DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.2020, 23:37   #1
Tomferatu
Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2015
Beiträge: 589
Standard AF-C Bird in Fly Einstellungen

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Welche der benutzerdefinierten Einstellungen nutzt ihr für Vögel im Flug beim AF-C, oder passt sie ggf. an?

Variante 1: Vögel im Vorbeiflug, Hintergrund offener Himmel

Variante 2: Vögel im Vorbeiflug, Hintergrund Landschaft

Variante 3 Vögel direkten Anflug, z. B. bei Greifvogelschauen, Hintergrund unruhig

Danke im Voraus!
__________________
Fujifilm X-H1 / X-E3 / X-S10 / XF16 1.4 / XF18 2.0 / XF35 1.4 / XF56 1.2 / XF90 2.0 / Tokina AT-X 90 2.5 Macro / XF16-80 4.0 / XF100-400 4.5-5.6
Tomferatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2020, 17:03   #2
Alinee
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2007
Beiträge: 511
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Zitat:
Zitat von Tomferatu Beitrag anzeigen
Welche der benutzerdefinierten Einstellungen nutzt ihr für Vögel im Flug beim AF-C, oder passt sie ggf. an?

Variante 1: Vögel im Vorbeiflug, Hintergrund offener Himmel

Variante 2: Vögel im Vorbeiflug, Hintergrund Landschaft

Variante 3 Vögel direkten Anflug, z. B. bei Greifvogelschauen, Hintergrund unruhig

Danke im Voraus!
Die besten Ergebnisse hab ich mit Setting 6:
Tracking Sensitivity 4
Speed Tracking Sensitivity 1
Zone area switching - Center oder Front
Center für "predictable movement" - Also langsame Vögel deren Flugbahn vorhersagbar ist.

Front für Vögel vor unruhigem Hintergrund. Hier ist allerdings wichtig zu wissen, dass es im schlimmsten Fall auch dazu führt, dass er den Fokus recht schnell auf den unteren Bereich des Bildes, und damit den Vordergrund packt.

Ansonsten leistet aber Setting 4 - suddenly appearing objects auch gute Ergebnisse.

Für alles was vor unruhigem Hintergrund passiert, nehme ich das 3x3 Feld.
Für alles vor Himmel kann es problemlos auch das 7x7 Feld sein.

Ich habe noch nicht mit dem Object Tracking der neuen Firmware gearbeitet. Gehe aber davon aus, dass es bei Vögeln vor Himmel auch gute Ergebnisse erzielt.

Ansonsten das übliche: Elektronischer Verschluss mit 11Bildern/s.
Mechanischer Verschluss wenn ich vorrangig "Mitzieher" vor Baum-Hintergrund habe. Rolling Shutter schlägt sonst gnadenlos zu.
Natural Live View - off
Bei stark wechselnden Lichtverhältnissen auch noch die Preview White Balance/ Belichtungsanzeige aus.

Hier mal Rolling Shutter in "Perfektion" ;-)
DSCF1463-Bearbeitet.jpg by Chris, auf Flickr

Und hier mal ein Beispiel für High-ISO vor unruhigem Hintergrund:
DSCF8863-Bearbeitet.jpg by Chris, auf Flickr

Die X-T3 ist eine wirklich gute Kamera, auch für Birds in Flight. Aber man muss klar sagen, dass die Lernkurve dafür sehr viel steiler ist, als z.B. bei einer A9 oder auch a6600.

Geändert von Alinee (23.11.2020 um 17:07 Uhr)
Alinee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2020, 17:14   #3
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 2.570
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Zitat:
Zitat von Alinee Beitrag anzeigen
Ansonsten das übliche: Elektronischer Verschluss mit 11Bildern/s.
warum/wieso/wo/wann/ bei wem ist das "üblich?

Zitat:
Zitat von Alinee Beitrag anzeigen
Mechanischer Verschluss wenn ich vorrangig "Mitzieher" vor Baum-Hintergrund habe. Rolling Shutter schlägt sonst gnadenlos zu.
eben - warum also der elektronische shutter?
Es gibt Kameras die 10 mit mechanischem- und 20 mit elektronischem shutter schaffen - da würde ich ja verstehen, dass man es mit mehr versucht, aber wenn das gleich ist?
rachmaninov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2020, 17:18   #4
Alinee
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2007
Beiträge: 511
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Bei Verwendung des elektronischen Verschlusses hast du ein Live-Bild im Sucher. Für Birds in Flight meiner Meinung nach unverzichtbar.
Du kannst auch 20 Bilder/sek machen. Zumindest mit der X-T3 und X-T4. Aber das ist mir eigentlich zuviel. Da füllt sich der Buffer zu schnell.

Bei Verwendung des mechanischen Verschlusses bekommst du grundsätzlich das zuletzt gemachte Bild angezeigt. Bei max. 14 Bildern/sek ist das zwar kaum bemerkbar. Aber mir passiert es dann doch schon mal, dass ich das Objekt teilweise oder ganz im Frame verliere.
Alinee ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 23.11.2020, 18:31   #5
Tomferatu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.12.2015
Beiträge: 589
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Danke @Alinee , das hilft mir super weiter! Schön eine detaillierte Einschätzung von jemand zu bekommen, der sich im Feld auskennt!
__________________
Fujifilm X-H1 / X-E3 / X-S10 / XF16 1.4 / XF18 2.0 / XF35 1.4 / XF56 1.2 / XF90 2.0 / Tokina AT-X 90 2.5 Macro / XF16-80 4.0 / XF100-400 4.5-5.6
Tomferatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2020, 19:32   #6
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 2.570
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Zitat:
Zitat von Alinee Beitrag anzeigen
Bei Verwendung des elektronischen Verschlusses hast du ein Live-Bild im Sucher. Für Birds in Flight meiner Meinung nach unverzichtbar.

Bei Verwendung des mechanischen Verschlusses bekommst du grundsätzlich das zuletzt gemachte Bild angezeigt.

Bei max. 14 Bildern/sek ist das zwar kaum bemerkbar. Aber mir passiert es dann doch schon mal, dass ich das Objekt teilweise oder ganz im Frame verliere.
Danke für die Erklärung.
Ich hatte allerdings schon (nicht bei Vögeln, sondern bei Menschen) unschöne Bildverzerrungen bei schnellen Bewegungen - daher dachte ich, das sei bei Flügelschlägen ein No-Go.
rachmaninov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2020, 19:46   #7
Alinee
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2007
Beiträge: 511
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Zitat:
Zitat von rachmaninov Beitrag anzeigen
Danke für die Erklärung.
Ich hatte allerdings schon (nicht bei Vögeln, sondern bei Menschen) unschöne Bildverzerrungen bei schnellen Bewegungen - daher dachte ich, das sei bei Flügelschlägen ein No-Go.
Passieren kann das schon. Bei Vögeln allerdings hast du meist einen horizontalen Bildinhalt, da ist es meist nicht so schlimm.

Hier z.B. fällt es gar nicht auf:
Seeadler by Chris, auf Flickr

Hier sieht man es an den Fingern an den Flügelspitzen. Die sind nicht ganz so stark gebogen wie hier zu sehen.
DSCF2424-Bearbeitet-Bearbeitet.jpg by Chris, auf Flickr

Gerade bei Flugschauen würde ich auf das Livebild nicht verzichten, da die Vögel hier so nah sind, dass man sonst kaum vernünftig mitziehen kann.
Alinee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2020, 20:40   #8
Tomferatu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.12.2015
Beiträge: 589
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Es gibt doch auch diese Punktvisiere, z.B. von Olympus https://youtu.be/HWxWYBPitBU
die sollen beim Anvisieren helfen. Sind die empfehlenswert?
__________________
Fujifilm X-H1 / X-E3 / X-S10 / XF16 1.4 / XF18 2.0 / XF35 1.4 / XF56 1.2 / XF90 2.0 / Tokina AT-X 90 2.5 Macro / XF16-80 4.0 / XF100-400 4.5-5.6
Tomferatu ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 23.11.2020, 21:51   #9
Alinee
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2007
Beiträge: 511
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Habe ich noch nie verwendet.
Mit etwas Übung dürfte es fast genauso effektiv sein, mit den Augen anzuvisieren und dann die Kamera vors Auge zu führen.
Das klappt recht gut.
Und das brauchst du ja wirllich nur bei kleinen Vögeln vor gleichfarbigem Hintergrund.

Der sehr gute Sucher der Fuji's hilft hier enorm. Ich bin regelmäßig mit der Sony a6500 und dem 200-600mm unterwegs und nach 20min meist schon so genervt vom Sucher, dass ich die Kombi frustriert wegpacke und wieder die Fuji raushole.
Alinee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 08:09   #10
Tomferatu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.12.2015
Beiträge: 589
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Ich übe noch und hab es mir angewöhnt, das 100-400 bei 100mm anzusetzen und dann schnell reinzuzoomen. Aber zunächst mit den Augen anvisieren und dann gleich bei 400 (oder 560)mm anzusetzen muss ich auch mal probieren. Bei dem Rotpunktvisier setzt man die Kamera ja nicht an, sondern fotografiert nur über das Visier, dass vorher einmal justiert werden muss, hat so das größere Blickfeld.
__________________
Fujifilm X-H1 / X-E3 / X-S10 / XF16 1.4 / XF18 2.0 / XF35 1.4 / XF56 1.2 / XF90 2.0 / Tokina AT-X 90 2.5 Macro / XF16-80 4.0 / XF100-400 4.5-5.6

Geändert von Tomferatu (Gestern um 08:11 Uhr)
Tomferatu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:09 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de