DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Video mit Fotokameras

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2019, 06:30   #1
chrisjar
Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2017
Beiträge: 81
Standard Fuji X-T2 mit Gimbal vs. Fuji X-H1 vs. Sony A7 III

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hi

Ich bin derzeit fürs Fotografieren mit meinem Setup (Fuji X-T2, 23mm 1.4, 35mm 1.4, 56mm 1.2 und 18-135) recht gut aufgestellt. Da ich jetzt bei den Shootings zusätzlich zu den Fotos auch immer Promo Videos (ca 2-3 Minuten Gesamtlänge, geschnitten aus kurzen Clips von jeweils 5-7 Sekunden) aufnehme, bin ich mit meinem Setup nicht ganz so glücklich, da es doch ganz schön wackelt beim manuellen fokussieren

Jetzt bin ich mir nicht sicher, was die beste Lösung wäre, um die Qualität und das Wackeln in den Griff zu bekommen:
- Für die X-T2 einen Gimbal als Ergänzung kaufen? Wenn ja, welcher bietet sich da an? Hilft mir aber beim manuellen Fokussieren vermutlich gar nicht.

Was gegen diese Variante spricht ist das Problem, dass die X-T2 bei 4k leider nur 30 fps bietet und das bei Slowmotion in der Nachbearbeitung erkennbar ruckelt.

Da ich sowieso als Backup Ergänzung für Hochzeiten usw überlege mir eine 2. Kamera zuzulegen, kommen auch noch folgende 2 Möglichkeiten in Frage:
- eine X-H1 (wegen IBIS) hauptsächlich für Video anschaffen - dann könnte ich die Objektive, Akkus,... weiternutzen
- eine Sony A7 III (wegen IBIS und Kleinbild) und eine ordentliche Festbrennweite (35 oder 50mm) zulegen und diese parallel dazu nutzen?

Was würdet ihr mir empfehlen? Macht Kleinbild beim Filmen überhaupt Sinn oder bringt das da nicht wirklich viel Vorteil?

Geändert von chrisjar (11.02.2019 um 06:33 Uhr)
chrisjar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 08:46   #2
wuiffi
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2012
Beiträge: 4.914
Standard AW: Fuji X-T2 mit Gimbal vs. Fuji X-H1 vs. Sony A7 III

wenn es dir ums manuelle Fokussieren geht, brauchst du kein Gimbal, sondern einen Follow Focus. Das Gimbal ist nur zur Stabilisation gut. Es gibt jedoch Gimbals an denen sich ein Follow Focus befestigen lässt, beispielsweise der Zhiyun Crane 2.

Alle von dir genannten Kameras bieten 4K nur mit 30 fps an. Wenn du 60 fps willst, musst du zu einer Fuji X-T3 oder einer Panasonic greifen.

IBIS ist toll, ersetzt aber kein Gimbal. Wenn du dich mit der Kamera bewegen willst, kommst du um eine vernünftige Form der Stabilisierung nicht herum.

Kleinbild hat natürlich seine Berechtigung und Vorteile. Mit den entsprechenden Objektiven, bekommst du eine bessere Freistellung.
Aber rein von der Bildqualität sind bei Video noch andere Dinge relevant. Wenn du eine X-T3 im Vergleich hernimmst, so bietet diese den effizienteren Codec, dazu die vierfachte Bitrate und 10bit anstelle von 8bit
wuiffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 09:21   #3
chrisjar
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.09.2017
Beiträge: 81
Standard AW: Fuji X-T2 mit Gimbal vs. Fuji X-H1 vs. Sony A7 III

danke für die antwort

leider holt mich das ganze ein wenig auf den boden der tatsachen zurück, denn:

wenn ich mit meiner x-t2 weiterfilme und einen gimbal nutze, dann muss ich immer den autofokus verwenden? außer ich kaufe mir so einen followerfocus. ändert aber nichts dran dass ich ein ruckeliges bild habe, wenn ich in der nachebarbeitung eine slowmo sequenz einbauen möchte, da die 30 fps bestehen bleiben.

die x-t3 hätte zwar die 60 fps aber hat dafür auch keinen ibis.
die a7 iii hat zwar ibis, aber keine 60fps dafür kleinbild
die x-h1 hat zwar ibis, aber ebenfalls keine 60 fps

schwieriger als gedacht das ganze
chrisjar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 09:27   #4
cpstefan
Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2006
Beiträge: 218
Standard AW: Fuji X-T2 mit Gimbal vs. Fuji X-H1 vs. Sony A7 III

wuiffi hat natürlich völlig recht, und Tatsachen ... nun ja.

Allerdings ist ein Gimbal auch nicht gerade Hosentaschentauglich. Kamera muss auf den Gimbal, je nach Modell jedesmal ausbalancieren ... das kostet Zeit und Nerven, spontan ist das nicht gerade.

Mit der X-H1 kannst Du aus dem Foto direkt in den Videomodus wechseln. Selbstverständlich wird's eine Lernkurve geben und die ersten Videos sind vielleicht nicht perfekt, aber wenn man sich den Smooth-Walk mal angewöhnt hat, dann dürfte das insgesamt die schnellere Variante sein.

Videoformat soll wohl unbedingt 4K sein? Da generierst Du Dir Dein Problem selbst. Im Full-HD gibts 120p bei Fuji.

Ob Du zu Deiner Fuji-Ausrüstung noch eine Sony-Ausrüstung dazupacken solltest ... nun ja, ich würde mal behaupten eine zweite Marke produziert mehr Probleme als sie löst (Akkus, Zubehör, Objektive usw.), sofern es nicht eine absolut unschlagbare Eigenschaft gibt, die sonst absolut kein anderes System kann.

Geändert von cpstefan (11.02.2019 um 09:31 Uhr)
cpstefan ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 11.02.2019, 09:47   #5
chrisjar
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.09.2017
Beiträge: 81
Standard AW: Fuji X-T2 mit Gimbal vs. Fuji X-H1 vs. Sony A7 III

ist eine x-h1 mit einem unstabilisiertem zb 16-55mm objektiv merklich besser als eine x-t2 mit einem stabiliiserten 18-55er?
chrisjar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 10:59   #6
cpstefan
Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2006
Beiträge: 218
Standard AW: Fuji X-T2 mit Gimbal vs. Fuji X-H1 vs. Sony A7 III

Zitat:
Zitat von chrisjar Beitrag anzeigen
ist eine x-h1 mit einem unstabilisiertem zb 16-55mm objektiv merklich besser als eine x-t2 mit einem stabiliiserten 18-55er?
Gute Frage. Ich hatte die X-T2 mit dem 18-55 und .... naja, buttery smooth war da nix, wenn man mal gefilmt hat.

An meiner X-H1 habe ich das 10-24, und da ist's sehr gut zu gebrauchen. Für Filme ist ohnehin ein etwas weiterer Blickwinkel von Vorteil.
cpstefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 15:56   #7
JRabbit
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2016
Beiträge: 1.278
Standard AW: Fuji X-T2 mit Gimbal vs. Fuji X-H1 vs. Sony A7 III

Wenn du schon überlegst eine Kamera extra für Video anzuschaffen, warum nicht gleich eine GH5. Die hat IBIS bzw. DualIS auf hohem Niveau und bietet 4k 60p.
JRabbit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Video mit Fotokameras
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:01 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren