DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2019, 02:04   #1
MoritzS.
Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2017
Beiträge: 41
Standard Beratung für ein stabiles Stativ

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Also Hallo erstmal,
Ich werde den Fragebogen noch nachreichen, hab aber jetzt nur das Handy zur Hand.
Ich habe eine X-T2 mit 55-200 und bald dem 16-55 2.8 und noch ein paar manuelle Scherben.
Ich liebe Langzeitbelichtungen, und meine beste Investition waren Hüfthohe Gummistiefel, ich steh also oft in fließendem Wasser.

Vor ein paar Jahren habe ich mir das Rollei Compact Travellers No. 1 zugelegt und es dürfte schon viel mitmachen (wird es in Zukunft auch), aber ich merke nun doch das es nur ein Reisestativ ist.

Ich überlege nun welche Stative für mich in Frage kommen, es soll groß und stabil werden. Gewicht spielt dabei eine absolut untergeordnete Rolle, auch das Packmaß ist egal, dafür hab ich das kleine Rollei.

Welches Material ist für meine Bedürfnisse das geeignetsten? Ist Holz wirklich so viel schwingungsärmer? Und wie groß ist dann die Differenz zu Carbon?

Ausserdem würde ich gerne die Möglichkeit haben einmal die Perspektive über Hüfthöhe zu legen 😁

Also zusammen gefasst: Stabil und Groß (um die 1,80 wären nett)
Beim Budget bin ich noch nicht sicher wie viel es mir wert wird, aber ich würde mir schon gerne ein paar von euren Vorschlägen ansehen.
Vielleicht wär es einfacher wenn ihr mir dann Vorschläge macht bis 250€ und bis 500€

Achja fast vergessen, bitte mit Kugelkopf.
MoritzS. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 07:05   #2
agora
Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2007
Beiträge: 739
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Das schreit ja förmlich nach Berlebach!

https://www.berlebach.de/?bereich=details&id=8

Ich habe zwar selbst keines, weil es mir zu sperrig ist. Wenn man aber oft im Wasser ist, soll Holz das Beste sein.
__________________
Ein Foto ist dann gut, wenn der Genieblitz, der den Fotografen gestreift hat, als Funken auf den Betrachter überspringt.
agora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 13:49   #3
MoritzS.
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.05.2017
Beiträge: 41
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Hier der Fragebogen:


[ ] Ich suche hier mein erstes Stativ.
[x] Ich (nutze bereits ein Stativ und) suche etwas besseres. Vor allem stabiler
[ ] Ich (nutze bereits ein Stativ und) suche etwas wirklich gutes für den Rest des Lebens.

Ich suche...
[ ] Stativ,
[ ] Stativkopf,
[x] Stativ + Kopf (Hinweis: bei besseren Stativen muss man den Kopf extra kaufen), muss kein Kit sein, aber vielleicht auch dahingehend ein paar Tipps bitte
[ ] Einbeinstativ,
[ ] Einbeinstativ + Kopf.

Ich habe schon folgende Stative/Stativköpfe (Marke, Modell)...
[ ] im Internet oder in Zeitschriften angeschaut:
Viel zu viele, hab total die Übersicht verloren

[ ] leibhaftig ausprobiert und angefasst:
Welche gerade auf Lager in diversen Geschäften waren, viele Manfrottos, Sirui und Rollei, und auch ein paar Gitzo's

[ ] bereits besessen:
Rollei Compact traveller No.1


Verfügbares Gesamtbudget:
[x] bis 250€ oder bis 500€ wenn es mir den mehr Nutzen bringt (spar ich halt noch ein wenig, davon
[ ] Euro für Stativ
[ ] Euro für Kopf
[x] keine Ahnung, wie das verteilt werden soll

[x] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.
[ ] Eine Budgeterhöhung ist eventuell möglich (ansonsten bitte keine höherpreisigen Vorschläge).

Welche Punkte sind dir beim Kauf am wichtigsten? (Summe soll 100% ergeben.)
70 % Hohe Stabilität (tendenziell schwerer und/oder teurer)
__ % Geringes Gewicht (tendenziell teurer und/oder wackliger)
__ % Günstiger Preis (tendenziell schwerer und/oder wackliger)
__ % Geringes Packmaß (tendenziell teurer und/oder wackliger)
30 % Große Auszugshöhe (tendenziell schwerer und/oder wackliger und/oder teurer)

Wie ist der voraussichtliche Verwendungszweck? (Summe soll 100% ergeben.)
__ % Architektur
80 % Landschaft
10 % Panorama
__ % Sport
__ % Tierfotografie mit langen Brennweiten
__ % Astronomie
__ % Studio
10 % Makro
__ % Reise
__ % Sonstiger: ______________________

oder:
[ ] 100 % Eierlegende Wollmilchsau (Allrounder mit diversen Kompromissen)

Was kommt maximal auf das Stativ bzw. den Kopf?
[ ] Kompaktkamera
[ ] Bridge oder Spiegellose
[ ] kleine DSLR mit Standard-Objektiven
[ ] große DSLR mit längeren Zooms oder schweren Objektiven
[ ] schwere Ausrüstung mit Tele-Objektiven
[x] kleine DSLM mit großen Objektiven xD

oder:
Fuji X-T2 mit L-Bracket, aktuell mit 16-55 2.8 und 55-200 (wird vielleicht in der Zukunft ersetzt durch 100-400)

Kamera mit welchem Sensor?
[ ] Vollformat
[x] Crop 1,5
[ ] Four Thirds
[ ] Micro Four Thirds
[ ] ganz klein

Besondere Gründe für den Kauf:
Langzeitbelichtungen von und im Wasser


Stativ

Körpergröße:
[x] 190 cm

Stativmaße (inkl. Kopf, gilt für normale und umklappbare Stative):
[ ] Tisch- / Kleinst- / Spezialstativ (kleiner als 35 cm Packmaß)
[ ] Reisestativ (35 cm bis 45 cm Packmaß)
[ ] Kompaktstativ (45 cm bis 55 cm Packmaß)
[ ] Standardstativ (55 cm bis 65 cm Packmaß)
[x] Stativmaße sekundär

Stativhöhe:
[ ] Stativ soll im bodennahen Bereich dienen, max. Auszugshöhe sekundär.
[ ] Stativ soll klein sein, dafür bücke ich mich auch.
[ ] Stativ soll in Ausnahmefällen höher reichen (Mittelsäule).
[x] Stativ soll bei hoher Stabilität mindestens aufrechtes Arbeiten ermöglichen. Ich benutze aktuell fast nur LV
[ ] Stativ soll für besondere Anwendungsfälle sehr hoch sein oder überkopf reichen.

Material (Info):
[ ] Aluminium
[ ] Basalt
[ ] Carbon
[ ] Holz
[x] egal

Arretiersystem:
[ ] Twistlock (Beinverschlüsse haben Griffe zum Drehen)
[ ] Leverlock (Beinverschlüsse haben Hebelgriffe)
[ ] Boltlock (Beinverschlüsse werden seitlich geschraubt)
[x] egal

Mittelsäule:
[ ] ja, umlegbar
[ ] ja, zum Rein-/Rausschieben
[ ] ja, gedämpft
[ ] ja, zum Kurbeln
[ ] nein
[x] egal, wird nur genutzt wenn sie auch Stabil genug ist

Besonders wichtig sind mir diese Besonderheiten:
[ ] Libelle/Wasserwaage
[x] Nutzbarkeit bei Nässe und im Wasser, mein Rollei ist aber auch nicht Wasserdicht oder ähnliches, und es funktioniert auch.
[ ] gut zu reinigen / leicht zu zerlegen
[ ] Sonstiges: _________________________

Kopf

Kopfart:
[x] Kugelkopf
[ ] Getriebe-Neiger
[x] vielleicht 3-Wege-Neiger
[ ] Tele-Neiger/Tele-Bügel
[ ] anderer: ____________________

Handhabbarkeit und Präzision:
[ ] Friktion (Erklärung)
[ ] mehrere 90°-Kerben
[ ] Libelle/Wasserwaage
[x] Bedienung mit Handschuhen
[ ] guter Schutz gegen Feuchtigkeit
[ ] Unterstützung der Beinumlegung

Panoramaverstellung:
[x] unter dem Kopf
[ ] auf dem Kopf
[ ] unter und auf dem Kopf
[ ] keine
Frage: welchen Unterschied macht es auf oder unter dem Kopf? Panoramen werden in Zukunft vielleicht auch noch wichtiger für mich.

Kompatibilität:
[x] Arca-Swiss
[ ] Manfrotto
[ ] Velbon
[ ] Cullmann
[ ] Novoflex miniconnect
[ ] Sonstige: _____________________
MoritzS. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 15:00   #4
fb68
Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2005
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 1.660
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Für den Zweck Langzeitbelichtungen an schwedischen Wasserfällen und Seen, mit einem Budget von seinerzeit ca. 250€ und einer Körpergröße von 1,96m habe ich mir letzten Sommer das Manfrotto 055XPRO3 mit dem MHXPro3 3-Wege-Neiger zugelegt. Groß, stabil und preiswert. X-T2 mit dem 10-24 und 16-55 ist überhaupt kein Problem. Und mit einer vernünftigen Stativtasche und einem Arca-Swiss-Adapter bin ich noch knapp unter 300€ geblieben.
fb68 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 12.02.2019, 18:52   #5
plusquamimperfekt
Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Free Castle County
Beiträge: 6.961
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Zitat:
Zitat von agora Beitrag anzeigen
Das schreit ja förmlich nach Berlebach!....
Gute Vorschlag...…. und wahrscheinlich passt das Budget (250-500€) gaaaanz knapp für und dieses Berlebach Stativ und ein guter KuKo.

Das 823 ist schon mal eine gute Wahl mit 179 Maximalhöhe.

Ob 250€ für ein Markins Q3-TRp reichen? Da müsstest du wohl bei "gebraucht" aussachau halten. Dann dürfte es passen!
__________________
Gruss, plusquamimperfekt

bin noch verbesserungsfähig
Motive: von ganz klein ganz nah bis ganz gross ganz fern

- - - - -
The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten (Benjamin Franklin)
Nikon mit Halter und Licht - Nikkor mit AF & MF - Tamron AF - dazu Textil, Alu und Carbon
plusquamimperfekt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 18:58   #6
MoritzS.
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.05.2017
Beiträge: 41
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Also an dieser Stelle schon einmal Danke für die Anregungen.

Ich habe mich heute ein wenig durch die Produktpalette der Berlebach Report gewühlt, und ich muss echt sagen das die scheinbar zusammenhanglosen Zahlenbezeichnungen wirklich furchtbar sind, für jemanden der das erste mal auf der Homepage ist. Und die Sortierfunktion ist auch eher auf der unnötigen Seite.
Aber was ich für mich raus gefunden habe:
Für knapp 300€ gäbe es auf der Homepage das Report 923, und das sieht echt vielversprechend aus.
Für etwa 260€ kommen zu einem das Report 322 und das 823 in Frage.

In diesem Fall würde die Tendenz eher zum 923 gehen. Wir wollen schließlich alle 20cm mehr


Auf Amazon hab ich mir mal die Manfrotto 055 XPro 3's angekuckt, wieder so ein Verwirrspiel bis man das für sich passende gefunden hat. Hier habe ich die Stative ohne Kopf raus gesucht, Arca Swiss ist Pflicht da ich keine Stativplatte nutze sondern das L-Bracket


Alu Version 180€ - Sieht ganz OK aus, aber wie sieht es hier nun wirklich aus mit schwingungsempfindlichkeit? Budget technisch ist es halt echt toll.

Carbon Version 405€ - Fällt leider raus (wenn neu gekauft wird) mit einem anständigen Kopf kann ich mir nicht Vorstellen, dass das noch ins Budget passt. Vor allem ob es für meine Bedürfnisse auch eine gute Preis/Leistung hat.


Zumindest bin ich nun schlauer was Berlebach angeht, ich hatte immer das Vorurteil, dass die nur schweineteures Zeug verkaufen. Die haben auch echt Konkurrenzfähige Preise
Je weiter ich recherchiere desto weiter fällt Carbon raus, da bei mir Gewicht echt nicht die große Rolle spielt, und dafür dann so viel mehr Zahlen, naja...

Hat jemand von euch Erfahrung mit Holzstativen, vielleicht sogar Praxis relevante Vergleiche mit großen und schweren Alu/Carbon Stativen?
Sind die Unterschiede so groß?

Ich bin für weitere Tipps die ich mir ansehen kann offen
MoritzS. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 19:22   #7
Einfach_Supi
Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2018
Beiträge: 1.240
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Zitat:
Zitat von MoritzS. Beitrag anzeigen
aber wie sieht es hier nun wirklich aus mit schwingungsempfindlichkeit?
Schwingen tut es , wenn die Mittelsäule ausgefahren ist und wenn sie umgelegt ist und die Kamera am längeren Hebel hängt. Ist aber für meine Zwecke beherrschbar, da man diese Extreme eigentlich nicht aufbauen muß, da es sehr flexibel ist. Allerdings ist das Alu-Bein nur 2-geteilt und macht das 055 daher sehr sperrig...
Doch als Fazit: Für meine Zwecke (Wald, Makro) ist es sehr gut und ich bereue den Kauf nicht.
__________________
Rüm Hart - klar Kiming

Canon 80D - Sigma 120-400 F4.0-5.6 - Sigma 50-150 F2.8 - Sigma 17-50 F2.8 - Canon EF 100 F2.8 Macro - Tokina 11-16 F2.8
Canon 5D - Canon 24-105 F4.0 L - Canon 85 F1.8 - Canon 50 F1.8 - Canon 35 F2.0 - Tamron 17-35 F2.8-4
Russen-Tilt, Benro Filter, Manfrotto Stativ und viel zu viel sonstiges "Geraffel"
Einfach_Supi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 23:05   #8
tewahipounamu
Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.979
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Moin,

Zitat:
Zitat von MoritzS. Beitrag anzeigen
Frage: welchen Unterschied macht es auf oder unter dem Kopf? Panoramen werden in Zukunft vielleicht auch noch wichtiger für mich.
unter dem Kopf bedeutet, dass der Kugelkopf zwar zum Ausrichten der Kamera, aber nicht zum Ausrichten des Panoramatellers dient. Um den Panoramateller waagerecht zu bekommen (was man üblicherweise will), muss man daher entweder mit den Stativbeinen herumspielen oder man nutzt unterhalb des Kopfes (und damit unterhalb des Panoramatellers) eine Nivellierung.

Ist dagegen die Panoramaverstellung oberhalb des Kopfes, kann der Kopf selber die Nivellierung übernehmen und auf diese Weise der Panoramateller waagerecht ausgerichtet werden.
__________________
Ka kite anō au i a koutou.

Neuseeland – Die Nordinsel · Neuseeland – Die Südinsel · Flickr · Instagram

Professional or not, I would rather make a photograph like an amateur does: for the sheer love of it. – The Craft & Vision Manifesto
tewahipounamu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 19:59   #9
MoritzS.
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.05.2017
Beiträge: 41
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Ah verstehe.
Vielen Dank.

Dann werde ich in Zukunft in ein paar Fachgeschäfte gehen und mir vermutlich ein paar Berlebach Dinger ankucken ob die mir wirklich zusagen.

Danke an alle
MoritzS. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 17:42   #10
plusquamimperfekt
Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Free Castle County
Beiträge: 6.961
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Zitat:
Zitat von tewahipounamu Beitrag anzeigen
….Ist dagegen die Panoramaverstellung oberhalb des Kopfes.....
Unter dem Betrachtungswinkel wäre beispielsweise ein ArcaSwiss P0 eine gute Option...
__________________
Gruss, plusquamimperfekt

bin noch verbesserungsfähig
Motive: von ganz klein ganz nah bis ganz gross ganz fern

- - - - -
The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten (Benjamin Franklin)
Nikon mit Halter und Licht - Nikkor mit AF & MF - Tamron AF - dazu Textil, Alu und Carbon
plusquamimperfekt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:08 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren