DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.11.2020, 18:49   #1
HB_Contacting
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2008
Beiträge: 118
Frage Fuji RAW files mit Affinity und Luminar

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

frage an die Runde. Wie gut kann Affinity Photo und Luminar mit Fuji RAW Files umgehen.

Danke und Gruß
HB_Contacting
__________________
"Because more than the processor, more than the hardware, the soul of the Mac is its operating system." - Steve Jobs
HB_Contacting ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2020, 18:56   #2
ewm
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: ein paar km nördlich von Berlin
Beiträge: 11.260
Standard AW: Fuji RAW files mit Affinity und Luminar

Zitat:
Zitat von HB_Contacting Beitrag anzeigen
...frage an die Runde. Wie gut kann Affinity Photo und Luminar mit Fuji RAW Files umgehen...

Welche Kamera?

Bis zur X-T3, die ich selbst habe, können Affinity Photo und Luminar 4.3 mit Fuji RAWs umgehen. Zu neueren Kameras kann ich nichts sagen.

Affinity ist aber als RAW-Konverter meiner Meinung nach nicht der Knaller.

Luminar 5.3 macht es meiner Meinung nach besser. Aber Luminar muss man mögen oder nicht

Hinweis:

Es gibt ein kostenloses CaptureOne Express für Fujifilm.

https://www.captureone.com/de/produc...re-one-express

Die Unterschiede zur kostenpflichtigen Vollversion, unterteilt in die verschiedenen Arbeitsschritte, findet man hier:

https://www.captureone.com/de/resources/feature-list

Gruß
ewm
ewm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2020, 19:14   #3
HB_Contacting
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 26.05.2008
Beiträge: 118
Frage AW: Fuji RAW files mit Affinity und Luminar

Zitat:
Zitat von ewm Beitrag anzeigen
Welche Kamera?

Bis zur X-T3, die ich selbst habe, können Affinity Photo und Luminar 4.3 mit Fuji RAWs umgehen. Zu neueren Kameras kann ich nichts sagen.

Affinity ist aber als RAW-Konverter meiner Meinung nach nicht der Knaller.

Luminar 5.3 macht es meiner Meinung nach besser. Aber Luminar muss man mögen oder nicht

Hinweis:

Es gibt ein kostenloses CaptureOne Express für Fujifilm.

https://www.captureone.com/de/produc...re-one-express

Die Unterschiede zur kostenpflichtigen Vollversion, unterteilt in die verschiedenen Arbeitsschritte, findet man hier:

https://www.captureone.com/de/resources/feature-list

Gruß
ewm
lieben Dank für die antworten.

Ich habe die X-T4.Die besagten Fuji RAW Würmer sind die beim Affinity Photo und Luminar 4.3 ersichtlich - nur aus Neugier die frage.

An Capture One habe ich auch gedacht natürlich als Pro Version für alle Kameras.
__________________
"Because more than the processor, more than the hardware, the soul of the Mac is its operating system." - Steve Jobs
HB_Contacting ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2020, 20:03   #4
krötenblender
Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2008
Ort: Bremen
Beiträge: 1.190
Standard AW: Fuji RAW files mit Affinity und Luminar

X-T4 Raws kann man mit Affinity problemlos öffnen. Zum Entwickeln nutze ich aber C1, daher kann ich nicht so viel über die Qualität des Demosaiking sagen. Kurz eben mal ein Bild bit viel grünem Laub geladen - ich würde sagen, das geht in Ordnung für mich.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20200620-13-55-35.jpg (111,6 KB, 116x aufgerufen)
__________________
„Unschärfe ist ein hipster-lomografisches Konzept.“
krötenblender ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 15.11.2020, 20:37   #5
numericblue98
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Ort: auf dem Weg zur Weltstadt
Beiträge: 5.871
Standard AW: Fuji RAW files mit Affinity und Luminar

Offenbar ist ja ein Mac vorhanden - da wäre auf jeden Fall noch Iridient Developer zu nennen, das mit Fuji-RAWs sehr gut zurande kommt. Meine Wahl, da ich C1 nicht mag, weil es ständig Daten irgendwohin legt, ohne dass ich das beeinflussen kann.
Iridient kann man ausprobieren, es liegt dann nur ein Wasserzeichen über dem entwickelten Bild. Wenn man kauft, hat man mindestens 2 Jahre immer wieder updates mit der Einpflegung der neuesten Kameramodelle.
__________________
Erledigt...
numericblue98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2020, 21:56   #6
brontes
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Beiträge: 595
Standard AW: Fuji RAW files mit Affinity und Luminar

Iridient ist auch mit Windows nutzbar. Ich als LR-Nutze habe es mit Iridient probiert und mal eine Motivserie mit sehr hellen, mittleren und sehr dunklen Bereichen, mit Flächen und viele detailierte Strukturen die unter LR zu Würmchen tendieren aufgenommen. Die Serie bestand aus ein und demselben Motiv vom Stativ mit allen größeren ISO-Stufen (200, 400, 800 ... 12000) aufgenommen. Iridient Funktioniert leider nur bei niedrigen ISO-Werten bis etwa ISO 800 bessre als LR. Bei hohem ISO führt selbst LR mit den richtigen Einstellungen zu besseren Ergebnissen. (Kamera T2)
brontes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2020, 22:46   #7
ewm
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: ein paar km nördlich von Berlin
Beiträge: 11.260
Standard AW: Fuji RAW files mit Affinity und Luminar

Zitat:
Zitat von brontes Beitrag anzeigen
Iridient ist auch mit Windows nutzbar. ...
Du verwechselst da was.

@numericblue98 sprach vom Iridient Developer. Den gibt es nur für Mac OS.

Du meinst den Iridient X-Transformer zur Umwandlung der RAWs in DNGs. Den gibt es auch für Windows.

Gruß
ewm
ewm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2020, 00:48   #8
brontes
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Beiträge: 595
Standard AW: Fuji RAW files mit Affinity und Luminar

Es ging ja um die RAW Entwicklung und da macht der Developer das gleich wie der Transformer. (Oder sehe ich das falsch?)
brontes ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 16.11.2020, 01:13   #9
ewm
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: ein paar km nördlich von Berlin
Beiträge: 11.260
Standard AW: Fuji RAW files mit Affinity und Luminar

Zitat:
Zitat von brontes Beitrag anzeigen
Es ging ja um die RAW Entwicklung und da macht der Developer das gleich wie der Transformer. (Oder sehe ich das falsch?)

Ja, die RAW-Engine ist laut Iridient gleich.

Nur entwickelt der Transformer das RAW lediglich zum DNG. Man braucht also auf jeden Fall noch ein nachgeschaltetes Bildbearbeitungsprogramm, das mit diesen DNG umgehen kann. (DXO Photolab z.B. kann diese DNGs nicht öffnen).

Gruß
ewm

Nachtrag: Zielgruppe des Iridient X-Transformers waren/sind vorrangig LR-Nutzer, die mit der Entwicklung der X-Trans-RAWs nicht zufrieden sind/waren. Mittlerweile bietet LR Classic eine eigene Funktion "Detail verbessern", die DNGs mit besseren Detail aus den RAWs erzeugt, die dann unmittelbar von LR verarbeitet werden können.
Ich setze den X-Transformer seither nicht mehr ein. Ein Großteil meiner RAWs benötigt die Sonderbehandlung nicht. Falls nötig, bietet die LR-Funktion "Detail verbessern" meiner Meinung nach vergleichbare Ergebnisse wie der X-Transformer.

Geändert von ewm (16.11.2020 um 01:35 Uhr)
ewm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2020, 08:30   #10
numericblue98
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Ort: auf dem Weg zur Weltstadt
Beiträge: 5.871
Standard AW: Fuji RAW files mit Affinity und Luminar

Zitat:
Zitat von brontes Beitrag anzeigen
Es ging ja um die RAW Entwicklung und da macht der Developer das gleich wie der Transformer. (Oder sehe ich das falsch?)
nein, macht er nicht.
Von der Seite:
Zitat:
...X-Transformer provides some of the high quality, early stage RAW processing algorithms from Iridient Developer in simple, easy to use utility that can be combined with existing photo workflow programs like Lightroom to quickly improve RAW image quality.
Das Programm selbst ist also was anderes.
Der Fehler, der immer wieder gemacht wird - man setzt die (leider) voreingestellte Schärfe nicht auf 0 und regelt sie dann selber rauf (100%-Ansicht), sondern belässt das so. Völlig unnötigerweise. Man kann sowohl bei der Schärfe als auch bei der Rauschunterdrückung besser selbst regulieren, einen halbwegs guten Monitor vorausgesetzt.

Da ich LR nur bis 5 habe und lange Zeit mit einem älteren MacOS gefahren bin, hatte ich mich für Iridient entschieden und verwende das nun schon einige Jahre lang. Für mich empfehlenswert; ausprobieren lohnt m.E. auf jeden Fall.
__________________
Erledigt...
numericblue98 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:15 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de