DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.06.2020, 10:39   #1
lionfight
Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2013
Beiträge: 2.803
Standard 1 Stativ, 2 Stative oder die Quadratur des Kreises

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Brauche mal wieder Euren fachmännischen Rat.
Suche ein geeignetes, wohl besser zwei, Stative, die folgenden Ansprüchen gerecht werden müssen.
Vorhanden ist aktuell ein 40 jahre altes Benro (?), das sich langsam, aber sicher in seine Einzelteile zerlegt und ein Einbein von Manfrotto, das aber eindeutig zu windig ist.

Variante 1:
Nikon D850 mit Objektiv max. Sigma 135 1,8 (großzügig 2,5 kg), gut transportabel, auch auf Wanderungen. Robust, da es auch bei niedrigen Temperaturen, im Schnee oder im Wasser zum Einsatz kommt. Für Belichtungen von mehreren Sekunden geeignet. Stativ sollte sich gut und vor allem sicher mit aufgesetzer Kamera tragen lassen. Vermutlich Kugelkopf (?).
Variante 2:
Nikon D 850/D 500 mit Sigma 120-300 (4,5 kg) bzw. mit VR500ii (6kg), praktisch nur Wildlife. Stativ sollte sich mit aufgesetztem Equipment gut und sicher schultern lassen. Gimbal oder stabiler Kugelkopf?

Varainte 1 und 2 lassen sich vermutlich nur schwer unter einem Hut bringen, was dann auf 2 Stative herausläuft.

Kosten:
Variante 1 bis ca. 250,-
Varante 2 (bzw. 1+2) ca. 800,- - 1.000,-

Da ich 1,92 groß bin, komme ich um das bücken eh nicht herum. Allerdings liege oder sitze ich meist (besonders bei Variante 2) bei den Aufnahmen, sodass bei Varinate 2 die Höhe kein großer Faktor ist. Auf die Mittelsäule kann ich getrost verzichten.

Hersteller und Optik spielen keine Rolle, auch gebraucht schließe ich speziell beim Stativ nicht aus.

Freue mich über Eure Hilfe.


Gruß!
der Joe
__________________
D850, D500 und D750 mit Sigma S 120-300, ART 135 und 4.0 500 VRii und (zu) vielem anderen.
lionfight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 11:07   #2
*****
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 1 Stativ, 2 Stative oder die Quadratur des Kreises

Schau dir doch mal Berlebach an. Da gibt es auch Mini-Stative und für deinen Tele-Einsatz ist Holz extrem gut geeignet (insbesondere wenn neben Wasser auch Sand ins Spiel kommt).
Ich hatte zuerst auch Angst wegen dem Gewicht, doch das Stativ lässt sich durch die breiten Beine extrem bequem tragen.
An der Stabilität gibt es zumindest keinen Zweifel. Service und Zubehör ist sehr gut und preislich mehr als in deinem Rahmen
  Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 12:36   #3
Magnus_5
Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2007
Beiträge: 3.070
Standard AW: 1 Stativ, 2 Stative oder die Quadratur des Kreises

Eine andere Möglichkeit wäre das Novoflex Triopod System. Da hättest dur nur eine Stativbasis, könntest aber zwei verschiedene Beine dazu kaufen. Das würde das zweite Stativ sparen.
__________________
PENTAX KP
Magnus_5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 13:21   #4
sharkthebob
Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Neusiedler See
Beiträge: 505
Standard AW: 1 Stativ, 2 Stative oder die Quadratur des Kreises

Bei mir ist es die 2-Stativ Variante geworden. Wobei ich mir schon vorstellen könnte, dass man mit einen guten Carbonstativ der 1,5 bis 1,8kg Klasse auch mit einem Stativ zufrieden sein kann. Man wechselt halt den Kopf entsprechend den Anforderungen 0,5Kg Kugelkopf fürs kleine Besteck oder 1,0Kg Videoneiger fürs Tele. Ein Feisol 3472 z.B. wiegt nur 1,8Kg und trägt die große Kombi locker.
sharkthebob ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 24.06.2020, 15:06   #5
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 8.641
Standard AW: 1 Stativ, 2 Stative oder die Quadratur des Kreises

Zitat:
Zitat von Magnus_5 Beitrag anzeigen
Eine andere Möglichkeit wäre das Novoflex Triopod System.
An das hätte ich auch gedacht.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 15:27   #6
lionfight
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 22.02.2013
Beiträge: 2.803
Standard AW: 1 Stativ, 2 Stative oder die Quadratur des Kreises

Zitat:
Zitat von Magnus_5 Beitrag anzeigen
Eine andere Möglichkeit wäre das Novoflex Triopod System. Da hättest dur nur eine Stativbasis, könntest aber zwei verschiedene Beine dazu kaufen. Das würde das zweite Stativ sparen.
Habe ich mir angeschaut. wobei der Gewichtsunterschied gar nicht so weltbewegend ist. Klar, bei sehr langen Wanderungen spielt das schon eine Rolle, aber bei 2h-3h ist das (fast) vernachlässigbar. Über mehr als 600g (ohne Kopf) reden wir da ja gar nicht.


Gruß!
der Joe
__________________
D850, D500 und D750 mit Sigma S 120-300, ART 135 und 4.0 500 VRii und (zu) vielem anderen.
lionfight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 23:09   #7
BerndH
Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2004
Ort: Black Forest
Beiträge: 628
Standard AW: 1 Stativ, 2 Stative oder die Quadratur des Kreises

Hallo,

Ich habe heut mein Triopod v. Novoflex bekommen.

Habe das TriopodA2840 bestellt also mit Alu Beine, da ich das Stativ zu 95% für Makros verwenden werde auch noch die Stativbasis Erhöhung.

Vom Gewicht her ist es nicht viel schwerer als mein Velbon das ich hatte, allerdings war das ein Carbon.

Da ich den CB3 II als Kopf habe ist das ganze nun ne stimmige Sache, quasi wie aus einem Guss.

Was mir sehr gut gefällt ist, das nicht der Kopf auf das Stativ "gedreht" wird, sondern das man diesen von unten mit einer Schraube fest dreht. Abdrehen kann man da nix, wenn fest dann fest und dann lässt sich die Schraube auch nicht mehr weiter drehen.

Und auch die Spikes welche sich unter den Gummikappen befinden, das sind mal richtige Spikes und nicht so Stahlstummel die ein paar cm raus stehen.

Ob ich die Minibeine jemals brauchen werde....man wird sehen, vielleicht komm ich wirklich mal in eine Situation wo ich froh bin das ich sie habe.

Solltest du dich für ein Novoflex entscheiden ein kleiner Tipp...vergleiche die Preise aus dem Novoflex Shop mit denen von anderen Händler...das was ich habe hätte bei einem Händler in Stuttgart satte 130€ mehr gekostet als bei Novoflex selbst.

Solltest du noch Fragen haben bentworte ich sie dír soweit ich kann.

Gruss Bernd
__________________
Meine Bilder in der FC

Geändert von BerndH (24.06.2020 um 23:11 Uhr)
BerndH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 11:42   #8
lionfight
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 22.02.2013
Beiträge: 2.803
Standard AW: 1 Stativ, 2 Stative oder die Quadratur des Kreises

Zitat:
Zitat von BerndH Beitrag anzeigen

Solltest du noch Fragen haben bentworte ich sie dír soweit ich kann.

Gruss Bernd
Danke Dir.
Das ist natürlich eine sehr geniale Kombi.
Wenn Du Erfahrungen hast berichte doch mal wie sich die Erhöhung macht.

Bin mir nur nicht sicher, ob der CB3 für meine Kombi nicht zu "schwach" ist, auch wenn es theoretisch locker reicht.

Wie lässt sich das Stiv denn nivellieren bzw. ist da ein passendes Hilfsmittel integriert?

Die beine haben eine Schaumstoffwicklung? Wirkt das wertig? wie arbeiten die Klemmen an den Beinen?

Sorry für die viele Fragerei.


Gruß!
der Joe
__________________
D850, D500 und D750 mit Sigma S 120-300, ART 135 und 4.0 500 VRii und (zu) vielem anderen.
lionfight ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 25.06.2020, 12:23   #9
BerndH
Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2004
Ort: Black Forest
Beiträge: 628
Standard AW: 1 Stativ, 2 Stative oder die Quadratur des Kreises

Hallo,

Wenn man die Erhöhung sieht denkt man "Was soll denn das ?"

Aber wenn sie dann montiert ist, dann hält sie wirklich bombenfest, nach dem Motto...wenn zu dann zu.

Wenn du das Stativ nivellieren möchtest brauchst du eine andere Stativschulter, nämlich die Balance.

Ja die Handwärmer sind schon gut verarbeitet, sie haben nach dem auspacken etwas "gerochen" aber das ist heut schon Geschichte.

Die Beine haben ja Drehverschlüsse...nun da hat Novoflex genauso gute oder schlechte wie die Konkurrenz auch...je nachdem wie man es sieht. Aber so wie sie es in ihren Videos anpreisen...ne viertel Drehung und das Ding ist auf...ein bisschen mehr muss man schon drehen.

Ich werde mal schauen das ich am WE damit raus komme, dann schreib ich mal wie sich das Ding unter realen Bedingungen schlägt.

Zum CB 3...also auf dem Velbon hat er meine D800 mit dem 200-500mm ohne murren gehalten. An dem Kopf finde ich halt genial wie man die Friktion einstellen kann...keine Fummelei mehr an irgendwie zu klein geratenen Rädchen...und man kann sich halt auch merken welche Einstellung man für welche Kamera/Objektiv Kombi "braucht"

Gruss Bernd
__________________
Meine Bilder in der FC
BerndH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2020, 12:35   #10
lionfight
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 22.02.2013
Beiträge: 2.803
Standard AW: 1 Stativ, 2 Stative oder die Quadratur des Kreises

Ganz lieben Dank!
Bin gespannt was Du aus der praxis berichtest.


@ all
- ist eine Nivellierenheit generell sinnvoll oder nur bei Architektur und Co?
- ist der CB 3 für mich ausreichend? Oder sollte es der CB5 sein? oder lieber einen Neiger oder Gimbal?
- lassen sich fliegende Vögel mit einen CB 3 oder ähnlich verfolgen oder ist das nicht so ideal?


Gruß!
der Joe
__________________
D850, D500 und D750 mit Sigma S 120-300, ART 135 und 4.0 500 VRii und (zu) vielem anderen.
lionfight ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:34 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de