DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EF-S / RF > Canon EF / EF-S / RF - Allgemein

Hinweise

Anzeige
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2021, 12:28   #11
huxtebude
Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2005
Beiträge: 3.223
Standard AW: 6D durch R6 ersetzen

Zitat:
Zitat von Dominic F. Beitrag anzeigen
Ich sehe einen einzigen Nachteil: Bei vorhandenen Objektiven hat man immer noch den Adapter dazwischen, und in Kombination ist die Kamera nach vorne hin etwas ausladender und frontlastiger
Wo genau ist der Nachteil des Adapters? Das verstehe ich bis heute nicht. Das Argument verschafft aber der Industrie enorme Umsätze
Besonders wenn ich nur EF Objektive habe, bemerke ich den Adapter im täglichen Handling nicht mal.

Und frontlastiger? Merkst du das wirklich? Abstand Objektiv zur Sensorebene ist identisch. Anstelle des Spiegelkastens sitzt da nun der Adapter. Ich persönlich halte das Gewicht der Kombi sowieso am Objektiv.

@shorty:
Wenn du die Kamera kaufen möchtest, dann tu das doch einfach. Dazu benötigst du doch keine Absolution aus dem Forum.

Grüße
Florian
huxtebude ist offline  
Alt 07.10.2021, 12:39   #12
Yeats
Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2014
Ort: im Osten vom Westen
Beiträge: 4.084
Standard AW: 6D durch R6 ersetzen

Einen technischen Nachteil hat man sicherlich durch den Adapter nicht (es sei denn, dass Objektive der Drittanbieter aus irgendwelchen Gründen nicht gut klarkommen, ich selber nutze 4 Zeiss-Objektive, die alle keine Probleme machen), aber man hat halt die 100g Gewicht immer extra und der eine oder andere mag die Kombination als frontlastig empfinden. Das ist aber sicher sehr individuell.
An was man sich bei den RF-Objektiven schnell und gerne gewöhnt, ist der Steuerring, den man ja vielfältig belegen und somit die Bedienung der Kamera erleichtern kann. Klar, das hatte man vorher bei EF nicht und ist auch klargekommen, aber das Bessere ist halt des Guten Feind und ich vermisse das dann schon, wenn ich meine EF Objektive an die R6 schnalle.
__________________
Canon EOS | Canon FD | Mamiya 645 | Leica R
https://www.flickr.com/photos/18026599@N00/
Yeats ist offline  
Alt 07.10.2021, 12:44   #13
orthocelsus
Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2015
Ort: UBI BENE IBI PATRIA
Beiträge: 592
Standard AW: 6D durch R6 ersetzen

Zitat:
Zitat von huxtebude Beitrag anzeigen
Abstand Objektiv zur Sensorebene ist identisch.
Aber nicht die Lage der Sensorebene. Bei den DSLR ist der Sensor so weit hinten wie es nur geht, bei den DSLM ist er eher mittig im Gehäuse platziert. Um diesen ca 1 cm ist dann natürlich auch der Adapter und das Objektiv nach vorn geschoben. Ob man das spürt ist eine andere Frage und hängt wohl auch von der Ausgestaltung des Griffs ab.
__________________
Flickr
orthocelsus ist offline  
Alt 07.10.2021, 14:02   #14
kalle05
Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2005
Ort: Rheinhessen
Beiträge: 237
Standard AW: 6D durch R6 ersetzen

An was man sich bei den RF-Objektiven schnell und gerne gewöhnt, ist der Steuerring

Genau aus diesem Grund habe ich meinen Adapter an der R, durch einen mit Steuerring ersetzt.
DAMIT ich das auch mit meinen EF nutzen kann.
Die paar Gramm mehr sind für mich kein Grund, meine Objektive durch RF zu ersetzen.
Kalle
__________________
Ich rauche nicht und habe auch keine Tiere die rauchen
Kinder und Enkel ja, wer das nicht mag sollte von mir nichts kaufen.
kalle05 ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 07.10.2021, 17:01   #15
winfel
Benutzer
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Paderborn
Beiträge: 424
Standard AW: 6D durch R6 ersetzen

Zunächst einmal: Ich hatte früher länger eine 6D und war mit ihr durchaus zu frieden. Inzwischen hat sich die Welt aber weitergedreht. Der neue Canon-Sensor hat eine bessere High-ISO-Fähigkeit, was einem eigentlich überall hilft. Ein riesiger Unterschied ist der Dynamikbereich. Das kann dir gerade bei Landschaftsaufnahmen sehr helfen, wenn du Gegenlicht hast oder allgemein die Sonne im Bild. Dann kannst du mit einer R6 locker 2 oder 3 Blenden unterbelichten und die Schatten hochziehen in der RAW-Bearbeitung. Mit der 6D ging das noch nicht, weil die Schatten extremst bunt rauschten. Auch der Autofokus ist eine Welt besser. Die 6D hatte einen extrem einfachen AF mit wenigen AF-Punkten und der Live-View war noch ein reiner Kontrast-AF. Die R6 wird also trotz gleicher Auflösung ein riesen Sprung sein. Da kannst du dich drauf freuen.

Alle auf Objektive auf RF wechseln muss man natürlich nicht. Die EF-Objektive funktionieren ohne Probleme weiter. Lediglich die Serienbildgeschwindigkeit ist nicht so hoch, wie sie sein könnte. Das gesagt habend: Die RF-Objektive sind allesamt etwas kompakter und auch richtig richtig gut.

Was die Sache mit dem Adapter anging: Ich hatte an meiner R5 zunächst das alte 70-200 F4 mit dem Adapter dran. Nun ist es so, dass der Sensor bei der R5 weiter vorne liegt als bei den DSLRs. Das ganze Konstrukt war dadurch mit dem Adapter etwas länger als vorher und passte nicht mehr in Gänze in meine Foto-Tasche. Da musste Ersatz her! (Ein Auto brauche ich auch bald neu. Der Aschenbecher ist voll) Ansonsten kann ich über das adaptieren mit dem Canon-Adapter nicht meckern.
__________________
Ausrüstung und weiteres bei Interesse im Profil.

Geändert von winfel (07.10.2021 um 17:06 Uhr)
winfel ist offline  
Alt 08.10.2021, 10:57   #16
Lenz Moser
Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2008
Beiträge: 7.442
Standard AW: 6D durch R6 ersetzen

Zitat:
Zitat von shorty69 Beitrag anzeigen
Hat jemand ein absolutes Killerargument um den kleinen Mann zu ignorieren oder gute Argumente für einen Umstieg?
Zitat:
Zitat von winfel Beitrag anzeigen
Inzwischen hat sich die Welt aber weitergedreht.
Na, wenn das kein «Killerargument» ist.

Geh einfach mit der alten Kamera fotografieren und lerne sie zu hassen!
__________________
Nel mio cuore voglio restare una dilettante
Lenz Moser ist offline  
Alt 08.10.2021, 11:19   #17
-P-
Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2005
Beiträge: 1.236
Standard AW: 6D durch R6 ersetzen

Hab auch keinerlei Probleme mit Adapter und alten EF Objektiven.
Kauf dir aber auf jeden Fall den mit Steuerring und nicht die einfachste Version.
Finde ich sehr praktisch schnell mal Parameter damit verändern zu können und will es nicht mehr missen.
__________________
*´¯`*>.¸ .. -P- .. ¸.<*´¯`*
-P- ist offline  
Alt 08.10.2021, 23:12   #18
paysen
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2021
Beiträge: 21
Standard AW: 6D durch R6 ersetzen

Von der 6d auf die RP gewechselt. Alleine für den Autofokus hat es sich dermaßen gelohnt.

Focus Bracketing und andere Funktionen wie magic zoom, focus peaking oder die Zebras gehen auch mit Magic Lantern auf der 6D, ohne ML hätte ich die 6D nicht so lange behalten ehrlich gesagt.

Aber der Autofokus... Ich nehme auch viele Fotos von meinem Hund auf. Da sitzt einfach jeder Schuss bei der RP, selbst in Bewegung habe ich bei guten Objektiven kaum Ausschuss. Wahnsinn, wie schnell der ist. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen sehr gut.
Der AF der R6 ist sicherlich nochmal besser und der Eye-AF sitzt wahrscheinlich noch besser.

Wenn du viel Landschaften fotografierst, ist das Upgrade auf die R6 vom Dynamikumfang her auch sicherlich von Vorteil. Bei der 6D habe ich dafür Dual ISO von ML benutzt.

Wenn du dir Tests zu den Kameras anschaust darfst du nicht vergessen, dass diese meist zu Release erfolgten. Canon hat aber auch vieles über die Updates verbessert. Der Augen-Autofokus der RP zum Beispiel hat sich deutlich verbessert, bei den anderen Kameras sicher ebenfalls. Ist heutzutage anscheinend normal geworden, dass die Ware beim Kunden reift. Nur wird dir das ein alter Test nicht zeigen.
paysen ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 09.10.2021, 00:39   #19
grundstoffkonzentrat
Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.323
Standard AW: 6D durch R6 ersetzen

Zitat:
Zitat von shorty69 Beitrag anzeigen
Jemand hier, der von der 6D auf die R6 umgestiegen ist?
Japp.

Zitat:
Hat jemand ein absolutes Killerargument um den kleinen Mann zu ignorieren oder gute Argumente für einen Umstieg?
Killerargument war für mich der AF. Seit einiger Zeit häufen sich kleine Kinder in der Umgebung (Nichten, Neffen, Kinder von Freunden) - die halten nicht brav still, bis man mit dem Mittelsensor fokussiert und verschwenkt hat.
Mit der 6D hat man bei einem rennenden Kind kaum eine Chance. Bei der R6 muss man sich quasi um nix kümmern. Sie findet das Gesicht bzw. das Auge egal wo im Bild und stellt darauf scharf. Kein Zielen, kein Verschwenken.

Ansonsten bringt die Spiegellosigkeit einen ganzen Haufen kleinerer Vorteile:
  • Beliebige Einblendungen im Sucher.
  • Im Hochformat stehen die Einstellungen immer noch unten, nicht plötzlich an der Seite.
  • Bildrückschau im Sucher. (Kein dauerndes Kamera-vom-Auge-Nehmen mehr, um das letzte Bild zu checken.)
  • Simulation des fertigen Bildes im Sucher, Helligkeit, Farbtemperatur, ... (Keine x Testschüsse mehr, bis einem die Farbtemperatur gefällt.)
  • ...

Das Rauschverhalten scheint tatsächlich auch nochmal besser zu sein als bei der 6D. Wie viel davon durch einen weitererentwickelten Sensor kommt und wie viel durch verbesserte Nachbearbeitung dank brutaler Rechenleistung, sei dahingestellt.

Achja: Verzeichnungskorrektur geht jetzt immer. (Bei der 6D nur bei der manuellen RAW-Entwicklung in der Kamera.) Und die automatische Belichtungsoptimierung scheint auch ganz nett zu sein. (Fällt mir auf bei unterbelichteten Gesichtern im Gegenlicht.)
grundstoffkonzentrat ist offline  
Alt 09.10.2021, 13:25   #20
EinKleinerBanker
Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2011
Ort: Bern
Beiträge: 995
Standard AW: 6D durch R6 ersetzen

Bin grad diese Woche von der 5DII auf die aufgestiegen. Hatte die R6 im Sommer während der Cashback-Aktion schon mal im Warenkorb. Im Nachhinein könnte ich mich hauen, damals nicht auf den Knopf gedrückt zu haben. Wie andere schon geschrieben haben, ist das Upgrade schon nur wegen dem Autofokus es wert. Das mit der Akkuleistung wird zu sehr aufgeblasen mMn. Ich habe die Kamera seit Dienstag und bisher 354 Bilder gemacht, via Wlan mit Handy verbunden und noch 22% Akkuleistung. Und das mit einem durchgenudelten LP-E6 aus der 5D2 mit einer Ladeleistung 2/3 "Kästchen" im Akku-Info-Untermenu.

Bisher habe ich auch nur EF Objektive und sehe keinen Grund auf die RF zu wechseln. Vielleicht gönn ich mir wenn der Kleine etwas grösser ist ein RF 70-200/4. Das Teil ist ziemlich kompakt und scharf. Auf das 35L 1.2 warte ich auch... Das wird aber wohl ein ziemlicher Klopper...
__________________
the day i can no longer ride a bike, better be the day i'm fucking dead - bill meier
EinKleinerBanker ist offline  
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EF-S / RF > Canon EF / EF-S / RF - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:03 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de