DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Landschaft

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.11.2012, 12:52   #1
der-mathias
Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2009
Ort: Aalen
Beiträge: 478
Reden Der Mathias war im SW der USA

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Noch ein USA-Süd-West Thread? Ja! Warum? Weil ich es kann…
Nein mal im Ernst, ich bin nun wirklich nicht der Typ, der auf einen schon sehr schnell fahrenden Zug aufspringt und den Leuten alles nachmacht.

Als ich vor 1,5 Jahren mit der Fotografie begonnen habe fand ich die USA-Threads zwar spannend, aber interessiert hat mich die Gegend damals nicht die Bohne. Durch interessante Gespräche und ein tiefer gehendes Beschäftigen mit der dortigen Landschaft wuchs allerdings dann doch die Neugierde.
Als ich dann im letzten Herbst bei einem Workshop auf Rügen den Serdar (you know who i mean...) persönlich kennenlernte war ich in der Planung schon recht weit, aber noch unentschlossen, ob ich es wagen sollte.
EIN Gespräch mit Serdar, bei dem er mich mit seiner Leidenschaft für Fotografie im allgemeinen und Landschaftsfotografie im speziellen regelrecht angesteckt hatte, und mein Entschluss stand eindeutig fest. Ich wollte, nein, ich musste dort rüber und mir diese Monumente der Erdgeschichte mit eigenen Augen ansehen.
Die Planungen für diese Reise haben also fast ein ganzes Jahr gedauert. Nicht, weil sie soo derart perfekt ausgearbeitet sind, sondern, weil ich den Zeitraum des Herbstes mit seinen herrlichen Farben auf jeden Fall mitnehmen wollte. Immer mal wieder wurden Spots rausgesucht, die Route geplant, verworfen und neu entwickelt. Schließlich sind die Entfernungen teilweise doch recht erheblich. Meine Spotliste war doppelt so lang, wie ich eigentlich Zeit hatte.
Von daher mussten Prioritäten gesetzt werden…Das ist grundsätzlich eine gute Idee. Man schreibt sich alle Locations auf einen Zettel und markiert dann die Prio-1-Spots usw.. Ja, so richtig mit Zettel, Stift und Textmarker...
Eigentlich müsste alles Prio-1 haben, aber da muss man dann wirklich hart mit sich selbst ins Gericht gehen…

Ich habe mir u.A. in diesem Forum sehr viel Inspiration von vielen Usern geholt. Würde ich alle namentlich erwähnen, würde ich mit Sicherheit jemanden vergessen... Daher gilt mein Dank an dieser Stelle den Fotografen im Allgemeinen. Die teilweise hoch- und höchstklassigen Bilder hier haben meinen Wunsch, den Südwesten der USA zu bereisen erst entfacht!

Für diejenigen, die die technische Seite interessiert an der Stelle das verwendete Equipment, weil ich weiß, dass Fragen in der Richtung mit Sicherheit kommen werden:

Nikon D90
Sigma 10-20mm 4-5.6
Sigma 70-200mm 2.8
Nikon 18-105mm 3.5-5.6
diverse Grauverlaufsfilter, Polfilter, Stativ, Kleinkram… Stativ wurde immer verwendet! Warum? Naja, ich weiß nicht wie es Euch geht, aber mir rennt die Landschaft nicht weg...

Zur Reiseroute mal ein Bildchen:



Las Vegas (A) -> Death Valley (B) -> Joshua Tree NP (C) -> Sedona (D) -> Monument Valley (E) -> House on Fire (F) -> Canyonlands Island in the Sky (G) -> Arches NP (H) -> Hole-In-The-Rock-Road (I) -> Bryce Canyon (J) -> Coral Pink Sand Dunes (K) -> House Rock Valley Road (L) -> Page (M) -> Zion NP (N) -> Kanarra Creek (O) -> Valley of Fire (P) -> Las Vegas

Diese Reise ist als Abenteuerurlaub geplant worden, bei dem ich auch fotografieren wollte. Ich möchte an dieser Stelle nicht die Erwartungen zu hochschrauben, es sind sicher einige Schnappschüsse dabei. Es wird sicher auch das ein oder andere Motiv geben, was schon bekannt ist. Die typischen USA-Touristen-Landschaftsbilder gibt es aber bei mir nicht. Wer diese sucht, der schalte bitte jetzt um auf einen anderen Kanal oder benutze die Bildersuche bei google.

Ich bin ein Wenigfotografierer, ein stiller Genießer der Landschaft. Wenn ich einen (für mich) Top-Shot im Sack habe, dann bin ich zufrieden und relaxe in grandioser Umgebung.

Ich werde versuchen zu den Bildern einige Geschichten zu präsentieren weil es teilweise sehr schwer ist, die Stimmung die dort vorherrschte allein durch das Bild auf den Betrachter zu übertragen und ich hoffe ich bekomme von den Moderatoren dafür keinen Eintrag ins Muttiheft ;-)

Was ich aber auf jeden Fall möchte ich knallharte Kritik, sowohl am Bildaufbau, Motivwahl, der Belichtung und auch der EBB, weil bei Letzterer bin ich nicht der fiteste!

Ich werde pro Station meiner Reise zunächst zwei bis drei Bilder präsentieren und falls am Ende Interesse besteht wird es eine zweite Runde geben. Meine besten Bilder (also die, welche Ich für mich als Favoriten auserkoren habe) werde ich sicherlich nicht gleich am Anfang raushauen, die Spannung soll ja hoch gehalten werden ^^

Die Ankunft in Las Vegas war zwar pünktlich, aber eh man seinen Mietwagen abgeholt hat usw. vergeht doch einiges an Zeit. Deshalb ist der erste Sonnenuntergang leider flach gefallen…da war ich ca. eine halbe Stunde zu spät. Deshalb hier der erste Shot vom ersten Morgen. Westlich von Las Vegas liegt das Gebiet des Red Rock Canyon. Warum der so heißt sollte eigentlich klar sein :-)

Uhrzeit: gegen 7:00. Eine herrliche Stille, kein Wind, sommerliche Temperaturen.
Sichtungen wilder Tiere: 0
Es war ein toller Start in dieses Abenteuer!

#1 Las Vegas I



Tante edit sagt: Ich habe den Weißabgleich nen μ nach unten gesenkt...das Orginal habe ich zum Vergleich als Anhang gelassen...
__________________
Hektik? Dafür habe ich keine Zeit!

Geändert von der-mathias (22.03.2018 um 18:09 Uhr)
der-mathias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 13:22   #2
uwafot
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 3.425
Standard AW: Der Mathias war im SW der USA

Servus,
abonniert, da bin ich mal gespannt!
Das mit dem Serdar kenne ich. Der hat so eine überzeugende Art . Ohne ihn wäre ich da letztes Jahr nie hin und jetzt heuer schon als Wiederholungstäter.

Zur knallharten Kritik: I'was passt mit den Farben nicht. Da ist etwas im magenta/lila Kanal übergelaufen oder ausgegraut. Ich habe den Eindruck als wenn ich bei Luminanzmasken den Regler einen Tick zu weit ziehe, dann passiert so etwas schnell. Vor allen in den Bergen würde ich bei dem Licht etwas mehr Kontrast erwarten. Kann mich jedoch auch furchtbar täuschen.
Allerdings hast Du Dich und das Stativ samt Kamera bei dem flachen Licht gut im Bild versteckt!
__________________
Oskar [uwafot.de]
Meine Threads bei DSLR:
| Update 2019: Doku Taucherarbeiten || Mein Potpourri || Meine Heimat || USA NewEngland|| USA Northwest || Lofoten || Tessin/CH || USA South-West || Namibia

NIKONianer . . . . eigene Homepage und Social-Networks wie 500px | FC | fb gibt's auch . . . Schwerpunkte: Unterwasserfotografie, Natur, Landschaft
A photograph of a great landscape is not the same thing as a great photograph of a landscape. (David duChemin)

Geändert von uwafot (04.11.2012 um 13:26 Uhr)
uwafot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 13:33   #3
Doorn
Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2012
Beiträge: 257
Standard AW: Der Mathias war im SW der USA

Herrlich, da kommen Erinnerungen hoch, bin gespannt, was du uns so alles zeigen wirst.
Doorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 13:53   #4
der-mathias
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 30.12.2009
Ort: Aalen
Beiträge: 478
Standard AW: Der Mathias war im SW der USA

Servus Oskar,

das mit dem Magenta-Kanal musste mir mal erklären...gerne kurz per KM.
Der Kanal schlägt zwar in den Tiefen aus, die Unterbelichtungswarnung im Lightroom zeigt es mir, aber im Bild selbst erkenne ich keinerlei Ausreißer...
An Luminanzmasken habe ich mich noch nicht ran gewagt...Wie gesagt, ich bin nen EBB-Noob ;-)

Das Stativ habe ich aus Faulheit drin gelassen. Es passt von den Linien her ja gut mit den anderen Schatten zusammen...
__________________
Hektik? Dafür habe ich keine Zeit!
der-mathias ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 04.11.2012, 14:14   #5
Andre Abtmeyer
Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Beiträge: 1.070
Standard AW: Der Mathias war im SW der USA

Zitat:
Zitat von uwafot Beitrag anzeigen
Allerdings hast Du Dich und das Stativ samt Kamera bei dem flachen Licht gut im Bild versteckt!
Das war auch mein erster Gedanke. Gerade bei dem flachen licht von hinten ist es immer so schwer, sich selbst und die Cam zu verstecken. Hier super gelöst, man muss schon sehr genau hinsehen.

Die Kritik von Oskar kann ich nach dem Lesen zwar nachvollziehen. Aber wirklich störend ist das für mich nicht.
Dafür finde ich die Wolken faszinierend eingefangen.

Das macht Laune auf mehr!!
Andre Abtmeyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 14:31   #6
uwafot
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 3.425
Standard AW: Der Mathias war im SW der USA

Zitat:
Zitat von der-mathias Beitrag anzeigen
Das Stativ habe ich aus Faulheit drin gelassen. Es passt von den Linien her ja gut mit den anderen Schatten zusammen...
Das war positiv gemeint. Bei flachem Licht sich selber rauszuhalten ist sehr, sehr schwer und Du hast es elegant gelöst. Es fiel mir erst später auf.
Sorry, dass ich unter der Farbkritik keinen Absatz eingefügt habe, das Stativ gehörte nicht zur Kritik.
__________________
Oskar [uwafot.de]
Meine Threads bei DSLR:
| Update 2019: Doku Taucherarbeiten || Mein Potpourri || Meine Heimat || USA NewEngland|| USA Northwest || Lofoten || Tessin/CH || USA South-West || Namibia

NIKONianer . . . . eigene Homepage und Social-Networks wie 500px | FC | fb gibt's auch . . . Schwerpunkte: Unterwasserfotografie, Natur, Landschaft
A photograph of a great landscape is not the same thing as a great photograph of a landscape. (David duChemin)
uwafot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 14:38   #7
der-mathias
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 30.12.2009
Ort: Aalen
Beiträge: 478
Standard AW: Der Mathias war im SW der USA

Oskar, i versteh di scho ^^

Interessant, dass man glaubt, ich hätte da was mit Absicht gemacht :-) um ganz ehrlich zu sein habe ich mich an dem Morgen gar nicht drum gekümmert...und habe es auch erst beim Sichten der Bilder bemerkt.

Vielleicht habe ich mich intuitiv in den Schatten gestellt, wer weiß das schon.
__________________
Hektik? Dafür habe ich keine Zeit!
der-mathias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 18:23   #8
mrprojazz
Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.358
Standard AW: Der Mathias war im SW der USA

Hi Matthias,
schalte mich ebenfalls auf diesen Kanal und freue mich auf deine "Nicht-Touri-Shots".
Zu #1: endlich mal was vom Red Rock Canyon. Ist eher selten in der Präsentationsliste. Wie ich sehe, kann man dort auch anständig "absahnen".
__________________
500px
mrprojazz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 18:46   #9
poeter
Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2009
Ort: Augusta Treverorum
Beiträge: 113
Standard AW: Der Mathias war im SW der USA

Hallo Matthias,

super Intro. Ich lese auch gerne etwas Text dabei, deshalb bin ich sehr gespannt auf alles weitere!

Abonniert!
__________________
- tba tba -
poeter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 19:20   #10
dikla97
Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2006
Ort: Datzetal-Bassow
Beiträge: 501
Standard AW: Der Mathias war im SW der USA

Da bin ich ja mal gespannt, was noch kommt an Fotos. Erinnerungen werden wach.
Das erste gefällt mir schon mal.

gruß diana
dikla97 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
südwesten , usa


Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Landschaft
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:12 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren