DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EOS-M > Canon EOS M Objektive

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2020, 00:00   #1
andy74th
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2010
Ort: Kranenburg
Beiträge: 220
Standard EF-S Objektive an der M 6II?

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Ich arbeite seit längeren auf der Arbeit mit der Canon EOS-M 6 MK II incl. 15-45 und dem 22er Objektiv. Ok für die Arbeit reicht das vollkommen. Wir machen Aufnahmen von Projekten und kleinere Videos mit dieser Kombination.

Privat fehlt mir da noch das Tele für den Asien Urlaub (sobald es wieder geht) und für den Zoo.

Was sind eure Erfahrungen mit dem Tamron 70-300 VC oder dem Sigma 150-600 C an Kameras der M Serie?

Welches würdet ihr behalten? Oder würdet ihr investieren in etwas anderes?

Das Tamron 60mm hat mir auch viel Freude bereitet sowohl für Makro als auch für Portraits. Makro mehr Blüten nicht Insekten etc. Also nicht der Typische Makro Einsatz und Blütenbilder brauchen nicht unbedingt ein Makro.
Was sind eure Erfahrungen mit diesem Objektiv an einer M Serie Kamera? Oder was wären eure alternativen?

Ich habe kein Problem um meinen Altbestand komplett zu verkaufen. Würde dann aber gerne von Anfang an mich breiter aufstellen und eure Erfahrung dafür einsetzen.

Da ich doch öfter die Spiegelreflex daheim lasse, aus dem Grund das ich nicht immer mit den gesamten Rucksack dabei haben will und auch weniger Gewicht mitnehmen möchte.
Die Sony RX10III hatte ich war ich aber wenig von begeistert. Lieber doch eine Möglichkeit zum Objektivwechsel.
__________________
Alles wird gut!

Equipment:
Canon EOS 60D / Canon 10-18 mm STM / Tamron 17-50 mm VC / Tamron 60 mm Makro / Tamron 70-300 mm VC / Sigma 150-600 C / Speedlite 430 EX II
andy74th ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2020, 07:33   #2
12913
Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2020
Beiträge: 52
Standard AW: EF-S Objektive an der M 6II?

Nativ hast du ja ohnehin keine Alternative in dem Brennweitenbereich. Allenfalls könntest du dir das Tele EF-M 55-200mm kaufen und damit das Tamron 70-300mm zumindest teilweise ersetzen, dann bist du zumindest etwas kompakter aufgestellt.

Auch das Makro-Objektiv kannst du nicht nativ ersetzen. Als natives Makro gibt es lediglich das EF-M 28mm. Das ist sehr gut und ebenfalls sehr kompakt, aber eben in einem ganz anderen Brennweitenbereich angesiedelt. Von der Brennweite her könntest du es allenfalls mit einem Sigma EF-M 56mm F:
/1.4 nativ ersetzen, dann hast du aber eher ein Portrait-Objektiv ohne nennenswert vorhandene Makro-Fähigkeiten (mit einem maximalen ABM von 1:7,7 ist es davon reichlich entfernt).

Generell würde ich die vorhandenen Objektive mit der Kamera an deiner Stelle erstmal selbst ausprobieren und dann schauen, wir glücklich du damit bist, bevor du anfängst irgendwas zu ersetzen.
12913 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2020, 07:36   #3
c_joerg
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 3.532
Standard AW: EF-S Objektive an der M 6II?

Zitat:
Zitat von andy74th Beitrag anzeigen
Erfahrungen mit dem Tamron 70-300 VC
Von der Abbildungsleistung her absolut gruselig im Vergleich zu meinem EF-S 55-250mm IS STM...
__________________
26mal erfolgreich gehandelt...
Bilder von mir dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.

Flickr https://www.flickr.com/photos/136329431@N06/albums
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCrT...view=0&sort=dd
c_joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2020, 07:58   #4
barba
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 2.546
Standard AW: EF-S Objektive an der M 6II?

Zitat:
Zitat von c_joerg Beitrag anzeigen
Von der Abbildungsleistung her absolut gruselig im Vergleich zu meinem EF-S 55-250mm IS STM...
Passt von der größe sehr gut zu der M. Bildqualität ist sogar etwas besser als das M 55-200
__________________
www.flickr.com/people/ustyle/

Artikel 5 GG: „Eine Zensur findet nicht statt."
barba ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 25.10.2020, 08:08   #5
Grie Soß
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2020
Beiträge: 193
Standard AW: EF-S Objektive an der M 6II?

Moin,

ich hatte kurz das Tami 70-300 USD und fand es solala an der M50. Die Abbildungsleistung ist durchaus mit dem Canon EF 70-300 USM II vergleichbar, jedoch ist der AF recht "langsam" und ständig am "pumpen". Ich habe mich dann auf das EF S 55-250 IS STM eingelassen und benutze dieses heute noch, ist von AF, Gewicht und Abbildung der beste Kompromiss.

Zum Sigma 150-600 kann ich nichts sagen, ich habe das Tami 150-600 USD G2 und bin total zufrieden. Allerdings könnte ich mir diesen "Klopfer" ohne den festen Sucher an der M6 MKII nicht vorstellen, aber dafür gibt es ja Stative. Das hier gerne immer wieder eingebrachte Kopflastig ist bei diesem Klopfer eher zu vernachlässigen, diese Dinger sind egal an welcher Kamera kopflastig.

Für die M Serie gibt es das Sigma 56mm 1.4 DN CN, das ist nativ eigentlich alternativlos in P/L. Ist halt kein Makro, aber für Blümchen und Portraits allemal. Und soll es wirklich mal Makro sein, gibt es Zwischenringe.
LG
__________________
Lieber was Gutes, wie gar nichts!
Grie Soß ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2020, 07:51   #6
I_like_Canon
Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2016
Ort: Dahoam
Beiträge: 361
Standard AW: EF-S Objektive an der M 6II?

Ich kenne das von dir beschriebene Problem mit dem fehlenden Tele fü die M-Reihe.
Solange es noch kein EF-M Teleobjektiv über 200mm gibt, nutze ich selbst das adaptierte Canon EF-70-300mm f/4-5.6 IS II USM. Mit seinen 710 Gramm geht es gerade noch so in der Kombi. Ein 150-600 (egal ob Sigma oder Tamron) wäre mir auf Grnd des hohen Eigengewichts viel zu frontlastig. Da fehlt die Ballance zwischen Kamera und Objektiv.

Technisch geht es sicherlich und auch die Bildergebnisse mögen sehr gut sein, aber wenn die Haptik nicht passt, was bringt einem dann das tollste Obketiv vorne dran?

Ich hatte auch schon das Canon 100-400mm f/4.5-5.6 L IS II USM per Adapter dran, echt tolle Bilder, schneller AF, alles wie an einer DSLR, aber das Handling ist echt gruselig.

Das 70-300er von Canon geht gerade noch und ist für mein persönliches empfinden noch die akzeptabelste Variante was die Haptik angeht. Mit der Bildqualität, AF und Leistung bin sehr zufrieden.
Das Tamron ist schon inzwischen sehr in die Jahre gekommen und kann da, was die Bildleistung angeht, nicht mehr so ganz mithalten.

Bei der M-Reihe geht es ja darum Kompakt zu sein, darum sind die großen Teleobjektive wie das 100-400 oder 150-600 genau das Gegenteil zu dem wofür die M-Kameras eigentlich stehen. Natürlich weiss ich, dass es wohl nie ein EF-M Objektiv mit 150-600 geben wird, aber wenn es ein kompaktes 70-300er geben sollte, wäre das ein echter Traum und die ideale Ergänzung für den EF-M Objektivpark.
__________________
... MfG Walter (P.S. Wer Tippfehler / Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten. )
I_like_Canon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2020, 10:19   #7
12913
Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2020
Beiträge: 52
Standard AW: EF-S Objektive an der M 6II?

Das Thema der „Frontlastigkeit“ ist völlig subjektiv. Richtig ist allenfalls, dass eine Adapter-Lösung die ganze Sache sicher nicht runder macht. Der TO muss es ausprobieren und selbst entscheiden.
12913 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2020, 10:36   #8
tompaba
Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2011
Beiträge: 2.773
Standard AW: EF-S Objektive an der M 6II?

Da bisher noch keiner etwas zum Tamron 60 geschrieben hat:
Es würde mich sehr wundern, wenn es an der M6ii funktionieren würde. Die letzte Kamera, an der es bei mir im Liveview funktionierte, war die 70D. An 80D und M6 ging es nur noch mit manuellem Fokus. Ich hab es dann schweren Herzens verkauft und durch ein Canon 60/2,8 makro ersetzt.

PS: Das bereits genannte Sigma 56/1,4 ist für Portrait gigantisch.
__________________
Grüße, Tom.
Lektion Nr. 1: Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mittel, um sich sein Glück zu vermiesen. (aus 'Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück')
Erfahrungen zu Ausrüstung siehe Profil
tompaba ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 25.10.2020, 16:15   #9
andy74th
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 28.04.2010
Ort: Kranenburg
Beiträge: 220
Standard AW: EF-S Objektive an der M 6II?

Danke für eure Antworten.

Tamron 60 mm verkaufen ist damit beschlossen. Auch wenn ich es so oder so lieber im manuellen Fokus nutze. Das 17-50 geht an der 60D weg.

Im Vergleich der Teles schneidet immer noch das Sigma mit Abstand am besten ab aber ich werde es schweren Herzens weg geben. Weil ich mich vom Gewicht verbessern möchte.

Das 70-300 als Schönwetter Tele für Zoo und Urlaub ist ok und bleibt,
Welchen Adapterring schlagt ihr vor? Den Originalen oder einen Alternativen, was sind eure Erfahrungen?

Von der Abbildungsleistung ist das 18-150 mm meines Arbeitskollegen etwas besser in den Randbereichen. Könnt ihr meine Meinung hierhingehend bestätigen? Oder bilde ich mir das ein?

Im Moment zweifele ich über eine Kombi von:
Canon EOS-M 6 MK II – EF-M 15-45 – EF-M 22 - 70-300 VC – Speedlite

Canon EOS-M 6 MK II – EF-M 11-22 – EF-M 18-150 - EF-M 22 - Speedlite (noch offen ob ich meins behalte)

Was haltet ihr für die bessere Kombination? Einsatz Wandern und Städtetouren.
__________________
Alles wird gut!

Equipment:
Canon EOS 60D / Canon 10-18 mm STM / Tamron 17-50 mm VC / Tamron 60 mm Makro / Tamron 70-300 mm VC / Sigma 150-600 C / Speedlite 430 EX II
andy74th ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2020, 16:38   #10
SSJ3 Vegotenks
Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 250
Standard AW: EF-S Objektive an der M 6II?

Zitat:
Zitat von andy74th Beitrag anzeigen
D[...]
Welchen Adapterring schlagt ihr vor? Den Originalen oder einen Alternativen, was sind eure Erfahrungen?
ich selbst hab den originalen (war bei nem gebraucht gekauften objektiv mit dabei)
EF 50 f/1.8 STM, EFS 17-55 IS USM, EFS 55-250 IS STM, EFS 10-18 IS STM: funzen alle ohne einschränkungen und ohne daß mir dabei fehler oder "komische zicken" aufgefallen wären

Zitat:
Von der Abbildungsleistung ist das 18-150 mm meines Arbeitskollegen etwas besser in den Randbereichen. Könnt ihr meine Meinung hierhingehend bestätigen? Oder bilde ich mir das ein?
auf welches objektiv bezogen? mit was vergleichst du es?
mein eigenes zaubert wunderprächtige bilder und ist mein immerdrauf

@makro: 60er oder 100er makro von canon nehmen?

@tele: efs 55-250 is stm. wiegt keine 400gr

cya v3g0
__________________
Kamera: PowerShot: G10; G5x | EOS M50
Objektive: EF-M: 11-22, 18-150, 22, 32 | EF-S: 17-55, 55-250 STM, 60 USM Macro | EF: 50/1.8 STM | Pentacon 200/5, 135/2.8 (M42)
Sonstiges: Speedlite: EX 270 Mk I, EL-100 | Adapter: EFM-EF, EFM-M42
SSJ3 Vegotenks ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EOS-M > Canon EOS M Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:35 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de