DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2020, 15:14   #7341
nwsDSLR
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Önkelstieg
Beiträge: 11.693
Standard AW: Pentax: Kurze Frage, kurze Antwort! Der Thread für schnelle Lösungen.

Hallo Solair,

danke. Soweit ich bisher testen konnte, funktioniert Quickshift immer noch ohne Probleme. Werde ich heute Abend aber nochmals genauer untersuchen.

EDIT: Also ich kann nach wie vor keine Beeinträchtigung des Quickshifts feststellen.
__________________
.
Da in Komposita anscheinend nur Deppen Leerzeichen machen, nennt man diese Deppenleerzeichen.
.
Sonne lacht, Blende 5,6! Ich fotografiere mit APS-C-DSLRs von PENTAX und Nikon.

Geändert von nwsDSLR (17.01.2020 um 21:48 Uhr)
nwsDSLR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2020, 07:11   #7342
baermussweichsein
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 229
Standard AW: Pentax: Kurze Frage, kurze Antwort! Der Thread für schnelle Lösungen.

Hallo Zusammen,

ich habe die Möglichkeit ein paar manuelle Optiken günstig zu bekommen.
Ich weiß schon über die Nummer mit Kontakten kurzschließen Bescheid, die Fokusfalle funktioniert.
Aber: Ich kann zum einen nur Mittenbetont und Spot als Belichtungsmessung wählen und zum anderen ist nur das mittlere Fokusfeld ausgewählt.
Außerdem kann ich mit dem Blendenring nichts ändern, die Blende bleibt immer offen.
Ach ja, ich nutze sie an einer K1-II.

Gibt es hier ein gutes Tutorial oder ähnliches, was man mit den manuellen Optiken an der Kamera alles machen kann bzw. was nicht?
Die Suche im Forum hat neben dem Ricoh Pin und der Alufolie für die Kontakte eher nicht so viel gezeigt.

Hat jemand nen guten Link für mich o.ä.?

Gruß
Bernhard

Geändert von baermussweichsein (10.02.2020 um 07:18 Uhr)
baermussweichsein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2020, 09:14   #7343
Kalsi
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2006
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 15.875
Standard AW: Pentax: Kurze Frage, kurze Antwort! Der Thread für schnelle Lösungen.

Zitat:
Zitat von baermussweichsein Beitrag anzeigen
Gibt es hier ein gutes Tutorial oder ähnliches, was man mit den manuellen Optiken an der Kamera alles machen kann bzw. was nicht?
(...)
Hat jemand nen guten Link für mich o.ä.?
Ja: https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=503726

Die Pentax-FAQ, oben im Forum "Pentax - Allgemein" angetackert.

Dieser Beitrag beschäftigt sich speziell mit alten, manuellen Objektiven: https://www.dslr-forum.de/showpost.p...66&postcount=4
__________________
Pentax: K1 K5 Q7 Panasonic: G6 GM5
Kalsi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2020, 20:45   #7344
baermussweichsein
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 229
Standard AW: Pentax: Kurze Frage, kurze Antwort! Der Thread für schnelle Lösungen.

Sorry, hab ich übersehen.
Danke für den Hinweis (und für´s nicht ausschimpfen auch ;-) )

Hat mir genau das gezeigt, was ich gebraucht habe.
baermussweichsein ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 16.02.2020, 12:27   #7345
nwsDSLR
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Önkelstieg
Beiträge: 11.693
Standard AW: Pentax: Kurze Frage, kurze Antwort! Der Thread für schnelle Lösungen.

Hallo Leute,

kurze Rückmeldung für euch zu diesem Thema hier:
Zitat:
Zitat von nwsDSLR Beitrag anzeigen
Es geht um mein D-FA 100/2.8 Macro WR, kann aber wahrscheinlich jedes Objektiv betreffen. Mir ist erst kürzlich aufgefallen, dass der AF-Ring schon bei etwas schnellerem Drehen quasi durchrutscht. Also die Dämpfung des Rings reißt plötzlich ab und alles geht viel zu leicht. Die mechanische Übertragung zwischen Ring und AF-Verstellung/Tubusweg wird aber nicht negativ beeinflusst. Wenn man in die eine Richtung dreht, klingt es etwas rau nach "Plastik, das über Plastik geschoben wird." Auch ein wenig nach Luftpumpe. In die andere Richtung passiert das gleiche; hier quietscht es aber eher. Ich nehme an, das könnte ein Dichtungsring sein, den man da hört.
Ich habe das Objektiv bei Maerz reparieren lassen. Kosten lagen bei ca. 160 €. Das Durchrutschen ist jetzt zwar in der Form nicht mehr vorhanden, aber ich meine, der Fokusring fühlt sich nicht so an, wie er müsste. Es ist eher so, als sei der Widerstand des Rings jetzt ein Mittelding von zuvor, also eine Mischung aus dem gedämpften Lauf und dem Durchrutschen. Hätte ich das gewusst, hätte ich die Reparatur nicht durchführen lassen. Ich "hoffe" nur, dass der Fehler langfristig irgendwelche negativen Effekte gehabt hätte, so dass es doch irgendwie sinnvoll war, das jetzt machen zu lassen. Naja, egal. Ich rechne die Summe einfach auf das Alter der Objetivs um...dann ist das nur gut 1 € pro Monat, den ich investiert habe
__________________
.
Da in Komposita anscheinend nur Deppen Leerzeichen machen, nennt man diese Deppenleerzeichen.
.
Sonne lacht, Blende 5,6! Ich fotografiere mit APS-C-DSLRs von PENTAX und Nikon.
nwsDSLR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2020, 12:42   #7346
nwsDSLR
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Önkelstieg
Beiträge: 11.693
Standard AW: Pentax: Kurze Frage, kurze Antwort! Der Thread für schnelle Lösungen.

Jetzt habe ich aber eine neue Frage:

Thema: SDM-Reparatur

Kurzversion: Wenn der SDM nicht ganz tot ist, aber meistens nicht läuft (nur zuckt) - was wäre dann zu reparieren? KVA sagt: "Hauptplatine erneuern". Kann es das sein??

Langversion:
Ich habe ein gebrauchtes DA*50-135/2.8 beim Händler erworben. Der Preis war sehr gut, Zustand auch. Aber der SDM war defekt. Durch Tipps aus dem Netzt konnte ich ihn vorübergehend wieder in Gang setzen (langes, schnelles Bewegen des Fokusrings), doch er fiel kurz darauf wieder aus. Mir fiel auch auf, dass der Fokusring etwas ungleichmäßigen Widerstand hat und bei "Kamera auf dem Kopf-Haltung" besser läuft. Außerdem fiel mir eine mittelstarke Dezentreirung der Optik auf.

Ich habe das Objektiv daher zum Händler zurückgesendet mit Bitte um Reparaturanfrage (auf Händlergarantie). Nun habe ich die Info erhalten, dass der Service folgende Reparaturen durchführen möchte: "Hauptplatine erneuern, Optik prüfen und justieren, Reinigung, Versand."
Lässt sich daraus ableiten, dass der SDM repariert oder ausgetauscht wird?? Ich habe im Foum einen Kommentar gelesen, dass der alte SDM recht schwach sei und bei mechanisch nicht optimalen Bedingungen schneller streikt. Meine Beobachtungen zum Lauf/Widerstand des Fokusrings bestätigen ja diese These. Ich frage mich nur, ob ich von der vorgeschlagenen Reparatur ein zufriedenstellendes Ergebnis erwarten kann.
__________________
.
Da in Komposita anscheinend nur Deppen Leerzeichen machen, nennt man diese Deppenleerzeichen.
.
Sonne lacht, Blende 5,6! Ich fotografiere mit APS-C-DSLRs von PENTAX und Nikon.
nwsDSLR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2020, 13:25   #7347
lonee
Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2014
Ort: Velbert
Beiträge: 848
Standard AW: Pentax: Kurze Frage, kurze Antwort! Der Thread für schnelle Lösungen.

Du wirst davon ausgehen können, dass es der SDM danach erst einmal wieder funktionieren wird. Aber dazu gibt es absolut geteilte Erfahrungen.
Bei einem hielt der neue Motor kein Jahr und bei anderen trat anscheinend kein Problem mehr auf.
Das Dumme dabei ist, dass auch die Aussagen von Pentax bzgl. dieses Problems nicht eindeutig sind. Mal scheint es so zu sein, dass ein neuerer Motor verbaut sein könnte und mal wird es auf die Ansteuerplatine "geschoben".

Ich habe sowohl das 16-50, 50-135 und 60-250.
Das erste habe ich mittlerweile schon 1 Jahr auf Stange umgestellt.
Beim 50-135 zickte der Motor immer dann, wenn es längere Zeit nicht genutzt wurde. Bisher am problemlosesten war das 60-250, obwohl es am meisten genutzt wird.

Solange sich nicht wirklich eine funktionelle Verbesserung durch den Tausch des Motors / Platine einstellt, werde ich die anderen wohl auch auf Stange umstellen.
Nachteil: Lauter, aber auf Stange ist das 16-50 gefühlt schneller geworden.
Vorteil: kein Geld für eine zweifelhafte Reparatur ausgegeben.

Man kann das Lens-Rom auch abspeichern und im Nachhinein das Objektiv wieder auf SDM umstellen. Der Vorgang (Umstellung) ist also ohne Nachteile reversibel.
__________________
Gruß,
lonee

Erfolgreich gehandelt mit: jullis, Hexe Mol

Diverses Pentax "Geraffel"|
lonee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2020, 14:12   #7348
DirkWitten
Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2014
Beiträge: 223
Standard AW: Pentax: Kurze Frage, kurze Antwort! Der Thread für schnelle Lösungen.

Zitat:
Zitat von nwsDSLR Beitrag anzeigen
Ich frage mich nur, ob ich von der vorgeschlagenen Reparatur ein zufriedenstellendes Ergebnis erwarten kann.
Wenn die Hauptplatine getauscht wird ist der SDM zwangsläufig auch neu. Allerdings hatte ich auf diese Version der Instandsetzung keine Lust, denn die kann wieder nur vorübergehend wirken. Der Umbau auf Stangenantrieb ist dauerhaft und gut.

In Deinem Fall ist der Weg über die beschriebene Reparatur natürlich sinnvoll, denn die Justage der Linsen ist etwas, was ich nicht selbst machen würde/könnte. Sollte der "neue" SDM tatsächlich wieder ausfallen brauchst Du nur etwas Geduld, ein Tutorial, den Windows Editor o.ä. und einen Body, der den Debugmodus möglich macht.

Zitat:
Zitat von lonee Beitrag anzeigen
Nachteil: Lauter, aber auf Stange ist das 16-50 gefühlt schneller geworden.
Das habe ich auch bemerkt, der SDM ist (a) fühlbar langsamer als der Stangenantrieb und (b) auch bei meinem Exemplar präziser in der Treffergenauigkeit
__________________
Flickr
500px
DirkWitten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2020, 14:52   #7349
nwsDSLR
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Önkelstieg
Beiträge: 11.693
Standard AW: Pentax: Kurze Frage, kurze Antwort! Der Thread für schnelle Lösungen.

Hallo,

danke euch beiden. Klingt so als würde ich die Reparatur mal durchfühen lassen. Ggf. programmiere ich das Objektiv dann auch auf Stange um, wenn sich zeigt, dass der SDM unzuverlässig ist.
__________________
.
Da in Komposita anscheinend nur Deppen Leerzeichen machen, nennt man diese Deppenleerzeichen.
.
Sonne lacht, Blende 5,6! Ich fotografiere mit APS-C-DSLRs von PENTAX und Nikon.
nwsDSLR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2020, 11:05   #7350
mz-5
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Rutesheim
Beiträge: 736
Standard AW: Pentax: Kurze Frage, kurze Antwort! Der Thread für schnelle Lösungen.

Es gibt wohl zwei SDM-Versionen. Die neuere, angeblich verbesserte, benötigt eine neuere Platine zur Ansteuerung.
__________________
Erfolgreich gehandelt mit: mebiost, chipkrieger, stux, tomassini, xriotactx, mlip, Se70n, 5ender, tufir, labertaler, rju, 7Freeman, erdnuss, Meikel 65, zimtmaedchen, Mitty45, Twain Wegner, Simplicius Simplicissimus, tag-muc, barba, Newbie72, chazz, Waldläufer84, Jenso, Tomland61, Moso21, amarrow
mz-5 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
pentax


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:17 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren