DSLR-Forum

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Video mit Fotokameras

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.2018, 10:15   #1
Rainmaker No.1
Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2007
Beiträge: 2.991
Standard Mikrofon für die Aufzeichnung von O-Tönen

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo,

bisher habe ich O-Töne für meine Panos mit meinem H1 aufgezeichnet. Leider sind die Umgebungsgeräusche in der Natur deutlich leiser als in der städtischen Umgebung und mit dem H1 ist dann ziemlich oft nichts brauchbares einzufangen. Deshalb frage ich als Audionoob euch mal wie man das Problem lösen könnte. Wenn ich es richtig sehe sollte sich ein externes Mikro an das H1 anschließen lassen, so dass ich mir vielleicht wenigstens das Aufnahmegerät sparen kann. Wäre nett wenn sich die Vorschläge in einem preislich halbwegs günstigen Rahmen bewegen würden, denn zur Zeit gibt es leider noch eine Menge andere Dinge um die sich mein Geldbeutel kümmern muss.


MfG

Rainmaker
__________________
erfolgreich gehandelt mit:

Hefti-, Solarim, richy1982, Smurf1811, Xyntec, Vofsa04, Jo_Gibär, king_of_nowhere, Zeitdruck, cobra_ffb ...
Rainmaker No.1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 14:36   #2
theschaaf
Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2012
Beiträge: 298
Standard AW: Mikrofon für die Aufzeichnung von O-Tönen

Ich benutze dieses hier und komme mit klar: https://www.thomann.de/de/rode_videomic.htm?glp=1

Es klingt nicht so mega gut, aber die Richtcharakteristik stimmt für den Preis allemal. Die Batterie hält ewig und drei Tage, ich glaube ich hatte das schonmal 2-3 Wochen am Stück vergessen auszuschalten und die 9v Batterie lief immernoch.

Dann habe ich noch das hier: https://www.schlaile.de/Stagg_SUW_10...IaAsA_EALw_wcB

Ton ist auch nicht überragend aber die Verbindung klappt problemlos, je nach Situation statte ich mein Gegenüber mit dem Ding direkt am Ohr aus, oder hänge das Mikrofon irgendwo in den Kragen, klappt alles problemlos.
theschaaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 15:44   #3
Gast_112893
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mikrofon für die Aufzeichnung von O-Tönen

Das H1 gilt doch eigentlich als ein gutes Gerät um Atmo aufzunehmen. Was zeigt denn der Eingangspegel bei der Aufnahme an? In welchem Format und mit welcher Qualität nimmst du auf?
  Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 17:33   #4
theschaaf
Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2012
Beiträge: 298
Standard AW: Mikrofon für die Aufzeichnung von O-Tönen

Zitat:
Zitat von R.H. Beitrag anzeigen
Das H1 gilt doch eigentlich als ein gutes Gerät um Atmo aufzunehmen. Was zeigt denn der Eingangspegel bei der Aufnahme an? In welchem Format und mit welcher Qualität nimmst du auf?
Ich glaube es geht darum, dass in der Stadt die Nebengeräusche so laut sind, so dass man die Interviewpartner nicht mehr hört. Und deshalb sucht der TO ein Mikrofon mit einer besseren Richtcharakteristik.
theschaaf ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 10.10.2018, 20:25   #5
Rainmaker No.1
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.02.2007
Beiträge: 2.991
Standard AW: Mikrofon für die Aufzeichnung von O-Tönen

Hallo,

danke für die Rückmeldungen.

@ theschaaf,

mir geht es nicht so sehr um Richtwirkung, sondern um ein stärkeres Signal. Bei Umgebungsgeräuschen wie dem Rauschen des Windes wäre es ohnehin wohl etwas schwierig eine genaue Richtung festzustellen.

@ R.H.,

das H1 ist sicher nicht schlecht, wenn das Geräusch eine ausreichende Lautstärke erreicht, aber in der Natur sind die Geräusche halt eher leise, so man nicht gerade inmitten eines Sturmes steht. Bisher habe ich immer in WAV aufgezeichnet. Leider ist die Signalstärke sehr niedrig, so dass ohne kräftige Nachverstärkung nichts geht und dann ist die Qualität des Tones halt ziemlich mau.


MfG

Rainmaker
__________________
erfolgreich gehandelt mit:

Hefti-, Solarim, richy1982, Smurf1811, Xyntec, Vofsa04, Jo_Gibär, king_of_nowhere, Zeitdruck, cobra_ffb ...
Rainmaker No.1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 22:11   #6
Wackelpudding3000
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.512
Standard AW: Mikrofon für die Aufzeichnung von O-Tönen

Zitat:
Zitat von theschaaf Beitrag anzeigen
Ich benutze dieses hier und komme mit klar: https://www.thomann.de/de/rode_videomic.htm?glp=1
Das Rycote habe ich auch, verwende es aber nur indoor, weil es im Außeneinsatz meiner Erfahrung nach eigentlich kaum zu gebrauchen ist. Ich verwende daher gerne das Aputure V-Mic D2! Es macht aufgrund seiner Empfindlichkeit auch im Außeneinsatz eine ausgezeichnete Figur und wird übrigens mit einer passenden "toten Katze" geliefert!

Darüber hinaus darf man nicht vergessen, daß die Aufzeichnungsqualität der Audioaufnahme mit dem Aufnahmegerät korreliert – das beste Mikrofon nützt nichts, wenn es "nur" an eine 600D angeschlossen ist.
__________________
Canon EOS 6D+5D III+760D+M / EF-S 10-18-55-250 STM + EF 50 1.8 STM + EF 24-70 2.8 L USM + EF 85 1.8 USM / Tamron AF 28-75 + 70-200 2.8
Es gibt viele Kameras – es reicht, eine zu Canon!

»Aus dem Hintergrund müsste Rahn schiessen – Rahn schiesst – Tooooor!« Ja, das Leben kann so einfach sein!
Unzufrieden mit dem Bokeh? Kein Problem - Blende maximal schließen, den Rest erledigt die Beugungsunschärfe!

Gehandelt mit: Uhr_Freak; Rainer L; diwicam und 14 weiteren!
Wackelpudding3000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 19:48   #7
Gast_112893
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mikrofon für die Aufzeichnung von O-Tönen

Das H1 ist ja ein Rekorder, das arbeitet autonom von der Kamera. Ich verstehe trotzdem nicht ganz, warum das Teil nicht ausreichend funktionieren soll. Das H1 hat eine Kugelcharacteristik und kann eigentlich ziemlich gut ausgesteuert werden, um auch leise Töne aufnehmen zu können. Ich kenne das aber nur vom Hörensagen.

Ein Richtmikrofon wird das Problem wohl kaum lösen (es sei denn, man will ständig das Mikrofon schwenken, um gerade auftretende Töne in der richtigen Richtung einzufangen), es müsste also ein Mikrofon her, dass eine deutlich höhere Empfindlichkeit hat als der Kopf der H1. Die gibt es sicherlich, aber das ist nicht mein Spezialgebiet (ich nehme Atmo meist mit dem eingebauten Mikro der Kamera auf).
  Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 20:55   #8
Wackelpudding3000
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.512
Standard AW: Mikrofon für die Aufzeichnung von O-Tönen

Zitat:
Zitat von R.H. Beitrag anzeigen
Das H1 hat eine Kugelcharacteristik und kann eigentlich ziemlich gut ausgesteuert werden, um auch leise Töne aufnehmen zu können.
Das funktioniert aber nur dann, wenn ausschließlich leise Töne zu hören sind, die aufgenommen werden sollen. Sobald irgend etwas ein wenig lauter ist, ist die Aufnahme dann schon übersteuert – nur mit dem H1 ist das Problem so nicht lösbar!

Zitat:
Ein Richtmikrofon wird das Problem wohl kaum lösen (es sei denn, man will ständig das Mikrofon schwenken, um gerade auftretende Töne in der richtigen Richtung einzufangen)
Ein Richtmikrofon ist sogar die einzige Möglichkeit, um das Problem innerhalb eines überschaubaren Preisrahmens zu lösen. Das Mikrofon muß, anders geht das dann nicht, immer in Richtung der gewünschten Geräuschquelle positioniert sein. Idealerweise arbeitet man hier mit zwei Mann: einer macht die Panoaufnahme, der andere kümmert sich (evtl. mit Hilfe einer Tonangel) um die Audioaufzeichnung. Das H1 kann für die Aufnahme weiterhin verwendet werden, als Richtmikrofon empfehle ich das bereits oben erwähnte Aputure V-Mic D2.

Letzte Lösungsmöglichkeit: es gibt genügend Soundbibliotheken im Netz, die alle möglichen Soundfiles zum Download anbieten, oft sogar kostenlos! Das ist vielleicht die einfachste Möglichkeit, an die gewünschten Töne zu kommen.
__________________
Canon EOS 6D+5D III+760D+M / EF-S 10-18-55-250 STM + EF 50 1.8 STM + EF 24-70 2.8 L USM + EF 85 1.8 USM / Tamron AF 28-75 + 70-200 2.8
Es gibt viele Kameras – es reicht, eine zu Canon!

»Aus dem Hintergrund müsste Rahn schiessen – Rahn schiesst – Tooooor!« Ja, das Leben kann so einfach sein!
Unzufrieden mit dem Bokeh? Kein Problem - Blende maximal schließen, den Rest erledigt die Beugungsunschärfe!

Gehandelt mit: Uhr_Freak; Rainer L; diwicam und 14 weiteren!
Wackelpudding3000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 21:16   #9
beiti
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 16.809
Standard AW: Mikrofon für die Aufzeichnung von O-Tönen

Zitat:
Zitat von Rainmaker No.1 Beitrag anzeigen
mir geht es nicht so sehr um Richtwirkung, sondern um ein stärkeres Signal. Bei Umgebungsgeräuschen wie dem Rauschen des Windes [...]
aber in der Natur sind die Geräusche halt eher leise, so man nicht gerade inmitten eines Sturmes steht. [...]
Leider ist die Signalstärke sehr niedrig, so dass ohne kräftige Nachverstärkung nichts geht und dann ist die Qualität des Tones halt ziemlich mau
Das liegt am Signal-Rausch-Abstand. Wenn das Eigenrauschen von Mikrofon und/oder Vorverstärker im Vergleich zum gewollten Geräusch schon sehr laut ist, dann hilft nicht viel. Man verstärkt dann ja immer die Störungen in gleichem Umfang wie das Nutzsignal.

Normalerweise sagt man: näher ran an die Schallquelle oder wenigstens Richtmikro verwenden. Aber das wird bei Windgeräuschen oder einem allgemeinen Mix von Umgebungsgeräuschen schwierig; da gibt es ja keine konkret lokalisierbare Schallquelle.

Wenn man leise Umgebungsgeräusche laut genug aufnehmen will, hilft eigentlich nur ein sehr rauscharmes (Stereo-)Mikrofon, ggfs. noch in Kombination mit einem rauscharmen Vorverstärker.
Leider liegt man da mit den Gesamtkosten schnell im vierstellligen Bereich.

Was ich mir als Budget-Lösung vorstellen könnte: den H1 in Verbindung mit einem Ohrwurm verwenden. Vorteil des Ohrwurm sind seine sehr rauscharmen Mikrofonkapseln mit hohem Ausgangspegel; da kann dann auch der mittelmäßige Vorverstärker des H1 nicht so viel Unheil anrichten.
Das wäre zumindest mal eine deutliche Verbesserung im Vergleich zu den eingebauten Mikros des H1.
Wenn es noch nicht reicht, müsste man noch zusätzlich einen rauscharmen PreAmp zwischenschalten.
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 11:07   #10
theschaaf
Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2012
Beiträge: 298
Standard AW: Mikrofon für die Aufzeichnung von O-Tönen

Schaut mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=f_iq4kB4Z5w
Das Teil RAUSCHT ... wie sau

@Rainmaker No.1: Sind es solche Geräusche die du suchst?
theschaaf ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Video mit Fotokameras
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:08 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren