DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) / A (Konica Minolta AF) > Sony E / A - Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.05.2020, 15:54   #31
gruenlein
Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2008
Ort: Erlangen/Amberg
Beiträge: 1.797
Standard AW: Erfahrung mit dem Sony 600mm F4 GM

Ja Respekt, das sind mal Bilder!

Da ich langsam zu Sony umsteige, muss ich auch mein Canon 600 f/4 IS ersetzen, daher interessiert mich der Vergleich. Gibts denn bei Sony auch schon ein 200-600 oder ein 600/4 auf dem Gebrauchtmarkt?
__________________
vier Kameras von Canons' Einstelligen
Objektive: Weitwinkel ab 11mm bis Tele 200mm f/2.8, 4/600 IS, MP-E65 f/2.8 u.v.m.
vier Blitzgeräte, MT-24EX; Manfrotto 055 XPROB + Benro J2, Berlebach Report 332 + WH-200 II
Erzeugnisse damit auf meiner Website (PN)
gruenlein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2020, 22:41   #32
chickenhead
Moderator
 
Registriert seit: 25.07.2005
Ort: Schmidtheim
Beiträge: 30.455
Standard AW: Erfahrung mit dem Sony 600mm F4 GM

Das wirst du doch wohl selber herausfinden können, oder? 200-600 gibt es immer wieder, das 600er vermutlich eher selten. da muss man schon Glück haben.
__________________
Gruß Thorsten
__________________________________________

Sony A7R IV | Sigma 14-24/2,8 DN | Sigma 24-70/2,8 DN | Sigma 35/1,2 DN | Sigma 85/1,4 DN | Sony 200-600 G | Godox 685 S | Godox XPro S

Meine Bilder
Beiträge als Moderator in Grün
Beiträge als User in schwarz
chickenhead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2020, 00:15   #33
Xerpaga81
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.11.2019
Ort: St.Galler Rheintal
Beiträge: 78
Standard AW: Erfahrung mit dem Sony 600mm F4 GM

Auf dem Gebrauchtmarkt tut sich aktuell nicht so viel. Sind beide ja noch recht neu auf dem Markt. Dass Sony 200-600 kenn ich im Detail zu wenig, hatte es nur 2-3x an der Kamera und fand es ganz ok. Also für den Preis sogar mehr als OK, aber im Vergleich zum 600 F4 ist halt nur der Preisunterschied sowie die Flexibilität für das 200-600mm sprechend.

Die Fotos sind gut, aber mit dem 600mm F4 nicht wirklich vergleichbar unter den allermeisten Bedingungen.

Aber knapp 2'000 Euronen für ein 200-600mm sind natürlich ein Wort und wenn man auf's Budget achten muss (oder sollte...), dann ist es natürlich die Linse der Wahl für Sport und Wildlife Enthusiasten.

Wenn du aber keine Kompromisse willst, und dich ja von Canon bereits ein 600mm F4 gewohnt bist, dann wird wohl eher das 600'er F4 deinen Geschmack treffen. Das 400mm F2.8, 600mm F4 und das 135mm F1.8 sind für mich mit die besten Optiken die ich jemals in den Händen gehalten hatte. 2 der 3 habe ich bereits und beim 400mm F2.8 überlege ich grad etwas rum. Allerdings wird mich meine bessere Hälfte wohl erschlagen und im Wald verscharren wenn ich's mir auch noch hole Solltet ihr also mal 3-4 Wochen nichts von mir hören, dann war's wohl soweit und ich habe es "gewagt" eine Grenze zu überschreiten

Aber back to topic, aus meiner Sicht kannst du nicht viel falsch machen, aber du musst wegen der mangelhaften Occasion Situation darüber nachdenken eventuelle neues Glas zu kaufen und je nachdem RICHTIG Geld hin zu blättern.

Viel Spass bei der Qual der Wahl .....
Xerpaga81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2020, 17:26   #34
gruenlein
Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2008
Ort: Erlangen/Amberg
Beiträge: 1.797
Standard AW: Erfahrung mit dem Sony 600mm F4 GM

Zitat:
Zitat von Xerpaga81 Beitrag anzeigen
... Das 400mm F2.8, 600mm F4 und das 135mm F1.8 sind für mich mit die besten Optiken die ich jemals in den Händen gehalten hatte. ...
Man lebt nur einmal, und manchmal sollte man sich etwas gönnen. Ein Pferd
kostet noch mehr als Hobbyvergleich.

Meine bessere Hälfte hab ich grad wieder los ^^ Deswegen kommen solche
Gedanken wieder hoch, und mein Gemütszustand und meine Leidenschaft
sind wieder auf Topniveau. War lange nichtmehr so intensiv in der Vogelfotografie
unterwegs wie die letzten Wochen.

Okay, on topic, ein nagelneues 600 f/4 ist mir zu teuer. Ich werds aber wohl
trotzdem mal direkt vergleichen mit den Canon-Pendants. Frage mich, ob ich es
wirklich auch mal handheld-Fotos damit schaffen würde, mit dem
Canon 600/ IS Mark I ist das wirklich kaum möglich wenn man kein Supersportler ist.
Sony gibts ja auf Ihrer Website mit 3.040 Gramm tatsächlich so an.
Gut, wiegt ja auch über 2 kg weniger (5.360 Gramm).
__________________
vier Kameras von Canons' Einstelligen
Objektive: Weitwinkel ab 11mm bis Tele 200mm f/2.8, 4/600 IS, MP-E65 f/2.8 u.v.m.
vier Blitzgeräte, MT-24EX; Manfrotto 055 XPROB + Benro J2, Berlebach Report 332 + WH-200 II
Erzeugnisse damit auf meiner Website (PN)
gruenlein ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 10.05.2020, 18:05   #35
Xerpaga81
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.11.2019
Ort: St.Galler Rheintal
Beiträge: 78
Standard AW: Erfahrung mit dem Sony 600mm F4 GM

Also handheld mit den Sony 600mm F4 ist absolut kein Thema. Erst wenn ich meinen TC1.4 oder TC2.0 drann mache, dann stell ich es auf den Monopod. Absolut unproblematisch ...

Im übrigen ist das aktuelle Canon 600mm F4 nur circa 10g schwerer als das Gegenstück von Sony. Du vergleichst also altes Canon mit aktuellem Sony, dass sind WELTEN beim Gewicht und auch im Bereich des Autofokussystems :-)

Beste Grüsse
Marco

Geändert von Xerpaga81 (10.05.2020 um 18:11 Uhr)
Xerpaga81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2020, 16:19   #36
gruenlein
Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2008
Ort: Erlangen/Amberg
Beiträge: 1.797
Standard AW: Erfahrung mit dem Sony 600mm F4 GM

Top! Danke für die Rückmeldung!
__________________
vier Kameras von Canons' Einstelligen
Objektive: Weitwinkel ab 11mm bis Tele 200mm f/2.8, 4/600 IS, MP-E65 f/2.8 u.v.m.
vier Blitzgeräte, MT-24EX; Manfrotto 055 XPROB + Benro J2, Berlebach Report 332 + WH-200 II
Erzeugnisse damit auf meiner Website (PN)
gruenlein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2020, 18:36   #37
Bergbahnfahrer
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2012
Beiträge: 35
Standard AW: Erfahrung mit dem Sony 600mm F4 GM

Ich bin dabei nach 36 Jahre Canon und nun 2 Jahre Nikon zu Sony zu wechseln
Dazu einige Fragen.
Ken Rockwell schreibt zum Sony Stabilisator vom 600 4.0, das dieser kaum etwas stabilisiert, das kann doch nicht sein, oder?

Der optische Bildstabilisator funktioniert schlecht und liefert auch bei 1/500 nicht 100% scharfe Aufnahmen. Ich muss mit 1 / 1.000 fotografieren, um eine 100% ige Sicherheit einer 100% igen Stativäquivalentschärfe zu erzielen.
Ich kann Canon 100-400 L IS II bei 400 mm und Canon 400 mm 1: 4 DO IS II bei 1/30 bis 1/15 mit den gleichen oder besseren Ergebnissen aufnehmen, die dieses Objektiv bei 1/500 liefert. Der Stabilisator verbessert sich kaum gegenüber
dem Schießen ohne den Stabilisator. Ich sollte in der Lage sein, mit 1/60 zu fotografieren und mit diesem Objektiv konstant hervorragende Ergebnisse zu erzielen, aber ich kann nicht.


Ich hatte ja das Canon 600mm 4.0II, das war mit dem 1.4x Konverter immer noch knackig scharf und mit dem 2x immer noch scharf, wie schlägt sich dagegen das Sony von der Bildqualität? ich glaube Eric hatte ja auch das Canon 600mm 4.0II,
vielleicht hatte ja auch jemand anderes beide und kann was zu schreiben.



Dabke

Geändert von chickenhead (21.09.2020 um 06:44 Uhr) Grund: Händler bzw Preisanfrage entfernt
Bergbahnfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2020, 05:03   #38
Wettergott2013
Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2013
Beiträge: 285
Standard AW: Erfahrung mit dem Sony 600mm F4 GM

Zitat:
Zitat von Bergbahnfahrer Beitrag anzeigen
Ich bin dabei nach 36 Jahre Canon und nun 2 Jahre Nikon zu Sony zu wechseln
------
Nur eine kurze Frage, da ich auch überlege mir eventuell ein 600/4 neuster Generation zuzulegen.
Warum nicht ein Canon (Version 3) und dazu eine R5 ?

Ich besitze momentan eine Sony R4 würde aber bei so einer hohen Investition, das Gesamtsystem betrachten.

Danke !
Gruß Dirk
__________________
Geschafft hann mir schnell !


https://www.flickr.com/photos/148882...h/49716459683/
Wettergott2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2020, 10:58   #39
carme
Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2018
Beiträge: 28
Standard AW: Erfahrung mit dem Sony 600mm F4 GM

Hallo Bergbahnfahrer,

ich besitze das 4/600mm, den 1,4 +2.0 TC und kann diese Erfahrung nicht bestätigen. Sowohl ohne, als auch mit den TC's funktioniert der Stabi ausgezeichnet. Ich nutze es an einer A9. Ich habe beide eingeschaltet, an der A9 und am 600er.

Es ist aber schon klar, dass bei diesen Brennweiten die Bewegungsunschärfe eine Rolle spielt. Bei sich nicht bewegenden Objekten, Tieren, kann ich bis 1/200 sec runtergehen. Ist aber aus der Hand auch kein Kinderspiel bei dem Gewicht.

FG
Carlo

Geändert von carme (21.09.2020 um 11:04 Uhr)
carme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2020, 11:14   #40
Gruni1965
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2013
Ort: Langerwehe
Beiträge: 33
Standard AW: Erfahrung mit dem Sony 600mm F4 GM

Selbst wenn Du beide Stabis einschaltest, wird doch nur der am Objektiv genutzt.
Gruni1965 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) / A (Konica Minolta AF) > Sony E / A - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:05 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren