine Filter und dazu ein Set Adapter-Ringe. Für Fotos ist das völlig okay, bei Video weiß ich es leider nicht.

Was du vielleicht noch bedenken solltest ist, dass du bei einem Schraubfilter später keine Verlaufsfilter hinzufügen kannst, sondern dann mit dem Steckfiltersystem nochmal anfangen musst.
__________________
500px
Maximilian1302 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 11.10.2018, 18:30   #5
Release Candidate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2010
Beiträge: 1.904
Standard AW: Anfänger ND/Graufilter - wie starten?

Zitat:
Zitat von Maximilian1302 Beitrag anzeigen
Was du vielleicht noch bedenken solltest ist, dass du bei einem Schraubfilter später keine Verlaufsfilter hinzufügen kannst, sondern dann mit dem Steckfiltersystem nochmal anfangen musst.
Doch, das geht. Man hat nur das Problem, dass vor dem Schraubfilter der Filterhalter montiert ist.
Release Candidate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 19:49   #6
Viper780
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 3.595
Standard AW: Anfänger ND/Graufilter - wie starten?

Zitat:
Zitat von Maximilian1302 Beitrag anzeigen
Dafür holst du dir deine Filter und dazu ein Set Adapter-Ringe. Für Fotos ist das völlig okay, bei Video weiß ich es leider nicht.
Einzig das dann die Streulichtblende nicht mehr passt (und gerade bei Filtern die noch wichtiger ist)
__________________
Aktive Teilnahme wegen willkürlicher und diktaturartiger Moderation eingestellt.
Viper780 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 21:30   #7
Hans G.
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 44
Standard AW: Anfänger ND/Graufilter - wie starten?

Zitat:
Zitat von Viper780 Beitrag anzeigen
variable ND Filter sind 2 Polfilter hintereinander und je nach Anwendungszweck können die prakatisch sein oder auch das Leben schwer machen....................
Die variablen ND Filter sind gar nicht so übel. Du musst nur höllisch aufpassen, die nicht zu " überdrehen ". Wenn du dich in dem markierten Bereich bewegst, sind gute Ergebnisse möglich.
Und dann deinen grössten Filterdurchmesser plus Reduzierung, spart Geld.
Hans G. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 22:05   #8
degerfeldt
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.12.2013
Beiträge: 7
Standard AW: Anfänger ND/Graufilter - wie starten?

danke euch allen!

Das mit dem Adapter ist eine gute Idee. Ich denke auch, dass ich viel mit dem 18-55 (video) unterwegs sein werde und dann bei Landschaften mit dem 10-24.

Ich werde erstmal mit einem 3er Set von Haida starten, in der NanoPro-Ausführung. Das ist schon mal eine kleine Investition... aber so bin ich flexibel und kann üben. Dazu bestelle ich einen Adapter für das kleinere Objektiv. Da kann man ja wohl nix falsch machen; ich war ueberascht, dass die unter 10 kosten...

Für einen Gebrauchtkauf bin ich zu knapp dran, ich möchte gerne in den bald kommenden Ferien starten ;-) (immer das gleiche... ) Ich war heute beim Fachhändler meines Vertrauens, zufällig, aber der hatte nichts da und meinte, ND hätte er selten, dann schon eher mal Polfilter.

Ob ich dann irgendwann für Landschaften einen Verlaufsfilter vermisse werde ich sehen...

Bei den Variablen ist genau das meine Befürchtung, dass man im Eifer des Gefechts dann doch ueberdreht... das erfordert wohl etwas Uebung und Disziplin im Workflow, oder?
degerfeldt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 22:35   #9
Viper780
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 3.595
Standard AW: Anfänger ND/Graufilter - wie starten?

Ich seh das Problem an den Variablen eher an den ungleichmäßigen Farben bei WW und Himmel.
Eben die ganzen Effekte die man bei Pol Filtern wünscht / bekommt
__________________
Aktive Teilnahme wegen willkürlicher und diktaturartiger Moderation eingestellt.
Viper780 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 09:00   #10
Maximilian1302
Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2017
Beiträge: 247
Standard AW: Anfänger ND/Graufilter - wie starten?

Zitat:
Zitat von Release Candidate Beitrag anzeigen
Doch, das geht. Man hat nur das Problem, dass vor dem Schraubfilter der Filterhalter montiert ist.
Ja natürlich

Aber man braucht dann trotzdem den Filterhalter und man verliert alle Vorteile der Schraubfilter (außer evtl. Kosten).

Zitat:
Zitat von degerfeldt Beitrag anzeigen
Ob ich dann irgendwann für Landschaften einen Verlaufsfilter vermisse werde ich sehen...
Den Verlaufsfilter kannst du im Notfall durch Bracketing deiner Fotos lösen.
Je nach Landschaft kann es sowieso sein, dass du Verlaufsfilter garnicht richtig nutzen kannst.
__________________
500px

Geändert von Maximilian1302 (12.10.2018 um 09:02 Uhr)
Maximilian1302 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
graufilter


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:31 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren