DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2019, 08:31   #71
Nikos68
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2016
Ort: Rheinland
Beiträge: 80
Standard AW: X-T3 vs X-H1

Zitat:
Zitat von dslr-fanboy Beitrag anzeigen
ansonsten sind versus threads völlig sinnlos. wir haben hier 2 teilkonzepte die beide techn. vor- bzw nachteile haben. jetzt heißt es für sich selbst gewichten und dann das passende gerät kaufen.

"x-t3 vs x-h1" klingt ein wenig wie "blau vs grün". welches ist die richtige lieblingsfarbe?
Sehe ich genauso!
Beide Kameras machen sehr gute Fotos, wenn man sie beherrscht und vor allem, wenn man das Gespür für Fotografie hat.

David DuChemin hat es einmal so geschrieben:
"Wie neu, funkelnd sexy, klein oder groß ihre Kamera ist - das ist völlig egal. Es zählt nur, dass Ihre Bilder das Herz bewegen. (...) Das Einzige, das wirklich interessiert, sind die Bilder. Der Rest ist unwichtig." *

Ich denke, mehr ist dazu nicht zu sagen.


*Quelle: David DuChemin: Das Handwerkszeug des Fotografen
Nikos68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 08:51   #72
KingJolly
Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2010
Ort: Im Land der Bajuwaren
Beiträge: 9.708
Standard AW: X-T3 vs X-H1

Aha. Es zählt das Ergebnis. Nur das Ergebnis.

Für mich ist auch der Weg zum Ergebnis ein bedeutender Teil des Erlebnisses "Fotografie". Finde ich ein technisches Gerät langweilig oder doof, macht das weniger Freude. Auch wenn das Ergebnis paßt.

Die Nikon D300 mochte ich keine Sekunde lang und habe dennoch damit viele fabelhafte Fotos geschossen. Vielleicht sind meine Bilder mit Fuji nicht besser geworden, aber die Fototouren damit machen definitiv mehr Spaß!

Es geht nicht um blau oder grün.
__________________
| Fuji only | X-H1 | X-T20 |
KingJolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 08:59   #73
ralph42
Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2012
Beiträge: 559
Standard AW: X-T3 vs X-H1

Zitat:
Zitat von Tommy43 Beitrag anzeigen
Schulterdisplay statt analoges Belichtungskorrekturrad ...igitt!
Man kann die Belichtungskorrektur permanent auf ein Rad konfigurieren. Sonst hätte ich auch Probleme mit dem Gerät :-)
ralph42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 10:34   #74
Nikos68
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2016
Ort: Rheinland
Beiträge: 80
Standard AW: X-T3 vs X-H1

Zitat:
Zitat von KingJolly Beitrag anzeigen
Aha. Es zählt das Ergebnis. Nur das Ergebnis.

Für mich ist auch der Weg zum Ergebnis ein bedeutender Teil des Erlebnisses "Fotografie". Finde ich ein technisches Gerät langweilig oder doof, macht das weniger Freude. Auch wenn das Ergebnis paßt.

Die Nikon D300 mochte ich keine Sekunde lang und habe dennoch damit viele fabelhafte Fotos geschossen. Vielleicht sind meine Bilder mit Fuji nicht besser geworden, aber die Fototouren damit machen definitiv mehr Spaß!

Es geht nicht um blau oder grün.
Dennoch zählt letztlich das Ergebnis, denn um die Fotos dreht sich die ganze Fotografie und nicht um ein paar Knöpfchen zu drücken oder Rädchen zu drehen. Und ob einer eine Kamera mag, weil er sie besser in der Hand halten kann (wie die X-H1) oder weil sie besonders kompakt ist, ist letztlich reine Geschmackssache und keine Frage um besser oder schlechter. Erbittert geführte Grabenkämpfe um technische Features halte ich in diesem Zusammenhang für komplett sinnlos.

Und noch einmal: X-T3 und X-H1 sind hervorragende technische Geräte. Der eine hat die eine lieber in der Hand, der andere die andere. Was daraus aber gemacht wird, ist Sache des Menschen, der hinter diesen Apparaten steht.
Nikos68 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 16.07.2019, 11:17   #75
Jens Zerl
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2006
Beiträge: 7.156
Standard AW: X-T3 vs X-H1

Zitat:
Zitat von Tommy43 Beitrag anzeigen
Nein, ich fahre einen Mazda MX-5 ND, würde ihn aber sofort in einen Ferrari eintauschen.

Ich würde auch eine GFX nehmen statt einer H1. Aber hier ging’s ja mal um T3 vs H1. Da entscheide ich mich tatsächlich für die H1.
Wäre auch komisch, wenn Du Dich für die X-T entscheiden würdest, aber die X-H1 gekauft hättest.

Die Frage ist aber, ob man auch mal jemand etwas empfehlen kann, was man selbst nicht nehmen würde, weil man aber erkennt, dass dessen Voraussetzungen anders sind?
__________________
Fuji X-T2 / X-T10 XF 10-24 f4.0 / XF 18-55 f2.8-4.0 / XF 55-200 f3.5-4.8 / XF 35 f1.4 / XF 56 f1.2 / Walimex 8 f2.8 / Samyang 12 f2.0
Canon EOS M EF-M 18-55mm f3.5-5.6 / EF-M 22mm f2.0
Jens Zerl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 16:05   #76
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 836
Standard AW: X-T3 vs X-H1

ja - knapp 2 Wochen zu spät, aber deshalb nicht weniger aktuell...

Zitat:
Zitat von Dominic F. Beitrag anzeigen
Diese Kategorisierung in Profi- und Nichtprofigeräte ist bei Kameras ohnehin nicht so recht zu objektivieren.
ein klares Jain dazu.

klassischerweise wurden die robustesten und schnellsten Modell so tituliert (vom Hersteller) - heute kommen noch andere Specs dazu, wie 2 Kartenslots, u.U. IBIS, Sensorgrösse, u.a. -> und das macht IMHO auch Sinn - auch wenn es viele Berufsfotografen gibt, die nur Einzelbilder machen oder die Kamera im Studio auf das Stativ geklebt haben oder Jobs machen, wo sie alle Zeit der welt haben und jederzeit alles wiederholen können.

Zitat:
Zitat von Dominic F. Beitrag anzeigen
Und X-H1 und X-T3 sind so grundverschiedene Kameras, dass da Entscheidungsschwierigkeiten zwischen beiden Modellen sehr dafür sprechen, dass man entweder nicht weiß, was man braucht (blöd fürs Geschäft) oder nicht weiß, was man will (blöd für einen selbst).
teilweise Einspruch - denn natürlich gibt es Fuji User (oder Neu - Einsteiger), die gerne das beste aus beiden Modellen hätten, sei es der IBIS der H-1 oder die 2 MP mehr oder die besseren AF oder Videospecs.

Zitat:
Zitat von Dextera Beitrag anzeigen
Ja eben, und das wird bei jedem anders aussehen. Ich finds unsinnig nen größeren Body zu haben und den Preis dafür zu zahlen weil IBIS mit dabei ist, welches ich garnicht brauche. Ich bin ja auch bspw. auf Fuji gewechselt weil ich eben "klein und leicht" bleiben wollte.
völlig legitim - deswegen hoffe ich sehr, dass beide Modellkonzepte weitergeführt werden.

Zitat:
Zitat von Dextera Beitrag anzeigen
(Professionell heißt für mich bspw. dass - wie es bei Nikon war - der Verschluss für 300.000 Auslösungen, und nicht "nur" für 150.000 ausgelegt ist, ich eine Schnittbildscheibe installieren kann, ich nen Doppel-Kartenslot habe für Backup etc. etc. also alles Dinge, auf die ein "Hobbyist" auf verzichten könnte)
im groben ein

Zitat:
Zitat von PrimaFoto Beitrag anzeigen
Den Auslöser der X-H1 finde ich um Welten besser, als bei den X-T* Modellen.
nicht nur Du

Zitat:
Zitat von Jens Zerl Beitrag anzeigen
Also halten wir fest: jeder findet das am besten, was er selbst hat.
nope - aber scheint bei vielen so zu sein...
Eine Sony 7Riii (oder iv), Nikon Z7, Pana S1r, Canon R oder gar die Fuji GFX sind in einigen Punkten besser - für meine Aufgabenbereiche war die H-1 der Sweep Spot aus Leistung, Preis, Features und verfügbaren Objektiven.

Bei Sony wäre eh nur die a9 in Frage gekommen, weil ich leise bis lautlos arbeiten muss, aber dies ohne RollingShutter und Banding (wie leise Canon, Nikon, Pana im mechanischen Verschluss sind, weiß ich nicht) - die GFX war auch schön dezent leise, aber der fehlte IBIS (da gab es die GFX100 noch nicht) und auch die Bandbreite an Objektiven (habe 8mm - 560mm) ist noch eingeschränkter. Also selbst ohne den Preisfaktor (2-3 Gehäuse + Objektive), wäre die H-1 FÜR MICH als Siegerin hervorgegangen.

Zitat:
Zitat von Tommy43 Beitrag anzeigen
Nein, ich fahre einen Mazda MX-5 ND, würde ihn aber sofort in einen Ferrari eintauschen.
nur, wenn man diesen dann verkaufen und sich am gewinn erfreuen dürfte!
wäre es so eine Wahl, die man aber behalten und nutzen "muss", wäre es für mich der Mazda MX-5 RF - sparsam, klein und in meinen Augen zZ der schönste Sportwagen (ich fahre allerdings Berlingo)

Zitat:
Zitat von Tommy43 Beitrag anzeigen
Ich würde auch eine GFX nehmen statt einer H1. Aber hier ging’s ja mal um T3 vs H1. Da entscheide ich mich tatsächlich für die H1.


Zitat:
Zitat von Jens Zerl Beitrag anzeigen

Die Frage ist aber, ob man auch mal jemand etwas empfehlen kann, was man selbst nicht nehmen würde, weil man aber erkennt, dass dessen Voraussetzungen anders sind?
machen doch einige hier regelmässig - viele allerdings auch nicht.
rachmaninov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 17:42   #77
G-FOTO
Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.939
Standard AW: X-T3 vs X-H1

Was ist eigentlich mit dem TO

Liest der das Geschreibsel überhaupt noch... ?
__________________
Heimseite www.G-FOTO.de
G-FOTO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 21:17   #78
langerlappen
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2019
Beiträge: 14
Standard AW: X-T3 vs X-H1

Ist jemand von der H1 auf die XT3 umgestiegen und vermisst den IBIS ???
langerlappen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 21:41   #79
forensurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2011
Ort: Großraum Wiesbaden
Beiträge: 2.575
Standard AW: X-T3 vs X-H1

Zitat:
Zitat von langerlappen Beitrag anzeigen
Ist jemand von der H1 auf die XT3 umgestiegen und vermisst den IBIS ???
bei mir war es versuchsweise die T2 und letztlich bin ich zum Schluss gekommen, dass derzeit die H1 aufgrund IBIS, Auslöser und Verschluss derzeit nicht zu ersetzen ist.

Wenn das in einer T4 oder Pro3 kommen sollte, muss man noch einmal neu sehen.

IBIS und die Nutzung bei niedrigeren ISO Werten bei eher statischen Motiven ist einfach ein echter Gewinn!
__________________
erfreulich gehandelt mit: sehr vielfältig und gerne in diesem Forum - siehe auch in meinem Profil ....
forensurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 22:33   #80
PrimaFoto
Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2017
Beiträge: 1.014
Standard AW: X-T3 vs X-H1

Zitat:
Zitat von langerlappen Beitrag anzeigen
Ist jemand von der H1 auf die XT3 umgestiegen und vermisst den IBIS ???
Also ich habe die X-H1 und hatte die Gelegenheit, die X-T3 auszuprobieren.
Die X-T3 hat zwar Vorteile, wie den schnelleren/exakteren Eye-AF, aber der eingebaute Stabi der X-H1 ist, gerade mit Festbrennweiten ohne Stabi, nicht zu ersetzen.

Außerdem liegt mir die X-H1 besser in der Hand und sonst ein paar Kleinigkeiten.
Für mich gäbe es keinen Grund, zu wechseln.

Vielleicht mal zu einer X-T4 in der Zukunft, wenn die auch über einen IBIS verfügen sollte. Aber das ist dann reine Spekulation.



Zitat:
Zitat von G-FOTO Beitrag anzeigen
Was ist eigentlich mit dem TO ...
Der hat sich seit Wochen hier nicht mehr eingeloggt und sein Thema scheint ihn wohl nicht mehr zu interessieren.

Geändert von PrimaFoto (12.08.2019 um 22:36 Uhr)
PrimaFoto ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:43 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren