DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony A (Konica Minolta AF) > Sony A - Objektive

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.07.2018, 22:28   #1
jörg-525-touring
Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2018
Beiträge: 3
Standard Immerdrauf für A65

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo Leute,

ich habe bereits ein paar Objektive für meine A65, aber irgendwie fehlt noch was:
- das 18-55 SAM II Kit-Objektiv ist doch ziemlich wackelig, im Halbdunkeln führt die
geringe Lichtstärke zu körnigem Muster wg. ISO
- als Ersatz dafür das 16-50 f2,8 SSM ist schon klasse, aber mir fehlt der Telebereich
- das Sigma 70-200 f2,8 DG APO HSM finde ich auch sehr klasse, aber hat kein
Weitwinkel und ist ein riesen-Klopper
- das Sigma 10-20 f4-5 ohne HSM für die Weitwinkelzwecke, finde ich toll (bis auf
den fehlenden HSM)
- das Tamron 150-600 ist auch supergenial, als Immerdrauf aber natürlich nicht geeignet
- das alte Minolta AF 28-80 II Kit-Objektiv meiner Filmkamera, passt vom
Brennweitenbereich ganz gut für das, was ich will, aber macht grauslige Bilder und
der AF huntet wie irre
- das alte Minolta AF 75-300 ist deutlich besser als das AF 28-80, kleiner und
handlicher als das Sigma 70-200, aber es macht CAs und der Schrauben-AF ist zu
langsam und der WW-Bereich fehlt (natürlich)

Ich suche nun ein nettes Allround-Objektiv, das einen vernünftigen Kompromiss aller der genannter Objektive darstellt, für die Fälle, in denen ich nicht den ganzen Objektivpark mitschleppen kann. Und durch die ganzen Bewertungen in Foren, auf Dyxum und in den Youtube-Videos von irgendwelchen Objektivtestern bin ich eher verunsichert. Eigentlich hätte ich gern ein Objektiv mit Brennweite 20 - 150 oder so ähnlich. Mit dem Brennweitenbereich würde ich größtenteils klar kommen. Dafür hätte ich aber schon gern eine gute Bildqualität, wenige CA, gute Schärfe auch bei 150 und in den Rändern, und das Ding sollte nicht allzu groß sein.

Tamron und Sigma hatten und haben da diverses im Angebot, etwa 16-300, 18-270, 18-200, 18-250, 18-300, und Tamron wohl neuerdings auch 16-400 (aber nicht mehr für A-Mount). Im Forum wird von denen abgeraten, es seien Suppenzooms etc etc. Drum dachte ich: ok, dann eher ein 18-200 als ein 16-300. Aber in den Tests schneidet das Tamron 16-300 PZD besser ab als die (älteren) 18-200. Vielleicht würde auch ein SAL18135SAM oder ein SAL55-200-2 (hat das SAM?) reichen. Von der Größe her find ich das Sigma 18-250 am nettesten.

Wie sind diese Objektive im Vergleich zu meinen bisherigen Objektiven? Die Super-Zooms sollten doch besser sein als mein Minolta 75-300, oder? Wieviel besser sind die wohl? Und um wieviel ist denn wohl mein Sigma 70-200 im Telebereich besser? Und wieviel schlechter verhalten sich diese Superzooms im Weitwinkelbereich im Vergleich zu meinem Sigma 10-20? So ein Tamron 70-300 USD wäre wohl schön, aber eigentlich brauche ich das nicht, denn für den anspruchsvollen Fall hab ich das Sigma 70-200 und wenn's kleiner und nicht so doll sein soll, nehme ich das Minolta, in allen drei Fällen fehlt der WW- und Portrait-Bereich. Das Allround-Objektiv sollte auf jeden Fall deutlich besser sein als das SAL1855SAMII, das ist mir deutlich zu matschig, knistert beim Zoomen in den Plastikzahnrädern, der AF-Schalter hat irgendwann das Zeitliche gesegnet, die Bauqualität ist einfach grauenvoll (wie beim Minolta 28-80), muss aber nicht besser sein als das SAL1650SSM. Ebenso sollte es in jedem Fall deutlich besser sein als das Minolta 75-300, darf aber schlechter sein als das Sigma 70-200f2,8 DG OS HSM.

Oder soll ich's einfach lassen, weil ich schon alle Brennweitenbereiche abgedeckt hab, und das Kompromiss-Zoom würde mich nur ärgern? Ich will aber für die Reisen ein Objektiv, dass ich nicht immer wechseln muss

Nun bin ich mal gespannt auf Eure Ratschläge.

Gruß,
Jörg
jörg-525-touring ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2018, 22:45   #2
pld1569
Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2011
Ort: Ettlingen
Beiträge: 493
Standard AW: Immerdrauf für A65

Hallo Jörg,

ich würde den Brennweitenbereich für ein solches Immerdrauf nicht zu weit stecken.

Du hast das DT 18-135mm schon angeprochen, ich würde hier trotz fehlenden SAM / SSM noch das DT 16-105mm ins Spiel bringen.

Ich habe (neben jede Menge staub ansetzender Kit-Zooms ;-) ) derzeit entweder das DT 16-50mm SSM oder das DT 16-105mm im Einsatz. Ersteres ist lichtstärker, letzteres deckt meinen bevorzugten Brennweitenbereich ab.

Das DT 18-135mm hab ich nicht, weil ich mittlerweile weiß, dass mir 18mm "untenrum" zu wenig sind, aber wen das nicht stört, bekommt nach allem, was ich gehört habe, ebenfalls ein sehr gutes Standardzoom mit längerem Zoombereich.

Meine 2ct. ;-)
__________________
a57, a700, GH2, E-P5 und jede Menge Canon FD ... flickr
pld1569 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2018, 22:55   #3
jörg-525-touring
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.07.2018
Beiträge: 3
Standard AW: Immerdrauf für A65

Hallo Pld1569,

ja, das 16-50SSM ist klasse. Aber es fehlt mir oben rum deutlich etwas. Unten rum würden mir 18 reichen, für den extrem-WW-Bereich würde ich dann, ebenso wie für den extrem-Tele-Bereich, wechseln.

Ok, an das DT16-105 hatte ich noch nicht gedacht, weil es mir irgendwie noch zu kurz vor kam. Wie verhält es sich mit dessen Autofokus?

Ha, Du hast ja neben der A57 noch eine A700 Die Phase habe ich übersprungen. Wie ist das mit den Sony-DSLRs? Wie lange hält der Akku, wenn man hautsächlich durch den optischen Sucher guckt, im Vergleich zur A57? Ich spiele noch mit dem Gedanken, bei EBay eine A580 oder A560 zu kaufen, der Nostalgie wegen

Gruß,
Jörg
jörg-525-touring ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2018, 01:15   #4
skspringe
Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2008
Beiträge: 863
Standard AW: Immerdrauf für A65

Also, zusammengefasst, du möchtest gerne ein lichtstarkes 18-400, welches optisch gut und randscharf und dabei auch nicht zu groß ist...

Soviel zur Wunschvorstellung, widmen wir uns der Realität!

Ich hatte das Tamron 18-200 in der neuesten Ausführung B018S (wettergeschützt, leicht, kompakt, etwa 150€, nur lichtschwach) und fand es gut ;
besser, aber auch größer und teurer ist das Tamron 16-300 PZD, das hatte ich auch und fand es eben auch noch etwas besser als das 18-200.
Von den älteren Ausgaben des 18-200, sowie von allen 18-250 und 18-270 würde ich die Finger lassen, egal ob Tamron oder Sigma. Das Sigma 18-300 und das Tamron 18-400 kenne ich nicht.

Beide waren in den sich überschneidenden Brennweitenbereichen klar besser als das 18-55 Kitobjektiv.
Aber natürlich nicht so gut, wie das tolle 16-50 oder mein Tamron 70-200/2.8 USD, das Sigma 70-200 kenne ich ebenfalls nicht.

Ich bin absoluter Freund von Superzoomobjektiven und kann nur jedem Zweifler raten, die Dinger selber auszuprobieren. Nur sollte man eben nicht folgendes erwarten:

Zitat:
Zitat von jörg-525-touring Beitrag anzeigen
Eigentlich hätte ich gern ein Objektiv mit Brennweite 20 - 150 oder so ähnlich. Mit dem Brennweitenbereich würde ich größtenteils klar kommen. Dafür hätte ich aber schon gern eine gute Bildqualität, wenige CA, gute Schärfe auch bei 150 und in den Rändern, und das Ding sollte nicht allzu groß sein.

Geändert von skspringe (22.07.2018 um 01:17 Uhr)
skspringe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 22.07.2018, 14:28   #5
jörg-525-touring
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.07.2018
Beiträge: 3
Standard AW: Immerdrauf für A65

Hallo SkSpringe, keine Angst, ich erwarte natürlich nicht die Schärfe und Lichtstärke eines SAL1650SSM oder Sigma 70-200 DG OS HSM. Es soll ja Platz sparen, d.h. kleiner sein, nicht so lichtstark und der größere Zoombereich wird Tribut bzgl Schärfe und CA etc fordern. Ich dachte, das hatte ich auch geschrieben. Mir geht es halt um einen guten Kompromiss bei den Kompromissobjektiven, ein großer Brennweitenbereich wie 16-300 muss es nicht sein. Wenn es z.b. ein 18-200 oder auch 24-200 mit besseren optischen Eigenschaften gibt, würde ich dem den Vorzug geben. 18-135 wäre wohl hart an der Grenze. Ansonsten wäre also das 16-300PZD das optisch beste Reisezoom? Ist das denn optisch (Schärfe, CA, Verzerrungen) eher besser oder schlechter als das SAL18135?
jörg-525-touring ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2018, 14:54   #6
skspringe
Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2008
Beiträge: 863
Standard AW: Immerdrauf für A65

Zitat:
Zitat von jörg-525-touring Beitrag anzeigen
...keine Angst, ich erwarte natürlich nicht die Schärfe und Lichtstärke eines SAL1650SSM oder Sigma 70-200 DG OS HSM.
Ich war mir nicht ganz sicher...

Das 16-300 war unter den von mir genannten definitiv das beste, mMn gab es keine optischen Probleme.
Aus diesem Grund, und weil mir das 18-135 zu wenig gewesen wäre (entweder ein nur kleiner Zoombereich - 16-50, 70-200 - oder gleich richtig - 16-300), habe ich es nie dagegen verglichen.
skspringe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2018, 08:42   #7
peter2tria
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2018
Ort: FFB
Beiträge: 190
Standard AW: Immerdrauf für A65

Ich hatte bzw. habe folgende aus der Liste:

18-135; zweifelsfrei das qualitativ beste dieser Liste
18-200 [C] Sigma, habe ich noch als sehr kleines Superzoom (an der a99ii).
16-300 Tamron PZD, war im Bereich nicht besser als das Sigma, schlechter als mein Tamron 70-300 USD und teurer als das Sigma, was mir damals von der BW her reichte.

Das 18-135 ist ähnlich den Zeiss 16-80, welches in der gleichen Liga (Qualität) wie dem 16-50/2,8 spielt.

Die Überlappung mit dem Zeiss war zu groß und ich hatte sonst kein 16mm, drum müsste das 18-135 wieder weg - nicht wegen der Qualität.

Ich denke, das Sigma [C] 18-200 ist ein gute Kompromiss, wenn man noch das 16-50 hat.
Über 200/250 läßt das 16-300 merklich nach, so dass von dem 100mm mehr auf dem Papier weniger bleiben.
Also: Qualität das SAM 18-135, Flexibilität das PZD 16-300, günstiger Allrounder Sigma 18-200 [C].

So war es jedenfalls mit meinen Exemplaren.
(Ggf finde ich sogar noch die Vergleichsaufnahmen).
__________________
So long
Peter
peter2tria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2018, 09:32   #8
Liontamer
Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2014
Beiträge: 622
Standard AW: Immerdrauf für A65

Ich habe es schon öfters geschrieben und schreibe es gerne wieder: Das 18-135 ist neben meiner 50 mm Festbrennweite mein liebstes Objektiv und war optisch ähnlich gut wie das 16-50 2.8 SSM, was ich ca. 1 Jahr besessen habe.
Es liegt mit der A65 gut in der Hand, manueller Fokus ist schön griffig, der AF arbeitet schnell. Nicht so schnell und leise wie am 16-50 SSM, aber zügig.

Bei 16-105 und 16-80 hätte ich bedenken, dass irgendwann der Stangen AF bricht. Ist aber nur meine Meinung. Habe dafür keinen Beweis.

Die anderen kenne ich nicht. Hatte nur am Samstag eine neue Version vom 18-200 PZD von Tamron in der Hand. Es war meine Meinung nach gut verarbeitet und hatte einen sehr leisen AF.
Sehr kompakt und lichtstark ist auch noch das 35 mm 1.8 SAM. Finde ich auch interessant, wenn man mit einer Brennweite auskommen kann, will.
Liontamer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2018, 12:40   #9
Schlabber2000
Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2010
Ort: Norderney
Beiträge: 2.173
Standard AW: Immerdrauf für A65

Ich hab' als "Immerdrauf" ein Sigma 18-125mm 3,8-5,6 DC HSM

Die optische Leistung ist gut, der AF-Motor angenehm leise (HSM ist ähnlich wie PZD oder SSM). Gewöhnungsbedürftig ist der Zoom (ist genau andersrum wie bei meinen anderen Objektiven). Der HSM-Motor ist auch der Grund warum ich das Objektiv noch habe, obwohl ich eigentlich kein Fan von Immerdraufs bin (ich fotografiere überwiegend Portraits und brauche die offene Blende): Man kann damit sehr schön Videofilmen.

Ich werf' mal noch die Idee 2. Kamera in den Raum. Auf der einen Kamera ein 2.8er Portrait-Objektiv, auf der anderen ein 70-200 2.8 (OK, das braucht Platz), oder ein 70-300 USD (Tamron). Dazu eine etwas größere Tasche und man bekommt alles auch noch ganz gut. Hat zudem den Vorteil, dass man eine Fallback-Kamera hat. Mit der a68 bekommt man ja recht günstig eine gute A-Mount-Cam.

Generell tendiere ich bei solchen Wünschen immer direkt dazu, eine Bridge (welche auch immer) zu empfehlen. Die richtig guten Objektive (z. B. 16-300 Tamron PZD) kosten so viel, dass man dazu auch schon sehr gute Bridge-Kameras bekommt, die dann noch leichter sind und in der Bildqualität dann auch nicht mehr wirklich (viel) schlechter sind.

Geändert von Schlabber2000 (24.07.2018 um 12:43 Uhr)
Schlabber2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2018, 16:11   #10
Hummingbird20
Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2009
Beiträge: 285
Standard AW: Immerdrauf für A65

Sony 16-50 + Sony 70-300:

https://camerasize.com/compact/#32.50,32.44,ha,t
Hummingbird20 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
allround-zoom


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony A (Konica Minolta AF) > Sony A - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:30 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren