DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2019, 18:18   #621
JensLPZ
Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2014
Ort: Halle (Saale) / L.E.
Beiträge: 6.360
Standard AW: Welches Ladegerät für Eneloops?

Ich hab das mikroprozessorgesteuerte BC 700 und bin komplett zufrieden damit.
__________________
Ciao, Jens

Flickr · Flickr-Alben und Porträts · EOS R · Adler-Tour · Bienenfresser · Extremadura · Insekten · Ungarn - Pusztaszer


Canon 1DX II · 5D IV · EOS R · L: 35 1.4 II · RF 50 1.2 · 85 1.4 · 300 2.8 II · 400 4 DO II · 500 4 II · 16-35 4 · RF 24-105 4 · 70-200 2.8 II · 100-400 II · Sigma 150 Macro · Trioplan 100 · gehandelt mit 79 Forenmitgliedern
JensLPZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 19:13   #622
maxwells78
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2011
Ort: Warstein
Beiträge: 466
Standard AW: Welches Ladegerät für Eneloops?

Habe seit ein paar Jahren dieses hier, kann ich wirklich empfehlen, max. Ladestrom pro Kanal 2000mA.
Je nach Akku wählt er den Ladestrom automatisch, bei meinen eneloops ballert er 2000mA rein und die Akkus halten das auch gut aus. Man kann den Ladestrom auch manuell bestimmen pro Schacht.
Es bietet auch einige Funktionen, wie Check, da wird der Akku erst voll entladen und dann aufgeladen, somit sieht man, welche Kapazität er noch aufnimmt, dann normales laden und so eine Art Reparatur, wo er mehrere Zyklen durchläuft.
Anfangs ist der Strom gedrosselt, steigert sich dann aber nach ein paar Minuten.
Außerdem kann man ihn auch mit dem PC verbinden und hat eine Datenloggerfunktion, aber das ist mehr Spielerei.
Es gibt auch einen Chargemanager 2024, der hat acht Schächte und zwei für 9V.

https://www.amazon.de/Voltcraft-2020.../dp/B0093KE6RG
__________________
Es ist schneller zu spät, als Du denkst!

Geändert von maxwells78 (11.01.2019 um 19:19 Uhr)
maxwells78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 20:28   #623
Dombili
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: Markgräflerland
Beiträge: 1.470
Standard AW: Welches Ladegerät für Eneloops?

Zitat:
Zitat von sleimy79 Beitrag anzeigen
Ich hatte mal ein BC-700 gehabt, leider ist das von allein kaputt gegangen.
Hauptsache was anständiges.

Weshalb holst du nicht noch einmal einen BC-700? Der ist doch ganz ordentlich.
__________________
X100F

Gehandelt mit: Andi_LL * Anyone01 * CanonMicha * Cosmic * Didi80 * Don Stephan * eisbaers * ElekTron87 * fabsv * forensurfer * Foto-volz * Gammarus_Pulex * Gustl-58 * hefetrinker * helitack * Jock-l * juug * ko-ch * Liegograf * lofy * marf2288 * mariban * meister_69 * miki19 * monk910 * Moviedet * MW7D * Oberfranken:3 * p-mobil * Pimpinella * RafaeloSanti * Ravenwater * sky2k4 * standaca * svendetta * syncronizer * ulrichb * virgh * VR82 * Wagner Alex * Zoller * +26 weitere User
Dombili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 20:43   #624
triangle
Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2005
Ort: München (Laim)
Beiträge: 2.528
Standard AW: Welches Ladegerät für Eneloops?

Zitat:
Zitat von maxwells78 Beitrag anzeigen
Habe seit ein paar Jahren dieses hier, kann ich wirklich empfehlen, max. Ladestrom pro Kanal 2000mA.
Je nach Akku wählt er den Ladestrom automatisch, bei meinen eneloops ballert er 2000mA rein und die Akkus halten das auch gut aus. Man kann den Ladestrom auch manuell bestimmen pro Schacht.
Es bietet auch einige Funktionen, wie Check, da wird der Akku erst voll entladen und dann aufgeladen, somit sieht man, welche Kapazität er noch aufnimmt, dann normales laden und so eine Art Reparatur, wo er mehrere Zyklen durchläuft.
Anfangs ist der Strom gedrosselt, steigert sich dann aber nach ein paar Minuten.
Außerdem kann man ihn auch mit dem PC verbinden und hat eine Datenloggerfunktion, aber das ist mehr Spielerei.
Es gibt auch einen Chargemanager 2024, der hat acht Schächte und zwei für 9V.

https://www.amazon.de/Voltcraft-2020.../dp/B0093KE6RG

Bei mir ist immer noch das Vorgängermodell Volcraft Charge Manager 2010 im Einsatz - gekauft im Jahr 2001 für 198 DM.
Mein Thread hierzu ist auch bereits über 10 Jahre alt... https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=288785
Eneloops werden anstandslos geladen.


triangle
__________________
Canon EOS DSLR

Bildertisch - meine Galerie

An einem Bild sind immer zwei Leute beteiligt: der Fotograf und der Betrachter. -
Ansel Adams
triangle ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 11.01.2019, 22:32   #625
Mr-Marks
Moderator
 
Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 6.367
Standard AW: Welches Ladegerät für Eneloops?

Ich nutze das:

https://www.amazon.de/Panasonic-enel...TT0QQTWAX4EEES
__________________
Moderator <+> User

„Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden.“ C. Hitchens


Was ist der Unterschied zwischen einem Computer und einer Kamera?
Die Position des Problems ...
Mr-Marks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2019, 11:50   #626
sleimy79
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.528
Standard AW: Welches Ladegerät für Eneloops?

Hab mir das Lii 500 bestellt.

Danke an alle.
__________________
sleimy79
sleimy79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 00:00   #627
dont bebop
Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2010
Beiträge: 579
Standard AW: Welches Ladegerät für Eneloops?

Zitat:
Zitat von maxwells78 Beitrag anzeigen
Habe seit ein paar Jahren dieses hier, kann ich wirklich empfehlen, max. Ladestrom pro Kanal 2000mA. [...]

https://www.amazon.de/Voltcraft-2020.../dp/B0093KE6RG
Für etwa den gleichen Geldbetrag ist auch das SkyRC MC3000 erhältlich. Das lädt fast alle gängigen Akkutypen und für jeden Schacht lassen sich diverse Analyse-Programme individuell programmieren und speichern. Die Kurven können über den PC ausgelesen werden. Und abgesehen von den Entladezyklen sind die Lüfter kaum zu hören .

Die Bedienung erfordert allerdings einige Einarbeitung und für ein 4-Schacht-Ladegerät ist das Teil vergleichsweise riesig. Daher definitiv keine Empfehlung für Leute, die auf die Analysefunktionen verzichten können und "einfach nur laden" wollen.
__________________
dont bebop
.
dont bebop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 10:14   #628
maxwells78
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2011
Ort: Warstein
Beiträge: 466
Standard AW: Welches Ladegerät für Eneloops?

Zitat:
Zitat von dont bebop Beitrag anzeigen
Für etwa den gleichen Geldbetrag ist auch das SkyRC MC3000 erhältlich. Das lädt fast alle gängigen Akkutypen und für jeden Schacht lassen sich diverse Analyse-Programme individuell programmieren und speichern. Die Kurven können über den PC ausgelesen werden. Und abgesehen von den Entladezyklen sind die Lüfter kaum zu hören .

Die Bedienung erfordert allerdings einige Einarbeitung und für ein 4-Schacht-Ladegerät ist das Teil vergleichsweise riesig. Daher definitiv keine Empfehlung für Leute, die auf die Analysefunktionen verzichten können und "einfach nur laden" wollen.
Habe beim Chargemanager 2016 bisher noch nie Lüftergeräusche wahrgenommen, ist da wohl überhaupt ein Küfter drin verbaut?
Er ist permanent am Stromnetz angeschlossen, schaltet sich der Lüfter nur beim laden ein?
__________________
Es ist schneller zu spät, als Du denkst!
maxwells78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 15:15   #629
triangle
Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2005
Ort: München (Laim)
Beiträge: 2.528
Standard AW: Welches Ladegerät für Eneloops?

Der Voltcraft Charge Manager 2010 hat ein deutlich warnehmbares Lüftergeräusch und keine Drehzahlsteuerung. Also 100% Lüftergeräusch beim Laden und Entladen. Beim Erhaltungsladen geht der Lüfter alle paar Minuten an und aus. Definitiv nichts für das Wohn-, Schlaf- oder Arbeitszimmer. Dafür wird man immer wieder erinnert, dass er noch eingeschaltet ist. Nach 7 Jahren hatte ich die zwei Lüfter austauschen müssen, weil die Geräuschkulisse unerträglich geworden war.

Trotzdem bin ich froh, dass mir dieses Gerät die vielen Jahre treu geblieben ist.

triangle
__________________
Canon EOS DSLR

Bildertisch - meine Galerie

An einem Bild sind immer zwei Leute beteiligt: der Fotograf und der Betrachter. -
Ansel Adams
triangle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 13:10   #630
waso
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2005
Ort: Bad Homburg
Beiträge: 5.794
Standard AW: Welches Ladegerät für Eneloops?

Ich bin mit diesem sehr zufrieden (besitze davon 2 Modelle):
http://www.mahaenergy.com/mh-c9000/
Gibt's für knapp 40,-€, lädt die Akkus schonend und bei Bedarf sehr schnell - hat außerdem einen wirklich brauchbaren Diagnose-/Refresh Modus.
Einziger Nachteil: die recht helle Hintergrundbeleuchtung lässt sich nicht deaktivieren.
__________________
Gruss

waso


Profil

Meine Unterwasser Fotos hier im Forum



Geändert von waso (16.01.2019 um 16:31 Uhr)
waso ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
eneloops ladegerät , ladegerät


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:22 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren