DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2018, 00:24   #1
havanna63
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2011
Ort: Überlingen
Beiträge: 1.669
Standard Nächster Schritt von Bridge-Kamera

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Eigentlich kenne ich mich mit Kameras recht gut aus.... Allerdings bewege ich mich selbst im Segment Vollformat (Canon 5D III, Sony A9, Nikon D750 und div. APS-C Kameras).

Nun suche ich aber etwas für meine Tochter (25) als Geschenk. Vor Jahren (ich glaube es war zum 18.) schenkte ich ihre eine Bridge-Kamera. Mit der hat sie auch recht gerne fotografiert.
In letzter Zeit hat sie mehr Interesse an der Fotografie gefunden, da sie mich auch auf einigen Fotoreisen begleitete.
Das Interesse würde ich aber nicht so groß einschätzen, dass sie jetzt eine DSLR tragen möchte. Sie würde sich aber über eine neue, bessere Kamera freuen.

Ich denke es sollte der nächste Schritt zu einer Kamera mit Wechselobjektiv sein. Im Segment Micro 4/3 kenne ich mich überhaupt nicht aus. Ich kann die Marken hier nicht beurteilen.
In den letzten Tagen habe ich schon einige Beiträge zu versch. Kameras gelesen und dabei auch oft vom Wechsel auf diese oder jene Marke gelesen.

Ich habe mal so grob folgende Kameras ins Auge gefasst:
- Olympus E-M5 Mark II
- Fuji XT-20
- Lumix G81
- Sony a6000

Das Budget (inkl. Kit-Objektiv) liegt grob um 1.000 Euro (+/- 200 Euro) inkl. Linse.

Meine Tochter reist sehr gerne. Es sollte also klein, leicht, kompakt sein. Dabei fotografiert sie hauptsächlich Landschaften und manchmal Menschen. Sie ist sehr gerne bei jedem Wetter draußen unterwegs. Abgedichtet ist also ein Argument.
Da ich selbst früher mal Pentax hatte (K5/k7) weiß ich um die Vorzüge eines internen Bildstabilisators.
Die Lumix GH5 ist die einzige Kamera, die ich in der Art mal eine Woche hatte und fand ich schon sehr nett. Allerdings sprengt diese das Budget.

Ich werde mit ihr sicher noch ins Fachgeschäft gehen, damit sie selbst einmal die eine oder andere Kamera in die Hand nimmt. Aber ich weiß, dass man die Bedienung in dieser Stunde kaum beurteilen kann.

Daher meine Frage an die, die auch mehrere Systeme kennen, was würdet ihr empfehlen und warum?

Exemplarisch habe ich den Fragebogen ausgefüllt.

1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!


2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[X] Ich werde überwiegend nur im Urlaub, auf Partys und privaten Familienfeiern fotografieren.
[ ] Ich werde mir durchaus die Zeit nehmen und alleine in Ruhe Motive suchen.
[ ] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
Nikon Bridge Kamera

4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
1000 (+/-200) Euro insgesamt
[X] Es kommt ausschließlich ein Neukauf in Frage.
[ ] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[X] Eher nicht / ist egal
[ ] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[X] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt):

[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke / Modell, falls bekannt):


7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
[ ] Ich trage bereits eine große Kamera mit mehreren Objektiven mit mir herum und es macht mir nichts aus.
[X] Ich möchte Gewicht sparen. Bisher trage ich folgendes Equipment:
s.o.

[X] Die Kamera muss nicht unbedingt in die Jackentasche passen, aber je kleiner, desto besser.
[ ] Die Kamera soll in die Jackentasche passen.
[ ] Die Größe ist mir egal.

8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[ ] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher
[X] DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven, kein Sucher bzw. mit elektronischem Sucher
[ ] Bridgekamera mit fest verbautem Objektiv (große Kompaktkamera in DSLR-Größe, Bedienung und Leistungsumfang an einer DSLR angelehnt)
[ ] Kompaktkamera mit fest verbautem Objektiv
[ ] weiß ich noch nicht, soll in der Beratung geklärt werden

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
[X] schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
[ ] WLAN / Wifi
[ ] Bildstabilisierung
....[X] im Body
....[X] im Objektiv
[X] Blitz-/Zubehörschuh
[ ] GPS
[ ] Mikrofoneingang
[ ] 4K-Videofunktion
[ ] Sonstiges: __________

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[X] Anfänger (bitte Ergänzung 2 lesen)
[ ] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[ ] Ja, aber nur Entwicklung (z. B. des RAW), bzw. Größenbeschnitt o.ä.
[ ] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing etc.
[X] Nein, ich verwende die JPG-Bilder so, wie sie aus der Kamera kommen.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[X] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
[ ] Ausbelichtung auf
....[ ] Fotopapier (Format _______)
....[ ] Fotobuch
[ ] großformatige Prints (Format________)


Für die Fortgeschrittenen, die genauer wissen, was sie wollen ...

13. Sucher
[ ]unwichtig
[X]wichtig
....[X]optisch
....[X]elektronisch

14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[X] Freistellung
[ ] Bokeh
[X] große Schärfentiefe
[ ] _______________

15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[X] lichtstarkes Zoom
[ ] Festbrennweite
[ ] Pancake
[ ] UWW (Ultraweitwinkel)
[ ] Makro
[ ] (Super-)Tele
[ ] Spezialobjektiv (z. B. Tilt/Shift, Lupenobjektiv):
__________________
Thomas
Mein Profil" (Kontaktinformationen)
Meine Threads: Seeblicke (Bodensee) Schwarzwald Wasserfälle Färöer
Eigene Homepage, Flickr und FB gibt's auch.... Schwerpunkte: Natur, Landschaft, Wasser, Sternenhimmel
havanna63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 13:09   #2
Dud
Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Bonn
Beiträge: 883
Standard AW: Nächster Schritt von Bridge-Kamera

Nimm noch die Pana GX9 mit auf, sehr handlich mit sehr guter BQ und neuem Sensor...

Gruß
__________________
Kein Alkohol ist auch keine Lösung

++++++++++++++++++++++++++++++++++
Fasten Seatbelt
Party Rock - LIVE !!!
http://fastenseatbelt.de/
https://www.facebook.com/fastenseatbeltbonn
++++++++++++++++++++++++++++++++++
Dud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 13:37   #3
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 4.946
Standard AW: Nächster Schritt von Bridge-Kamera

Lichtstarke Zooms sind bei allen diesen Systemen relativ hochpreisig, bei APSC auch relativ groß und schwer.

Auch hält sich ohne zusätzliche Objektive auch die Möglichkeiten was freistellen angeht in Grenzen.

Dann ist da noch die Frage nach dem Brennweitenbereich, wie viel braucht/will sie nach einer Bridge?

Die GX9 ist schon sehr gut, aber leider ohne Wetterschutz.

Die G81 hat Wetterschutz (auch das 12-60mm und 14-140mm Zoom), aber noch den 16 MP Sensor, der allerdings nicht viel schlechter ist.


Im selben Preisbereich mit IBIS und Wetterschutz kenne ich sonst nur Pentax mit der K-70 (habe ich selbst) mit dem hervorragenden 24 MP APSC Sensor, der ist ca. 1 ISO Stufe besser als die mFT Sensoren, sowie etwas mehr Dynamik und Auflösung.
https://www.flickr.com/photos/134578...57684188863370

Bei Fuji bekommt man klein uns schick mit toller Bildqualität, aber im genannten Preisbereich weder Wetterschutz noch IBIS (was aber egal ist wenn man nur stabilisierte Zooms verwendet und kein Objektiv wechseln will).
Da kann ich aus eigener Erfahrung die X-T100 empfehlen

Ich verwende sie bis jetzt hauptsächlich diesem Zoom, da geht auch schon einiges.
https://www.flickr.com/photos/134578...57695218737192
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!

Geändert von mapr (08.11.2018 um 15:29 Uhr) Grund: Angebotslinks entfernt
daduda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 14:35   #4
numericblue98
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 4.894
Standard AW: Nächster Schritt von Bridge-Kamera

Wenn deine Tochter nicht gerade in Singapur oder anderen ultrafeuchten Gegenden unterwegs ist, muss die Kamera nicht abgedichtet sein. Moderne Kameras und Objektive halten einen Regen locker aus. Und schließlich wird sie selbst auch nicht ohne Schutz unterwegs sein...

Wenn es - wie im Fragebogen angekreuzt - auch um Parties, Feiern etc. geht, sollte eine Kamera gewählt werden, die auch bei höheren ISO nicht so schnell rauscht. Das ruft nach Fuji - auch, weil die JPG out-of-the-cam bei dem Hersteller sehr gut sind.

Neben der X-T20 käme noch die X-E3 in Betracht, die deiner Tochter vielleicht auch liegen würde. Mit Kitzoom 18-55 und einer Wunsch-Fixbrennweite wie dem 35/2.0 (das entspricht 50mm KB) oder auch dem für die Reise gut geeigneten Pancake 27/2.8 (etwa 40mm) wäre sie sehr gut aufgestellt.
__________________
Das wird ja immer besser!
numericblue98 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 08.11.2018, 16:01   #5
havanna63
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.01.2011
Ort: Überlingen
Beiträge: 1.669
Standard AW: Nächster Schritt von Bridge-Kamera

Zitat:
Zitat von numericblue98 Beitrag anzeigen
Wenn deine Tochter nicht gerade in Singapur oder anderen ultrafeuchten Gegenden unterwegs ist, muss die Kamera nicht abgedichtet sein. Moderne Kameras und Objektive halten einen Regen locker aus. Und schließlich wird sie selbst auch nicht ohne Schutz unterwegs sein...
Ich war letzte Woche mit einer Gruppe im Tessin (wo meine Tochter auch dabei war). Da hatten wir 80% Regen. Eine Canon APS-C (weiß jetzt nicht mehr welche das war) ist zeitweise ausgesteigen (Feuchtigkeit in der Kamera - Display war beschlagen). Auch eine Nikon APS-C stieg mal kurzzeitig aus (was aber daran lag, dass der Stecker vom Kabelauslöser nass war).

Eine Lumix und meine 5D Mark III hatten keine Probleme mit dem Regen...

Aber die Lumix G81 schaue ich mal an. Die Pentax K-70 wäre ja eine DSLR - dachte eher an etwas spiegelloses (auch wenn ich Pentax von früher gut in Erinnerung habe)
__________________
Thomas
Mein Profil" (Kontaktinformationen)
Meine Threads: Seeblicke (Bodensee) Schwarzwald Wasserfälle Färöer
Eigene Homepage, Flickr und FB gibt's auch.... Schwerpunkte: Natur, Landschaft, Wasser, Sternenhimmel
havanna63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 20:34   #6
numericblue98
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 4.894
Standard AW: Nächster Schritt von Bridge-Kamera

Zitat:
Zitat von havanna63 Beitrag anzeigen
Ich war letzte Woche mit einer Gruppe im Tessin (wo meine Tochter auch dabei war). Da hatten wir 80% Regen. Eine Canon APS-C (weiß jetzt nicht mehr welche das war) ist zeitweise ausgesteigen (Feuchtigkeit in der Kamera - Display war beschlagen). Auch eine Nikon APS-C stieg mal kurzzeitig aus (was aber daran lag, dass der Stecker vom Kabelauslöser nass war).
Ich war in diesem Frühsommer mit der Fuji X-E3 und Zeiss Touit 32 bei einem halbstündigen Gewitterplatzregen unterwegs, versuchte die Kamera halbwegs mit dem Arm zu schützen - und hatte: nichts.
Vor wenigen Jahren war ich mit einer Nikon D7000 (APS-C) in einen ganz ähnlichen Gewitterregen geraten, fand schließlich eine Unterstellmöglichkeit in einem Doppelzelt und stellte dort, selbst pudelnass, die Kamera auf einen Tisch - ohne zu sehen, dass der Spalt zwischen den Zelten genau oberhalb des Tisches war: es prasselte nur so herunter. Weder Kamera noch Objektiv war hinterher auch nur irgendetwas anzumerken. - Gleichzeitig war ein Freund von mir, mit dem ich auf Fototour war, mit seiner Leica M7 (Film) unterwegs. Die gute alte Leica (nullllll abgedichtet) hatte einen beschlagenen Messsucher, nach einigen Tagen Trocknung war alles wieder in Butter.
Es sollte die Regel sein, sich bei Regenwetter zu schützen, was auch im großen und ganzen für die Kamera gilt (unvorhersehbare Gewitterstürme mal abgesehen). Daher halte ich diese Debatte um Dichtheit oder nicht für - in den meisten Fällen - obsolet. Zumal heutige Kameras ganz gut dichthalten, auch wenn sie natürlich ungeschützt (wenigstens durch den Arm) keinen Platzregen abkönnen. Und die allermeisten gehen sowieso mit Tascherl los ...
__________________
Das wird ja immer besser!
numericblue98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 22:36   #7
John1976
Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2018
Beiträge: 421
Standard AW: Nächster Schritt von Bridge-Kamera

Ob DSLM oder DSLR , da halte ich mich raus. Da sind die Vorlieben zu unterschiedlich und meine Vorliebe muss nicht deine sein . Ich kann aber was zur M5.2 von Olympus sagen, weil diese das gleiche Autofokussystem hat wie unsere Oly M10.2.

Wir waren dieses Jahr in Kärnten und der Sohnemann hat Portraits von seiner Freundin geschossen auf einer Brücke. Bei diesen Portraits ist die Freundin langsam über die Brücke gelaufen und hat sich ein wenig nach rechts und links bewegt . Sohnemann Facetracking eingeschaltet und die Kamera hat es einfach nicht hinbekommen. An der Kamera war das Zuiko 12-40mm f2.8. Die Bilder waren unbrauchbar und die Oly wäre fast im Fluss gelandet so wütend war der Sohn. Die Funktionen, die Bildqualität, der single Autofokus ist gut bei der Oly, aber c-af und facetracking unbrauchbar.

Vielleicht wichtig für dich zu wissen.
__________________
...hier stand mal was
John1976 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 22:44   #8
schorsch2489
Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2015
Beiträge: 1.110
Standard AW: Nächster Schritt von Bridge-Kamera

Zitat:
Zitat von havanna63 Beitrag anzeigen
14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[X] Freistellung
[ ] Bokeh
[X] große Schärfentiefe
[ ] _______________
Das widerspricht sich jetzt irgendwie, oder?
Zumindest, wenn du das in einem Objektiv vereinen willst.
__________________
Nikon D750 + D600 + Glas

Erfolgreich gehandelt mit: mobile_user; Wolfgang B.; hm-image; stephan-k; markusathome, mikecc387
schorsch2489 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 01:12   #9
havanna63
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.01.2011
Ort: Überlingen
Beiträge: 1.669
Standard AW: Nächster Schritt von Bridge-Kamera

Zitat:
Zitat von schorsch2489 Beitrag anzeigen
Das widerspricht sich jetzt irgendwie, oder?
Zumindest, wenn du das in einem Objektiv vereinen willst.
Nicht zwingend. Wenn ich an einer meiner Vollformat-Kameras ein 50mm 1.4 habe, bekomme ich beide Anforderungen hin.
Aber ich denke für meine Tochter wäre jetzt Freistellung weniger wichtig. Schön wäre es natürlich auch, mit etwas längerer Brennweite (70mm z.B.) etwas Freistellung zu erreichen.
Der Schwerpunkt wird bei ihr sicher bei der Schärfentiefe liegen.

Zitat:
Zitat von John1976 Beitrag anzeigen
Wir waren dieses Jahr in Kärnten und der Sohnemann hat Portraits von seiner Freundin geschossen auf einer Brücke. Bei diesen Portraits ist die Freundin langsam über die Brücke gelaufen und hat sich ein wenig nach rechts und links bewegt . Sohnemann Facetracking eingeschaltet und die Kamera hat es einfach nicht hinbekommen.
Danke für den Hinweis. Ich hatte einen Bekannten der ziemlich coole Landschaftsbilder mit der Olympus rausgehauen hat. Deshalb war die Olympus in der Wahl....
__________________
Thomas
Mein Profil" (Kontaktinformationen)
Meine Threads: Seeblicke (Bodensee) Schwarzwald Wasserfälle Färöer
Eigene Homepage, Flickr und FB gibt's auch.... Schwerpunkte: Natur, Landschaft, Wasser, Sternenhimmel
havanna63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 07:48   #10
Prosecutor
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 1.260
Standard AW: Nächster Schritt von Bridge-Kamera

Oly und Pana tun sich bei der BQ nicht viel. Die schnell fokussierende und abgedichtete G81 + 12-60mm als Kitobjektiv ist um 750 zu bekommen.
Dazu eine lichtstarke Festbrennweite, je nach bevorzugter Brennweite für Portrait das Oly 45mm/1,8 oder das Pana 42,5/1,7 oder die universellen 20mm/1,7 bzw. 25mm/1,7.
__________________
.

flickr

Geändert von Prosecutor (09.11.2018 um 07:50 Uhr)
Prosecutor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:11 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren