DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2021, 18:48   #1
fritz3
Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2009
Beiträge: 222
Standard richtige Entscheidung getroffen?

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo,
habe bisher immer eine Kamera gekauft/gebraucht, welche überwiegend für Wander- & Radtouren zum Einsatz kam.
Viele Jahre hatte ich eine Olympus PL1 mit dem Kitobjektiv 14-42mm. Da das Ablesen der Informationen vom Display immer schwieriger wurde, kaufte ich vor ca. 3 Jahren eine Fuji X-E1 mit dem 16-50 mm Objektiv. Vor einem Jahr kam ich günstig an eine X-E3 und dem 15-45mm Objektiv.

Jetzt bin ich aufs Land gezogen und gehe häufig in den angrenzenden Wald, um dort Fotos zu knipsen. Da es jetzt nicht mehr so sehr auf Größe und Gewicht ankommt und mir der Motor-Zoom des 15-45mm Objektiv immer weniger gefällt, suche ich nach einem anderem Objektiv. Im Augenblick ist das fuji 18-55mm mein Favorit.
Da ich u.a. auch am 50-230mm interessiert bin, suche ich gleichzeit nach einer weiteren Kamera, die man mit größeren und schweren Objektive betreiben kann. Da ist im Augenblick die Fuji X-T1 mein Favorit.
Würde somit ein System für Ausflüge mit wenig Gewicht (X-E3 und 15-45mm) und ein System für Fotos im Wald haben (X-T1 und 18-55mm). An der X-T1 gefällt mir besonders das Klappdisplay und der bessere Handgriff.

Was haltet Ihr von meinen Überlegungen?
gruss.fritz

Geändert von fritz3 (20.01.2021 um 18:51 Uhr)
fritz3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2021, 18:57   #2
oliver_grimm
Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2016
Ort: immer unterwegs
Beiträge: 469
Standard AW: richtige Entscheidung getroffen?

Hallo
Die X-T1 ist eine gute Wahl.
Denke auch mal über das XF18-135 nach. Wen es nicht aufs Gewicht und Größe ankommt und du nicht die Lichtstärke brauchst vom FX18-55 würde ich es vorziehen.
Auch der Handgriff ( nicht der Batteriegriff ) wäre dann in deinen Fall eine Überlegung wert.
Gruß
Oli
__________________
Immer unterwegs um die Welt anzusehen wie sie wirklich ist und nicht wie sie uns im Fernseher gezeigt wird.
Die Bilder sind mit einer X100, X-E1 & X-T10 aufgenommen.
oliver_grimm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2021, 19:16   #3
MissC
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 8.481
Standard AW: richtige Entscheidung getroffen?

Zitat:
Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
Was haltet Ihr von meinen Überlegungen?
Kann ich grundsätzlich nachvollziehen. Wobei ich allerdings zugeben muss, dass ich bezüglich großen Objektiven an kleinen Gehäusen recht schmerzfrei bin. Wenn ich nur denke, was ich schon an meine kleine Pen-F geschraubt habe. Das Gewicht halte ich eh am Objektiv.

Was mich persönlich allerdings ein bisschen stören würde wäre 2 Kitzooms mit ähnlichem Brennweitenbereich.
Vielleicht würde ich mich mit dem Motorzoom des 15-45er arrangieren (tue ich im Moment sogar, wenn auch ein bisschen widerwillig), vor allem für den Weitwinkelbereich und auch für Nahaufnahmen ist es ganz gut zu gebrauchen.

Für die X-T1 würde ich dann zusätzlich ein Tele-Zoom oder das schon genannte 18-135mm nehmen. Oder vielleicht ein Makro-Objektiv oder eine lichtstarke Festbrennweite? Im Wald ist das Licht ja nicht immer optimal und das 18-55mm ist ja auch nicht besonders lichtstark, schon gar nicht am langen Ende. Außerdem würde ich lichtschwache Zooms IMMER durch eine lichtstarke Festbrennweite ergänzen. Kommt halt darauf an, was du im Wald so alles fotografieren möchtest, außer Bäume .
__________________
Olympus Pen-F • Fuji X-S10 • Olympus 25/1.8 • Olympus 12-100/4.0 • Fuji XC 16-50II/3.5-5.6 • Fuji XF 35/1.4 • Viltrox 56/1.4 • Fuji XF 70-300/f/4-5.6 • Fuji XF1.4X TC WR


https://www.flickr.com

Geändert von MissC (20.01.2021 um 19:19 Uhr)
MissC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2021, 21:55   #4
herbert-50
Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2007
Ort: Landkreis Marburg
Beiträge: 841
Standard AW: richtige Entscheidung getroffen?

Eine X-T1 ist für größere Objektive nur leicht besser geeignet als eine X-E1. Besser wäre hier eine X-H1 - zum einen wegen dem Griff und zum anderen wegen dem verstärkten Bajonett.

Allerdings handelt es sich bei dem XC 50-230 nur bedingt um ein größeres Objektiv, da es doch noch relativ leicht ist. Ich nutze es problemlos an einer X-T10/T20. Hingegen greife ich beim XF 90 F2 lieber zur X-H1. Aber da gibt es ja noch größere im Fuji-Programm und auch einiges an Altglas.
Für den (Gebraucht-)Preis und die Abbildungsleistung ist das XC 50-230 schon fast ein Muss.

Und ja - es stimmt schon, man hält das Objektiv und nicht die Kamera - aber nicht ständig. Deshalb macht ein guter Griff schon Sinn.

Statt der X-T1 würde ich lieber zu X-T2 greifen, da die X-T1 Probleme mit der Seitenklappe und der Belederung hatte. Wenn es wirklich um schwere Objektive geht, dann solltest du über einen zusätzlichen Griff nachdenken.

Zum 18-135 würde ich mir vorher mal Testberichte und Bilder anschauen. Dort hat es nicht ganz so gut abgeschnitten. Eine Alternative wäre vielleicht das XF 16-80.

Das 18-55 ist zwar wesentlich solider gebaut als das 16-50, aber es deckt wie oben schon erwähnt den gleichen Brennweitenbereich ab. Beide Objektive sind von der Schärfeleistung sehr gut, wobei man beim 18-55 oft von starken Abweichungen hört. Vorteil des 16-50 sind die 16mm und das geringe Gewicht.

Frage wäre, was das 18-55 mehr bringt und ob du das brauchst:
- eine Blendenstufe mehr Licht, die entscheidend sein kann: ISO 1600 statt ISO3200 oder ISO 800 statt ISO1600
- eine Blendenstufe mehr Freistellung

Wenn es um das Licht geht, dann kann das eine gute Entscheidung sein. Wenn es um die Freistellung geht, dann wäre vielleicht ein XC-35 f2, XF-35 f2 oder ein XF 35 f1,4 was.
__________________
_________________________________
Meine Bilder und Infos zur Fotografie: http://foto.zenz-home.de
herbert-50 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 20.01.2021, 23:11   #5
fritz3
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.09.2009
Beiträge: 222
Standard AW: richtige Entscheidung getroffen?

Danke für Eure Beiträge.
Auch wenn es jetzt etwas größer und schwerer sein darf, sind mir das XF18-135mm Objektiv und die X-H1 jeweils zu wuchtig. Bedenkt bitte, das ich von einer X-E3 mit 15-45mm komme.

Obwohl ich das 15-45mm von der Bildqualität gut finde, will ich vom Motor-Zoom weg. Damit habe ich jetzt fast ein Jahr fotografiert. Das hat auf Dauer keine Zukunft, außer bei Ausflügen.
Habe ja noch das 16-50mm, dieses ist allerdings dezentriert und hat Staubeinschlüsse. Bei der Suche nach einem anderen 16-50mm traf ich häufig auf matschige Ecken und Ränder bei den Beispielbildern. Daher habe ich die Suche nach diesem Objektiv eingestellt.

Im Wald fotografiere ich schon hauptsächlich Bäume aber auch Pilze, Moos, Blätter, Rinde, Fahne. Eben alles, was man so im Wald findet. Dabei es jetzt schon manchmal vorgekommen, das wenig Licht vorhanden war und ich somit die ISO hoch bzw. eine lange Verschlusszeit einstellen musste und das im Herbst/Winter wo die Bäume kaum/keine Blätter haben. Kann mir vorstellen, das die Lichtstärke noch wichtiger wird, wenn die Baumkronen wieder voll sind.
Ein Zoom finde ich im Wald schon gut. Sicherlich kann man auch mal nur mit einer Festbrennweite unterwegs sein aber hauptsächlich sollte es mit einem Zoom-Objektiv sein.

Was haltet Ihr davon, wenn ich die X-E1 mit einem zusätzlichen Griff weiter benutzte und mir das 16-80mm zulege? Vom Preis würde ungefähr das selbe heraus kommen.
Kombi 1: X-T1 = 250€ & 18-55mm = 250€
Kombi 2: Zusatz-Griff für X-E1 = 30€ & 16-80mm = 500€

Ok., dann hätte ich kein Klappdisplay und die Kamera wäre nicht mit Wetterschutz ausgestattet aber welche weiteren Nachteile seht Ihr und wie würdet Ihr bei beiden Varianten die Griffigkeit einschätzen?

gruss.fritz

Geändert von fritz3 (20.01.2021 um 23:14 Uhr)
fritz3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2021, 06:10   #6
MissC
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 8.481
Standard AW: richtige Entscheidung getroffen?

Da ich nicht von mir auf andere schließen möchte werde ich hier wohl nicht mehr viel zur Beratung beitragen können. Nur kurz zur Begründung: Bei allen genannten Motiven könnte ich am ehesten auf einen Zoom verzichten. Zumindest sehr viel eher als auf Lichtstärke, Freistellung, Bokeh, Klappdisplay....

Das 16-80/4.0 ist ein gutes universelles Reisezoom mit kurzer Naheinstellungsgrenze, aber nun mal lichtschwach und darüber hinaus auch nicht so viel kleiner und leichter als ein 18-135er. Für den Wald wäre es nicht meine erste Wahl.
https://camerasize.com/compact/#371....6,371.853,ha,t

Ob du Wetterschutz brauchst kann ich nicht beurteilen. Ich persönlich würde bei Regen nicht fotografieren, schon allein wegen der dauernden Tropfen auf der Linse. Und staubig ist es im Wald ja auch eher selten.
__________________
Olympus Pen-F • Fuji X-S10 • Olympus 25/1.8 • Olympus 12-100/4.0 • Fuji XC 16-50II/3.5-5.6 • Fuji XF 35/1.4 • Viltrox 56/1.4 • Fuji XF 70-300/f/4-5.6 • Fuji XF1.4X TC WR


https://www.flickr.com

Geändert von MissC (21.01.2021 um 06:16 Uhr)
MissC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2021, 08:31   #7
akop
Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2013
Ort: Essen
Beiträge: 79
Standard AW: richtige Entscheidung getroffen?

Die X-T1 ist eine super Kamera, aber der X-E3 bei Auflösung und Geschwindigkeit unterlegen. Ich hatte schon beide Kameras und besitze ebenfalls das 18-55mm und das 50-230mm. Beides lässt sich auch sehr gut an der X-E3 verwenden. Ich persönlich würde den Griff für die X-E3 holen und dann dabei bleiben. Mit dem richtigen GRiff hast du auch direkt eine passende Schiene für ein Stativ.

Falls es doch ein zweiter Body sein soll, dann besser direkt die X-T2, da hast du die gleiche Technik-Generation wie bei X-E3 und dazu das Display, welches man auch im Hochformat ausklappen kann.

Was die Objektive angeht, so sind meine eigenen Erfahrungen aus verschiedenen Tests eher pro 18-55mm gegenüber dem 16-80mm. Das 50-230mm hat eh ein top Preis-Leistungs-Verhältnis.
__________________
Viele Grüße

Alexander

Geändert von akop (21.01.2021 um 08:34 Uhr)
akop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2021, 09:47   #8
Gast_497948
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: richtige Entscheidung getroffen?

Die Fuji X-T1 ist sicherlich eine gute Kamera. Allerdings wie hier schon genannt wurde gibt es Probleme mit der Belederung welche sich löst und der verbogenen Klappe zu den Anschlüssen. Da muss man schauen, ob man ein einwandfreies Exemplar erwischt. Ich würde es lassen.

Was spricht denn gegen eine weitere X-E3 oder X-E2? Die gibt es oft im sehr gepflegten Zustand. X-T2 ist auch eine schöne Kamera. Zu teuer?

Bzgl. XF18-55, ich hatte letzte Woche mir ein gebrauchtes 18-55 aus einem Kit beim Händler online gekauft. Sozusagen neuwertig. Ich hatte mich vorher über das Objektiv etwas informiert und mich verrückt machen lassen ob der schwankenden Qualität.
Trotzdem bestellt, am nächsten Tag schon erhalten und nach 1 Stunde zurückgeschickt. Die Abbildungsqualität war einfach schlecht und für ein Objektiv welches neu für rund 600,00€ verkauft wird völlig inakzeptabel. Hatte ich dann wohl auch so ein Exemplar und bin jetzt geheilt erneut eins zu kaufen. Scheinbar haben die nach 8 Jahren Bauzeit eine gleichbleibende gute Fertigungsqualität immer noch nicht im Griff. Man liest hier immer wieder bei den Standardzooms, dass diese mal hopp oder top sind. Ich habe auf Glücksspirale keine Lust mehr. Da bleibe ich lieber bei meiner Festbrennweite.
Das wäre übrigens meine Empfehlung, 1-2 gute Festbrennweiten aus der F2,0 WR Serie. Die sind in der P/L klasse.
  Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 21.01.2021, 10:08   #9
Gast_497948
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: richtige Entscheidung getroffen?

Zitat:
Zitat von MissC Beitrag anzeigen


Kann ich grundsätzlich nachvollziehen. Wobei ich allerdings zugeben muss, dass ich bezüglich großen Objektiven an kleinen Gehäusen recht schmerzfrei bin. Wenn ich nur denke, was ich schon an meine kleine Pen-F geschraubt habe. Das Gewicht halte ich eh am Objektiv.
Völlig richtig, so sollte man Kamera/Objektiv auch in der Regel halten, dass geht problemlos.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2021, 10:43   #10
PixelSven
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Beiträge: 990
Standard AW: richtige Entscheidung getroffen?

Zur X-T1:
Die Kamera ist sicherlich mehr als gut, die Technik nicht mehr aktuell, aber die Bildqualität immer noch sehr überzeugend. Über mangelhafte Belederung und / oder fehlerhafte Deckel kann ich nichts sagen — was mich immer von der X-T1 abgehalten hat, war die fehlende Wifi-Verbindung.

Zum 18-55:
Ich hatte zwei Stück, war mit beiden sehr zufrieden. Ich hatte keine dezentrierten Versionen, konnte mich nie beklagen. Beide mussten gehen, weil mir die 18mm untenrum einfach nicht ausreichten.

Zum 16-50:
Das hat damals mein erstes 18-55 abgelöst und der Hammer war: Ich konnte in der Bildqualität keinen Unterschied feststellen. Ja, der Blendenring fehlt. Ja, das ist ein Fuji-Merkmal. Ja, das ist schön. Aber das 16-50 war so kompakt und so gut, dass ich es immer gern und oft dabei hatte.

Zum 15-45:
Das habe ich schon lange. Nun, der Motorzoom ist gewöhnungsbedürftig, aber es wird schlimmer beschrieben als es ist. Die Bildqualität und die Abbildungsleistung ist jedenfalls über jeden Zweifel erhaben, zumindest bis etwa 30mm. Der wirkliche Vorteil ist die Kompaktheit — oft und gern immer dabei, extrem vielseitig, sogar Freistellung funktioniert überraschend gut.

Zum 50-230:
Für mich eine absolute Überraschung. Sehr leicht, bei gutem Licht sehr gut, bei mir jedoch zu wenig in Benutzung, deshalb ist es weitergezogen.

+++

Vielleicht wäre es hilfreich, wenn Du mal ein paar Bilder zeigst, damit man beurteilen kann, welche Linse Dir im Wald helfen kann. So würde ich zu 15-45/16-50 und 50-230 an einer X-T2 oder X-T10/20 raten.
__________________
📷 Fujifilm X-T2 | Fujifilm X-T10
📷 10-24 | 15-45 | 35 1.4 | 50 1.7 (PK) | 135 3.5 (PK)

FLICKR
INSTAGRAM
PixelSven ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:11 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de