DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.2019, 10:52   #11
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 5.467
Standard AW: DSLR Kaufberatung // Neue Kamera für Landschaftsfotografie

Zitat:
Zitat von Jebaaa Beitrag anzeigen
Wie ist der Body der Pentax K1 im Vergleich zur Nikon D750 einzuordnen?

Gibt es im Bereich Canon ein vergleichbaren Vollformatbody?
Schwierig zu beantworten, es sind sehr unterschiedliche Kameras, die Ausstattung kann man ja direkt vergleichen, Haptik und Ergonomie wird individuell sehr unterschiedlich empfunden, von der Qualität meiner Meinung nach alle sehr gut!

Von Canon gibt es die 5D IV, wie die Nikon hat sie sicher den geeigneteren AF für Sport, BIF usw.

Vom Sensor her liegt es von den Messwerten nahe beieinander
https://www.dxomark.com/Cameras/Comp..._975_1075_1106

In der Praxis, gerade bei Landschaft würde ich den Pentax Sensor bevorzugen, die höchste Auflösung mit der besten Dynamik, Canon hinkt da was das Aufhellen von Schatten angeht immer noch hinterher, gerade das kommt bei Landschaft öfter vor.

Andererseits kann man mit ihr traumhafte Bilder machen

Canon liefert sehr gefällige Ergebnisse, nur der RAW Spielraum ist etwas kleiner.

Nikon D750 hat z.B. nur 1/4000 Sek., Canon 5D IV und Pentax 1/8000, bei Sonne durchaus manchmal ein Unterschied.

Von Canon gibt es noch die 6D II, auch die liefert sehr schöne Ergebnisse, allerdings, noch eingeschränkter in der RAW Bearbeitung.
https://www.dxomark.com/Cameras/Comp..._975_1106_1170

Bei den spiegellosen Canons hat die RP den Sensor der 6D II, die R den der 5D IV.
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!

Geändert von daduda (14.06.2019 um 12:27 Uhr)
daduda ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2019, 11:26   #12
matte88
Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2010
Ort: Heidelberg
Beiträge: 309
Standard AW: DSLR Kaufberatung // Neue Kamera für Landschaftsfotografie

Nikon Z6 mit 24-70 und perspektivisch dem 14-30.
Dank Aktion derzeit die günstigste Vollformatcam mit Kitobjektiv, die RP ist mit Objektiv teurer. Sehr guter Sensor, IBIS, großer heller Sucher. Auch steht bei Canon derzeit kein günstigeres UWW auf der Agenda, nur das sicherlich teure, 15-35 2.8.
__________________
Instagram

Geändert von matte88 (14.06.2019 um 11:28 Uhr)
matte88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2019, 13:14   #13
die_Hex
Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2008
Ort: Nähe Ko
Beiträge: 180
Standard AW: DSLR Kaufberatung // Neue Kamera für Landschaftsfotografie

Ich habe keine konkrete Kameraempfehlung, aber ein paar Denkanstöße:

- Die K100d wiegt betriebsbereit 655 Gramm und Kitobjektiv und Tele-Kit sind beide ebenfalls sehr leicht. Ist denn wirklich klar, dass der Beschenkte das Gewicht einer Vollformatausrüstung (z B. Tele) tragen möchte?

- Die olle K100d hat einen Bildstabi im Body - also würde ich danach schauen, dass zumindest die Objektive stabilisiert sind.

- Das Kitobjektiv hat einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:3, falls man sich da mit dem neuen verschlechtert, würde ich ein Makroobjektiv mit einplanen.

- die Farben der K100d sind wärmer und knalliger als bei heutigen Pentaxen, falls JPG verwendet wird, würde ich da je nach Kamera vorher mal an den Reglern drehen...
die_Hex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2019, 13:28   #14
iCre
Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2006
Beiträge: 1.511
Standard AW: DSLR Kaufberatung // Neue Kamera für Landschaftsfotografie

Zitat:
Zitat von Jebaaa Beitrag anzeigen
Wie ist der Body der Pentax K1 im Vergleich zur Nikon D750 einzuordnen?
Vorteile
  • Die Pentax K-1 hat einen höher auflösenden Sensor, vergleichbar mit der D810. Da ist die D750 weit dahinter.

Weitere Vorteile der K-1 sind:
  • Bildstabilisierung im Body
  • Astrotracker kann man bei Nachtshootings von Landscape sicher auch gut gebrauchten
  • Automatische Horizontkorrektur: Hierbei wird der Sensor verschoben und nicht das Bild beschnitten
  • Du kannst den Sensor bewegen wenn die Cam auf dem Tripod steht. Das kann sehr hilfreich sein
  • Ist sehr gut abgedichtet, evtl. Besser als die Nikon: Schau dir im Laden das Kartenfach an. Wenn das nicht absolut dich ist bei der Nikon dann ist Pentax deutlich besser
  • GPS hat die Pentax nicht aber die Nikon. Bei Nikon kann man das Optional nachrüsten ist dann aber ein separates Gerät und hängt am Body. Ich kann hier mit keiner Erfahrung dienen aber GPS im Body würde ich immer bevorzugen
  • Pixelshift Technologie: Na da ist die Pentax deutlich im Vorsprung auch wenn die Methode nicht immer einsetzbar ist. Ich habe persönlich dieses Pixelshift mehfach mit Erfolg in einer K3II genutzt und bin immerwieder aufs neue begeistert - wenn keine Artefakte zu sehen sind. Mit meiner K3II sind die Artefakte nur selten und gut vorhersehbar. Die K-1II soll da ein stückchen besser sein. Mit der Methode macht deine Cam mehrere Bilder intereindender und verschiebt dabei den Sensor Pixelweise und stackt die Bilder. Damit bekommst du für jeden Pixel die Info von allen Farben und das Rauschen kann besser eliminiert werden. Details steigen damit auch. Kann für Landschaft interessant sein mehr noch aber für Architektur denn Bewegungen stören diese Technik.
  • Die K-1 hat auch beleuchtung an Knöpfen für Nachtfotografie
  • K-1 hat ein sehr gelungenes Bedienkonzeopt das das rumgurkeln im Setup unnötig macht. Es ist durch ein zusätzliches Wählrad realisiert und schneller/bequemer im Vergleich zur D750
  • Shutterspeed der K-1 ist 1/8000 vs 1/4000 bei der D750. Mit Filtern sollte das aber leicht zu regeln sein falls benötigt.

Nachteile
Nachteile der Pentax sind für den Käufer evtl. nicht relevant:
  • AF ist langsamer als bei der D750, aber akkurat. Der Käufer hat schon eine Pentax und klar ist dass beide Modelle einen besseren AF-C haben nur die D750 ist da noch einen ticken besser
  • Objektive: Nun für Pentax gibt es weniger Auswahl an Objektiven. Da muss man das Gesamtpaket anschauen und wissen ob es einem passt. Mir persönlich reicht in jedem Bereich ein gutes Objektiv und ist mir dann auch nicht so wichtig ob es noch weitere 7 gibt. Für andere mag das ein Argument sein. Die grossen Tele-Tüten würde ich nicht kaufen da sie mir schlicht zu teuer und zu schwer sind. Wenn du auch so tickst dann bleigt nur noch der WW der geprüft werden muss. Alles bis zum leichten Tele ist gut vertreten und zum Teil mit den kleinen FF Limiteds sogar "einzigartig".
  • Was ich an Pentax auch nicht mag ist Blitzen. 80% meiner Portraits mit Pentaxblitz haben Schlafaugen. Hier hilft nur manuel oder automatik Modus. Entsprechende Blitze von z.B. Metz müssen verfügbar sein (bitte nochmals schauen).

Neutral:
  • AF im dunkeln ist auf meinen Pentaxen vergleichbar schnell/akkurat wie mit der D700 die bekanntlich einen sehr guten AF hat. Der Punkt wäre dann bei Portrait von Familie (ist auch angekreuzt) wichtig. Auch die D700 rödelt etwas bei Dunkelheit.


Fazit:
  • Für Sport würde ich die K-1 nicht empfehlen

Sie ist aber gut für:
  • outdoor
  • alles was viel Auflösung gut tut: Architektur (lens shift könnte ein Problem werden), Astro, Landscape


  • Bei Portrait sehe ich beide gleich auf. Die K-1 hat mehr Details und die D750 einen besseren AF und ein besseres Blitzsystem

Meine Empfehlung wäre es im Pentaxbereich zu bleiben. Wenn das Geld wichtiger ist dann würde ich auch über eine neuere Pentax APS-C nachdenken. Viele der besseren Pentax APS-C cams haben die meisten hier genannten Vor- und Nachteile incl. der Goodies die mit dem beweglichen Sensor zusammen hängen. Dann können evtl. auch die bereits vorhandenen Objektive weiter genutzt werden und der Umstieg fällt leichter

Interessanter Review.
https://www.youtube.com/watch?v=QIVfRji8JMM

Geändert von iCre (14.06.2019 um 13:44 Uhr)
iCre ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 14.06.2019, 14:08   #15
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 5.467
Standard AW: DSLR Kaufberatung // Neue Kamera für Landschaftsfotografie

Zitat:
Zitat von iCre Beitrag anzeigen
Wenn das Geld wichtiger ist dann würde ich auch über eine neuere Pentax APS-C nachdenken.
Könnte man definitiv!

Ich nutze selbst Pentax APSC da mir die K-1 einfach zu schwer ist, es geht ja nicht nur um den Body, es kommen noch die Objektive dazu, finanziell und gewichtsmäßig

Für Pentax APSC gibt es das 16-85mm, sehr schöne Naheinstellgrenze, mehr WW als das jetzige 18-55mm, sehr scharf, zusammen mit dem Stabi auch abends und in Kirchen usw. einsetzbar.
https://www.flickr.com/photos/134578...57689472904803

Für UWW hab ich mir um 180 Euro das Tamron 10-24mm geholt
https://www.flickr.com/photos/134578...57690382021233

Die K-70 nutze ich bis 4000 ISO
https://www.flickr.com/photos/134578...7696009193524/
https://www.flickr.com/photos/134578...7689472904803/
https://www.flickr.com/photos/134578...7696009193524/
https://www.flickr.com/photos/134578...7696009193524/

Man hat da schon eine sehr deutliche Verbesserung zu einem so alten Modell, die K-1 ist natürlich fast an der Spitze des derzeit bei KB möglichen was die BQ betrifft!
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!

Geändert von daduda (15.06.2019 um 16:09 Uhr)
daduda ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2019, 17:12   #16
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 746
Standard AW: DSLR Kaufberatung // Neue Kamera für Landschaftsfotografie

Zitat:
Zitat von daduda Beitrag anzeigen
Pentax K-1 mit 24-70mm 2.8

Toller Sensor, fantastische Auflösung, guter Stabi, Pixelshift
https://www.dpreview.com/reviews/pentax-k-1

Für das Gebotene sehr günstig,


Zitat:
Zitat von Jebaaa Beitrag anzeigen
Wie ist der Body der Pentax K1 im Vergleich zur Nikon D750 einzuordnen?
Grösse? Robustheit? Features? Bildqualität?

ein Vorredner hat schon sehr dettailliert geantwortet.
Ich würde sicherlich die K-1 bevorzugen.

Zitat:
Zitat von Jebaaa Beitrag anzeigen
Gibt es im Bereich Canon ein vergleichbaren Vollformatbody?
nicht wirklich, da IBIS fehlt und die damit verbundenen Möglichkeiten. (hat die Nikon auch nicht). Das macht u.a. Pentax in der DSLR Welt einzigartig.

Landschaft und Canon würde ich mal die 5DsR ins Spiel bringen, weiß aber nicht, wo die zZ preislich liegt. Vor 2 Jahren hatte ich mal ein Angebot für 2600,- neu.

Zitat:
Zitat von Jebaaa Beitrag anzeigen
Grundsätzlich bin ich für alles offen, Pentax hätte den Vorteil, dass das System bekannt ist, bei Canon würden schon Objektive vorhanden sein. Nikon wäre ein kompletter Neueinstieg.
Objektive teilen funktioniert selten wirklich gut. macht auch nur bei wirklich besonderen Linsen Sinn drauf zu achten.

DSLMs schliesst Ihr aus? Ich sehe aber beim Anforderungsprofil nicht wirklich eine "Notwendigkeit".

Zitat:
Zitat von iCre Beitrag anzeigen

Objektive: Nun für Pentax gibt es weniger Auswahl an Objektiven. Da muss man das Gesamtpaket anschauen und wissen ob es einem passt. Mir persönlich reicht in jedem Bereich ein gutes Objektiv und ist mir dann auch nicht so wichtig ob es noch weitere 7 gibt. Für andere mag das ein Argument sein. Die grossen Tele-Tüten würde ich nicht kaufen da sie mir schlicht zu teuer und zu schwer sind. Wenn du auch so tickst dann bleigt nur noch der WW der geprüft werden muss. Alles bis zum leichten Tele ist gut vertreten und zum Teil mit den kleinen FF Limiteds sogar "einzigartig".[*]Was ich an Pentax auch nicht mag ist Blitzen. 80% meiner Portraits mit Pentaxblitz haben Schlafaugen. Hier hilft nur manuel oder automatik Modus. Entsprechende Blitze von z.B. Metz müssen verfügbar sein (bitte nochmals schauen).
jain - das K-Bajonett war eines der verbreitesten überhaupt und es gibt zig Millionen (zumeist manueller) Linsen - auch Contax zB nutzte das K-Bajonett und wenn es nicht um Sport geht...
rachmaninov ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2019, 11:58   #17
Tommy43
Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2010
Ort: Sauerland
Beiträge: 1.507
Standard AW: DSLR Kaufberatung // Neue Kamera für Landschaftsfotografie

Ich will nicht alles wiederholen, was geschrieben wurde, aber die Anforderungen schreien geradezu nach einer K1 .
Tommy43 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2019, 12:32   #18
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 4.620
Standard AW: DSLR Kaufberatung // Neue Kamera für Landschaftsfotografie

Zitat:
Zitat von Tommy43 Beitrag anzeigen
Ich will nicht alles wiederholen, was geschrieben wurde, aber die Anforderungen schreien geradezu nach einer K1 .
Ich denke, man sollte seine eigenen Träume nicht so sehr auf andere projizieren und selbst mal damit arbeiten. Dann werden einige Dinge schnell klar. Z.B. auch der Grund, warum wutscherl seine Nikon D800 nach kurzer Zeit gegen zwei D600(!) ausgetauscht hat. Der wesentliche Grund war der, dass gängige Objektive der Kamera einfach nicht gerecht werden. Soll heißen, dass die Kamera zwar hervorragend ist, aber sehr viele Objektive eben nicht. Und ich will fotografieren und keinen Objektivhandel aufbauen, bis es mit der D800 passt.

Anders herum: wutscherl hätte auch gerne eine Phase One P645 mit dem neuen 100MP-Rückteil und kann es auch empfehlen, aber da ist irgendwie etwas zuviel Reibung zwischen den Fingern...

Ich würde daher eher zu etwas mit um 24MP-30MP herum raten, wenn es noch bezahlbar bleiben soll und mir vor allem keine Gedanken darum machen, ob der Stabi nun im Gehäuse oder im Objektiv wohnt.

Insofern läge meine Präferenz auf einer Nikon D750 oder einer Canon 6D2. Beide kann man entweder mit einem 2,8/24-70 von Tamron(in dem Bereich meiner Meinung nach eine der besten Linsen) oder einem Sigma 4/24-205 verheiraten. Bei Canon gibt es auch noch ein 4/24-70, das auch gut sein sollte. Dann gibt es noch ein 35-150 von Tamron, das aber noch zu neu im Markt ist und dessen Qualität kaum jemand wirklich kennt.

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D+Z und USA-Reisen: www.klicklack.de

"Sein Leben, sein Schaffen blieb ohne Licht; er zog ganz einfach den Schieber nicht." Beaumont Newhall...

Ausrüstung: Lubitel rulez...
wutscherl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2019, 13:21   #19
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 5.467
Standard AW: DSLR Kaufberatung // Neue Kamera für Landschaftsfotografie

Das Tamron gibt's natürlich auch günstig für Pentax und wenn man die 36 MP Auflösung auf 24 MP herunterrechnet bleiben danach immer noch mehr Details über als bei einer Kamera die gleich nur 24 MP hat

Der Fehler in dem Gedankengang ist die 100 % Ansicht für den Vergleich

Gleiches Objektiv an D610, 24 MP Sensor (16 MP Auflösung / 28 Score) und an D810, 36 MP Sensor (22 MP Auflösung / 31 Score)
https://www.dxomark.com/Lenses/Tamro...ikon-D610__915
https://www.dxomark.com/Lenses/Tamro...ikon-D810__963

Aber optimal ist natürlich K-1 mit dem 24-70mm Pentax, daher habe ich es auch so empfohlen!
https://www.ephotozine.com/article/p...r-review-29349
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!

Geändert von daduda (15.06.2019 um 14:00 Uhr)
daduda ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2019, 16:05   #20
Tommy43
Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2010
Ort: Sauerland
Beiträge: 1.507
Standard AW: DSLR Kaufberatung // Neue Kamera für Landschaftsfotografie

Zitat:
Zitat von wutscherl Beitrag anzeigen
Ich denke, man sollte seine eigenen Träume nicht so sehr auf andere projizieren und selbst mal damit arbeiten.

wutscherl
Ich denke, man sollte die eigenen Vorurteile nicht vorschnell auf andere projizieren . Ich träume nicht von einer K1. Ich habe, was ich brauche.
Tommy43 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:16 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren