DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EF-S / RF > Canon EF / EF-S / RF - Allgemein

Hinweise

Anzeige
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.04.2021, 13:34   #41
rehagl
Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2009
Ort: Oberbayern
Beiträge: 332
Lächeln AW: EOS R - oder warten?

Also ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass die R einen Nachfolger bekommt. Zumindest keinen, der zwischen R6 und R5 angesiedelt ist. Bliebe also nur Richtung Einstieg, aber bereits dem gleichen Akku.
Mein Wunsch war auch, wieder einen Zweitbody zu haben. Selbst verlockendste Angebote in der Vorweihnachtszeit ließen mich nicht auf den Bestellknopf für eine R drücken. Auch wenn ich die R6 nie direkt mit der R vergleichen konnte, da die R ging, bevor die R6 kam, so kann ich mittlerweile dennoch Bilder vergleichbarer Situationen gegenüberstellen und muss sagen, dass die R6 maximal im Beschnitt etwas benachteiligt ist. Ansonsten liefert bei der Betrachtung auf 43"/4K m.E. die R6 gleichwertig und insbesondere im Nahbereich dank Spot-AF eher besser ab.
Die Entspannung habe ich bei dem jetzigen Preisniveau der R6 gemerkt: In Kürze habe ich wieder einen Zweitbody

Serienbildgeschwindigkeit, AF (incl. Spot), IBIS sind einige Features, welche meine Entscheidung festigen. Die Auflösung der R5 brauche ich derzeit nicht, da ich mit Zooms arbeite und so leichter vor der Aufnahme einen passenden Bildausschnitt wählen kann. Pixelpeepen gönne ich mir i.d.R. nicht.
rehagl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2021, 12:47   #42
-P-
Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2005
Beiträge: 1.155
Standard AW: EOS R - oder warten?

Zitat:
Zitat von rehagl Beitrag anzeigen
Also ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass die R einen Nachfolger bekommt.
Frage am Rande: gibt es da keinerlei Spekulationen, was eine aktuellere / verbesserte „R“ angeht?
Einen typischen Zyklus bezüglich der Veröffentlichung neuer Modelle gibt es wahrscheinlich nicht, oder?
Viele Dinge an der R gefallen mir, so dass ich überlege meine 6D damit zu ersetzten, aber zu 100% bin ich eben noch nicht überzeugt.
Danke auch für die guten Erfahrungswerte hier!
-P- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2021, 12:58   #43
scorpio
Administrator
 
Registriert seit: 05.10.2003
Ort: Salzbergen
Beiträge: 29.369
Standard AW: EOS R - oder warten?

Für Spekulationen gibt es einen eigenen Bereich!
__________________
Gruß, Rüdiger - aka scorpio
----
Hier geht's zum DSLR-Forum Fotowettbewerb. Jeden Monat wechselnd attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
----
Die Forums FOTOVERSICHERUNGEN von unserem Sponsor Versicherungsmakler Poepping:
- FotoAUSRÜSTUNGSversicherung
- FotoHAFTpflichtversicherung
scorpio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2021, 20:25   #44
rehagl
Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2009
Ort: Oberbayern
Beiträge: 332
Standard AW: EOS R - oder warten?

Beim Warten auf einen Nachfolger haben wir doch immer die gleiche Ausgangslage: aktuell nutze ich nicht mal das gegenwärtige Modell, da ja bald was besseres kommen könnte. Ich finde, es ist eine gute Zeit, sich jetzt eine R oder R6 anzuschaffen. Insbesondere die R6 ist sehr Wertstabil, ein Verlust hält sich erst mal in Grenzen. Aber der Zugewinn bei Fotos kommt sofort - sowohl bei der R als bei der R6. Also sich habe die Umstellung von DSLR (am Schluss 6D II und 5D MIV) auf DSLM (erst R, jetzt R6) keine Sekunde bereut. Ein Nachfolger für die R6 sollte noch mind. zwei Jahre auf sich warten lassen, eher mehr. In der Zeit hat man viel Spaß an der DSLM, und danach eigentlich auch noch .
rehagl ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 19.06.2021, 22:22   #45
JensLPZ
Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2014
Ort: Halle (Saale) / L.E.
Beiträge: 8.327
Standard AW: EOS R - oder warten?

Zitat:
Zitat von -P- Beitrag anzeigen
... Viele Dinge an der R gefallen mir, so dass ich überlege meine 6D damit zu ersetzten, aber zu 100% bin ich eben noch nicht überzeugt...
Ich habe sogar (ohne jede Reue im Nachhinein) meine 5D Mark IV gegen eine der ersten EOS R Deutschlands getauscht. Ich hatte beide parallel, nach einer Woche konnte meine 5D Mark IV gehen. Die EOS R ist nicht unbedingt eine Action Kamera, die 6D (war meine erste kb-Kamera, an der mich aber die mir wenigen und sehr mittig liegenden Fokuspunkte störten) ist aber auch keine.

Schon alleine der Aspekt, dass praktisch der gesamte Sensor der EOS R auch Fokusfeld ist, lässt die in einer völlig anderen Liga spielen. Du wirst diesen Schritt keinen Moment bereuen, versprochen.

Schau mal in mein Album meiner Canon Spiegellosen rein, da sind die meisten Bilder mit der EOS R entstanden.

.
__________________
Ciao, Jens

Jens' Flickr + Flickr-Alben und Porträts · EOS R/R5/R6 · Winterwunderland Tromsø · Ungarn > Pusztaszer · Sächsische Schweiz


Canon 2x EOS R5 + BG-R10 · L: RF 50 1.2 · RF 85 1.2 DS · 300 2.8 II · RF 15-35 2.8 · RF 24-105 4 · 70-200 2.8 II · RF 100-500 · Laowa 12 2,8 RF · Trioplan 100 · TTArtisan 11 2.8 Fisheye RF

gehandelt
mit 112 Forenmitgliedern
JensLPZ ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2021, 07:24   #46
Reussrunner
Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2015
Beiträge: 2.372
Standard AW: EOS R - oder warten?

Zitat:
Zitat von rehagl Beitrag anzeigen
Beim Warten auf einen Nachfolger haben wir doch immer die gleiche Ausgangslage: aktuell nutze ich nicht mal das gegenwärtige Modell, da ja bald was besseres kommen könnte. Ich finde, es ist eine gute Zeit, sich jetzt eine R oder R6 anzuschaffen. Insbesondere die R6 ist sehr Wertstabil, ein Verlust hält sich erst mal in Grenzen. Aber der Zugewinn bei Fotos kommt sofort - sowohl bei der R als bei der R6. Also sich habe die Umstellung von DSLR (am Schluss 6D II und 5D MIV) auf DSLM (erst R, jetzt R6) keine Sekunde bereut. Ein Nachfolger für die R6 sollte noch mind. zwei Jahre auf sich warten lassen, eher mehr. In der Zeit hat man viel Spaß an der DSLM, und danach eigentlich auch noch .
Da kann ich jeden einzelnen Satz unterschreiben.
(Bei mir waren es 5Dsr + 7D II + 80D als letzte Vorgänger meiner DSLMs.)

Soll doch warten, wem warten Spass macht!

Klar, auch mit alten und veralteten Kamera liessen und lassen sich Topbilder machen! Aber die modernen machen halt schon vieles einfacher. Die Technik lässt einem mehr Zeit und Raum, um sich auf die Bildgestaltung zu konzentrieren (z.B. Augen-AF) und hält die Trefferquote hoch.
Es kann Spass machen, sich mit alter Technik abzugeben. Aber erfolgreich fotografieren geht mit moderner Technik leichter.

Wer lieber fotografiert als warten, ist mit der Anschaffung einer aktuellen Ausrüstung besser bedient.
Was noch besseres, bzw. eine Preissenkung der aktuellen Modelle steht IMMER bevor. Auch in zwei Jahren, oder in zehn, wenn einem dann der aktuelle Standard für lau nachgeworfen wird.
__________________
EOS R5 + EOS R + Sony RX100 VI
RF 15-35/2.8 L * RF 24-105/4 L * RF 100-500/4,5-7,1 L * RF 85/1,2 L * EF 100/2.8 L macro
Reussrunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2021, 08:17   #47
jonn68
Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2007
Ort: Grossraum Stuttgart
Beiträge: 344
Standard AW: EOS R - oder warten?

Ich komme gerade von einer 14 Tägigen Fotoreise aus Skandinavien zurück, letztes Jahr noch mit der 6D, jetzt mit der R. Die 6D hatte ich dabei, aber nie mehr benutzt. Die R ist für den Preis vor allem im Gebrauchtmarkt eine super Kamera.

Ich konnte mit ihr fast alles fotografieren was ich wollte, sogar Motorsport im Sonnenuntergang, klar die Auschussrate wird etwas höher als bei einer R5/6 sein.

Also wer nur ab und zu BIF macht, dem reicht die R locker aus, das Geld kann man locker in Equipment stecken. Die MP der R sind ein zusätzliches Plus, aber wenn man seine Bilder bei der Aufnahme schon richtig komponiert, dann reichen auch 20MP.

Und den AF Punkt mit dem Daumen zu setzen ist für mich genial gelöst und die Akkus konnte ich von der 6D gleicht weiter nutzen.
__________________
EOS R + 6D, RF 35mm 1.8 STM + 35mm 2.0 IS USM, 16-35L IS USM, RF 100-500L
jonn68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2021, 21:23   #48
peaty
Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2007
Ort: Rheinhessen
Beiträge: 598
Standard AW: EOS R - oder warten?

Zitat:
Zitat von LandThree Beitrag anzeigen
So, nach dem Fragebogen noch eine Anmerkung:
Ich habe seit 8 Jahren die EOS 70D, seitdem habe ich eine Kamera mit Schulterdisplay. Ich habe seitdem wirklich dieses Display lieben gelernt. Ich mache wirklich 95 % aller Kameraeinstellungen (quasi alles was über das Display geht) über dieses Schulterdisplay. Ich würde wirklich da ungern darauf verzichten. Etwas wie der Joystick den die 70D nicht und die 90D schon hatte ist mir dagegen ziemlich egal.

Hallo Mattias,
ich bin gerade von DSLR auf DSLM umgestiegen (quasi noch in der Einarbeitungsphase) und habe früher auch oft das Schulterdisplay benutzt. Im Vergleich zu einer DSLR (die 90D kenne ich zwar nicht, wird aber auch nicht viel anders sein, als die anderen zweistelligen) wirst du wahrscheinlich vom Schulterdiplay enttäuscht sein - ich war es jedenfalls und benutze es kaum noch; es ist kleiner als das Schulterdisplay bei einer DSLR, schlechter ablesbar und umständlicher bedienbar.
__________________
Gruß peaty
__________________________________

Canon EOS 7-30D | Canon EF-(S) 10-300mm f/1.8-5.6(L) (IS) USM | Canon Speedlite 580EX II | Lowepro Slingshot 200-302 AW

Meine Bilder dürfen bearbeitet und wieder eingestellt werden.
peaty ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 21.06.2021, 08:09   #49
Foxy25
Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2009
Ort: Rockenhausen
Beiträge: 1.561
Standard AW: EOS R - oder warten?

Hi,

also ich befinde mich grade in der Testphase der R. Hab sie vor 3 Wochen gebraucht hier im Forum gekauft.

Die eigentliche Idee war meine 80D und somit meine APS-C Linie damit zu ersetzten. Das werde ich jetzt doch nicht tun.

In meinem Fall ist jetzt ehr die Frage: Bleibt die R und ersetzt die 6D2 oder eben nicht. Das wird sich in den nächsten Monaten zeigen.

Es ist eben eine etwas andere Arbeitsweise als mit einer DSLR, aber man gewöhnt sich relativ schnell. Da viel mir der Umsteig von APS-C auf KB deutlich schwerer.

Den Augen-AF der R finde ich schon jetzt sehr gut gelungen. Zusammen mit dem Sigma 35mm Art ein Traum.

Ich kann bis jetzt nur sagen das ich die R auch wieder kaufen würde, auch wenn noch nicht feststeht ob sie bleibt. Bei der R6 war es auch die Auflösung das Totschlagargument für einen Nichtkauf, bei der R5 der Preis.....

Wir werden sehn in welche Richtung es sich entwickelt.

Canon wird das RF Mount stark ausbauen von daher denke ich mal nicht das du auf ein falsches Pferd setzt.

Es sind ein Haufen RF L-Linsen mit Lichtstärke 1,2 auf derm Vormarsch, ebenso eine APS-C Linie mit RF Mount......
__________________
Liebe Grüße

Foxy25

------------------------
Canon 550D + 100D + 80D + 6D2 + R, Sigma Art: 35mm, 18-35mm, Sigma C: 17-70mm, 18-200mm, Sigma EX: 10-20mm, Canon: 18-135 IS USM, 24 u. 40mm Pancake, 24-70 2,8 L II USM, Yongnuo Blitze+Funk, Studioanlage von Elinchrom und jede Menge Kleinkram...
Foxy25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2021, 15:54   #50
LandThree
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.04.2021
Beiträge: 7
Standard AW: EOS R - oder warten?

Hallo miteinander!

Erstmal vielen, vielen Dank für den wirklich hilfreichen Input.

Ich hatte mir Anfang Mai eine R bestellt - leider war das aber wohl ein Ausstellungsstück, teils verdreckt, Akku hat ganz gefehlt - ging sofort zurück.

Ende Mai nochmal eine R bestellt - machte beim Auspacken einen guten Eindruck, beim Einschalten tat sich aber gar nichts - die R war defekt. Ging daher auch zurück.

Da hatte ich mich dann dazu entschieden, doch noch abzuwarten.

Letzte Woche dann bin ich (eigentlich rein zufällig) beim lokalen Fotohändler vorbeigekommen - und hab mir die R6 gekauft. Relativ spontan, um ehrlich zu sein.

Und was soll ich groß sagen - ich bin doch positiv überrascht.
Der Unterschied APS-C zu KB war mir eigentlich bekannt. Aber dass dieser Unterschied doch so viel ausmacht, hätte ich doch nicht gedacht.
Von der Bildqualität bin ich wirklich begeistert, der Dynamikumfang ist super, das Rauschverhalten gigantisch.
Vor allem sobald man die ISO ein wenig raufdrehen muss - wo bei meiner 90D bei ISO 1600 bzw. 3200 quasi schluss ist, weil die Bildqualität nicht mehr reicht, kann ich mit der R6 bis auf 25600 hoch - zumindest für dokumentarische Zwecke reicht das noch.

Dass der Sensor "nur" 20 MP hat war für mich eigentlich tatsächlich ein K.o-Kriterium. Ganz ehrlich: Es stört mich aber nicht mehr. 20 MP sind für meine Zwecke wohl doch voll und ganz ausreichend.

Die Bedienung ist ein klein wenig anders - so zoomt man mit dem Rad in Bilder rein, nicht mehr über Tasten. Das Steuerkreuz im Daumenrad fehlt. Auch das Schulterdisplay fehlt mir ein wenig - ich hab sicher schon 10 mal drauf geschaut, und gemerkt, da ist ja gar keins.
Das sind aber wohl reine Gewohnheitssachen. Ich denke, in 'nem Monat merk ich das nicht mehr.

Geschwindigkeit reicht mir locker aus. Standardmäßig hab ich den Schnellen Serienbildmodus eingestellt, aber nicht den H+.

Die 2 Speicherkartenslots sind ganz schön, denke ich. Auch wenn ich noch nicht 100 %ig weiß, wofür ich das brauche. Ich speichere jetzt RAW auf die 1er Karte, und jpg auf die 2er - auch wenn ich jpg eigentlich nie brauche. Vielleicht aber ist es irgendwann mal gut, wenn man ein Backup als jpg hat.

Auch vom Sucher bin ich positiv überrascht - er ist scharf, und auch Vogel im Flug ging relativ problemlos zu verfolgen.

Zur Akkulaufzeit kann ich noch nicht wirklich was sagen. Ich vermute aber, dass früher oder später der Batteriegriff noch dazukommt.

Ansonsten kann ich noch sagen, dass mein GPS (das Canon GP-E2) wie auch bei der 90D auf dem Blitzschuh funktioniert. Dass die R6 keinen eingebauten Blitz hat, stört mich nicht wirklich.

Bisher fotografiere ich nur mit meinen "alten" EF-Objektiven (EF 16-35 L F4, EF 24-105 L F4 (I) und EF 70-300 L) und dem Mount-Adpater. Eine Verschlechterung der Bildqualität dadurch konnte ich, wie es überall auch heißt, nicht bemerken. Die Bilder sind knackscharf bis in die Ecken (soweit es eben vor allem das 24-105 (I) hergibt). Wahrscheinlich werde ich mir aber bald noch das RF 24-105 L zulegen, ohne Adapter ist das ganze doch leichter und kompakter.

Der Autofokus sitzt einfach, da brauch ich wohl auch nicht mehr viel zu schreiben.

Also, kurzes Fazit:
Ich bin mit der R6 wohl wirklich zufrieden. Na ja, das triffts nicht ganz - ich bin positiv überrascht. Die R6 werd ich definitiv behalten.

Und an alle, die auch die 20 MP als Ausschlusskriterium haben: Überlegt euch wirklich, ob ihr nicht mit 20 MP ausreicht.

Auf jeden Fall nochmal, vielen Dank für eure Hilfe!
LandThree ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EF-S / RF > Canon EF / EF-S / RF - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:55 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de