DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Systemzubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.07.2019, 04:36   #1
Erdenklang
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2018
Beiträge: 10
Standard Blitzsynchronisation für diverse Modelle

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Die Modelle D5600 & D3300 haben eine maximale Blitzsynchronzeit von 1/200 und die alte D80 von 1/250 für externe Blitze. Es ist leider nicht sinnvoll möglich mit so einer Zeit kleine Kinder, die sich ständig bewegen zu fotografieren.

Wie kann ich mit diesen Modellen eine kürzere Synchronzeit so etwa 1/400 besser noch 1/500 erreichen?
Erdenklang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 07:26   #2
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 6.321
Standard AW: Blitzsynchronisation für diverse Modelle

Beim Blitzen werden die Bewegungen ja ohnehin eingefroren. Wozu also 1/500?
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 07:44   #3
rejoice
Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2011
Ort: Chemnitz
Beiträge: 61
Standard AW: Blitzsynchronisation für diverse Modelle

@Tom
Wenn er z.B. mit ner 1.4er Blende Fotografieren will (o.ä.)

Stichwort hier wäre HSS -> da kannst du auch bei 1/8000s blitzen.
Kostet nur dem Akku viel Energie da er sehr oft in der Zeit blitzen muss.

SyperSync würde auch gehen.
Da gibt es viele kostenlose Videos z.b. von Krolop&Gerst
__________________

Kamera: Canon EOS R
Objektiv: Sigma 50mm F1,4 DG HSM | Art / RF 24-105mm F4L IS USM / RF 35mm f/1.8 IS Macro STM / Canon EF 16-35 mm F4 L IS USM / EF 135mm F2 L USM
Systemblitz: Canon Speedlite 430EX II / Yongnuo YN-685 / Yongnuo YN-622C-TX & YN-622C II
Studioblitz: Jinbei HD-400 Blitz / K90 Octobox-Schirm + Grid / TR-Q6C Transmitter / M-1 Galgenstativ

Geändert von rejoice (03.07.2019 um 07:46 Uhr)
rejoice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 08:57   #4
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 6.321
Standard AW: Blitzsynchronisation für diverse Modelle

Zitat:
Zitat von rejoice Beitrag anzeigen
@Tom
Wenn er z.B. mit ner 1.4er Blende Fotografieren will (o.ä.)
Dann geht es aber "nur" um´s Aufhellblitzen unter an sich ausreichenden Lichtbedingungen.
Mir fehlt aber ein bisschen der Glaube, dass es tatsächlich gelingt mit Blende 1,4 an den kleinen Nikons so fix scharfzustellen, um mit brauchbarem Ausschuß solch schnelle Bewegungen zu erfassen.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 03.07.2019, 11:13   #5
Erdenklang
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 31.12.2018
Beiträge: 10
Standard AW: Blitzsynchronisation für diverse Modelle

Also es geht mir darum, wenn ich draußen bei genug Licht mit 400 oder gerade noch 320 ein scharfes Bild hinbekomme, dann habe ich im Zimmer bei wenig Licht und deshalb mit zwei entfesselten Blitzen und erzwungenen 1/200 fast immer eine Bewegungsunschärfe. Wenn ich dann eine D50 nehme, kann ich bis 1/500 verkürzen und da ist das Bild dann scharf, aber die hat nur 6MP, da sie einfach 14 Jahre als ist.
Erdenklang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 11:37   #6
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 6.321
Standard AW: Blitzsynchronisation für diverse Modelle

Da hat´s aber was am Gesamtsetting. Denn die Abbrennzeit ist 1/10000stel o.ä. da gibt´s eigentlich keine Bewegungsunschärfe. Zeig´am Besten mal ein Beispiel samt den Einstellungen.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 12:27   #7
Lenders
Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Beiträge: 305
Standard AW: Blitzsynchronisation für diverse Modelle

Das vollständige einfrieren einer Bewegung klappt nur, wenn der Blitz den überwiegenden Anteil der Helligkeit erzeugt, z.B. Nachts/abgedunkelter Raum. Und das auch nur dann, wenn der Blitz mit wenig Power Blitz, denn dann liegen die Abbrennzeiten wirklich im 1/10.000 sec Bereich. Mit steigender Blitzleistung brennt der Blitz auch länger (bei meinen Yongnuos YN 685 liegt die Abbrennzeit bei voller Leistung bei 1/200 sec).

Mit Supersync habe ich keine Erfahrung. Mir scheint das auch generel nicht so trivial zu sein, denn verschiedene Kamera-Blitz-Kombinationen funktionieren unterschiedliche gut.

Mit HSS funktioniert sowas aus eigener Erfahrung relativ unkompliziert. Hier müssen aber Blitz und Kamera diese Funktion besitzen. Bei den kleinen Nikons (D5x00, D3x00) ist das meines Wissens nach nicht der Fall.

Mein Ansatz unter den gegebenen Randbedingungen wäre wohl ein Raum mit relativ wenig Restlicht. Mit den Blitzen dann den gesamten Raum angenehm ausleuchten. Die Belichtungszeit spielt hierbei keine Rolle; um das Restlicht aber möglichst stark zu unterdrücken würde ich die 1/200 sec Belichtungszeit ausreizen. Die Blitzleistung müsste dann je nach Blitz bei maximal 1/4, damit er kurz genug abbrennt. Draußen läss sich sowas dann nur zur Dämmerung/Nacht umsetzen.
__________________
Gruß
Nikon+Zeugs
Lenders ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 15:08   #8
Ulrich56
Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2005
Beiträge: 562
Standard AW: Blitzsynchronisation für diverse Modelle

Vielleicht liegt es schlicht und einfach daran, dass "AF-S" und nicht "AF-C" eingestellt ist...
__________________
D750, D7100, D70s mit viel Zubehör (Einzelheiten im Profil)
Ulrich56 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 15:11   #9
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 6.321
Standard AW: Blitzsynchronisation für diverse Modelle

Zitat:
Zitat von Ulrich56 Beitrag anzeigen
Vielleicht liegt es schlicht und einfach daran, dass "AF-S" und nicht "AF-C" eingestellt ist...
Natürlich denkbar. Aber dann wäre es nicht Bewegungsunschärfe sondern ein Fehlfokus. Ohne Bild wird sich das nicht lösen lassen.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 17:42   #10
Mariosch
Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 3.653
Standard AW: Blitzsynchronisation für diverse Modelle

Zitat:
Zitat von Lenders Beitrag anzeigen
Das vollständige einfrieren einer Bewegung klappt nur, wenn der Blitz den überwiegenden Anteil der Helligkeit erzeugt, z.B. Nachts/abgedunkelter Raum.
Wirklich abgedunkelt muß der Raum dafür nicht sein.
Ich mache das regelmäßig bei eingeschalteter Deckenbeleuchtung - bei 1/250s, f/8 ist das Bild ohne Blitz dann pechschwarz, wenn die Dauerlichtquelle nicht gerade selbst im Bild ist.
Schwieriger wirds, wenn man offenblendiger fotografieren will, dann muß es tatsächlich dunkler sein (oder es muß ein Graufilter vors Objektiv).


Zitat:
Zitat von Lenders Beitrag anzeigen
Mit HSS funktioniert sowas aus eigener Erfahrung relativ unkompliziert. Hier müssen aber Blitz und Kamera diese Funktion besitzen. Bei den kleinen Nikons (D5x00, D3x00) ist das meines Wissens nach nicht der Fall.
[...]
Mit Supersync habe ich keine Erfahrung. Mir scheint das auch generel nicht so trivial zu sein, denn verschiedene Kamera-Blitz-Kombinationen funktionieren unterschiedliche gut.
Nicht nur dass, für Supersync müssen die Kameras ebenfalls HSS beherschen.
Bei Supersync wird einfach nur der Blitz vor beginn der Belichtung ausgelöst, anstatt nach vollständiger Öffnung des ersten Vorhangs.
Da Kameras normalerweise den Mittenkontakt erst auslösen, wenn der erste Vorhang vollständig geöffnet ist, bedient man sich bei Supersync der HSS-Fähigkeit der Kamera und zündet den Blitz ungefähr dann, wenn auch ein HSS-Blitz mit seinem Licht-Geflackere anfangen würde.
Ohne HSS-Fähigkeit der Kamera gibs also normalerwiese auch kein Supersync.

Supersync kommt auch noch mit einigen Nachteilen - wie du schon sagtest, hängt es gewaltig von der Kombination Kamera+Trigger+Blitz ab, wie gut das funktioniert. Nebenbei ist man häufig auch auf volle Leistung beim Blitz beschränkt (das hängt aber vom Blitz ab) und es gibt einen Helligkeitsverlauf im Bild (wie ausgeprägt, hängt wieder von der Kombination Kamera+Trigger+Blitz ab)

Drinnen würde ich auch sehen, dass man den Raum einfach so dunkel macht, dass ohne Blitz möglichst wenig auf dem Bild zu erkennen ist.
Dann ausprobieren, ab wann der Blitz ausreichend einfriert - die Abbrenndauer ist nicht linear, schon das reduzieren um eine Drittelblende kann schon ausreichen, um die Leuchtdauer kurz genug zu bekommen.
Ich habe gerade keine Tabelle für Aufsteckblitze griffbereit, aber die für den Godox QT 600 II Studioblitz gefunden - der hat lt. Hersteller 1/316 bei voller Leistung, geht man nur ein kleines Stück runter auf 1/2 + .7 sind es nur noch 1/832.

Sofern der Blitz HSS kann, geht das natürlich auch, aber das kostet halt immens Leistung, die meisten Aufsteckblitze sind dabei schnell überfordert -insbesondere, da der Verlust mit kürzer werdender Belichtungszeit immer größer wird.

~ Mariosch
__________________
EOS 7D II, EOS 7D, EOS 60D, EOS M
Canon EF-S 10-18/4.5-5.5 IS USM, EF-S 15-85/3.5-5.6 IS USM, EF-S 17-85/4.0-5.6 IS USM, EF 50/1.4I, EF 70-200/2.8 IS USM II

Mehr Licht-Geraffel als ich tragen kann
Mariosch ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:43 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren