DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2019, 23:30   #21
polepaule
Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: Tübingen
Beiträge: 2.349
Standard AW: Nunmehr “bezahlbarer” Wechsel ins Mittelformat moeglich. Wen treibt der Gedanke auch um ?

Zitat:
Zitat von bodomh Beitrag anzeigen
Bei Mittelformat ist meist bei f2.8 Schluss, nur in Ausnahmefällen mal 2.0, d.h. mit 1.2er bis 1.4er KB-Linsen komme ich doch bzgl. Freistellung, HighISO usw. weiter, oder sehe ich das falsch?

Oder ist mit dem "mystischen Look" etwas anderes gemeint?

Mir scheint es nur wenige professionelle Anwendungen zu geben, wo Mittelformat einen Vorteil bietet, der den Preis, das Gewicht und die kleinere .
Die ist schon klar, dass 2.8 am MF nicht 2.8 an KB ist? Mir der Brennweite ist es das gleiche...
Gruß
__________________
Eure Fotos sind nix
polepaule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 02:53   #22
bodomh
Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2018
Beiträge: 764
Standard AW: Nunmehr “bezahlbarer” Wechsel ins Mittelformat moeglich. Wen treibt der Gedanke auch um ?

Zitat:
Zitat von polepaule Beitrag anzeigen
Die ist schon klar, dass 2.8 am MF nicht 2.8 an KB ist? Mir der Brennweite ist es das gleiche...
Gruß
Natürlich, aber Dir ist schon klar, dass 2.8 an Mittelformat immer noch weniger Freistellung und HighISO-Fähigkeit hat als 1.4 bzw. 1.2 an KB?
__________________
Panasonic DC G9, Oly 9-18/4.0-5.6, PL 12-60/2.8-4.0, Pana 20/1.7, Sigma 30/1.4, Oly 75/1.8
Erfolgreich gehandelt mit: langeoog4, klausimausi
bodomh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 07:36   #23
HaT
Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2011
Ort: am Ortsschild vorbei der Hauptstraße 600 m folgen; dann links und gleich wieder links; nach 20 m r.
Beiträge: 3.683
Standard AW: Nunmehr “bezahlbarer” Wechsel ins Mittelformat moeglich. Wen treibt der Gedanke auch um ?

Zitat:
Zitat von bodomh Beitrag anzeigen
Natürlich, aber Dir ist schon klar, dass 2.8 an Mittelformat immer noch weniger Freistellung und HighISO-Fähigkeit hat als 1.4 bzw. 1.2 an KB?
Ginge man von 6 x 4.5 Sensorformat aus, wäre der Umrechnungs-/Cropfaktor irgendwas um 0,5; wäre man bei "normalen MF-Objektive um 80 mm mit f/2.8 also schon an den 1.4 der KB-Linse dran.
Da der Fuji-Sensor aber eine Größe von 43.8mm x 32.9mm hat und die meisten (?) anderen Sensorenhersteller die gleiche Sensorgrößen für MF anbieten, ist "meine Rechnung" eine Milchmädchenrechnung. Man sollte vorher also schon klären, ob man vom analogen oder digitalem "MF" spricht. Beim analogen "MF" gibt es so viele unterschiedliche Formate 4,5 x 6; 6 x 6; 6 x 7; 6 x 8 und 6 x 9 (plus MF-Panorama bis 6 x 12), wobei das 120er Rollfilmmaß "hochkant" nicht 60 mm sondern 56 mm misst.

Also erstmal klären, über was man sich streitet, zumal an KB das Standardobjektiv auch eher bei 50 mm BW und f/1.8 und nicht bei f/1.4 oder gar f/1.2 einzuordnen wäre

Sonst wird das hier wieder einer dieser Threads, die sich im unendlichen verlieren, nur weil jeder irgendwie Recht hat und des Anderen Meinung wohlwollend überliest
__________________
Typ 14 diese Forumsuserkategorie ist im Augenblick leider besetzt, bitte probieren Sie es zu einem spätern Zeitpunkt einfach nochmal

Porst 126S, 40 mm, Vacu-Blitz, Handschlaufe

Lächeln ist die netteste Art, dem Feind die Zähne zu zeigen Wer nicht handelt, wird behandelt!
HaT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 08:07   #24
donesteban
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 11.259
Standard AW: Nunmehr “bezahlbarer” Wechsel ins Mittelformat moeglich. Wen treibt der Gedanke auch um ?

Neben der 645D mit dem wirklich recht alten CCD Sensor gibt es noch die 645Z. Die hat letztlich den gleichen Sensor wie die FUji GFX.

Hat sich schon 2012 gelohnt, dass ich die 645D geholt hab und nicht die D800E. Denn damals waren Top Objektive für die D800E recht teuer, das war noch vor den Sigma ART. Und mit top meine ich nur: ab f/5.6 (bzw f/8 beim grösseren MF Sensor) wirklich gut, auch am Rand, auch wenn man in 100% schaut. Also nicht Pffenbelnde schon scharf, aber abgeblendet dann wirklich ohne Mängel. An der Pentax tut das z.B. ein 45-85 Zoom, das man für wenige hundert gebraucht bekommt. Die meisten Linsen hatte ich zudem schon, nur das Tele, das 150-300, das war damals noch "teuer" (rund 600 Euro in Japan).

Der gebrauchte Pentax 645Z Body müsste heute unter 3000 Euro zu haben sein. Der ältere 645D deutlich unter 2000.

Was teuer ist: Objektive, die bei Offenblende schon super scharf sind. Das sind z.B. das 28-45 oder das 90mm Makro, das 120/4 Makro ist schon fast eine Ausnahme da, denn es ist auch offen top, aber kostet nicht wie die anderen 2000 oder mehr - gebraucht versteht sich. Das 120/4 bekommt man auch sehr günstig.

Ein guter Deal ist das daher vorallem für landschaftsfotografen, die abblenden können und dann wirklich zu Spottpreisen bis 35mm (ca. 26 bis 28mm @KB, je nach Seite, die man anschaut) runter kommen. Das 35 manuell, 45-85 AF; 150-300 AF und 120/4 manuell kosten zusammen international noch ca. 1000 Euro. Und damit ist man für landschaft schon recht komplett aufgestellt.

An der Fuji begeistert was Anderes: Viele KB Objektive, u.a. die meisten SIgma ART ab 35mm, leuchten den ganzen 33x44mm Sensor aus. Damit kann man noch extremer freistellen als mit KB. Und wegen des geringen Auflagenmasses gehen diese KB Linsen an die Fuji. Mit Canon Anschluss sogar mit AF. Oder man kann auch so Sachen machen wie andere Seitenverhältnisse mit vollem KB Bildkreis. Beispiel: Bei 1:1 ist der Bildkreis an der Fuji nur 2mm grösser als KB, im 24:65 Modus 3mm grösser. KB Objektive, die wirklich kreisrund abbilden ohne Geli, d.h. Objektive ohne innen noch eine Recheckblende oder so, dürften in solchen Modi den ganzen Sensor ausleuchten. Grade mit einem SWW kann das auch sehr interessant sein, ein 1:1 Bild oder ein starkes Breitformat mit mehr Blickwinkel, als es mit dem KB Sensor möglich wäre.

Speizielle 3D Wirkung? Also ich hab 'ne APSc (K3II), eine KB (D810) und mehrere MF, u.a. die 645Z. Kann ich nicht feststellen. Was ich feststellen kann: APSc ist grenzwertig bezüglich Bearbeitung so, dass es so dreidimensional wirkt. Dazu nimmt man Capture One und bearbeitet stark auf Details. Leider ist bei APSc mit 24 MP auch bei ISO 100 danach schon einiges Rauschen sichtbar. Die D810 hat da mehr Reserven, u.a. dank ISO 64. Und die 645Z natürlich auch. In der Praxis kann man das Problem bei APSc aber häufig umgehen: Richtig belichten, sodass man möglichst nicht noch gross aufhellen muss, und ggf. mit einem Velrauf noch den Himmel stärker entrauschen, denn auffallen tut es primär in gleichmässigen Flächen, wo man eh keine Struktur rausholen kann.
Was ich noch betonen will: Das obige bedingt ein Top Objektiv an APSc. Ich nutze z.B. das Samyang 14/2.8 und das Sigma ART 18-35 oder auch Makros wie das Sigma 70/2.8 für sowas. Wenn man da statt dessen z.B. mit dem 16-50/2.8 * an meine K3 II geht, kriegt man das nicht mehr so hin. KB und auch MF sind was gnädiger bezüglich Objektiven, weil man dank der grösseren Pixel heftiger nachschärfen kann, bis das Rauschen zu stark wird.

Ich finde, der RAW Konverter und die Bearbeitung und letztlich auch das Objektiv machen bei Landschaftsbildern, die ja weniger mit Bokeh spielen, viel mehr bezüglich Tiefenwirkung aus, als das Sensorformat. Anders ist es bei Portrait im leichtne WW. Da muss man stark genug freistellen können (z.B. f/2.0 bei 35mm an KB), und es kommt neben der Schärfe im fokussierten bereich noch sehr auf das Bokeh an - weich genug, dass es freigestellt wirkt, hart genug, dass man noch erkennt, wo, das war und auch die Tiefenwirkung des leichten WW noch da ist, auch dazu muss man den Hintergrund noch ansatzweise erkennen.
__________________
Meine Bilder dürfen im DSLR Forum bearbeitet wieder eingestellt werden, sofern mit erwähnt wird, dass es sich um eine Bearbeitung eines Dritten handelt.

Geändert von donesteban (12.02.2019 um 08:15 Uhr)
donesteban ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 12.02.2019, 08:28   #25
Vivavista
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 10.12.2008
Ort: Köln
Beiträge: 748
Standard AW: Nunmehr “bezahlbarer” Wechsel ins Mittelformat moeglich. Wen treibt der Gedanke auch um ?

Zitat:
Zitat von Mark78 Beitrag anzeigen
Das meine ich ja. Nichts gegen die Bilder, aber ob sie sich im Vergleich zu einer ähnlich teueren/leistungsfähigen KB Kombination beim gleichen Fotografen signifikant abheben würden, wage ich zu bezweifeln.
Vielleicht wurden alle anderen Bilder mit einer Kompaktkamera oder Smartphone gemacht, dagegen wirkt vieles einfach anders.
Habe mir jetzt zahlreiche mit der Fuji 50 R gemachte Fotos am PC- und HD Laptop-Panel angeschaut.
Das Wow-Erlebnis hat sich bei mir nicht eingestellt, war eher enttäuscht, sehe zumindest auf diesen Wiedergabemedien keinen Unterschied zum output meiner Canon 5 D IV. Dass diese Fotos plastischer wirkten als meine, konnte ich nicht ausmachen. Schärfer waren sie auch nicht
Auf fine art Print ab 30 x 30 auffwärts mag es da Unterschiede geben, die ich mir gerne irgendwo anschauen würde.
__________________
Canon EOS 60 D, Canon EOS 6 D, Canon 5 D Mark IV
Canon EF 80 -200 mm/2,8, Sigma EX 50 mm/1,4
Canon EF 135 mm/2 L USM, Canon 24 mm/1,4 L USM
Canon 24-105 mm/3,5-5,6 STM IS, Sigma 35 mm/1,4 Art Tamron 85 mm,f 1,8 Di VC USD
Metz 58 AF-2
Vivavista ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 08:39   #26
islander
Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2005
Beiträge: 5.428
Standard AW: Nunmehr “bezahlbarer” Wechsel ins Mittelformat moeglich. Wen treibt der Gedanke auch um ?

Zitat:
Zitat von Vivavista Beitrag anzeigen
[...] Fotos plastischer wirkten [...]
Moin!
Vielleicht wird in MF-Fotos etwas derartiges vermutet und gesucht ...

http://dominik.ca/forumposts/photos/dog_bokeh2.jpg

https://www.fotocommunity.de/photo/m...-toth/18042046

mfg hans
islander ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 08:47   #27
numericblue98
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 5.031
Standard AW: Nunmehr “bezahlbarer” Wechsel ins Mittelformat moeglich. Wen treibt der Gedanke auch um ?

Zitat:
Zitat von Vivavista Beitrag anzeigen
Habe mir jetzt zahlreiche mit der Fuji 50 R gemachte Fotos am PC- und HD Laptop-Panel angeschaut.
dann speichere dir ein paar mit der 50R gemachten Fotos auf einen Stick und gehe in einen Laden, der hochwertige Monitore hat - keine Laptops oder Büromonitore. "HD" sagt gar nix aus.

Ich bin jetzt - nicht (nur) wegen Bildbearbeitung, sondern aufgrund der Nachwirkungen einer Krankheit, die mir die längere Arbeit mit herkömmlichen hochauflösend-hintergrundbeleuchteten Monitoren erschwert hat, zu einem Eizo für Bildbearbeitung gewechselt. Dagegen sind PC-Monitore zu vergessen.
__________________
Das wird ja immer besser!
numericblue98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 08:51   #28
islander
Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2005
Beiträge: 5.428
Standard AW: Nunmehr “bezahlbarer” Wechsel ins Mittelformat moeglich. Wen treibt der Gedanke auch um ?

Zitat:
Zitat von numericblue98 Beitrag anzeigen
[...]
Ich bin jetzt [...] zu einem Eizo für Bildbearbeitung gewechselt.
Dagegen sind PC-Monitore zu vergessen.
Moin!
Ich habe mir einen Eizo CS2420 mit Kalibriereinheit besorgt!

mfg hans
islander ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 09:05   #29
sharkcrove
Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 425
Standard AW: Nunmehr “bezahlbarer” Wechsel ins Mittelformat moeglich. Wen treibt der Gedanke auch um ?

Was erwartet man denn von der GFX-Serie? Alle Kameras im Bereich 1000 Euro aufwärts machen mit entsprechend guten Objektiven sehr gute und scharfe Bilder. Was soll da als super Aha-Effekt noch drauf kommen. Ich glaube auch, dass man die Kameras auch einmal ausprobiert haben muss. Von der Aufnahme des Bildes bis hin zur Entwicklung alles einmal selber durchspielen. Erst dann kann man doch Einschätzen, ob das Bild auch mit Kamera xy hätte entstehen können.

Ich hatte selber 1,5 Jahr eine 5D Mark IV. Eine tolle Kamera die sehr gute Ergebnisse liefert. In sehr schwierigen Lichtsituationen hast du mit der GFX einfach noch mehr Spielraum in der Bearbeitung. Ich arbeite an einem 4K Monitor und sehe schon Unterschiede zwischen 30 und 50 Megapixel im Detail. Aber nicht auf den 1. Blick.

Im Endeffekt muss einen das Gesamtpaket überzeugen. Die Objektive für die GFX, die ich genutzt habe, waren alle hervorragend. Das 32-64 ist das Beste "Normalzoom" was ich bisher nutzen durfte (24-70 II 2.8 Canon als Referenz). Ich mag das Bedienkonzept bei Fuji. Preislich reden wir ja auch nicht von einer komplett anderen Liga zu Nikon D850 und Sony A7RIII mit Spitzenobjektiven.

An deiner Stelle würde ich es entweder mal testen oder es ganz lassen. Meinungen anderer in diesem Bereich bringen einen einfach nicht ans Ziel. Und das vergleichen von Bildern, die man nicht selbst gemacht hat, sowieso nicht.
sharkcrove ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 10:24   #30
Vivavista
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 10.12.2008
Ort: Köln
Beiträge: 748
Standard AW: Nunmehr “bezahlbarer” Wechsel ins Mittelformat moeglich. Wen treibt der Gedanke auch um ?

Man muss sich aber als Amateur schon die Frage stellen, ob MF im Rahmen der üblichen Verbreitung auf den gängigen Medien einschließlich Fotobuch Sinn macht?
Denn wer betrachtet die Fotos auf einem kalibrierten 4 K Eizo-Monitor womöglich noch in 100 facher Vergrößerung ?

Ich mache nicht Fotos, um mich an einer nur mit Hilfe von High Tech Betrachtungsmedien erkennbaren besseren physischen Bildqualität alleine zu ergötzen.

Zahlreiche Großprints macht man mangels Verwendungsmöglichkeit auch nicht.
__________________
Canon EOS 60 D, Canon EOS 6 D, Canon 5 D Mark IV
Canon EF 80 -200 mm/2,8, Sigma EX 50 mm/1,4
Canon EF 135 mm/2 L USM, Canon 24 mm/1,4 L USM
Canon 24-105 mm/3,5-5,6 STM IS, Sigma 35 mm/1,4 Art Tamron 85 mm,f 1,8 Di VC USD
Metz 58 AF-2
Vivavista ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:00 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren