DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.2006, 12:12   #41
Frank Klemm
Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2005
Beiträge: 4.114
Standard AW: Profi Gehäuse wie es auch immer heißen mag

Zitat:
Zitat von Kasior Beitrag anzeigen
bei der 5 D hast du aber 8000/stel da brauchst du nicht unbedingt ISO 50.
Und es geht mir nicht um Dynamik sondern darum das man die Blenden
vom Objektiv nutzen kann.
Dann belichte mal über wenn bei 4000/stel und Blende 2.0 nicht nutzbar ist und bei 3,5 immer noch überbelichtet wird.
Habe auch keine Lust wie oben schon erwähnt Filter anzuschaffen, und mir damit die Qualität des Objektiv zu versauen.
Du hast das Problem noch nicht verstanden.

Das Problem ist nicht die Software, sondern der Sensor selbst. Es kommt so viel Licht rein, daß dieser bei Blende 2,0 und 1/4000 sec in die Sättigung geht.

Mit welcher Verstärkung der Vorverstärker läuft und welcher Digitalwert als Weiß interpretiert wird, ist davon unabhängig.

Es gibt praktisch bei jedem Sensor 3 verschiedene Arbeitsbereich:

Bereich 1:
* Es wird die gesamte Dynamik des Sensors nach oben genutzt
* Empfindlichkeitsunterschiede entstehen durch unterschiedliches Interpretieren von Daten.
* Üblich für ISO 50 bis ISO 200.

Bereich 2:
* Es wird nicht mehr die gesamte Dynamik des Sensors nach oben genutzt, die Übersteuerung findet im AD-Wandler statt, der in die Sättigung (Wert 4095) geht.
* Empfindlichkeitsunterschiede entstehen durch unterschiedliche Verstärkungsfaktoren des Vorverstärkers.
* Üblich für ISO 200 bis ISO 1600 (3200)

Bereich 3:
* Der Vorverstärker steht auf maximaler Verstärkung
* Empfindlichkeitsunterschiede entstehen durch unterschiedliches Interpretieren von Daten.
* Üblich ab ISO 1600 (3200)
Frank Klemm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2006, 12:46   #42
Mi67
Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2005
Beiträge: 7.278
Standard AW: Profi Gehäuse wie es auch immer heißen mag

Ich glaube, ihr redet etwas aneinander vorbei.
Zitat:
Zitat von Frank Klemm Beitrag anzeigen
Das Problem ist nicht die Software, sondern der Sensor selbst. Es kommt so viel Licht rein, daß dieser bei Blende 2,0 und 1/4000 sec in die Sättigung geht.
Und genau deswegen wollte ja Kasior *entweder* einen "echten" ISO-50 *oder* an der Kamera eine Verschlußzeit von 1/8000 s. Zielstellung war nicht, den optimalen Arbeitspunkt des Sensors zu treffen, sondern der Wunsch, auch in praller Sonne eine Offenblende f/2 einstellen und nutzen zu können.

Bei der Nikon D50 beispielsweise liegt der niedrigste einstellbare ISO bei 200 und die kürzest mögliche Verschlußzeit bei 1/4000 s. Dies bedeutet halt, dass man bei sehr hellem Licht (Strand, Schnee) ohne Graufilter nur bis max. f/4 oder bei "normalem mittäglichem Sonnenschein" bis ca. f/2.8 aufblenden kann, ohne den Sensor in die Überbelichtung zu treiben.

@Kasior: sei getröstet: zu Urzeiten einer Nikon E2/E3 gab es nur ISO-800 bis ISO-3200 bei schnellsten Verschlußzeiten von 1/2000 s. Ohne Graufilter ergab dies bei Strandaufnahmen als offenste Blende eine f/11!
__________________
Genügt es nicht, eine Lösung für kein Problem zu haben?
Meine Bilder dürfen nachbearbeitet und im Rahmen dieses Forums wieder eingestellt werden.
Mi67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 13:41   #43
Frank Klemm
Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2005
Beiträge: 4.114
Standard AW: Profi Gehäuse wie es auch immer heißen mag

Zitat:
Zitat von Mi67 Beitrag anzeigen
Ich glaube, ihr redet etwas aneinander vorbei.Und genau deswegen wollte ja Kasior *entweder* einen "echten" ISO-50 *oder* an der Kamera eine Verschlußzeit von 1/8000 s. Zielstellung war nicht, den optimalen Arbeitspunkt des Sensors zu treffen, sondern der Wunsch, auch in praller Sonne eine Offenblende f/2 einstellen und nutzen zu können.

Bei der Nikon D50 beispielsweise liegt der niedrigste einstellbare ISO bei 200 und die kürzest mögliche Verschlußzeit bei 1/4000 s. Dies bedeutet halt, dass man bei sehr hellem Licht (Strand, Schnee) ohne Graufilter nur bis max. f/4 oder bei "normalem mittäglichem Sonnenschein" bis ca. f/2.8 aufblenden kann, ohne den Sensor in die Überbelichtung zu treiben.
Haben diese kurzen Belichtungszeiten eigentlich Nachteile? Daß die 350D "nur" 1/4000 s (die 20D aber 1/8000 s) kann, sieht sehr nach Marketing aus. "Nur" habe ich deshalb geschrieben, weil in meiner Umgebung zu Analogzeiten alles spätestens bei 1/1000 s endete und die 1/1000 s sehr fehleranfällig war (ungleichmäßige und unsichere Beleuchtung).

Zeilen-CCDs kann man ja bis runter zu 1,2 µs (~ 1/800.000 s) sauber belichten.

Auf der anderen Seite kann ich mir wirkliche Probleme bei sehr geringen Belichtungszeiten vorstellen:
* Gleichmäßigkeit der Belichtung durch geringe Zeitfehler
* Erhöhte Neigung zu Smearing
Besonders letzten Punkt könnte ich mir gut vorstellen, daß dieser praxisrelevant wird. Müßte ich mal mit einer Sonnenaufnahme ausprobieren.

Zur Nikon D50 mit ISO 200 und 1/400 s: Wie groß ist der Headroom bei ISO 200? Vielleicht ist ISO 50 die native Empfindlichkeit (wo wie bei der 350D/30D/5D) und es ist egal, ob die Kamera als minimale Empfindlichkeit ISO 50+0 HR, ISO 100+1 HR oder ISO 200+2 HR anbietet.
Frank Klemm ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:08 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren