DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2019, 12:07   #1
Jan_N
Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2005
Beiträge: 8
Standard Ultraleichtes, dafür niedriges Reisestativ gesucht

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo Forum,

ich bin recht frisch von einem Familienurlaub zurück und habe dabei auch wieder mehr jenseits von Schnappschüssen fotografiert. Das schließt auch Langzeitbelichtungen oder Landschaften vor Sonnenaufgang / nach Sonnenuntergang ein - typische Szenarien, in denen ich ein Stativ brauche. Da wir den Tag über oft per Pedes unterwegs sind, suche ich ein Stativ, das den Tagesrucksack oder auch das Handgepäck möglichst wenig belastet und trotzdem taugt.

Getragen werden muss eine D750 mit Arca-L-Winkel und 18-35mm + 85mm.

Anforderungen:
- Dreibein
- Packmaß mit Kugelkopf <40cm
- Mit Arca-kompatibler Klemme am Kugelkopf
- Gewicht mit Kugelkopf deutlich unter 1000g, je leichter desto besser
- Arbeitshöhe ohne Mittelsäule min. 75cm (Sitzhöhe)
- ohne (fixe) Mittelsäule (die ist bei vielen Reisestativen mittlerweile nicht mal mehr demontierbar)
- Drehverschlüsse je Beinsegment

Sowas hier gibts zum Beispiel mit 500g Gewicht:
https://www.cullmann.de/en/detail/id/carvao.html

Aber taugt das was? Die Beine sind nur 16/13/10mm dick, mir wäre eins mit einer oder zwei Nummer dickeren Beinen (13 oder 16mm Mindestdurchmesser) lieber. Ich finde im Markt aber dann nur noch Stative, die deutlich höher sind, oder 5 Auszüge haben. Vielleicht hat jemand einen Geheimtipp?
__________________
...hier erfolgreich gehandelt mit:

Angermån1952, mst, green.bernd, Roy_Khan, monk910, Tilla, Wolfram, ratzfatz25, Steffi0111, Roots1, B4r0n, Tull-Photographies-MK, inotoni, kuba4you

Geändert von Jan_N (11.02.2019 um 12:44 Uhr) Grund: Titel aussagekräftiger gemacht
Jan_N ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 12:19   #2
ollonois
Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 333
Standard AW: Ultraleichtes Reisestativ gesucht

Unter einem Kilo halte ich bei deiner Kombi für unrealistisch. Ein Stativkopf, der die gut hält wiegt auch schon einiges. Wenn es Ultraleichtes sein soll, würde ich auf den klassischen Bohnensack setzen oder ein entsprechendes Ministativ von Novoflex oder Gitzo etc.
__________________
www.blitzflut.de Die Fotogruppe mit Schwerpunkt People-Fotografie im Ruhrgebiet
ollonois ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 12:53   #3
Jan_N
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.07.2005
Beiträge: 8
Standard AW: Ultraleichtes, dafür niedriges Reisestativ gesucht

Mit Ministativ meinst Du die üblichen "Tischstative", bei denen sich die Beine ausklappen aber nicht einstellen lassen in Länge und Winkel? Das klappt leider für meinen Anwendungsfall nicht, wenn man mal am Wasser Langzeitbelichtungen mit Graufilter machen möchte. Bohnensack ist auch zu niedrig, um über ein paar Sträucher am Wegesrand zu kommen und wieder mit Wasser kritisch.

Deswegen die Idee, ob es mit bequemer Sitzhöhe vielleicht ein paar Exoten gibt, an die man nicht im Normalfall denkt.

Ich hab für den normalen Fotoeinsatz ein Gitzo 2542L mit Arca P0, das ist definitiv zu schwer, zu lang und überdimensioniert. Ich hatte mal ein Velbon Ultra Luxi L (Alu), das wäre von der Größe OK und von der Stabilität her grad so ausreichend, hatte aber einen (nicht wechselbaren) Mistkopf und der Beinmechanismus mit der "eine Klemme für alle Segmente" ist doof. Sowas muss es aber doch auch in gut geben, oder?
__________________
...hier erfolgreich gehandelt mit:

Angermån1952, mst, green.bernd, Roy_Khan, monk910, Tilla, Wolfram, ratzfatz25, Steffi0111, Roots1, B4r0n, Tull-Photographies-MK, inotoni, kuba4you
Jan_N ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 13:46   #4
ollonois
Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 333
Standard AW: Ultraleichtes, dafür niedriges Reisestativ gesucht

Schau dir mal das Novoflex Triopod an:
http://novoflex.de/de/triobalance-ko...bonbeinen.html
Das kann man sich seinen Wünschen anpassen.
Hier mit Kugelkopf, was aber schon wieder mehr wiegt
http://novoflex.de/de/triopod-einste...sicball-2.html

Ansonsten gibt es noch die 0er-Serie von Gitzo:

https://www.manfrotto.de/gitzo-trave...4-beinsegmente

Ich finde die aber für DSLRs deines Kalibers als ungeeignet. Dann lieber das Novoflex Balance, wenn der Verstellweg reicht.
Es hilft ja das leichteste Stativ nichts, wenn am Ende alle Bilder verwackelt sind.
__________________
www.blitzflut.de Die Fotogruppe mit Schwerpunkt People-Fotografie im Ruhrgebiet
ollonois ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 11.02.2019, 14:54   #5
Jan_N
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.07.2005
Beiträge: 8
Standard AW: Ultraleichtes, dafür niedriges Reisestativ gesucht

Gitzo Serie 0 hab ich natürlich auch schon dran gedacht. Das müsste stabilitätsmäßig locker reichen - ist aber überdimensioniert mit >1m Höhe und mir für die Nischenanwendung zu teuer. Drum dachte ich, vielleicht gibts was was günstiger ist und dafür weniger hoch? Eben zwischen Tischstativ und "richtigem"?

Das Novoflex ist recht interessant, aber plus Kuko und plus Klemme dann auch wieder sehr teuer und verhältnismäßig schwer.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass auch ein einfaches Stativ in unkritischen Belichtungszeit-Bereichen (> 0,5s) durchaus ausreicht für knackscharfe Bilder. Besagtes Velbon Ultra-Luxi hatte zum Beispiel kein Problem, ne D3 mit 2.8/24-70 zu halten bei Belichtungszeiten zwischen 1-20 Sekunden. Klar, bei 1/50-1/5s oder bei Wind wars nicht zu gebrauchen, aber mit der Einschränkung kann ich leben.
__________________
...hier erfolgreich gehandelt mit:

Angermån1952, mst, green.bernd, Roy_Khan, monk910, Tilla, Wolfram, ratzfatz25, Steffi0111, Roots1, B4r0n, Tull-Photographies-MK, inotoni, kuba4you
Jan_N ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 15:52   #6
beiti
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 17.002
Standard AW: Ultraleichtes, dafür niedriges Reisestativ gesucht

Zitat:
Zitat von Jan_N Beitrag anzeigen
- Packmaß mit Kugelkopf <40cm [...]
- Gewicht mit Kugelkopf deutlich unter 1000g, je leichter desto besser
- Arbeitshöhe ohne Mittelsäule min. 75cm (Sitzhöhe)
[...]
Ich hatte mal ein Velbon Ultra Luxi L (Alu), das wäre von der Größe OK und von der Stabilität her grad so ausreichend, hatte aber einen (nicht wechselbaren) Mistkopf und der Beinmechanismus mit der "eine Klemme für alle Segmente" ist doof.
Eventuell die Bastelkiste öffnen?

Ich habe hier ein Velbon Ultra MAXi, also das nächstkleinere Modell zum LUXi. Das könnte man als Grundlage nehmen. (Aktuelles Nachfolgemodell vom Ultra MAXi wäre das Ultra 355.)
Wenn ich nur drei der fünf Segmente nutze, kommt es ohne Kopf auf 73 cm Höhe.
Man könnte also die unteren zwei Segmente rausmontieren und die Gummifüße direkt unters dritte Segment kleben; würde den Klemmmechanismus entschärfen (nur noch zwei Klemmungen pro Drehung) und auch etwas Gewicht sparen. Die verbleibenden Segmente hätten dann 20/17/13 mm Durchmesser.
Ohne Mittelsäule und Kopf wiegt das MAXi 713 g. Wenn zwei Segmente pro Bein wegfallen, liegen wir vielleicht 150 g niedriger, also sagen wir mal vorsichtig bei 570 g.
Die vorhandene Mittelsäule kann man teilen oder rausnehmen. Den Kopf kann man abschrauben (kommt ein 1/4"-Gewinde raus). Man könnte, wenn keine Mittelsäule gewünscht ist, aber auch die ganze Mittelsäulenmechanik abmontieren und dann einen Kopf mit langer Schaube von unten fixieren; ein Kopf bis ca. 35 mm Basisdurchmesser würde auf die Stativschulter passen.
Wenn sich jetzt noch ein passender, leichter Kopf unter 230 Gramm findet, lägen wir insgesamt unter 800 g.

Ich hätte von der mechanischen Stabilität her keine Bedenken, auf mein MAXi auch eine große DSLRs zu montieren. Das gilt schon im Vollauszug - und nach Wegfall der untersten zwei Segmente erst recht. Mögliche Einschränkungen gibt es natürlich bei stärkerem Wind und/oder in Verbindung mit längeren Brennweiten. Aber da geht es dann um die Einstellgenauigkeit und ggfs. um feine Verwacklungen - nicht darum, dass das Stativ umfällt oder zusammenkracht.
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 16:11   #7
Jan_N
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.07.2005
Beiträge: 8
Standard AW: Ultraleichtes, dafür niedriges Reisestativ gesucht

Gibts denn sowas wie das Sirui T-025X oder MT5-C nicht auch ohne diese Mittelsäule, die sowieso nur für die Auszugshöhe im Katalog taugt?

Das hier scheint auch interessant zu sein:
https://www.benroeu.com/de/products/...tsl08cn00.aspx

Aber in der Tat, was aus dem alten Gurkenstativ basteln wäre auch ne kostengünstige Alternative. Das schlimmste ist der Kopf, an dem sich die Gummierung der Feststellschrauben in Richtung Schmierkleber verabschiedet, und die Beinmechanik. Vielleicht kriegt mans ja hin, dass die Beine nicht mehr so widerstandslos hinsichtlich Winkelverstellung rumlullern. Das war am Anfang nämlich ganz OK, jetzt baumeln die unmotiviert in der Gegend herum und eine Stellschraube an der Schulter gibts nicht. Die Mittelsäule war nach Tag 1 schon abgesägt! Also schau ich mich mal in Richtung Leichtköpfchen um, vielleicht gibts da von Benro o.ä. was halbwegs taugliches.
__________________
...hier erfolgreich gehandelt mit:

Angermån1952, mst, green.bernd, Roy_Khan, monk910, Tilla, Wolfram, ratzfatz25, Steffi0111, Roots1, B4r0n, Tull-Photographies-MK, inotoni, kuba4you
Jan_N ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 17:54   #8
beiti
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 17.002
Standard AW: Ultraleichtes, dafür niedriges Reisestativ gesucht

Zitat:
Zitat von Jan_N Beitrag anzeigen
sowas wie das Sirui T-025X oder MT5-C nicht auch ohne diese Mittelsäule
Beim Sirui T-025X kann man die Mittelsäule abmachen und den Kopf direkt aufschrauben. (Stand zumindest in einem Test.) Wenn es stimmt, geht es vermutlich beim MT5-C auch, denn dessen Konstruktion ist ja ähnlich.

Zitat:
was aus dem alten Gurkenstativ basteln [...]
Welches Gurkenstativ?
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 20:06   #9
miclindner
Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2008
Beiträge: 8.766
Standard AW: Ultraleichtes, dafür niedriges Reisestativ gesucht

Zitat:
Zitat von Jan_N Beitrag anzeigen

Das Novoflex ist recht interessant, aber plus Kuko und plus Klemme dann auch wieder sehr teuer und verhältnismäßig schwer.

… eigentlich nicht: für Bergwanderungen habe ich mir schon vor einiger Zeit so etwas zusammengestellt und da kann man die Gewichte ja mal vergleichen.

Aber sei's drum, wir sind hier ja nicht beim Quartettspiel - hier also nur die reine Kombination (ohne Kopf, denn da kann man einen eigen Thread zu füllen):

- als Kopfplatte/Stativschulter: Triopod classic oder Basicball Halbschale (der Basicball hat da noch ein attraktiveres Packmaß, Gewicht spielt da nicht die Rolle)

- aus Gewichtsgründen dann eben nicht die klassischen Stativbeine des Triopod, sondern Beinkombination aus der STASET-Serie (denn aus der sind auch die Makrobeine des Quadro/Triopods, deren Stabilität ja bekanntlich unübertroffen ist)

Vorteil: auch sehr klein im Rucksack zu verstauen durch die werkzeuglose (!) Zerlegbarkeit

Einziger Nachteil: man muss schrauben, weil es natürlich keine Teleskopbeine sein können bei dem Gewichtsvorteil; 70 cm schafft man damit aber auch locker (z.B. 2 x STA-30 + evt. 1x STA-15 + Makrobeine A-1010)

Aber es ist für mich natürlich ein Spezialstativ für besondere Ansprüche, ansonsten nutze ich "normal" die richtigen (Teleskop)Stativbeine


M. Lindner
miclindner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 21:22   #10
Jety
Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 500
Standard AW: Ultraleichtes, dafür niedriges Reisestativ gesucht

Zitat:
Zitat von Jan_N Beitrag anzeigen
Gibts denn sowas wie das Sirui T-025X oder MT5-C nicht auch ohne diese Mittelsäule, die sowieso nur für die Auszugshöhe im Katalog taugt?
Ich hab das SIRUI T-005X mit C-10X Kopf (alte Version, nicht Carbon) und nutze es gerne, wenn es richtig leicht und kompakt sein soll, wie auf Wandertouren. Man kann die Mittelsäule abschrauben und den Kopf direkt auf die drei Beine schrauben (siehe Fotos). Die Kombination ist dann rund 40cm lang, wobei es mit der Mittelsäule oder ohne Kopf und jeweils umgeklappten Beinen auf rund 30cm zu bekommen ist (die Perspektive ist auf den Fotos verzerrt, deswegen sieht es nach mehr aus). Die Kombi ohne Mittelsäule wieg übrigens 929g. Mit der Carbonversion wirst du noch ein paar Gramm weniger bekommen. Ist die Frage, ob es den doch üppigen Aufpreis wert ist.

photo_2019-02-11_21-17-11.jpgphoto_2019-02-11_21-17-07.jpg
__________________
6D / 550D / 16-35 / 35 / 40 / 50 / 100 / 70-200
Erfolgreich gehandelt mit: einze, Scorpion59, NKlaus, T. B., Fauntleroy, felix048
500px instagram
Jety ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:44 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren