DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Systemzubehör

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.2016, 11:33   #1
stoned_toast
Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2016
Beiträge: 5
Standard KFZ-Ladegerät für Canon LP-E17 - Erfahrungen

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo liebe DSLR-Community,

ich habe auch nach längerer Recherche hier im Forum und bei Google keine wirkliche Antwort auf meine Frage gefunden, deshalb habe ich mich mal hier registriert.

Da ich im Sommer nach Island fahren und im Zelt übernachten werde, wird mein Zugang zu Steckdosen dort wohl eher eingeschränkt sein. Deshalb wollte ich fragen, ob jemand hier schon Erfahrungen mit einem 12V-KFZ-Ladegerät (wie man es bei diversen Online-Händlern kaufen kann), gemacht hat. Ich habe eine Canon EOS 750D, die verwendet LP-E17 Akkus.
Ich habe auch schon ein solches Ladegerät von "Blumax" gefunden, das kostet inklusive zwei Nachbau-Akkus 30 Euro. Einen originalen Canon-Zweitakku habe ich bereits.
Ich will mir aber kein Ladegerät kaufen, das am Ende die (richtig teuren) originalen Canon-Akkus zerstört. Von Canon selber habe ich leider kein KFZ-Ladegerät gefunden.
Also wenn jemand Erfahrungen mit so etwas hat, wäre es sehr nett wenn er hier antworten könnte

Viele Grüße
der Toast
stoned_toast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2016, 12:26   #2
Mufti99
Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 3.483
Standard AW: KFZ-Ladegerät für Canon LP-E17 - Erfahrungen

Zitat:
Zitat von stoned_toast Beitrag anzeigen
Ich will mir aber kein Ladegerät kaufen, das am Ende die (richtig teuren) originalen Canon-Akkus zerstört. Von Canon selber habe ich leider kein KFZ-Ladegerät gefunden.
Also wenn jemand Erfahrungen mit so etwas hat, wäre es sehr nett wenn er hier antworten könnte
Hallo und willkommen! Und "Ja" ich habe einen digibuddy 5401 und nutze ihn regelmäßig. Meist nicht im Auto, sondern zuhause, aber ich gehe davon aus, daß es der Ladeeinheit egal ist, ob sie die 12V aus dem 12/24-V-Zigarettenanzünder oder aus dem AC100-240V-Steckernetzteil bekommt (beides wird mitgeliefert).

Das Schöne ist, daß man verschiedene Ladeschalen nachkaufen und nach Bedarf einclipsen kann (bei mir für LP-E12 und LP-E6E) und daß er noch eine USB(A)-Buchse mit 5V für Handy & Co. hat. Für den Hauptakku wird die aktuelle Ladespannung und die "hineingeladene" Kapazität angezeigt, letzteres leider nur pro Ladevorgang, also wenn man die Ladung unterbricht, fängt er neu an zu zählen.

Bei mir ist es andersherum als bei Dir, die Original-Canon-Lader stecken bei den Kameras in den Fototaschen und werden mit irgendeinem immer in Koffer/Reisetasche vorhandenen Europastecker-Kabel im Hotel betrieben, der Buddy ist eigentlich universeller, aber man braucht ein zusätzliches Steckernetzteil. Dafür geht damit aber auch das, was Du vorhast, Laden an einer 12-V-Dose!

HTH und schönen Tag noch!

Hanns

Geändert von Mufti99 (05.05.2016 um 12:33 Uhr) Grund: Spannungsversorgung richtiggestellt
Mufti99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2016, 14:32   #3
RainerT
Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 12.118
Standard AW: KFZ-Ladegerät für Canon LP-E17 - Erfahrungen

Ich habe für solche Fälle einen Ansmann 1001-0020.

Die eigentliche Einspeisung am Ladegerät sind 5V mittels
USB-Buchse. Diese kann an ein USB-Steckernetzteil, an einen
Rechner oder an einen Zigerettenanzünderadapter verbunden werden.
(Steckernetzteil und Zig.Adapter sind dabei).

Geladen werden können 1.5V AA und AAA Zellen, sowie 3.6V- und 7.2V-
Lion-Zellen ... die Polverbinder sind relativ flexibel verschiebbar.
__________________
Don't 729IIIIIIIIIII

Geändert von RainerT (05.05.2016 um 15:55 Uhr) Grund: typo
RainerT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2016, 15:48   #4
stoned_toast
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 05.05.2016
Beiträge: 5
Standard AW: KFZ-Ladegerät für Canon LP-E17 - Erfahrungen

Vielen Dank Hanns und Rainer für die schnellen Antworten!

Die klingen ja beide ganz gut. Habt ihr denn mal drauf geachtet, wie lange es damit dauert, den Akku voll aufzuladen? Also merkt man einen deutlichen Unterschied zum mitgelieferten Canon-Ladegerät?
stoned_toast ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 05.05.2016, 16:00   #5
RainerT
Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 12.118
Standard AW: KFZ-Ladegerät für Canon LP-E17 - Erfahrungen

Die Ladezeit für einen BP511 ist nicht merklich anders als mit dem
Original-Canon-Lader ... ob die erreichte Lade-Kapazität genauso hoch,
ist kann ich aber nur raten ... jedenfalls ist kein signifikanter Unterschied
vorhanden.

Der Lade-Verlauf gemäss Anzeige (Canon: einmal/zweimal/dreimal-
blinken + Dauerlicht, Ansmann: 25,50,75,100%) ... ist aber unterschiedlich.
Der Canon-Lader ist schnell bei dreimal blinken ... der Ansmann durchläuft
die Prozente eher gleichmässig.
__________________
Don't 729IIIIIIIIIII
RainerT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2016, 19:08   #6
Gast_392913
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: KFZ-Ladegerät für Canon LP-E17 - Erfahrungen

Zitat:
Zitat von RainerT Beitrag anzeigen
Die Ladezeit für einen BP511 ist nicht merklich anders als mit dem
Original-Canon-Lader ...

...weil den Ladestrom (anders als bei den NiMH-Akkus) der Li-Ion-Akku und dessen Zustand bestimmt und nicht das Ladegerät.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2016, 21:31   #7
stoned_toast
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 05.05.2016
Beiträge: 5
Standard AW: KFZ-Ladegerät für Canon LP-E17 - Erfahrungen

Ok, vielen Dank - jetzt weiß ich Bescheid!
stoned_toast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2016, 23:48   #8
Mufti99
Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 3.483
Standard AW: KFZ-Ladegerät für Canon LP-E17 - Erfahrungen

Zitat:
Zitat von stoned_toast Beitrag anzeigen
Die klingen ja beide ganz gut. Habt ihr denn mal drauf geachtet, wie lange es damit dauert, den Akku voll aufzuladen? Also merkt man einen deutlichen Unterschied zum mitgelieferten Canon-Ladegerät?
Auf die Uhr gesehen habe ich noch nicht, aber da der Buddy durchaus Power für größere Boliden hat, denke ich, daß das bei einem 1000-mAh-Akku kein Thema sein sollte. Die Anfangs-Ladespannung beim kleinen LP-E12 (Original 875 mAh) und beim größeren LP-E6E (Original 1800 mAh, jeweils "entladen" nach Kameraanzeige) ist jedenfalls ziemlich gleich (eine Erklärung gab es ja ein paar Postings weiter oben) und sie bricht auch nicht ein, wenn man noch ein SmartPhone oder ein Tablet zusätzlich anschließt.

Viel interessanter wäre jedoch, ob es schon eine Ladeschale für den LP-E17 gibt! In meiner Liste von 2013 ist der naturgemäß noch nicht aufgeführt!

HTH und schönen Tag noch!

Hanns
Mufti99 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 06.05.2016, 06:51   #9
Dilettant
Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2007
Beiträge: 3.466
Standard AW: KFZ-Ladegerät für Canon LP-E17 - Erfahrungen

Ich verwende seit einigen Jahren den Hähnel Twin V Pro, der mittlerweile vom ProCube Twin Charger abgelöst worden zu sein scheint.

Den Twin nutze ich seit längerer Zeit ausschließlich; vor allem, weil er einfach vorne dran liegt; aber auch, weil ich damit mal schnell 2 Akkus geladen bekomme und weil er den Ladestand in % (ich galube, in 5%-Schritten) anzeigt, während man bei Canon schlecht sehen kann, wann zB ca 70% ereicht sind, wenn man den Akku nur länger lagern möchte.

Der Grund für den Kauf war für mich die Verwendbarkeit am 12V-Bordnetz eines KFZ und das klappt einwandfrei.
__________________
Dilettant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2016, 14:33   #10
Zoller
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2005
Beiträge: 153
Standard AW: KFZ-Ladegerät für Canon LP-E17 - Erfahrungen

Seit Ihr sicher, dass Ihr nicht aneinander vorbei redet? Die ersten fünf Antworten scheinen mir zu verkennen, dass dieser LP-E17 mit Chip ist und sich nur von Canon Ladegeräten laden lässt.

Vielleicht mal den Canon-Service fragen? Oder zähneknirschend doch ein paar von den Nonames mit Universalladegerät kaufen? ... Wo dann die Ladestandanzeige nicht funktioniert?

Diese unsägliche Gängelung der Kunden - Erfahrung hat Canon da ja mit den gechipten Tintenpatronen. Schade, dass sie diese Quersubventionierung durch das Verbrauchsmaterial jetzt auch bei den Kameras einführen. Wenn man sich den Preisverfall bei den EOS M-Kameras anschaut ... dann verdienen sie notfalls an den Akkus.

Gruß, Zoller
Zoller ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:26 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de