DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme > Sigma SA

Hinweise

Anzeige
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.10.2013, 17:19   #1
-=ION=-
Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2012
Beiträge: 468
Standard Interessent für Sigma SD1

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo,

wie die Überschrift darauf hin deutet interessiere ich mich für das Sigma System.
ich fotografiere seit 2007 mit DSLR, damals mit Pentax angefangen und durch die Jahre mit einigen Systemen gearbeitet (Canon 7D, Pana GH2, Nikon D300, Fujifilm S5pro, Olympus E5)

- meine Schwerpunkte in der Fotografie sind: Event, Hochzeit, Studio/Portrait, Makro, Landschaft.

- bin ein Mitglied in einem e.V. und übe in diesem Verein die Fotografie ehrenamtlich aus (ab und zu auch semi prof.)

nun mein Hauptaufgabengebiet ist, dieses Verein fotografisch durch die Zeit zu begleiten und bei Bildgestaltung zu unterstützen, z.B. durch gewisses Angebot von Motiven/Bilder

warum ausgerechnet Sigma?
- ich will Abbildungstechnisch von anderen Kameras abheben, mein Herz schlägt höher bei innovativen Technologien, besonders wenn diese auch das halten was sie Versprechen -> speziell bin ich von Farben bei Sigma angetan! die Sättigung ist ungewöhnlich schön
- Ausdruck großer Formate von A3 bis A0+ bei gleichzeitig inhaltsreichen Motiven -> z.B. eine große Gruppe von 50-300 Menschen... also muss es eine Kamera sein die "konventionell" etwa 30MP auflöst, so gingen meine Gedanken auch Richtung MF...
bis mir die SD1 wegen ihrer detailreicher Auflösung aufgefallen ist... hinzu kommt dass ich die Ergebnisse der 7D+Sigma 18-35 gesehen habe und vor Staunen fast umgefallen bin -> rückschliessend dachte ich mir: wenn diese Linse bei Canon mit einen AA Filter und Bayer Sensor so hervorragend auflöst, wie würde dann dieses Objektiv mit einer Sigma SD1 auflösen? gefühlt könnte dieses Kombi locker mit MF mithalten.

nun habe ich eine Zeit lang mich mit Sigma SD1 Bildern (nicht mit der Kamera) befasst und unter einigen Umständen die Qualität gesehen so auch das Rauschen bei höheren ISOs... diese auch bearbeitet um ungefähr zu wissen wie ich das Rauschen und Farben in Griff bekomme...
Ergebnis:
- bei meinen Motiven wäre es - so weit ich es einschätzen kann - alles im Rahmen des Möglichen von Sigma SD1... eine MF Kamera wäre da wahrscheinlich nicht besser
- X3F lässt sich ziemlich aufwändig bearbeiten, beansprucht viel Leistung -> mein MacMini mit i7 Prozessor+8GB Ram ist sofort in die Knie gegangen, aber so was von, dass ich mir nun überlege zusätzlich ein MacPro anzuschaffen!

mein Budget ist bei Erstanschaffung beschränkt: 4200-4500€
in diese Summe muss zumindest die Grundausstattung rein passen.
unter Grundausstattung verstehe ich: eine Kamera, Blitz, 2 Zoom's, Ersatzakku für die Kamera und/oder ein Batteriegriff.

warum frage ich dann hier?
- die oben erwähnte Summe ist kein Kleingeld und bevor ich auf Bestellbutton drücke, wollte ich noch ein Quäntchen Überzeugung haben und eure Erfahrung/Meinung hören.
Ist zwar nicht so, dass ich meine Meinung/Entscheidung durch dieses Forum abhängig mache/machen will, sondern nur wissen möchte wer ähnliches wie ich bewältigen musste und wie er/sie es getan hat.

übrigens meine Vorstellung von Sigma System wäre folgende:
Sigma SD1
Sigma A18-35
Sigma 50-150 OS
Super DG 610
Standard DG 610
und ein BG mit Zusatzakku

70er Makro und 140er Ringblitz wären meine spätere Kandidaten zum Kauf

viele Grüße

Andreas

PS: auch das Angebot mit dem Leihservice kenne ich, wäre aber nur für eine Woche mit etwa halbes Tausend euro einfach unattraktiv für mich.

Geändert von -=ION=- (30.10.2013 um 17:36 Uhr)
-=ION=- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2013, 17:49   #2
titan205
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2006
Beiträge: 5.794
Standard AW: Interessent für Sigma SD1

der mac pro wird dir nicht viel helfen, nur viel zeit, SPP ist nicht der knaller was effizienz angeht, das war schon seit anbeginn der zeit ne schnarchnase.

hole dir erstmal ne DP Merrill bevor du so viel investierst und probiere damit, die wirst du gut wieder los, das sigma system hat so seine tücken, nicht nur der sensor.

abbildungstechnisch kann man sicherlich nicht meckern, der foveon liefert unter für ihn günstigen Bedingungen umwerfende Ergebnisse.
titan205 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2013, 17:58   #3
Floyd Pepper
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 8.095
Standard AW: Interessent für Sigma SD1

Zitat:
Zitat von -ION- Beitrag anzeigen
mein Budget ist bei Erstanschaffung beschränkt: 4200-4500€
in diese Summe muss zumindest die Grundausstattung rein passen.
OMG... Dafür bekommt man ja eine Vollformat-Canikon mit einem 2,8er Allround-Zoom und diversem Schnickschnack ...

Hattest Du schon jemals eine SD1in der Hand? Und hast damit fotografiert?

Das Hauptproblem der SD1 ist:

Beschissener Workflow. Da ist nicht Dein i7-Macmini in die Knie gegangen, sondern SPP ist mit den gut 50-55MB großen X3F so lahm und bleibt das auch an einem größeren Mac. Ich habe einen iMac mit 16GB und einem wirklich ausgefuchsten Fusiondrive mit extra schneller SSD, aber während SPP einen Schwung Dateien aus meiner DP2M abarbeitet, kann ich zusehen, wie meine Haare wachsen...

Es gibt keine seriöse Soft wie LR oder Aperture, die sich auf X3F-Dateien versteht.

Wenn Du mal produktiv abliefern musst, also sagen wir mehr als 10 Bilder auf einmal, dann wirst Du SPP bald verfluchen. Nett für Tüftler, die gerne alles mögliche nachträglich am Bild rumbasteln und an Reglern schrauben, aber völlig unmöglich für einen kontrollierten Workflow.

Lad Dir mal ein paar X3F aus dem WWW und spiel das an SPP durch.

Zweites Problem: Oberhalb von ISO800 ist Schluss mit a) bunt b) Auflösung. Da setzt fleckiges Rauschen ein. Die SD1 ist wie meine DP2M ein Wunder bei ISO100 und viel Licht, wunderbare kristallklare Bilder, beeindruckende Auflösung etc. etc. - aber bei > ISO 800 einfach furchtbar.

Drittes Problem: Extrem eingeschränkte Zubehörpalette. Du hast die Auswahl unter Sigma, Sigma oder Sigma.

Viertes Problem: Besch....eidenes Blitzsystem. Die Wunder, die Nikon oder Canon da vollbringen - mit Sigma vergiss das alles.

Und für Ausdrucke auf A0+ reichen bei heutiger Drucktechnik 12MP jeder beliebigen Kamera. Auch die SD1 hat ja nicht mehr als 14,6 MP, auch wenn die relative Auflösung etwas oberhalb der Nyquist-Frequenz liegt. Man geht davon aus, dass das Auflösungsäquivalent bei ca. 20-24MP eines Bayer-Sensors liegt. In der Preisklasse der SD1 gibts da zB eine Nikon D800 oder D610 mit allen Vorteilen eines ausgereiften Systems.

Die SD1 ist - wie meine DP2M, die ich sehr mag - ein wunderbares Werkzeug für einzelne ausgesuchte gezielte Aufnahmen.

Meines Erachtens taugt sie aber eher als Erweiterung neben einem bestehenden System, nicht aber als produktives BrotundButter-Werkzeug.
Floyd Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2013, 18:11   #4
dieimwaldlebt
Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2010
Ort: diemwaldlebt.de
Beiträge: 1.929
Standard AW: Interessent für Sigma SD1

Die vielen Nachteile der Sigma-Kameras haben meine Vorredner ja schon ausgeführt. Ich habe seit einiger Zeit die Sigma DP2 Merrill und kenne die Unwägbarkeiten.

Trotzdem würde ich sie nie wieder hergeben und die Canon 60D verstaubt in der Ecke. Fast alles DSLR-Objektive habe ich inzwischen hier verkauft.

Warum? Wegen der bombastischen Bildqualität der Sigma DP2 Merrill!

Hätte ich genug Kohle, die SD1 Merrill wäre sofort meine.

Du musst dich halt entscheiden: Bequemlichkeit oder Bildqualität.

Ich gehöre übrigens zu der Minderheit, die relativ gut mit SPP klar kommt. Ansonst: Exportieren als Tiff und damit den gewöhnten Gang gehen.

Letztendlich ist für mich Bildqualität entscheidend. Und meine Sigma ist inzwischen so eingestellt, dass selbst die JPGs zeigbar sind - auch wenn ich natürlich zusätzlich immer noch las RAW speichere.

Ich kann dir jedenfalls sagen, dass du schon bei der DP2 Merrill bei einer Aufnahme von Zitat "eine große Gruppe von 50-300 Menschen." anschließend die Nasenhaare zählen kannst.
__________________
Meine hier eingestellten Fotos dürfen von anderen Usern bearbeitet und hier (und nur hier!) wieder eingestellt werden
Ausrüstung? Ja - hab ich auch. Interessiert aber keine Sau. Ansonsten steht alles weiter über mich in meinem dieimwaldlebt-Blog
- Meine Fotos sind hier: Foto-Blog

Geändert von dieimwaldlebt (30.10.2013 um 18:16 Uhr)
dieimwaldlebt ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 30.10.2013, 19:28   #5
mycube
Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2006
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 3.102
Standard AW: Interessent für Sigma SD1

Du suchst eine pfeilschnelle Software für deinen Mac Mini und die RAW FX3 Files? http://iridient.com/products/rawdeveloper_cameras.html !

...

Geändert von mycube (30.10.2013 um 21:30 Uhr) Grund: Foveon
mycube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2013, 19:35   #6
dieimwaldlebt
Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2010
Ort: diemwaldlebt.de
Beiträge: 1.929
Standard AW: Interessent für Sigma SD1

Schade, dass es den Converter nur für Mac gibt.
__________________
Meine hier eingestellten Fotos dürfen von anderen Usern bearbeitet und hier (und nur hier!) wieder eingestellt werden
Ausrüstung? Ja - hab ich auch. Interessiert aber keine Sau. Ansonsten steht alles weiter über mich in meinem dieimwaldlebt-Blog
- Meine Fotos sind hier: Foto-Blog
dieimwaldlebt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2013, 21:07   #7
mycube
Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2006
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 3.102
Standard AW: Interessent für Sigma SD1

Adobe arbeitet nach eigenen Angaben im Lightroom-Forum an einer Foveon X3 Aktualisierung für die Merrills, haben aber im Moment ganz andere (Sicherheits)-Probleme http://helpx.adobe.com/x-productkb/p...mer-alert.html

Für die SD1 Merrill und für Sigma Photo Pro gibt es kleine Updates http://www.sigma-photo.co.jp/english/new/ und laut http://www.focus-numerique.com/sigma...news-4682.html sollen sich die DP/SD-Merrill-Preise auf ca. 550.– bzw. 1000.– Euro neu einpendeln.

...

Geändert von mycube (30.10.2013 um 21:57 Uhr) Grund: LINKS
mycube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2013, 21:22   #8
Floyd Pepper
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 8.095
Standard AW: Interessent für Sigma SD1

Zitat:
Zitat von dieimwaldlebt Beitrag anzeigen
Ich kann dir jedenfalls sagen, dass du schon bei der DP2 Merrill bei einer Aufnahme von Zitat "eine große Gruppe von 50-300 Menschen." anschließend die Nasenhaare zählen kannst.
Bei der DP2M schon, aber mglw. nicht bei der SD1. Der fehlt nämlich das genau auf den Sensor abgestimmte exzellente 30/2.8er.

Mit den Wechselobjektiven, auch mit den besseren FBen, sind die Ergebnisse an der SD1 durch die Bank etwas schwächer, wie der Beispielbilderthread zeigt.

Der Irident Developer ist ein Raw-Konverter wie letztlich SPP auch, keine Software, die einen geordneten Workflow, Plug-Ins (zB NIK) und die Verwaltung unterstützt, wie LR oder Aperture.

Und die Umwandlung in TIFF ist nicht endgültig zielführend: zwar bleibt die volle Farbtiefe erhalten, aber man muss für optimale Ergebnisse trotzdem jede einzelne Datei in die Hand nehmen.
Floyd Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 30.10.2013, 23:30   #9
Gast_402658
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Interessent für Sigma SD1

SPP ist so langsam, macht keinen Spaß... und für JPGs fotografiert man nicht Foveon.

Sigma sitzt auf einer super Sensortechnologie, schießt sich dafür bei jeder anderen Gelegenheit selbst ins Knie (Software, Bajonett, Einstiegspreis... die Liste ist lang)
  Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2013, 00:53   #10
-=ION=-
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 16.09.2012
Beiträge: 468
Standard AW: Interessent für Sigma SD1

Floyd Pepper ich kann deine Gedanken verstehen, das blöde ist: hätte ich keinerlei Erfahrung mit anderen Systemen und deren Preisen, würde ich dir glatt alles glauben, nun fast alle Nachteile die du erwähnt hast, habe ich bereits im Eingangspost ziemlich umfangreich erläutert (finde ich) und dass diese Nachteile auch noch in meinem Toleranzbereich liegen. Lediglich bei den Blitzen bin ich mir nicht so sicher was die belichtungs-Präzision angeht...

ich kenne sehr wohl den SB800 (S5pro und D300) und 900er von Nikon, seine Nachteile so auch Vorteile... kenne auch den 580er von Canon sehr gut (mit Canon 7D) meine Frage ist nur: hattest/hast du eine Sigma DG 610 Super? wenn ja wie schätzt du diese ein? Hat sich seit den alten 5xx Blitzen was verändert?

Zitat:
Zitat von mycube Beitrag anzeigen
...Für die SD1 Merrill und für Sigma Photo Pro gibt es kleine Updates http://www.sigma-photo.co.jp/english/new/ und laut http://www.focus-numerique.com/sigma...news-4682.html sollen sich die DP/SD-Merrill-Preise auf ca. 550.– bzw. 1000.– Euro neu einpendeln.

...
vielen lieben Dank für diese gute Nachricht! sehr gut, also scheint alles preislich in mein Budget zu passen... da könnte locker noch der Ringblitz und 70er Makro reinpassen auch deinen empfohlenen Raw Konverter iridient werde ich umgehend ausgiebiger testen... noch mal vielen Dank!

Zitat:
Zitat von Floyd Pepper Beitrag anzeigen
Bei der DP2M schon, aber mglw. nicht bei der SD1. Der fehlt nämlich das genau auf den Sensor abgestimmte exzellente 30/2.8er.

Mit den Wechselobjektiven, auch mit den besseren FBen, sind die Ergebnisse an der SD1 durch die Bank etwas schwächer, wie der Beispielbilderthread zeigt.
hört sich esoterisch an... ich denke du und die Sigmathreads hatten noch kein A35er oder A18-35er Sigma an der SD1 geschnallt

Zitat:
Zitat von Floyd Pepper Beitrag anzeigen
Der Irident Developer ist ein Raw-Konverter wie letztlich SPP auch, keine Software, die einen geordneten Workflow, Plug-Ins (zB NIK) und die Verwaltung unterstützt, wie LR oder Aperture.

Und die Umwandlung in TIFF ist nicht endgültig zielführend: zwar bleibt die volle Farbtiefe erhalten, aber man muss für optimale Ergebnisse trotzdem jede einzelne Datei in die Hand nehmen.
ich arbeite mit Aperture, da Aperture aber schlecht Sensorrauschen unterdrückt, kaufte ich mir DeNoise von Topaz (deutlich besser als Ninja und Dfine) da dieses externe PlugIn eh auf Tiff zur Bearbeitung umwandelt, sehe ich kein Problem beim RAW Konverter die Bilder zu erst ins Tiff zu exportieren um diese dann im Aperture weiter zu bearbeiten...

falls noch irgend jemand mir mit den aktuellen Blitzen von Sigma helfen könnte, wäre ich sehr verbunden... speziell geht es um die präzise Arbeitsweise dieser Blitze, wer weiss da mehr?

viele Grüße

Andreas

Geändert von -=ION=- (31.10.2013 um 00:57 Uhr)
-=ION=- ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme > Sigma SA
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:57 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de