DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Tiere

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2019, 21:03   #1
John1976
Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2018
Ort: Kreis Mettmann
Beiträge: 1.408
Standard Algarve 2019 und weiter

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Lange habe ich überlegt, ob ich einen eigenen Thread aufmachen soll. Habe mich nun doch dazu entschlossen. Warum ? Möchte euch die Algarve ein wenig schmackhaft machen. Meine Frau und ich haben uns verliebt in die Algarve. Dieses Jahr waren wir im März und September dort. Beides Monate, die nicht unbedingt die beste Zeit ist für birding. Der Urlaub war schon eingereicht beim Arbeitgeber ( August 2018 ), bevor wir mit Wildlife angefangen haben (Oktober 2018 ).

Im März sind wir wie erwähnt das erste Mal dort hin. Wir haben uns für 2 Tage einen Guide gebucht. Das kann ich jedem nur empfehlen, der das erste Mal dort hinfliegt. Wir hatten dort einen verdammt guten Guide, der uns in 2 Tage verdammt viele Hotspots gezeigt hat.

Georg Schreier heißt der Guide. Ihr findet ihn auf Facebook. Ich möchte jetzt nicht schreiben was wir bezahlt haben, weil ich nicht weiß, ob die Preise sich geändert haben. Was ich schreiben kann ist, das er mit uns einen Tag 13 Std und den anderen Tag 14 Stunden unterwegs war. Super symphatisch ist er, das kann ich auch noch schreiben. Wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt bei ihm. Er hat uns am Tag 3-6 Spots gezeigt, damit wir, wenn wir alleine unterwegs sind selbstständig dort hinfahren können. Wir haben uns auf maps.google Makierungen gesetzt. Er macht auch Touren mit Birdingtours an der Algarve.

Ihr solltet euch definitiv ein Auto ausleihen. Nicht geizig sein und eine Vollkasko ohne Selbstbeteilung abschließen. Auto fahren ist dort für ein südländisches Land entspannt. Kein Vergleich zur Türkei, wo man nassgeschwitzt nach jeder Fahrt aus dem Auto steigt ( Paris ebenso ). Beim Autoleihen würde ich empfehlen, das Gerät für die Maut zu mieten. Man kann auch ohne die Autobahn an alle Spots fahren, aber über die Autobahn ist es schneller und entspannter. Auf der Schnellstraße kommt gefühlt alle 500-600m ein Kreisverkehr + Ampeln + Verkehr und das hält ein wenig auf. Die Autobahn wird kaum befahren. Wir haben im März 19€ und im September 17€ Maut bezahlt. Das war es wert.

Die Bilder die ich poste werden nicht chronologisch geordnet sein. Werde zu jedem Bild was schreiben. Ich werde keine genauen Ortsangaben machen nur wo der Spot sich ungefähr befindet.

Bitte bedenkt, das ich dort keinen Ansitz oder ähnliches mit der Frau hatte . Alle Bilder wurden mit der D850 + 200-500mm aufgenommen.


Aufgenommen: Sep 2019
Ort : Vilamoura
Vogel: Schwarzkopfweber (weibchen)

Den Spot würde man alleine nicht finden. Zu diesem Spot hat uns der Guide geführt. Man kann bis auf 4-5m an die Schwarzkopfweber ran, aber das Licht ist sehr bescheiden. Da halten sich ungefähr 20-30 Paare auf. Höhere Isowerte (1600-5000) leider vorprogrammiert. Beste Uhrzeit um dorthin zu fahren ist ab 13 Uhr. Die Bilder sind abends entstanden



Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg weibchen.jpg (479,5 KB, 364x aufgerufen)
Dateityp: jpg schwarzkopfweber weibchen.jpg (336,1 KB, 370x aufgerufen)

Geändert von John1976 (19.09.2019 um 06:16 Uhr)
John1976 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 09:04   #2
JensLPZ
Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2014
Ort: Halle (Saale) / L.E.
Beiträge: 6.735
Standard AW: Algarve 2019 und weiter

Also der Anfang inklusive Deiner wirklich interessanten Erklärungen ist schon mal gelungen. Mach mal weiter so.
__________________
Ciao, Jens

Mein Flickr + Flickr-Alben und Porträts · EOS R · Adler-Tour · Bienenfresser · Extremadura · Insekten · Ungarn - Pusztaszer


Canon 1DX II · EOS R · L: 35 1.4 II · RF 50 1.2 · 85 1.4 · 300 2.8 II · 400 2.8 III · 600 4 III · RF 15-35 2.8 · 16-35 4 · RF 24-105 4 · 70-200 2.8 II · 100-400 II · Sigma 150 Macro · Trioplan 100 · gehandelt mit 83 Forenmitgliedern
JensLPZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 09:22   #3
Tobiasch
Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2018
Beiträge: 110
Standard AW: Algarve 2019 und weiter

Klasse Bilder zum Einstand und sehr tolle Lektüre.
Danke dafür. Ich freue mich auf die Fortsetzung.

Gruß
Tobi
Tobiasch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 11:00   #4
pmplayer
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2014
Ort: Lenningen
Beiträge: 3.779
Standard AW: Algarve 2019 und weiter



Schöner Anfang mit interressantem Text .
Freue mich schon auf mehr..
__________________
Grüsse
Mario

Equipment : some stuff from Canon !
pmplayer ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 19.09.2019, 18:15   #5
John1976
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 24.06.2018
Ort: Kreis Mettmann
Beiträge: 1.408
Standard AW: Algarve 2019 und weiter

@Stefan & Tobi & Mario
Vielen Dank für eurer Feedback/Beitrag. Das motiviert


Wann sollte man am besten an die Algarve fliegen? Gar nicht so einfach, denn es kommt darauf an, welches Ziel man hat.Wir waren im März und September dort wie eingangs erwähnt. Im März hat man sehr viele Blumen, grüne Flächen gesehen. Im September war alles vertrocknet/verdorrt. Dazu sollte man wissen, das es an der Algarve in der Regel von April bis September/Oktober kaum bis gar nicht regnet. Oktober bis in den März hinein ist die Regenzeit. In der Regenzeit kann es sein, das der November ein regenreicher Monat ist und Dezember es vielleicht nur an 2-5 Tagen regnet. Man kann nie genau sagen, im welchem Monat es sehr viel regnen wird und im welchem eher weniger.

Im März waren wir an einem Spot ( kleiner See ) wo man wunderbar Enten fotografieren konnte. Im September war dieser kleine See nicht mehr da aufgrund der Trockenzeit.

Im März hatten wir um die 22 Grad und es war sehr windig. Wir sind mit Jacke rumgelaufen und mussten unser Gesicht nach dem zweiten Tag eincremen, weil wir beide einen Sonnenbrand bekamen ( Gesicht ). Im September war es windstill und wir hatten um die 28-31 Grad ( gefühlt wie 35-38 Grad ).

Zurück zur Eingangsfrage, wann am besten. Ich würde Oktober und Februar bevorzugen ( nur meine persönliche Meinung ) .Möchte man Exoten fotografieren, sollte man im Oktober/November zur Algarve. Dann fängt der Zug an. Gerade anfang Oktober kann es sehr interessant werden, wenn an Sagres bis zu 2000 Greifvögel vorbeiziehen. Festival of bird watching in Sagres nennt sich das. Einfach mal google anwerfen und lesen. Dann kommen Greifvögel aus Nordamerika, Afrika und Europa dort vorbei. Sicher nicht uninteressant. Einzige Nachteil am Oktober ist halt, das die Landschaft noch etwas düster aussieht.

Warum ich auch den Februar bevorzuge? Die Wintergäste sind anfang Februar noch da und es sollte bis dahin auch paar mal geregnet haben und die Landschaft sollte wieder bunter ausehen als in den trockenen Monaten. Ich poste mal 3 Bilder, damit man vielleicht besser versteht was ich meine. Es geht jetzt nicht um die Vögel die fotografiert habe, sondern eher um den Hintergrund. Wie man sieht, ist das Bild vom März viel lebendiger. Bild 3 im März, wäre um ein vielfaches hübscher anzusehen.

Dieses Bild wurde im März in Sagres geschossen. Ein Schwarzkelchen(weibchen) mit Beute



Dieses Bild wurde in der gleichen Gegend im September geschossen ( Schwarzkelchen)


...und hier noch einmal ein Hausrotschwanz im September gleicher Ort
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg kelchen März.jpg (653,3 KB, 334x aufgerufen)
Dateityp: jpg kelchen sep.jpg (680,1 KB, 327x aufgerufen)
Dateityp: jpg Hausrot September.jpg (544,6 KB, 330x aufgerufen)

Geändert von John1976 (19.09.2019 um 18:18 Uhr)
John1976 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 19:58   #6
Fenris82
Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2006
Ort: Bempflingen
Beiträge: 352
Standard AW: Algarve 2019 und weiter

Hallo John,

toller informativer Thread mit feinen Bildern bisher.
Freut mich, dass du dir die Mühe machst und uns hier mit Infos über deine Aufenthalte in der Algarve versorgt.
Ich freue mich auf die Fortsetzung.

Viele Grüße
Tobias
__________________
Gruß Tobias

Mein Flickr

Mein Instagram
Fenris82 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 20:23   #7
Lu_rik
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2010
Beiträge: 4.283
Standard AW: Algarve 2019 und weiter

Mir hat die Algarve seinerzeit sehr gut gefallen, wenngleich ich nicht fotografisch unterwegs war - hätte ich vielleicht aber mal machen sollen.
Imteressanter Thread, den Schwarzkopfweber finde ich Klasse!
__________________
Gruß
Stefan

Zur Zeit signaturlos...

https://www.wildlifefotografie-schlegl.de
Lu_rik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 20:55   #8
John1976
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 24.06.2018
Ort: Kreis Mettmann
Beiträge: 1.408
Standard AW: Algarve 2019 und weiter

Danke @Tobias & Stefan

Die komplette Algarve ist zugepflastert mit Spots. Da kommt natürlich die Frage auf, in welcher Stadt nimmt man am besten seine Unterkunft. Allgemein sagt man, das alles westlich von Faro eher die etwas reichere Gegend sei und alles Richtung spanische Grenze eher der Ottonormalverbraucher lebt. Die Spots sind gleichmäßig verteilt. Wir würden immer so buchen, das wir nicht zu weit westlich oder östlich von Faro sind. In Castro Marim oder Sagres buchen, wäre nicht die beste Wahl. Man hätte teilweise dann Fahrzeiten von über 2:30Std. Ist man zentral, so beträgt die längste Autofahrt maximal 1:20min.

Möchte man auch an den Strand, so fanden wir den Strand in Faro schöner als in Olhos de Agua. In Faro war das Wasser sehr sauber und klar. In Olhos war viel Grünzeugs im Wasser. Der Atlantik ist kalt. Selbst wenn zwei Monate konstante 35 Grad waren, ist das Wasser kalt.

Ein Appartment mit Garten / Innenhof hat seine Vorzüge. Im März haben wir einen guten Preis für ein Appartment in Olhao bekommen ( https://www.booking.com/hotel/pt/qui...rc=hp_iw_title) . Es war ein sehr kleines Hotel ( mit ca 30-40 Betten )großer Innengarten mit Teich und gegenüber dem kleinem Hotel waren 6-7 Appartments . Meine Frau braucht morgens ab und an etwas länger. Während die Frau sich fertig machte, habe ich in der Zwischenzeit paar Vögel im Innenhof fotografiert. Der Innenhof hat mir einige gute Motive geliefert. Alle drei Bilder sind vom Innenhof/Garten des Hotels entstanden

Wiedehopf


Kuhreiher am Teich


Grünspecht ( ist mein Belegbild )


Die Kamera war noch auf deutsche Zeit eingestellt. -1 Std bei allen Bildern .
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wiedehopf März.jpg (394,7 KB, 289x aufgerufen)
Dateityp: jpg kuhreiher.jpg (681,7 KB, 286x aufgerufen)
Dateityp: jpg specht.jpg (586,8 KB, 290x aufgerufen)

Geändert von John1976 (20.09.2019 um 21:37 Uhr)
John1976 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 08:57   #9
pmplayer
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2014
Ort: Lenningen
Beiträge: 3.779
Standard AW: Algarve 2019 und weiter



Jo, feines nachgekommen mit schöner Vielfalt.

Grünspecht und Wiedehopf sind schon klasse !
__________________
Grüsse
Mario

Equipment : some stuff from Canon !
pmplayer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 20:42   #10
John1976
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 24.06.2018
Ort: Kreis Mettmann
Beiträge: 1.408
Standard AW: Algarve 2019 und weiter

Ich hatte ja geschrieben, das im September-Oktober die Landschaft nicht so toll aussieht. Das bedeutet nicht, das es gar keine grünen Flächen gibt. Einer der besten Hotspots an der Algarve ist ein Golfplatz direkt am Flughafen. Bei uns war es so, das wir morgens 9:10 Uhr gelandet sind und erst 15 Uhr ins Appartment konnten. Was macht man in der Zeit? Wir sind zu dem Golfplatz gefahren und ich kann den nur wärmstens empfehlen. Dort kann man sehr viele Arten antreffen. Verschiedene Reiherarten ( Purpurreiher, Graureiher, Kuhreiher, Seidenreiher ) Wiedehopf, Schwarzkopfweber, Purpur Huhn, verschiedene Entenarten ( Kolbenente, Knäckente, Löffelenten usw ) verschiedene Limikolen, Blauelster, Zugvögel aus Afrika, Zistensänger usw usw. Der Golfplatz ist ein reines Paradis für die Vögel.

Hier die Koordinaten

37.0246316,-8.0118258

Es gibt dort zwei Beobachtungshütten. Eine direkt am Teich von dem Golfplatz und eine am Wasser.

Am Wasser
Dort gibt es Ebbe und Flut. Morgens war die Flut und man hat dort Reiher,Möwen,Enten usw angetroffen. Bei Ebbe waren dort paar Möwen und verschiedene Arten von Limikolen anzutreffen.

An dem Golfplatz kann man den ganzen Tag verbringen. Man hat dort nie Gegenlicht ( am Wasser muss man sich je nach Sonnenstand dementsprechend positionieren ). Sonnenaufgang und Sonnenuntergang ist es dort richtig schön zu fotografieren.

Morgen verlinke ich paar PDF´s ( leider auf englisch ) bezüglich Spots, Beobachtungen usw.

Steinwälzer im Ruhekleid. Danke @Lönn für die Bestimmung
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg steinwälzer.jpg (327,3 KB, 267x aufgerufen)
John1976 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Tiere
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:32 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren