DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Hinweise

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.2019, 11:40   #31
Isi.1
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.10.2019
Beiträge: 15
Standard AW: Kaufberatung für eine neue Kamera

Zitat:
Zitat von die_Hex Beitrag anzeigen

Was meiner Meinung nach für die A7II vs. APS-C spricht:
- Wenn es dich sowieso hin zu (Sony-) Vollformat zieht, ist sie ein guter Einstieg – wie erwähnt gebraucht ab 500-600 Euro zu bekommen. Und die Nachfolgerkameras werden ja auch günstiger.
- Vom Dynamikumfang her ist die A7II den aktuellen APS-C Sensoren noch immer überlegen, das ist sehr praktisch bei Landschaftsaufnahmen mit starken Helligkeitsunterschieden. Die Canon 80D z.B. hängt da der Konkurrenz ein bisschen hinterher.
- der Bildstabilisator im Gehäuse. Zusammen mit einem lichtstarken Objektiv kommt man da abends schon sehr weit.
Ja, natürlich könnte ich die a7II auch gebraucht kaufen, aber der Vorschlag, zuerst mit einer KAmera aus der 6xxx Serie einzusteigen und dann später immer noch auf die A7 umsteigen zu können klingt für mich als "Anfänger" ganz vernünftig zum Einstieg.


Zitat:
Zitat von die_Hex Beitrag anzeigen
Mit einer aktuellen APS-C Kamera bekommst du den besseren Allrounder. Für Landschaftsfotos (und Portraits) finde ich die A7II eine ziemliche Preisleistungs-Empfehlung.
Hier würdest du ja Rapunzel insofern zustimmen, als dass eine Kamera mit APS-C für den Anfang ausreicht. Wenn ich die dementsprechenden Objektive hätte könnte ich ja immernoch auf die A7 umsteigen, die dann ja nochmal im Preis gesunken ist.
Isi.1 ist offline  
Alt 03.10.2019, 11:40   #32
Zuhörer
Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2007
Ort: Kölner Bucht
Beiträge: 2.364
Standard AW: Kaufberatung für eine neue Kamera

Bei Sony, und ich kann da nur für die A7 II sprechen, liegt der Schlüssel zu guten Bildern in der Nachbearbeitung bzw. RAW Entwicklung.

Wenn du dafür keine Lust oder Zeit hast, dann nimm was anderes. Nur meine Erfahrung...
__________________
Dank & Gruß, Zuhörer

Der Narr hält sich für weise, aber der Weise weiß, daß er ein Narr ist...

Bilder: http://www.flickr.com/photos/zuhoerer/
Zuhörer ist offline  
Alt 03.10.2019, 11:44   #33
Isi.1
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.10.2019
Beiträge: 15
Standard AW: Kaufberatung für eine neue Kamera

Zitat:
Zitat von Zuhörer Beitrag anzeigen
Bei Sony, und ich kann da nur für die A7 II sprechen, liegt der Schlüssel zu guten Bildern in der Nachbearbeitung bzw. RAW Entwicklung.

Wenn du dafür keine Lust oder Zeit hast, dann nimm was anderes. Nur meine Erfahrung...
Hm, wäre dann für den Einstieg wohl nicht so geignet, da ich Bereich Nachbearbeitung nióch nicht so viel Erfahrung sammeln konnte. Ich könnte natürlich dann mit der A7 mich versuchen da reinzuarbeiten, sehe ich dann aber etwas nachteilig für einen Anfänger wie mich.
Isi.1 ist offline  
Alt 03.10.2019, 12:04   #34
Zuhörer
Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2007
Ort: Kölner Bucht
Beiträge: 2.364
Standard AW: Kaufberatung für eine neue Kamera

Ist die Frage, was du möchtest.

Die Bilder bei philippreeve finde ich super, die sind aber alle vom Könner bearbeitet.
Das muss man lernen wollen.

Ich nicht, bisher, mangels Zeit, habe Familie und nen Job...
__________________
Dank & Gruß, Zuhörer

Der Narr hält sich für weise, aber der Weise weiß, daß er ein Narr ist...

Bilder: http://www.flickr.com/photos/zuhoerer/
Zuhörer ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 03.10.2019, 12:10   #35
die_Hex
Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2008
Ort: Nähe Ko
Beiträge: 303
Standard AW: Kaufberatung für eine neue Kamera

Die JPGs sind ja immer Geschmackssache, aber ich würde Zuhörer da zustimmen. Bei JPG aus der Kamera gefallen mir Olympus, Canon und Fuji besser als Sony. Das Anpassen ist aber auch kein Hexenwerk und will mittelfristig eh gelernt werden.

Zitat:
Zitat von Isi.1 Beitrag anzeigen
Hier würdest du ja Rapunzel insofern zustimmen, als dass eine Kamera mit APS-C für den Anfang ausreicht. Wenn ich die dementsprechenden Objektive hätte könnte ich ja immernoch auf die A7 umsteigen, die dann ja nochmal im Preis gesunken ist.
Ja, auf jeden Fall! Alle halbwegs aktuellen Systemkameras, auch MFT sind da geeignet. Unterschiede sind eher in Extremsituationen von Bedeutung.

Geändert von die_Hex (03.10.2019 um 12:31 Uhr)
die_Hex ist offline  
Alt 03.10.2019, 12:15   #36
Einfach_Supi
Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2018
Beiträge: 1.714
Standard AW: Kaufberatung für eine neue Kamera

Zitat:
Zitat von die_Hex Beitrag anzeigen
Die Canon 80D z.B. hängt da der Konkurrenz ein bisschen hinterher.
Diese Aussage basiert aber doch nur auf Specs von den einschlägigen Seiten?
In der Realität bin ich bezüglich des Dynamikumfangs auch mit einer 80D sehr gut aufgestellt. Wenn du hier die Grenzen erreichst, bist du aber auch schon jenseits der normalen Fotografie unterwegs

Nur mal am Rande: Ich habe mich dieses Jahr bewußt für APS-C entschieden und sehe aktuell keinen Grund, auf Vollformat zu wechseln. Die Investitionen in sehr gute Optiken machen für mich aktuell mehr Sinn. Zudem habe ich durch den Crop gerade im Makro- und Tele-Bereich Vorteile
Die BQ einer 80D (oder vergleichbarer APS-C Kameras der anderen Anbieter) ist schon sehr gut.

Eines muß dem TO aber klar sein, dass er kurzfristig um eine Beschäftigung mit RAW und Bildbearbeitung nicht herum kommt, da sonst die Möglichkeiten, die moderne Sensoren bieten, verpuffen.

Bleibt noch die Entscheidung, ob es ein Auslaufmodell sein kann, oder die jeweils neuste Kamera. Hier ist lediglich die Ausstattung massgeblich. Beim Sensor wirst du eigentlich kaum noch Unterschiede feststellen. Ob nun der neue Canon-Sensor der 90D/M6II mit 32,5MP soviel bessere Bilder liefert, wie der Vorgänger mit 24MP muss jeder für sich selbst betrachten. Bei der üblichen Bildbetrachtung auf dem Laptop oder Ausdrucken in A4/A3 wird nur der Pixelpeeper mit Adlerauge einen Unterschied feststellen.

Mehr Quakitätsunterschiede bringen nur die Objektive. Die Empfehlung, etwa ältere Objektive zu adaptieren, halte ich für nicht zieführend für den TO. Klar kann man auch mit alten Linsen Spass haben, doch als Beginner möchte man es doch einfacher haben. Da würde ich nicht am falschen Ende sparen und auch zu Beginn eine hochwertige Linse zur Kamera kaufen.
__________________
Rüm Hart - klar Kiming

Canon 80D - Sigma 50-150 F2.8 - Sigma Art 18-35 F1.8 - Canon EF 300 L F4.0 IS - Canon EF 100 F2.8 Macro - Canon 24-105 L F4.0
Canon G9X MK2, Gitzo Adventury 30L, Benro Filter, Manfrotto Stativ und viel zu viel sonstiges "Geraffel"

Canon 5D - Sigma 120-400 F4.0-5.6 - Canon 85 F1.8 - Canon 50 F1.8 - Canon 35 F2.0 - Tamron 17-35 F2.8-4 - Sigma 17-50 F2.8 - Tokina 11-16 F2.8
Einfach_Supi ist offline  
Alt 03.10.2019, 12:26   #37
MissC
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 8.101
Standard AW: Kaufberatung für eine neue Kamera

Zitat:
Zitat von wl1860 Beitrag anzeigen
Sowas kann man eben auch abwägen und da trag ich (persönlich) gern mal 300 Gramm mehr mit mir rum, wenn stattdessen mit der Einsparung schon der ganze Urlaub bezahlt ist.
Wenn es bei 300 bleibt wäre das für mich auch ok.

Aber einer der Vorteile beim spiegellosen System ist für mich die Option, mit einem kleinen Gehäuse und einer ebenfalls kleinen u. lichtstarken Festbrennweite auch mal mit einer Kombi losziehen zu können, die kaum größer ist als manch eine Edelkompakte. Das nutze ich auf Reisen z.B. gern beim abendlichen Bummel oder im Restaurant. Oder bei Veranstaltungen wie Geburtstags-, Weihnachts-, Silvester oder Betriebsferien. Da ziehe ich eine kleine unauffällige Variante mit Klappdisplay und Touchauslösung für diskrete, natürliche Schnappschüsse vor.

Wenn die Motive aber wirklich nur aus Architektur und Landschaft bestehen kann man solche Überlegungen natürlich ignorieren.

Ja, Fuji nicht die günstigste Variante, auch wenn es nicht unbedingt die X-T30 aus meinem Größenvergleich sein muss. Besonders wenn es objektivmäßig doch mal deutlich in den Telebereich gehen soll wird es auch hier groß, schwer und teuer.
__________________
Olympus Pen-F • Fuji X-T30 • Olympus 9-18 • Olympus 12-100/4.0 • Panasonic 15/1.7 • Olympus 25/1.8 • Panasonic 42,5/1.7 • Olympus 75-300 II • Fuji 18-55/ 2.8-4 •
Fuji 50/2.0


https://www.flickr.com
MissC ist offline  
Alt 03.10.2019, 14:30   #38
Gast_145032
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kaufberatung für eine neue Kamera

Zitat:
Zitat von die_Hex Beitrag anzeigen
Die JPGs sind ja immer Geschmackssache, aber ich würde Zuhörer da zustimmen. Bei JPG aus der Kamera gefallen mir Olympus, Canon und Fuji besser als Sony. Das Anpassen ist aber auch kein Hexenwerk und will mittelfristig eh gelernt werden.
Ja, auf jeden Fall! Alle halbwegs aktuellen Systemkameras, auch MFT sind da geeignet. Unterschiede sind eher in Extremsituationen von Bedeutung.

Es gibt ja einige tolle Marken, die vielleicht sogar im Menü einfacher als die Sonys sind, aber ich würde trotzdem sofort bei Sony einsteigen und nur für Objektive Geld ausgeben, die man später an der A7 im Vollformat nutzen kann. Wer aber in der Praxis die Sonys doof findet, kann trotzdem zu einer anderen Marke wechseln, denn gute Vollformat-Objektive sind zu guten Preisen verkäuflich, dafür gibt es immer viele Interessenten. Ich bin mir aber sicher, dass in spätestens 2 Jahren eine nagelneue Sony A7II oder III in der Fototasche steckt;-)

Es wächst ja nirgends das Geld auf Bäumen und wenn sich jemand durch Sparsamkeit einen Traum erfüllen will, sollte man keinen Cent für falsche Objektive ausgeben. Wer als Traum eine A7 oder einen Nachfolger fest im Kopf hat, sollte seinem Einkommen entsprechend langsam hinarbeiten und sich auch in den Bildbearbeitungsprogrammen etwas zurechtfinden. Das ist aber nur meine Meinung, denn ich wechsel ja gerade vom Canon-APS-C zum Sony-Vollformat und ich wäre wirklich froh, wenn ich mich schon eher um gute Objektive gekümmert hätte. Jetzt baue ich mir den Sigma MC-11 um, damit ich meine EF-S-Objektive auch an der A 7Rii weiter nutzen kann, damit ich die Teile nicht wegschmeißen oder zum Niedrigpreis verkaufen muss.
 
Alt 03.10.2019, 14:48   #39
MissC
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 8.101
Standard AW: Kaufberatung für eine neue Kamera

Dass jeder anderer Träume hat verstehe ich natürlich.

Aber so sehr ich mich bemühe - den Traum vom Vollformat hier in diesem speziellen Fall zu verstehen fällt mir sehr sehr schwer, das muss ich zugeben.
  • Wenn man mit seinen Fotos Geld verdienen muss - ok.
  • Wenn man schnelle Hallensportarten fotografieren möchte/muss - ok.
  • Wenn man Ganzkörperportraits so freistellen möchte, dass vom Hintergrund nichts mehr erkennbar ist - ok.
  • Wenn man plakatgroße Ausdrucke plant - ok.
Aber warum für Architektur und Landschaft?
Warum für TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k) und Fotobuch?

__________________
Olympus Pen-F • Fuji X-T30 • Olympus 9-18 • Olympus 12-100/4.0 • Panasonic 15/1.7 • Olympus 25/1.8 • Panasonic 42,5/1.7 • Olympus 75-300 II • Fuji 18-55/ 2.8-4 •
Fuji 50/2.0


https://www.flickr.com
MissC ist offline  
Alt 03.10.2019, 17:30   #40
Gast_145032
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kaufberatung für eine neue Kamera

[QUOTE=MissC;15621212]Dass jeder anderer Träume hat verstehe ich natürlich.

Aber so sehr ich mich bemühe - den Traum vom Vollformat hier in diesem speziellen Fall zu verstehen fällt mir sehr sehr schwer, das muss ich zugeben.

Ich glaube, manche Fehler muss man einfach machen, um den eigenen Frieden zu finden;-) Dazu gehört die Technik, das Auto und ein großer Teil der Wohnungsausstattung. Und der Fernseher hätte auch viel kleiner sein können. Und ja, mit einem kleinen Polo könnte ich auch alle Fahrten machen. Das Leben muss aber auch Spaß machen und man will mit der neuen Technik mitgehen und sich weiterentwickeln. Ich benötige eigentlich meine Kamera für meine wenigen Fotos auch nicht, aber die paar Fotos machen nun viel mehr Spaß und ich könnte sogar meine eigene Fototapete herstellen lassen. Werde ich zwar nicht machen, aber ich könnte es Es gibt Menschen, die sind im Leben mit einer Grundausstattung zufrieden, aber ich gehöre da leider auch nicht dazu. Ich verstehe da schon, wenn jemand seine Träume verwirklichen will. Man muss dann aber den geraden und direkten Weg gehen, denn nur so entstehen die Profis und Genies. MfG
 
Thema geschlossen

Stichworte
dslm , dslr , kaufberatung


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:17 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren