DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme

Hinweise

Anzeige
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2020, 15:21   #21
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 8.808
Standard AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c

Zitat:
Zitat von m@sche Beitrag anzeigen
Die "Revue electronic c" hat eine Skala im Sucher mit Wertepaaren fuer Zeit und Blende - man muss ggf. ein ein bischen Interpolieren. Der Messwertzeiger zeigt das Wertepaar an, aus dem sich bei ASA/ISO 100 der gemessene Lichtwert ergibt.
Ich kenne die Kamera nicht aus eigener Verwendung aber aus dem Post von Floyd geschlossen, dass es nicht klappt.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 15:23   #22
elpeon
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 31.12.2013
Beiträge: 365
Standard AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c

Zitat:
Zitat von m@sche Beitrag anzeigen
Eine SR44 ist besser, die Spannung bleibt über die Lebensdauer stabiler - vergleichbar mit einer PX625. Wenn die Kamera keine Brückenschaltung hat, dann ist die Spannungsstabilität schon von Vorteil.

Die Diode sollte nicht notwendig sein, wenn die Belichtungskorrektur per ASA-Korrektur funktioniert.
Vielen Dank m@sche für deine Ausführungen. Sehr nett!
__________________
Erfolgreich gehandelt mit: nidschki, Muschiklon, Hagebuttenweg, xoa, mf-guddyx
elpeon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 15:25   #23
elpeon
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 31.12.2013
Beiträge: 365
Standard AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c

Zitat:
Zitat von Tom.S. Beitrag anzeigen
Ich kenne die Kamera nicht aus eigener Verwendung aber aus dem Post von Floyd geschlossen, dass es nicht klappt.
Foto mit Sicht in der Sucher habe ich ja gepostet...
__________________
Erfolgreich gehandelt mit: nidschki, Muschiklon, Hagebuttenweg, xoa, mf-guddyx
elpeon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 17:12   #24
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 8.808
Standard AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c

Zitat:
Zitat von elpeon Beitrag anzeigen
Foto mit Sicht in der Sucher habe ich ja gepostet...
Macht nichts. Geht auch ohne.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 25.06.2020, 17:16   #25
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 5.399
Standard AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c

Zitat:
Zitat von elpeon Beitrag anzeigen
@wutscherl: Danke Dir. Ist Cosina was Gescheites gewesen?
Schwer zu sagen. Ich würde sie einfach ausprobieren. Aber ich glaube schon, wenn man mit dieser Vollautomatik leben kann. Es ist halt eine sehr einfache Kamera für Albumknipser. Quasi der Vorläufer der heutigen Smartphonekameras.

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D+Z und USA-Reisen: www.klicklack.de

"Impfen gehen, Klopapier wird knapp...!"

Ausrüstung: Ganz auf dem Zorki- Trip...
wutscherl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 19:34   #26
Floyd Pepper
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 8.001
Standard AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c

Zitat:
Zitat von m@sche Beitrag anzeigen
Eine SR44 ist besser, die Spannung bleibt über die Lebensdauer stabiler
Nur dass die Silberoxid mit 1,55 V volle 0,2 V drüber ist...

Die Zink-Luft-Zellen haben von Anfang bis Ende stabil 1,4 V, nur eben nicht so lang.

Der Ausgleich per ASA wird mglw. nicht funktionieren. Ich habe gerade mal eine Vivitar 35EE rausgekramt. Die hat die selben Innereien wie die Revue und die Missweisung der Sucheranzeige scheint nicht linear zu sein. Das heißt erst mal nix, die LW-Kombi am Verschluss muss ja nur stimmen, aber es ist mir ein bisschen zu aufwendig, die Kamera heute noch in den Verschlusstester reinzupfriemeln.

Zitat:
Zitat von m@sche Beitrag anzeigen
vergleichbar mit einer PX625.
Ich fürchte, um eine PX625 in die Revue zu pressen, bräuchte es einiges an Gewalt...

BTW Ohne Batterie läuft die Revue immer mit 1/30 bei f/2.7. Man muss nur das passende Licht abwarten, ist ein bisschen wie mit der Uhr, die 2x am Tag die richtige Zeit zeigt...
Floyd Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 21:27   #27
m@sche
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2019
Beiträge: 889
Standard AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c

Zitat:
Zitat von Floyd Pepper Beitrag anzeigen
Nur dass die Silberoxid mit 1,55 V volle 0,2 V drüber ist...
stimmt.
Mit einer passenden Schottky-Diode UF=0,2V
https://www.reichelt.de/de/en/schott...ct=pol_1&nbc=1
eingebaut in das Kameragehäuse - die perfekte Lösung.

Zitat:
Zitat von Floyd Pepper Beitrag anzeigen
...Die Zink-Luft-Zellen haben von Anfang bis Ende stabil 1,4 V, nur eben nicht so lang.
...
Wenn die Kamera häufig verwendet wird, dann wäre das die einfachste Lösung.

Zitat:
Zitat von Floyd Pepper Beitrag anzeigen
...
Der Ausgleich per ASA wird mglw. nicht funktionieren. Ich habe gerade mal eine Vivitar 35EE rausgekramt. Die hat die selben Innereien wie die Revue und die Missweisung der Sucheranzeige scheint nicht linear zu sein. Das heißt erst mal nix, die LW-Kombi am Verschluss muss ja nur stimmen, aber es ist mir ein bisschen zu aufwendig, die Kamera heute noch in den Verschlusstester reinzupfriemeln.
...
Der Ausgleich per ASA hat natürlich einen prinzipiellen Haken. Der Ausschlag des Drehspulinstruments ist proportional der Versorgungsspannung - hier die Batteriespannung. Der Ausgleich per ASA ist eben nicht proportional der Versorgungsspannung, sondern wirkt wie ein konstanter Offset auf den Ausschlag des Drehspulinstruments - was ja korrekt ist, sofern die Skala gleichabständige Lichtwerte hat. Somit wird der Ausgleich per ASA - gegen die falsche Versorgungsspannung - nur in einem begrenzten Messbereich einigermaßen funktionieren. Müsste man mal testen, ob das trotzdem ausreicht.

Zitat:
Zitat von Floyd Pepper Beitrag anzeigen
...
Ich fürchte, um eine PX625 in die Revue zu pressen, bräuchte es einiges an Gewalt...
...
Die PX625 war ein Beispiel für die Spannungsstabilität. Von den Abmessungen wäre eine PX675 die passende Knopfzelle.
m@sche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 21:34   #28
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 8.808
Standard AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c

Zitat:
Zitat von m@sche Beitrag anzeigen
stimmt.
Mit einer passenden Schottky-Diode UF=0,2V
https://www.reichelt.de/de/en/schott...ct=pol_1&nbc=1
eingebaut in das Kameragehäuse - die perfekte Lösung.
Gibt´s da brauchbare Anleitungen wo und wie das einzubauen ist?
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 25.06.2020, 21:36   #29
Floyd Pepper
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 8.001
Standard AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c

Zitat:
Zitat von m@sche Beitrag anzeigen
stimmt.
Mit einer passenden Schottky-Diode UF=0,2V
https://www.reichelt.de/de/en/schott...ct=pol_1&nbc=1
eingebaut in das Kameragehäuse - die perfekte Lösung.
Zumal bei den Cosina-Chassis neben der Batteriekammer massenhaft Platz im Boden des Gehäuses ist. Es ist außerdem leicht ranzukommen, also mit einem kleinen Lötkolben und halbwegs Feinmotorik keine Raketenwissenschaft.
Da gibts deutlich heiklere Kameramodelle, zB die Yashica Mat124.
Floyd Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 23:35   #30
mikro_makro
Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2015
Ort: Vorarlberg / Österreich
Beiträge: 223
Standard AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c

Die Kamera erinnert mich sehr an meine Revue 400S - eventuell war das das Vorgängermodell. Jedenfalls hat die auch diese fixen Zeit/Blendenwerte ohne Einflussmöglichkeit des Fotografen. Als ich sie bekommen habe, war noch eine alte Batterie drin, die noch einen halben Film lang gehalten hat, die andere Hälfte des Films war dann leider durchsichtig. Da ich gerade meine Olympus 35 RC in Betrieb habe, habe ich vor kurzem mal die Hörgeräte-Batterie rausgenommen und in die Revue eingesetzt, um den Belichtungsmesser zu testen - zeigt halbwegs plausible Werte an, würde ich sagen.

Das Objektiv der Kamera ist nicht schlecht und steht anderen kompakten Meßsucherkameras mit klingenden Namen in nichts nach. Allein die Vollautomatik ohne Einflussmöglichkeit trübt halt etwas die Freude.
__________________
If you want to develop in photography, you have to become your toughest critic – Garry Winogrand
mikro_makro ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:58 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de