DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)

Hinweise

Anzeige
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.06.2021, 19:25   #11
+darkman+
Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2006
Ort: HB
Beiträge: 289
Standard AW: Handlich und trotzdem Bokehstark? (Altglasfotografie)

Jackentasche mit Altglas ist schon sehr sportlich.

Mess Mal die Länge vom Altglas, addiere 42mm für das Auflagemaß von Canon FD (Objektivbajonett bis Film-/Sensorebene) und dann sage mir wie viele Jackentaschen du hast, die das schlucken können.
__________________
Wer Rechtschreibfehler oder Sensorflecken findet, darf sie behalten
+darkman+ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2021, 19:32   #12
janni1
Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2008
Beiträge: 321
Standard AW: Handlich und trotzdem Bokehstark? (Altglasfotografie)

Zitat:
Zitat von daduda Beitrag anzeigen
Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht!
Bei Altglas ist es doch egal welchen AF die Kamera hat, der Phasen AF wäre doch nur mit AF Objektiven wenn es um bewegte Motive geht von Vorteil.
Soweit mir bekannt, funktioniert bei OMDS der AF-S mit dem Altglas nicht (gut), ganz gleich, ob das Motiv bewegt ist oder nicht.
Erst mit dem Phasen AF-C fokussiert die Kamera dann ohne Pumpen.

Jan
__________________
Olympus OM-D mit Glas

Geändert von janni1 (21.06.2021 um 19:46 Uhr)
janni1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2021, 23:35   #13
FragenueberFragen
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 3.837
Standard AW: Handlich und trotzdem Bokehstark? (Altglasfotografie)

Da stimmt nun überhaupt nichts. In der Regel bezeichnet man mit Altglas alte, mit der Hand zu fokussierende Objektive. Da pumpt dann kein AF, denn du musst die Schärfe eindrehen.

An den mFT-Anschluss kann man mittels Adapter FT-Objektive (ohne kleines m davor) anschließen. Es gab FT-Objekive, die nur für einen Phasen-AF ausgelegt sind und welche auch für Kontrast-AF. Erstere funktionieren an den meisten mFT-Kameras im AF-S-Modus sehr schlecht, Im AF-C gar nicht. Die Kontrast-AF-Optimierten im AF-S so lala, im AF-C auch nicht.

Ausnahmen: Die Olympus OMD EM1, alle Versionen und die OMD EM5, Version 3 haben Phasen-AF-Sensoren auf dem Sensor, hier tun es alle FT-Zuikos mit dem AF-S und dem AF-C.
FragenueberFragen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2021, 07:45   #14
janni1
Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2008
Beiträge: 321
Standard AW: Handlich und trotzdem Bokehstark? (Altglasfotografie)

Muß ich ausdrücklich erwähnen, dass keine Kamera, ob nun von OMDS oder anderen einem Altglas ohne AF einen AF beibringt....????

Es gibt (nicht nur für Oly) Adapter für Altglas anderer Hersteller (z.B. Canon EF), die auch in diesem Kontext ggf. einen Autofokus ermögliche, z.B. Traumflieger.

Jan
__________________
Olympus OM-D mit Glas
janni1 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 22.06.2021, 08:10   #15
Borgefjell
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 14.047
Standard AW: Handlich und trotzdem Bokehstark? (Altglasfotografie)

Für Altglas (was für Objektive?) würde ich generell auch eher KB bevorzugen - da AF etc. keine Rolle spielen, wären meine Budget-Favoriten da Sony a7 (Preis) und a7s (BQ) - aber auch wenn es mit die kleinsten KB-Kameras sind, in die Hosentasche passen sie Dinger nie, alleine schon wegen dem "Altglas"
__________________
Please put the Beutel on the Band

>>Pinguine gibt es hier<<
Borgefjell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2021, 08:23   #16
jooost
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 31
Standard AW: Handlich und trotzdem Bokehstark? (Altglasfotografie)

Vielen Dank schon mal für eure vielen Anregungen

Ich muss vllt wirklich präzisieren: wenn ich mit Altglas unterwegs bin, dann darfs auch größer sein - gezielte Fototouren früh um 6, alles gut.

Aber ich will die Kamera auch sonst als immerdabei verwenden, dort dann mit Kitobjektiv und das Altglas bleibt zu Hause. Auf Insta und FB gibt es einige (für meine Anforderungen) herausragende Fotos, die so ziemlich alle mit APS-C entstanden sind.
Meine Hoffnung war ja immer noch, dass ich mit der schnuckeligen Oly OM-D E-M10 II dort hin komme, die mir vom äußeren und den Bedienrädern etc.. super gut gefällt, aber die Gemeinde hat sich wohl auf APS-C eingeschossen und das Ergebnis hätte dann doch Vorrang.
jooost ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2021, 08:43   #17
Zuhörer
Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2007
Ort: Kölner Bucht
Beiträge: 3.570
Standard AW: Handlich und trotzdem Bokehstark? (Altglasfotografie)

Nur weil viele APSC verwenden heißt das nicht, dass es besser ist.
MFT geht auch kleiner.

Adaptieren kannst du an beiden, nur die Brennweitenverlängerung ist eben Faktor 2 bei mFT. wobei das leichter zu rechnen ist…

APSC wurde halt jahrelang von den großen Namen in den Markt gedrückt.
__________________
Dank & Gruß, Zuhörer

... ok, Du hast recht und ich meine Ruhe...

Bilder: http://www.flickr.com/photos/zuhoerer/
Zuhörer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2021, 09:05   #18
schorsch2489
Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2015
Beiträge: 1.643
Standard AW: Handlich und trotzdem Bokehstark? (Altglasfotografie)

Zitat:
Zitat von Zuhörer Beitrag anzeigen

Adaptieren kannst du an beiden, nur die Brennweitenverlängerung ist eben Faktor 2 bei mFT. wobei das leichter zu rechnen ist…
deswegen hab ich Nikon. 1,5 ist auch noch voll leicht kopfzurechnen - bei 1,6 sieht das schon anders aus
__________________
Nikon Z6 + Glas

Erfolgreich gehandelt mit: mobile_user; Wolfgang B.; hm-image; stephan-k; markusathome, mikecc387; sun112; spusie; piktura, frie.Mo

Geändert von schorsch2489 (22.06.2021 um 11:08 Uhr)
schorsch2489 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 22.06.2021, 09:12   #19
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 3.723
Standard AW: Handlich und trotzdem Bokehstark? (Altglasfotografie)

Zitat:
Zitat von jooost Beitrag anzeigen
Alte Canon A1- Linsen
welche denn?

Zitat:
Zitat von jooost Beitrag anzeigen
14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:

[x] _APS-C (weil die Bokeh-Altglaskünstler bevorzugt damit arbeiten
wer denn? Irgendwer "bekanntes" oder aus Deinem Umfeld?

Zitat:
Zitat von jooost Beitrag anzeigen
Auf Insta und FB gibt es einige (für meine Anforderungen) herausragende Fotos, die so ziemlich alle mit APS-C entstanden sind.
hast Du Beispiele?

Zitat:
Zitat von jooost Beitrag anzeigen
Meine Hoffnung war ja immer noch, dass ich mit der schnuckeligen Oly OM-D E-M10 II dort hin komme, die mir vom äußeren und den Bedienrädern etc.. super gut gefällt, aber die Gemeinde hat sich wohl auf APS-C eingeschossen und das Ergebnis hätte dann doch Vorrang.
wer ist "die Gemeinde"?

Für alte manuelle KB Linsen sehe auch ich KB als beste Option an (allerdings habe ich selber noch nie mit einem Speedbooster gearbeitet).

Willst Du (wollt Ihr - wer auch immer im Hintergrund die Entscheidung trifft), das Altglas verwenden,
- weil es eh schon da ist, also zur Kostenreduzierung oder
- um einen bestimmten Look zu bekommen oder
- für das entschleunigte Gefühl?

Tatsächlich kann man APS-C entweder als "goldene Mitte" oder als "faulen Kompromiss" sehen.

Und auch APS-C gibt es mit Einstellrädern: https://j.mp/3iX4dol
rachmaninov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2021, 09:52   #20
FragenueberFragen
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 3.837
Standard AW: Handlich und trotzdem Bokehstark? (Altglasfotografie)

Was willst du denn fotografieren? Sei dir klar, dass es mit 'Altglas' vor Crop so gut wie kein Weitwinkel mehr gibt. So weitwinklig wie heute waren die Linsen früher nicht. Aus einem mittlerweile sehr teuren 21 mm wird bei Crop 1,5 ein müdes Reportage-WW. Bei der OMD ein Normal. Viele extreme WW, dazu gehört bei Altglas schon ein 21 mm, fangen erst bei f / 3.5 an. Auch übliche Teleaufnahmen wird man nicht manuell fokussieren wollen, also die wilde Tierwelt und Sport. Bleibt also der Portrait-Bereich. Das engt das Genre ziemlich ein. Meine Erfahrungen mit (m)FT und alten OM Zuikos sind eher nicht zufriedenstellend. Außer, man steht auf wenig Kontraste und einen flauen Look. Ein neues Billo-Kitzoom kann deutlich mehr.

Eine Sony A7 fängt bei 400 Euro an, für 600 bekommt man die A7ii mit Metall-Bajonett und IBIS. Die Form ist ja ähnlich wie bei der OMD, nur ist sie einen Ticken größer.

Andererseits: Eine OMD EM5i oder EM10i kriegst du für einen guten Hunni. Eine Lumix G1 oder GH1, G2 kostet dich keinen Fuffi. Hier im Bietebereich wird gerade eine wie sauer Bier angeboten. Technisch eignet sich die G1 hervorragend zum Adaptieren. Der noch recht grobe EVF ähnelt stark den matten(!) Mattscheiben der alten SLR, man kann damit prima fokussieren. Ich habe hier eine herumliegen mit Adapter. Dazu noch einen Chinaadapter, dann kannst du es einfach mal ausprobieren, ob sich der Spaß überhaupt lohnen wird für dich mit hochpreisigeren Kameras. Die Ergebnisse werden nicht besser werden. Du hast dann das Problem, dass dein sauteures altes Zeiss 21 mm mit MF schlechteres abliefert als ein lumpiges Lumix 20 mm / 1,7 für einen guten Hunni.

Für mich führt bei Altglas heute nichts mehr an Vollformat vorbei.
FragenueberFragen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:21 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de