DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2020, 20:35   #1
venkman
Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2009
Beiträge: 292
Standard Manuell fokussieren - mit x-T3/T2 leichter als x-t20?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Ich verwende gerne manuelle Linsen auf der x-t20, zb das mitakon aber auch alte 50mm 1.4er. Der Ausschuss ist zwar ok, aber ab und zu ärgere ich mich schon etwas. Bei meiner Nikon D700 wars zwar insgesamt schwerer, aber man konnte das Auge trainieren. Bei der x-t20 ist dann einfach auch beim Reinzoomen oft nicht zu sehen obs passt oder nicht.
Hat wer das Focus peaking bei den Kameras verglichen, ist das bei einer X-T2 oder T3 deutlich besser bzw. die Auflösung beim reinzoomen bei Live-View besser? Hat evnt. jemand sogar mal mit einer Nikon Z-6 gespielt - wie ist es dort im Vergleich? danke!
venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2020, 22:41   #2
Tommy43
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 05.12.2010
Ort: Sauerland
Beiträge: 1.936
Standard AW: Manuell fokussieren - mit x-T3/T2 leichter als x-t20?

Der Sucher der T2 und vor allem T3 löst höher auf und ist größer als der der T20. Da solltest Du die Schärfe deutlich besser beurteilen können.
Tommy43 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 07:41   #3
max2331
Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2012
Beiträge: 973
Standard AW: Manuell fokussieren - mit x-T3/T2 leichter als x-t20?

Auf welcher Einstellung hast du das Fokus-Peaking?
Auf High wird meiner Meinung nach zu viel markiert und der Fokus sitzt manchmal nicht.
Wenn man es auf Low-stellt dann ist das Peaking viel sensitiver. Das kombiniert mit der Sucher-Lupe und es sollte besser klappen.
__________________
Fujifilm
max2331 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 08:22   #4
herbert-50
Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2007
Ort: Landkreis Marburg
Beiträge: 736
Standard AW: Manuell fokussieren - mit x-T3/T2 leichter als x-t20?

Das Fokuspeaking ist bei kleiner Schärfentiefe oft ungenau. Hier sollte man mit der Lupe arbeiten.

Die xt2/t1/t3 hat den Vorteil des Dualscreen. Das kann aber auch die h1 und bietet zusätzlich noch IBIS und einen besseren Griff, der sich bei größeren Objekten sehr positiv bemerkbar macht, gerade wenn man manuell fokussieren muss und das Objektiv eher nur locker halten kann.
__________________
_________________________________
In a world without Walls and Fences we need no WINDOWS and GATES
herbert-50 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 03.02.2020, 08:58   #5
PixelSven
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Beiträge: 899
Standard AW: Manuell fokussieren - mit x-T3/T2 leichter als x-t20?

Ich denke, dass kommt immer auch auf die Person selbst an. Ich z.B. habe große Probleme mit dem manuellen Fokussieren, egal mit welcher Kamera, auch mit der X-T2. Da ich den Fehler bei mir sehe, verzichte ich — außer bei 12mm — darauf. Es ist aber wohl so, dass er bei der X-T2/3 besser funktionieren soll.
__________________
FLICKR
INSTAGRAM
PixelSven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 11:08   #6
Waxl
Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2011
Ort: Villach
Beiträge: 476
Standard AW: Manuell fokussieren - mit x-T3/T2 leichter als x-t20?

Also ich habs nicht sehr oft gemacht, aber wenn eine schwarzweiss Filmsimulation drin ist und der Fokusbereich mit dem knalligen Rot markiert is dann kann man sich doch schwer vertun?
Waxl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 12:01   #7
herbert-50
Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2007
Ort: Landkreis Marburg
Beiträge: 736
Standard AW: Manuell fokussieren - mit x-T3/T2 leichter als x-t20?

Das Problem beim Fokuspeaking ist nicht die Farbe.

Es gibt einen von-bis Bereich, da wird rot angezeigt, aber nur in einem Punkt des Bereiches ist es optimal scharf.
__________________
_________________________________
In a world without Walls and Fences we need no WINDOWS and GATES
herbert-50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 15:47   #8
DrZoom
Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 6.934
Standard AW: Manuell fokussieren - mit x-T3/T2 leichter als x-t20?

Fujifilm bietet inzwischen insgesammt vier Methoden für manuellen Fokus an:

- Fokus Peaking
- Lupe
- Digital Split Screen (braucht einen Sensor mit Phasenpixeln)
- Digital Micro-Prism (braucht einen Sensor mit Phasenpixeln)

Selbst ausprobiert habe ich es selbst - mangels eigenem Investment in ein Fuji System - freilich nicht, aber soweit man es von Anderen hört, soll man damit wohl sehr gut arbeiten können. Die letzte Methode soll angeblich dann auch bei sehr hellen Festbrennweiten noch zuverlässig genug funktionieren.
__________________
"Schärfe ist ein bourgeoises Konzept" - Henri Cartier-Bresson | David Hobbys Webseite, meine Empfehlung für Anfänger | Mikrokontrast | Firmware and Sensor Performance

Hobbyist. Nikon D700+D750, AF-S 24/1.8, Zeiss Classic 35/2, Voigtländer 58/1.4, Tokina 100/2.8macro, AF 105/2DC, AF 180/2.8, etc; Ricoh GR

Wer seine essentiellen geschäftlichen digitalen Daten ohne Backup betreibt, handelt völlig verantwortungslos.
DrZoom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 20:34   #9
venkman
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 17.02.2009
Beiträge: 292
Standard AW: Manuell fokussieren - mit x-T3/T2 leichter als x-t20?

ich habe das peaking auf high, mal mit low probieren. Mein Problem mit der Lupe ist, dass die Auflösung dann schon richtig schlecht ist bei der x-t20, ich muss wohl mal eine x-t2 in die hand nehmen ob das da besser ist.
venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 22:59   #10
xunum
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2009
Beiträge: 770
Standard AW: Manuell fokussieren - mit x-T3/T2 leichter als x-t20?

Ich kenne nur die X-1, 10 und aktuell die 2.

Von der 10 zur 2 ist einmal die Größe des Suchers bei der X-T2 von Vorteil und dann auch die höhere Auflösung.

Man kann beim Peaking bisschen Tricksen, auf low stellen geht einmal. Ich habe ein Pentax 50mm 1.4 wo die Schärfebene offenblendig schwierig zu sehen ist, da mache ich eine schwarz-weiß Sim an und habe dann rotes Peaking auf Schwarz-Weißen Vorschaubild.

Beim Digitalen Schnittbild kommt es stark aufs Motiv an, ob das gut benutzbar ist.
xunum ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:17 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren