DSLR-Forum

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.09.2018, 02:47   #1
Ranchero
Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2010
Ort: Viersen
Beiträge: 216
Standard Thema Polfilter oder Adapter?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
ich habe einen Polfilter 86mm, der natürlich auch vor eine andere Linse gehalten werden kann, das kann aber zappelig werden, also ein fester wäre schon besser. Nun gibt es zwar Adapterringe, die sind jedoch an eine feste Linsenfiltergrösse gebunden, nutzen also dann auch nur für ein bestimmtes Objektiv. Gibt es da eine elegantere Lösung, die flexibler ist? Ein Adapterring kostet z.B. für 86 mm auf 77mm auch 40.-€, dafür gibt es schon auch einen Filter, der passt. Gebrauchte Filter in 77mm finde ich in der Bucht viele, aber mit eklatanten Preisunterschieden, da werde ich unsicher, wo eine "Vernunftgrenze" ist. Worauf sollte ich achten?
__________________
im Vergleich zum Fotografieren mit Leica-Linsen wird Sex total überbewertet...
Ranchero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2018, 07:20   #2
BilboB.
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2011
Ort: ~ Hannover
Beiträge: 4.040
Standard AW: Thema Polfilter oder Adapter?

Wenn du StepUp-Ringe nicht magst, bleibt noch die Möglichkeit eines Steckfilter-Systems.
Dafür gibt es Einschubadapter, in die man Schraubfilter einschrauben kann. Mit ein wenig Geschick auch selbst zu basteln.
Ein 86mm Filter ist da hart an der Grenze. In manche 85mm Systeme passt der evtl. grad noch. Sonst eben 100mm System.

Allerdings solltest du überlegen, ob du nicht doch für deine meistbenutzten Objektive einen passenden Polfilter anschaffst.
Zu Empfehlungen benutz die Forumsuche. Darüber wird jede Woche paarmal geschrieben.
BilboB. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2018, 08:35   #3
Ulrich F.
Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2008
Ort: Essen
Beiträge: 197
Standard AW: Thema Polfilter oder Adapter?

Hallo Ranchero,

wenn ich nach StepUp 77-86 Google, bekomme ich Angebote, die ca. 5-10 EUR kosten. Und die kommen nicht mal unmittelbar aus Fernost.
Direkt aus China kosten sie 1,37 EUR (dauert halt etwas...)
Da hätte ich keine Bedenken, für meine kleineren Objektivdurchmesser StepUp-Ringe zu kaufen...

Beste Grüße

Uli
__________________
Canon EOS 7 D, EOS 1 N HS / 1,8-6,3/10-600 / Blitze, Taschen und Stative, Minolta XE-1 - XE-5 - XG-1(n) - XG-2 - XG-9 - X-300 - X-500 - X-700 - XD-7 - SRT-101, Minolta Scan Elite 5400

Geändert von Ulrich F. (21.09.2018 um 08:37 Uhr)
Ulrich F. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2018, 18:04   #4
oberamtsrat
Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 260
Standard AW: Thema Polfilter oder Adapter?

Mit den Stepupringen passen die Sonnenblenden nimmer. Und die Umschrauberei beim Objektivwechsel mit Fingertappergefahr geht mir fest wohin. Daher ein eigenes Pol für jedes benötigte Objektiv. Idealerweise mit Einschraubsonnenblende im Pol als "Griff" zum Drehen.
__________________
aus Wien grüßt euch
Matthias
oberamtsrat ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 21.09.2018, 20:34   #5
Ranchero
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.02.2010
Ort: Viersen
Beiträge: 216
Standard AW: Thema Polfilter oder Adapter?

Zitat:
Zitat von Ulrich F. Beitrag anzeigen
Hallo Ranchero,

wenn ich nach StepUp 77-86 Google, bekomme ich Angebote, die ca. 5-10 EUR kosten. Und die kommen nicht mal unmittelbar aus Fernost.
Direkt aus China kosten sie 1,37 EUR (dauert halt etwas...)
Da hätte ich keine Bedenken, für meine kleineren Objektivdurchmesser StepUp-Ringe zu kaufen...

Beste Grüße

Uli
Die Angebote kenne ich natürlich, habe aber, wie geschrieben, kein gutes Gefühl dabei. Irgendwo muss der Preisunterschied ja liegen. Nur will ich auch nicht € 200.- ausgeben nur eines Namens wegen, zum Angeben taugen die Teile nichts, weil es ja keiner sieht
Also suche ich einen Mittelweg, wo man sich noch einigermaßen sicher sein kann, dass das Bild nicht kaputt geht beim Filtern, z.B. ungleichmäßiges Bild, Filter lässt sich nicht mehr abschrauben, das kenne ich leider alles. Es ist ein Problemfeld, wo ich auf jemanden mit Erfahrung hoffe, der einen Kompromiss kennt...Ich müsste ja für ein 50er, 90er, 100er und 280er jeweils das Geld ausgeben, fällt einem Rentner nicht mehr so leicht...
__________________
im Vergleich zum Fotografieren mit Leica-Linsen wird Sex total überbewertet...

Geändert von Ranchero (21.09.2018 um 20:39 Uhr)
Ranchero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2018, 20:44   #6
Cdpurzel
Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2011
Ort: München
Beiträge: 4.134
Standard AW: Thema Polfilter oder Adapter?

einigermaßen ordentliche Polfilter, die optisch nicht schaden, würde ich ab 40 Euro sehen - Marumi da mal als Stichwort. Nach oben natürlich kaum Grenzen. Bei ordentlicher Verarbeitung sehe ich dann B+W Kässmann und heliopan vorne. Muss man halt mal ein wenig suchen und Preise vergleichen. Ich selbst benutze für EOS M für das größte Objektiv passenden B+W-Filter (das nur, weil ich die im Urlaub lokal massiv günstiger als heliopan bekommen hatte) und dann heliopan Messing (!)-Adapterringe. Messing ist schon sinnvoll, weil die billigen Stepupringe schon zu Verwindung, Einschneiden, Verdrehen, Ausdehnen und Festklemmen neigen. Aber selbst dann kosten die Adapter nicht mehr als 15 Fragezeichen.
Man braucht für die wenige Zeit mit Pol nicht unbedingt Streulichtblenden. Passende Filter für jedes Objektiv halte ich für massiv übertrieben. Darüber hinaus würde ich die Frage stellen, welche Objektive überhaupt einen Filter brauchen. Das UWW habe ich ausnahmsweise auch ausgestattet, aber ich würde den Pol dort nur im Wald, bei Nicht-Himmel-Bildern oder Glasfronten verwenden. Ansonsten ist die Filtergröße bei Canon und den Kits 18-55 sowie 55-200 sinnvoll bei 52mm, während das 11-22 55mm hat. Einen ND 0,9 und 1000x würde ich aber auch nehmen.
__________________
Kamera und Glas. Bisserl Zubehör.

Geändert von Cdpurzel (21.09.2018 um 20:51 Uhr)
Cdpurzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2018, 01:10   #7
Ranchero
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.02.2010
Ort: Viersen
Beiträge: 216
Standard AW: Thema Polfilter oder Adapter?

Zitat:
Zitat von Cdpurzel Beitrag anzeigen
einigermaßen ordentliche Polfilter, die optisch nicht schaden, würde ich ab 40 Euro sehen - Marumi da mal als Stichwort. Nach oben natürlich kaum Grenzen. Bei ordentlicher Verarbeitung sehe ich dann B+W Kässmann und heliopan vorne. Muss man halt mal ein wenig suchen und Preise vergleichen. Ich selbst benutze für EOS M für das größte Objektiv passenden B+W-Filter (das nur, weil ich die im Urlaub lokal massiv günstiger als heliopan bekommen hatte) und dann heliopan Messing (!)-Adapterringe. Messing ist schon sinnvoll, weil die billigen Stepupringe schon zu Verwindung, Einschneiden, Verdrehen, Ausdehnen und Festklemmen neigen. Aber selbst dann kosten die Adapter nicht mehr als 15 Fragezeichen.
Man braucht für die wenige Zeit mit Pol nicht unbedingt Streulichtblenden. Passende Filter für jedes Objektiv halte ich für massiv übertrieben. Darüber hinaus würde ich die Frage stellen, welche Objektive überhaupt einen Filter brauchen. Das UWW habe ich ausnahmsweise auch ausgestattet, aber ich würde den Pol dort nur im Wald, bei Nicht-Himmel-Bildern oder Glasfronten verwenden. Ansonsten ist die Filtergröße bei Canon und den Kits 18-55 sowie 55-200 sinnvoll bei 52mm, während das 11-22 55mm hat. Einen ND 0,9 und 1000x würde ich aber auch nehmen.
danke für die ausführliche Info, findet man hier selten ! Es gibt ja auch Stimmen, die sagen, dass Polfilter in der digitalen Fotografie kaum Sinn machen, aber über die Brücke gehe ich nicht. Ich habe einen Pol 86mm von Visico, hat knapp € 50.- gekostet, passt zum Bigma von Sigma. Die Linsen für die ich anstrebe, sind Leitze, also keine Tupperware, 1x 50mm Summicron, 1x Elmarit 100 Macro Apo und das Telyt 280mm/4.0, meine Lieblingstüte. Bei diesen Schätzchen will man nichts versauen durch nichtplane Gläser etc. aber es muss bezahlbar bleiben. Bei Vollformat 24x36 fällt wahrscheinlich jede Kleinigkeit auf, das ist meine Angst. Das 90er nutze ich nur selten für z.B. Portraits und Tiere, das geht auch mal ohne Pol. Ich erwähne das nur, um meine Paranoia zu erklären... Die ND Filter sind im Moment nicht so wichtig, liegen nach einigen Tests nur noch rum... Ich glaube fast, hier reichen wirklich Adapter für das 86er, das ist auch bezahlbar...
__________________
im Vergleich zum Fotografieren mit Leica-Linsen wird Sex total überbewertet...
Ranchero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2018, 08:25   #8
BilboB.
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2011
Ort: ~ Hannover
Beiträge: 4.040
Standard AW: Thema Polfilter oder Adapter?

Zitat:
Es gibt ja auch Stimmen, die sagen, dass Polfilter in der digitalen Fotografie kaum Sinn machen ..
Wer das behauptet, hat keine Ahnung.
Schau dir mal die Beispielbilder im Wiki-Artikel an. Farben und Kontraste lassen sich durch EBV bearbeiten. Aber Reflexionen nicht. Besonders deutlich wird das auch an Wasseroberflächen.
BilboB. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2018, 23:42   #9
Ranchero
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.02.2010
Ort: Viersen
Beiträge: 216
Standard AW: Thema Polfilter oder Adapter?

Zitat:
Zitat von BilboB. Beitrag anzeigen
Wer das behauptet, hat keine Ahnung.
Schau dir mal die Beispielbilder im Wiki-Artikel an. Farben und Kontraste lassen sich durch EBV bearbeiten. Aber Reflexionen nicht. Besonders deutlich wird das auch an Wasseroberflächen.
soweit klar, aber wie verhält es sich bei Reflexen z.B. auf Obst, da habe ich immer Probleme mit. Ich probiere gerne bei Makrostudien auch Öbste
z.B. Orangen, Gemüse wie Tomaten etc. Die haben alle glänzende Schalen, das macht oft Probleme... Kann man das mit Pol bändigen?
Guckstu Beispiel
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg oebste-mix.jpg (455,1 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg tomate2.jpg (86,1 KB, 5x aufgerufen)
__________________
im Vergleich zum Fotografieren mit Leica-Linsen wird Sex total überbewertet...

Geändert von Ranchero (22.09.2018 um 23:58 Uhr)
Ranchero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2018, 23:49   #10
Ranchero
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.02.2010
Ort: Viersen
Beiträge: 216
Standard AW: Thema Polfilter oder Adapter?

Zitat:
Zitat von BilboB. Beitrag anzeigen
Wer das behauptet, hat keine Ahnung.
Schau dir mal die Beispielbilder im Wiki-Artikel an. Farben und Kontraste lassen sich durch EBV bearbeiten. Aber Reflexionen nicht. Besonders deutlich wird das auch an Wasseroberflächen.
soweit klar, aber wie verhält es sich bei Reflexen z.B. auf Obst, da habe ich immer Probleme mit. Ich probiere gerne bei Makrostudien auch Öbste
z.B. Orangen, Gemüse wie Tomaten etc. Die haben alle glänzende Schalen, das macht oft Probleme... Kann man das mit Pol bändigen?
Guckstu Beispiel

Das Glänzen ist störend... man kann es zwar mit einem Weicheffekt (Orton etc.) dämpfen, aber das mag nicht jeder...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg orange2.jpg (111,7 KB, 4x aufgerufen)
__________________
im Vergleich zum Fotografieren mit Leica-Linsen wird Sex total überbewertet...

Geändert von Ranchero (23.09.2018 um 00:00 Uhr) Grund: neues Bild
Ranchero ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
adaperring , filter , pol 77mm , zirkular


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:55 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren