DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Objektive

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2021, 17:52   #21
brontes
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Beiträge: 595
Standard AW: 16mm für Landschaft als Zoom oder 1.4er oder 14/2.8

Ich Berichte auch mal von ein paar Linsen die Off Topic sind. Einfach weil sie im Brennweitenbereich liegen und teilweise hier angesprochen wurden.

Wenn es Dir um die BQ im Nahbereich geht, dann spielt die Naheinstellgrenze sicher auch eine Rolle. Beim 16-55 liegt die bei 60cm. Ich habe das das tatsächlich als störend empfunden. Das 16-80 hat da 35cm. Das finde ich Ok. Ich habe beide Objektive und nutze das 16-80 vor allem draußen unterwegs und das 16-55 für Veranstaltungen. Dort stört mich die Naheinstellgrenze nicht.
Bezüglich BQ an der Naheinstellgrenze habe ich nichts störendes feststellen können, aber keine ausführlichen Tests dazu gemacht.

Das 14er hatte ich mal und das hat keine Probleme im Nahbereich. Es ist voll offenblendtauglich.

Beim 10-24 kann ich auch nichts negatives dazu berichten. Habe aber keine expliziten Tests dazu gemacht. Allerdings ist anzumerken, dass das 10-24 nur bedingt offenblendtauglich ist. Das sollte man etwas abblenden. Ich habe die Linse nun zum 3. mal. Meine Dritte ist mit Abstand deutlich schärfer als die beiden ersten. Vor allem das 2. sollte man nicht unter f7.1 betreiben. Mein jetziges liefert bereits bei f5.6 gut und ab f6.4 sehr gut ab. Es scheint also durchaus deutliche Serienschwankungen zu geben. Es ist halt sehr gut für Architektur und Landschaft geeignet. Es ist halt kein "Freistellungsmonster." Aber mit 24cm Naheinstellgrenze kann man für meinen Geschmack meist ausreichend freistellen.

Vom Touit 12mm (hatte ich mal) kann ich bezüglich BQ ebenfalls nur gutes in allen Entfernungsbereichen berichten. Es ist ebenfalls voll offenblendtauglich und mit 14cm Naheinstellgrenze kommt man nah ran. Ich hatte bei meinem Exemplar allerdings Probleme mit Flares bei hellen Lichtern (Lampen und Sonne). Andere hatten nachweislich diese Probleme nicht.

Die anderen Linsen hatte ich alle nicht, daher auch kein Kommentar.

Vielleicht ist das Touit 12mm oder das 10-24 ja eine Alternative für Dich. Für mich ist es nun nach langem hin und her (derzeit) das 10-24. Mit dem habe ich lange gehadert. Es ist ist aber für mich die flexibelste Lösung. Das 8-16 ist mir zu groß, zu teuer und ich brauche die 8mm so wie die Lichtstärke nicht.
brontes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2021, 20:00   #22
deram
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 16.10.2020
Beiträge: 87
Standard AW: 16mm für Landschaft als Zoom oder 1.4er oder 14/2.8

Erst nochmal vielen Dank an alle, die mit sachdienlichen Hinweisen dabei waren. Großartig, so sollte Forum sein - egal, ob Foto, Auto, Angeln, Reisen oder sonstwas, überall gibt's Anfänger, jeder war mal Anfänger und hat sich drüber gefreut, wenn ein erfahrener seine doofen Fragen beantwortet hat.

Thema:

Fuji ist für mich ein Versuch, weil ich die analoge Haptik interessant finde und die gebraucht Preise wirklich niedrig sind gegenüber Neupreis. Mein Hauptweg bleibt weiterhin Sony Vollformat.

Daher habe ich mir eine preiswerte X-T2 ausgesucht.
Ich fotografiere fast nur Landschaft, aber eben auch gern nachts, will nicht viel Objektivwechsel, daher war mein Ziel, mit zwei gebrauchten Objektiven bei Fuji mal reinzuschnuppern.

Variante 1
××× landschaftstaugliches Zoom ab 16mm APSC aufwärts
××× Festbrenner lichtstark für Nachthimmel

Variante 2
××× Zoom für Alltag gern auch erst ab 18mm APSC
××× Festbrenner lichstark für Nachthimmel und Landschaft

Nach oben reichen mir 50mm APSC als langes Ende.
Für diese Anwendung suche ich die FUJI-Linsen mit der best möglichen Bildqualität

Geändert von deram (06.02.2021 um 20:03 Uhr)
deram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2021, 01:03   #23
Gast_497948
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 16mm für Landschaft als Zoom oder 1.4er oder 14/2.8

Zitat:
Zitat von beginner17 Beitrag anzeigen
Blendensterne kann ich nicht mehr sehen, werden inflationär gepusht.
Daran erkennst Du schon das Beratungsniveau. Wass willst Du so einen denn fragen wenn das Repertoire nur aus Blendensternen, Freistellungen etc. besteht. Also dem gesamten Malen nach Zahlen Katalog des Mainstream.

Geändert von Gast_497948 (07.02.2021 um 01:09 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2021, 01:32   #24
brontes
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Beiträge: 595
Standard AW: 16mm für Landschaft als Zoom oder 1.4er oder 14/2.8

Für Nachthimmel (Sterne) sind so manche Fuji-Linsen nicht wirklich gut geeignet. Das 14er geht solala, zeigt schon spürbares Coma. Habe damit etliche Sternenbilder auch mit Nachführung gemacht. Ist nicht ideal dafür.

Das 12er Touit ist in Sachen Coma unter f5.6 nicht zu gebrauchen. Eher sogar f6.4. Ab f7.1 ist es dann ok. Also nicht wirklich Astro-tauglich.

Das 10-24 ist mit Nachführung garnicht mal so schlecht für Sterne. Gut f4 ist natürlich nicht besonders lichtstark aber sonst brauchbar.

Als Zoom ist das 16-55 mit seiner f2.8 ebenfalls noch für Astro brauchbar. Weist auch recht wenig Coma auf.

Das 23/f2 hatte ich ebenfalls für Astro verwendet und es ist da sehr gut. Halt nicht mehr ganz so weitwinklig.
brontes ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 07.02.2021, 01:40   #25
deram
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 16.10.2020
Beiträge: 87
Standard AW: 16mm für Landschaft als Zoom oder 1.4er oder 14/2.8

Zitat:
Zitat von brontes Beitrag anzeigen
Für Nachthimmel (Sterne) sind so manche Fuji-Linsen nicht wirklich gut geeignet. Das 14er geht solala, zeigt schon spürbares Coma. Habe damit etliche Sternenbilder auch mit Nachführung gemacht. Ist nicht ideal dafür.

Das 12er Touit ist in Sachen Coma unter f5.6 nicht zu gebrauchen. Eher sogar f6.4. Ab f7.1 ist es dann ok. Also nicht wirklich Astro-tauglich.

Das 10-24 ist mit Nachführung garnicht mal so schlecht für Sterne. Gut f4 ist natürlich nicht besonders lichtstark aber sonst brauchbar.

Als Zoom ist das 16-55 mit seiner f2.8 ebenfalls noch für Astro brauchbar. Weist auch recht wenig Coma auf.

Das 23/f2 hatte ich ebenfalls für Astro verwendet und es ist da sehr gut. Halt nicht mehr ganz so weitwinklig.
16/1.4 sowie 8-16/2.8 tauglich für Nachthimmel?
Sonst bleibt da ja nur das Laowa 9/2.8 übrig ...
deram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2021, 08:36   #26
mchomer
Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2006
Beiträge: 280
Standard AW: 16mm für Landschaft als Zoom oder 1.4er oder 14/2.8

Ich finde 16/1.4 und auch 23/1.4 für mich mehr als gut genug für Sterne am Nachthimmel - ist halt oft auch eine Frage des persönlichen Empfindens

Auch Landschaft geht mit den beiden sehr gut.

Für Astro auch bei vielen beliebt ist das Samyang 12/2, wenn Du ein gut zentriertes Exemplar erwischst!
__________________

M1.3 | 40-150 Pro | 8-25? | X100V | Novoflex | Godox
FLICKR
INSTAGRAM

Erfolgreich gehandelt u.a. mit Seefoto, Crashtain, benjohn, S5profan, bertholt110, tottor, Dorateam, Photonenbert, ffrancis, geordi88, triple8, Karpfen, Hawk/Marcus, Chevrette, Nikon-Tom, ante portas, scott, Puma100, Leinel, klabauterix, Davlynch, OnIce, Nicobobinus, puniica, HarryBaerle, Tombstone Blues, Philbert Brunot, Wichteli, Matthias_Z, ph55, matty1970, Günter H. u.v.m.
mchomer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2021, 09:18   #27
numericblue98
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Ort: auf dem Weg zur Weltstadt
Beiträge: 5.871
Standard AW: 16mm für Landschaft als Zoom oder 1.4er oder 14/2.8

Das 16-55 ist nicht stablisiert und richtig schwer.
Das 18-55 ist das ältere Kitobjektiv, recht gut, hat aber keinen Blendenring.
Das 16-80 ist das neuere Kitobjektiv, das neueste der 3 Objektive überhaupt, abgedichtet, Blendenring, der AF ist schneller als bei den anderen.
Die BQ ist ausgezeichnet (aus meiner Sicht).
Es spricht nichts dagegen, nur das 16-80 zu nehmen.

Als FB würde ich dann eines andenken, das nicht die Brennweiten abdeckt.
__________________
Erledigt...
numericblue98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2021, 10:31   #28
deram
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 16.10.2020
Beiträge: 87
Standard AW: 16mm für Landschaft als Zoom oder 1.4er oder 14/2.8

16-80 liest sich natürlich charmant und ultraflexibel, Blendenring ist auch klasse.
Dazu das Laowa 9mm für nachts und es könnte losgehen, eine Überlegung wert.
deram ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 07.02.2021, 11:08   #29
Westerwälder
Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2005
Ort: Westerwald
Beiträge: 630
Standard AW: 16mm für Landschaft als Zoom oder 1.4er oder 14/2.8

Zitat:
Zitat von numericblue98 Beitrag anzeigen
Das 18-55 ist das ältere Kitobjektiv, recht gut, hat aber keinen Blendenring.
Also mein Fujinon XF 18-55 mm f/2.8 - 4 R LM OIS hat einen Blendenring .
__________________
Grüsse

Dieter

--------------------------
Freunde kann man sich nur machen, wenn man selbst einer ist. (Ralph Waldo Emerson)
Westerwälder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2021, 11:17   #30
brontes
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Beiträge: 595
Standard AW: 16mm für Landschaft als Zoom oder 1.4er oder 14/2.8

Das 18-55 hat einen Blendenring, nur nicht mit fester Skala. Es ist ein unendlich Ring und die Blende im Display oder Sucher ablesbar.
Es ist eine Gewöhnungsfrage mit dem Blendenring. Ich hatte nie ein Problem mit dem Unendlichring, wenngleich Andere das anders empfinden.

Beim 18-55 gibt es wohl erhebliche Serienschwankungen. Manchmal auch Probleme mit der Fokusierung, so dass der nicht immer 100% genau passt. Letzteres kann ich bestätigen. Da muss man allerdings schon Pixelpeepen. Im zuge mehrere Sets die ich gebraucht gekauft hatte, ist mir noch kein "schlechtes" Objektiv untergekommen. Das 16-80 hat diese Probleme nicht.

Du hast ja nun eine T2 (ich auch). Da ist der OIS nicht zu vernachlässigen. Und der ist beim 16-80 äußerst gut. Am kurzen Ende gelingen mir mit Ruhepuls im freien Stand die meisten Bilder mit einer 1/2 Sekunde ohne zu verwackeln. 1/4 Sekunde ist eigentlich sicher. Am langen Ende 1/4s meist und eine 1/8s sicher.

Da Du das Laowa 9mm angesprochen hast: Daran hatte ich mich mal probiert. Mir persönlich war es zu speziell und die 9mm dann doch zu weit. Abgesehen davon ist es nicht offenblendtauglich und praktisch erst ab f5.6 zu gebrauchen. Für Astro soll es ja gut sein. Habe auch keine Probleme bei den wenigen Astro-Fotos fest stellen können. Allerdings bei f2.8 ist es zum Rand hin sehr unscharf. Die Unschärfe beruht darauf, dass der Fokus nicht durchgängig auf einer Ebene liegt. Astro daher erst ab f4 möglich. Was mich furchtbar gestört hat, ist die wirklich grausame Vignette. Mit LR ist es bei Offenblende noch nicht mal ausgleichbar, bei f4 gerade so korrigierbar und selbst bei f8 noch sehr stark. Wirklich klasse fand ich die Größe und Verarbeitung. Die BQ ist abgeblendet wirklich gut. Nie Naheinstellgrenze ist ebenfalls gering.

Wenn ich an Fuji einen Wunsch hätte, dann eine leichte XC-Festbrennweite mit 10 oder 11mm mit guter opischer Leistung ähnlich dem XC35. Von mir aus gerne auch ab f4. Dafür aber eine annehmbare Vignette und durchgängige Schärfeebene. Eben eine Linse die man einfach für den Bedarfsfall für unterwegs mit einsteckt.
brontes ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:13 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de