DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Allgemein

Hinweise



Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.2021, 18:41   #1
Medi4n
Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2011
Beiträge: 9
Standard Kaufberatung Upgrade 60D -> 90D, R, ...

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hi,

ich habe eine 60D und schaue nach einem Upgrade, hier erstmal der Fragebogen

1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!
Ich fotografiere überwiegend Landschaften, gerne auch Wildlife und alles was sonst als bunte Mischung auf Reisen dazu kommt (Architektur, Street), selten Events oder Portraits.

2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[ ] Ich werde überwiegend nur im Urlaub, auf Partys und privaten Familienfeiern fotografieren.
[X] Ich werde mir durchaus die Zeit nehmen und alleine in Ruhe Motive suchen.
[X] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
Canon Eos 60D, EF-S 10-22, EF-S 17-55 2.8, EF-S 55-250 STM; verschiedene Filter D77mm

4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
____etwa 3000__ Euro insgesamt; keine feste Grenze, eine neue R5 oder R6 mit neuen RF Objektiven ist mir aber zu teuer

[ ] Es kommt ausschließlich ein Neukauf in Frage.
[X] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[ ] Eher nicht / ist egal
[X] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[ ] Nein
[X] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt):
90D, ist im Prinzip wie meine 60D
RP, hat mir von der Größe und auch vom Sucher nicht gefallen
R, von der Größe ok, auf anhieb fand ich die Bedienung nicht intuitiv, das mag aber auch einfach Gewöhnung sein

[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke / Modell, falls bekannt):
Den großen Sucher der R fand ich gut, allerdings auch irgendwie "künstlich"
Das Verschieben des Fokuspunktes fand ich sehr langsam, bei der 60D habe ich einen der 9 Fokussensoren schneller gewählt.

7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
[X] Ich trage bereits eine große Kamera mit mehreren Objektiven mit mir herum und es macht mir nichts aus.
[ ] Ich möchte Gewicht sparen. Bisher trage ich folgendes Equipment:

[ ] Die Kamera muss nicht unbedingt in die Jackentasche passen, aber je kleiner, desto besser.
[ ] Die Kamera soll in die Jackentasche passen.
[ ] Die Größe ist mir egal.

8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[X] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher
[X] DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven, kein Sucher bzw. mit elektronischem Sucher
[ ] Bridgekamera mit fest verbautem Objektiv (große Kompaktkamera in DSLR-Größe, Bedienung und Leistungsumfang an einer DSLR angelehnt)
[ ] Kompaktkamera mit fest verbautem Objektiv
[ ] weiß ich noch nicht, soll in der Beratung geklärt werden

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
[X] schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
[ ] WLAN / Wifi
[ ] Bildstabilisierung
....[ ] im Body
....[ ] im Objektiv
[ ] Blitz-/Zubehörschuh
[ ] GPS
[ ] Mikrofoneingang
[ ] 4K-Videofunktion
[X] Sonstiges: __Wetterschutz wäre gut, meine 60D ist zwar nicht abgedichtet aber erstaunlich robust, das wäre auch bei einer neuen Kamera schön________

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] Anfänger (bitte Ergänzung 2 lesen)
[X] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[X] Ja, aber nur Entwicklung (z. B. des RAW), bzw. Größenbeschnitt o.ä.
[ ] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing etc.
[ ] Nein, ich verwende die JPG-Bilder so, wie sie aus der Kamera kommen.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[X] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
[X] Ausbelichtung auf
....[X] Fotopapier (Format ___zB 30x45____)
....[X] Fotobuch
[X] großformatige Prints (Format____zB 120x90____)


Für die Fortgeschrittenen, die genauer wissen, was sie wollen ...

13. Sucher
[ ]unwichtig
[X]wichtig
....[ ]optisch
....[ ]elektronisch

14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[ ] Freistellung
[ ] Bokeh
[ ] große Schärfentiefe
[X] Schärfe und Detailgrad_______________

15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[X] lichtstarkes Zoom
[ ] Festbrennweite
[ ] Pancake
[X] UWW (Ultraweitwinkel)
[ ] Makro
[X] (Super-)Tele
[ ] Spezialobjektiv (z. B. Tilt/Shift, Lupenobjektiv):


Jetzt konkret was sich im Vergleich zur 60D verbessern soll:

Details und Schärfe bei Landschaftsaufnahmen: Gerade im UWW Bereich

Autofokus: Bei höherer Brennweite und offener Blende liegt der Autofokus manchmal daneben, ich hatte mal ein ef 50 1.4, bin damit aber nicht wirklich glücklich geworden. Durch die "nur" 9 Fokuspunkte der 60D muss ich öfter nach dem fokussieren verschwenken, wodurch eben Fehler entstehen.

ISO: Bei Wildlife Aufnahmen mit dem Tele bräuchte ich öfter mehr Licht oder eben einen höheren ISO-Wert, mit der 60 gehe ich aber in der Regel nicht über 400.

Dynamikumfang: Die nachträgliche Korrektur der Belichtung sollte bei moderneren Kameras besser sein

In meiner engeren Auswahl befinden sich aktuell die 90D mit den Objektiven die ich bereits habe und eine Eos R mit gebrauchten Objektiven (EF 24-70 f4 oder RF 24-105f4?, Ef 16-35 f4, ef 70-300 4-5.6 2 USM.
Interessant wären natürlich auch die irgendwann irgendwie erscheinenden RF Linsen 15-35 f4 und 100-400 f4-? Aber wenn der Preis ähnlich gestaltet ist wie beim RF 70-200 f4, vermute ich das mir auch diese beim Erscheinen zu teuer sind.

Grundsätzlich möchte ich bei Canon bleiben, da ich Bedienung und Menüs gut finde und kenne und ich etwas Zubehör habe. Zusätzlich erziele ich mit canon dpp im Vergleich zu luminar und Lightroom bei der Objektivkorrektur und dem Schärfen die besten Ergebnisse, oder ist das bei einer neuen Kamera aufgrund der insgesamt besseren Bildqualität irrelevant?

Verbessert sich durch die doppelte Pixelzahl der 90D die Schärfe und Details der Bilder? Wenn ich mir die Bilder vom 10-22 ansehe sehe ich vor allem Richtung 10mm eine deutliche Abnahme der Schärfe am Rand, also wäre doch hier das Objektiv der limitierende Faktor, oder sehe ich das falsch?

Da die von mir angepeilten Vollformat Objektive alle EF sind, wäre eventuell eine 5D Mark4 besser?

Die Eos R hat kein Daumenrad, ist daher zB beim Standard Zoom der Mehrpreis für die RF linse wegen dem Controllring am Objektiv empfehlenswert?

Vielen Dank vorab für eure Gedanken und Empfehlungen

Viele Grüße

Medi4n
Medi4n ist offline  
Alt 27.01.2021, 20:21   #2
Horseshoe
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: D-Frankfurt am Main
Beiträge: 5.888
Idee AW: Kaufberatung Upgrade 60D -> 90D, R, ...

Du kannst natürlich in die 32MP der 90D weiter reinzoomen, bevor Du dann die Pixel siehst - sofern Du das gerne machst. Aber wie Du schon bemerkt hast, vergrößerst Du dabei auch alle Unzulänglichkeiten, die es in der Aufnahme so gibt - also Unschärfen, Verzeichnung und eben auch Abbildungsfehler vom Objektiv.
Wenn Du das nicht machst, werden die Objektive aber natürlich auch nicht schlechter mit einem besseren Sensor. Positiv bemerkbar machen sich aber sicher die höhere Dynamik und das bessere Rauschverhalten im Vergleich zur 60D. Auch der Autofokus ist toll.
All das bekämst Du aber auch schon in der 80D mit Ihrem immer noch aktuellen 24MP-Sensor.
Wenn Du also die 32MP und 4k-Video nicht unbedingt brauchst, hast Du mit der 80D das deutlich bessere Preis-/Leistungsverhältnis. 👍🏽
__________________
EOS 77D & 500D | EF 28-135 | EF 50L | EF 20-35L | EF 50-200L | EF-S 15-85 | EF-S 18-55 IS Mk1 | Voigtländer 28-210 | Speedlite 199A 270EX & 320EX | C5i | DPP & PSE 8 | U28D590D | Selphy 900 | DiMAGE Z1 | AE-1

Meine Bilder dürfen gerne im selben Thema bearbeitet werden.
Horseshoe ist offline  
Alt 27.01.2021, 20:49   #3
Hummingbird20
Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2009
Beiträge: 468
Standard AW: Kaufberatung Upgrade 60D -> 90D, R, ...

Ich würde annehmen, dass Dich die 90D an Deinem UWW-Zoom eher nicht weiterbringt. Das 16-35/4 an Kleinbild hingegen schon.
Hummingbird20 ist offline  
Alt 27.01.2021, 21:21   #4
Superscore
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 06.10.2020
Beiträge: 178
Standard AW: Kaufberatung Upgrade 60D -> 90D, R, ...

Zitat:
Zitat von Medi4n Beitrag anzeigen
Jetzt konkret was sich im Vergleich zur 60D verbessern soll:

Details und Schärfe bei Landschaftsaufnahmen: Gerade im UWW Bereich
Da wird sich genau GAR NICHTS verbessern, egal was es wird, denn mit 18 Megapixel löst die 60D jetzt schon höher auf als jedes Objektiv.

Zitat:
Zitat von Medi4n Beitrag anzeigen
Autofokus: Bei höherer Brennweite und offener Blende liegt der Autofokus manchmal daneben, ich hatte mal ein ef 50 1.4, bin damit aber nicht wirklich glücklich geworden.
Auch da wird sich nichts tun, ich habe genau das gleiche Objektiv und mehrere(!) EOS Kameras, der schwache AF im Offenblendenbereich zieht sich durch alle Bodies hindurch.

Zitat:
Zitat von Medi4n Beitrag anzeigen
Durch die "nur" 9 Fokuspunkte der 60D muss ich öfter nach dem fokussieren verschwenken, wodurch eben Fehler entstehen.
Das empfindest Du vielleicht subjektiv so, aber es hat überhaupt nichts mit der wirklichen Fehlerursache zu tun (die liegt in einer systemischen Schwäche des Phasen-AFs bei extremen Offenblenden). Auch da wirst Du enttäuscht sein, wenn Du eine Verbesserung erhoffst.

Die Verbesserung tritt ein, wenn nicht ein Phasen-AF, sondern (beispielsweise) ein Kontrast-AF scharfstellt. Womit eine DSLM definitiv im Vorteil ist. Da kannst Du in der Tat eine deutliche Verbesserung erwarten.

Zitat:
Zitat von Medi4n Beitrag anzeigen
mit der 60 gehe ich aber in der Regel nicht über 400.
Und warum nicht? Bis 3200 mindestens liefert die 60D einwandfreie Ergebnisse. Bist Du Pixelpeeper mit Lupe?

Zitat:
Zitat von Medi4n Beitrag anzeigen
Dynamikumfang: Die nachträgliche Korrektur der Belichtung sollte bei moderneren Kameras besser sein
Auch da würde ich nicht zu viel erwarten, die 60D war/ist eine solide Kamera.

Wegen mir kannst Du natürlich alles mögliche neu kaufen, macht ja auch Spaß, aber sollen wir wetten, dass Du (im negativen Sinn) überrascht sein wirst?! Davor will ich Dich bewahren, aber ich denke, es ist das Beste, wenn Du einfach etwas kaufst und dann die Enttäuschung selbst erlebst. Die Wahrscheinlichkeit, dass Du mir glaubst, ist leider nicht groß. Aber meiner Meinung nach wird der "Gewinn" gering sein. Die 60D war (wenn auch schon über 10 Jahre alt) ein sehr gute und solide Kamera. Natürlich geht es besser und gibt es bessere Kameras heute - aber wieviel das ausmacht, musst Du selbst herausfinden.
Superscore ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 28.01.2021, 08:02   #5
I_like_Canon
Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2016
Beiträge: 378
Standard AW: Kaufberatung Upgrade 60D -> 90D, R, ...

Zitat:
Zitat von Superscore Beitrag anzeigen
...Und warum nicht? Bis 3200 mindestens liefert die 60D einwandfreie Ergebnisse. Bist Du Pixelpeeper mit Lupe?
Das hat nichts mit Pixelpeeper zu tun, vielmehr stellt sich mir die Frage ob deine Aussage auf eigene Erfahrungen mit der 60D beruht?

Ich hatte das Nachfolgemodel, die 70D und bei der bin ich nicht über ISO 1000 gegangen da man hier bereits das Rasuchen deutlich sehen konnte. Das war wirklich schon die absolute Schmerzgrenze.

Dazu kommt das die Grenze, die mal als akzeptabel beim Rauschen zieht, sehr subjektiv ist. Aber ganz gleich ob man "pingelig" ist oder es sehr liberal sieht: Deine Aussage, bezüglich ISO 3200 und einwandfrei Ergebnissen, kann man bei APS-C Sensoren, erst wirklich bei Modellen der 80D, 800D, M5, M6 und die ganz neuen Modelle wirklich so ohne weiteres stehen lassen.
I_like_Canon ist offline  
Alt 28.01.2021, 17:54   #6
Gast_514998
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kaufberatung Upgrade 60D -> 90D, R, ...

Ich bin Mitte 2019 von der 60D auf die 90D umgestiegen. Dann hatte ich ca. 8 Monate Stress wegen unscharfer Bilder, bis sich dann herausstellte, dass die Kamera defekt war. Es gab ne Neue.
Die machte erst einmal was sie sollte. Für Landschaft ist sie völlig in Ordnung. Nachdem ich aber ab September mehr mit Wildlife und ab Oktober mit Eishockey zu fotografieren anfing, waren die
alten Probleme wieder da. Ein Bild wird scharf - knack scharf, 20-30 nicht. Die sind dann wie weichgezeichnet. Mittlerweile habe ich alles durch, schnellere Belichtungszeiten, mit/ohne OS, auf/ohne
Stativ/Freihand, alle Softwarehelferlein OFF. Es wird einfach nicht besser. Gerade bei den Telezooms bei 180/200mm, 280/300mm oder bei 550/600mm. Es ist kein System zu finden, weshalb manche
Bilder scharf und manche weich sind. Weich heißt dass z.B. beim Gefieder nur eine farbige "Masse" ohne Details zu sehen ist. Da hilft auch kein Nachbearbeiten.

Da ich die Sigma Objektive nutze habe ich natürlich über das USB-Dock auch alle Arten von Feinjustierung (Back-/Front Focusing) durch. Durch ist die 90D für mich auch und ich habe mir heute eine gebrauchte 5D M4 gekauft.
In der Hoffnung damit nach 2 Jahren rumprobieren endlich Ruhe zu haben und das zu machen was ich möchte. Schöne, scharf Bilder.

Geändert von Gast_514998 (28.01.2021 um 17:56 Uhr)
 
Alt 28.01.2021, 20:55   #7
Medi4n
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.02.2011
Beiträge: 9
Standard AW: Kaufberatung Upgrade 60D -> 90D, R, ...

Hi,

schonmal danke für die Rückmeldungen.
@superscore: sicher ist die 60D eine gute Kamera, ich hab sie seit ca. 10 Jahren und fotografiere immernoch gerne damit. Bilder mit höheren ISO Werten sind auch verwendbar, da ich aber bei Landschaft und Wildlife vorher nicht weiß ob das Bild nicht vielleicht irgendwann im größeren Format an der Wand oder in einem Fotobuch landet stört mich persönlich das Rauschen eben. Dazu gibt es ja im Netz viele Vergleichsbilder und neuere Sensoren scheinen hier besser zu sein.

@Besse2020: da würde mich natürlich deine Erfahrung mit der 5D interessieren

Vielen Dank und schönen Abend noch
Medi4n ist offline  
Alt 29.01.2021, 07:35   #8
mstraeten
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2006
Beiträge: 516
Standard AW: Kaufberatung Upgrade 60D -> 90D, R, ...

Was willst Du über die 5D (ich nehme mal an die mIV) wissen? Das ist neben den 1Dxen das absolute Spitzenmodell. Wer damit keine ordentlichen Bilder hinbekommt, der schafft das auch nicht mit einer 90D.
Auf Reisen kann sich aber bemerkbar machen, dass sie mit Objektiven schon merkbar grösser und schwerer ist ...
Zudem erfordert der Wechsel auch einen neuen Objektivpark - und der ist zwar auf dem Gebrauchtmarkt günstig, aber das läpperte sich ...
mstraeten ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 29.01.2021, 10:03   #9
karatekid
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2005
Ort: Gifhorn/Hameln
Beiträge: 967
Standard AW: Kaufberatung Upgrade 60D -> 90D, R, ...

Zitat:
Zitat von Medi4n Beitrag anzeigen
...überwiegend Landschaften, gerne auch Wildlife und alles was sonst als bunte Mischung auf Reisen dazu kommt (Architektur, Street)
Hi,
ich würde bei der vorgegebenen Auswahl und den Fotomotiven zur "R" tendieren. Dazu das RF f4/24-105 und du kannst dir dann überlegen, welche Brennweiten fehlen. Deinen Objektivpark kannst du ja nach und nach verkaufen. Du solltest vorher aber ausprobieren, ob du mit dem elektronischen Sucher der R klar kommst. Der ist doch deutlich anders als die optischen Sucher. An den bisherigen Problemen mit deinen Objektiven wird ein neuer Body nichts ändern. Aber eine R eröffnet neue Möglichkeiten andere Objektive einzusetzen.

Alternativ, falls die R nicht für dich ist, teste doch mal die 5D4 (evtl. in Verbindung mit einem EF f4/24-105L II). Der Nachteil wäre, du kannst deine EF-S Objektive nicht mehr für die Übergangszeit nutzen.
__________________
R5 + Sigma f4/500 DG OS HSM Sports, EF 100-400L II IS USM, RF f4/24-105L und einige Glasscherben...
karatekid ist offline  
Alt 29.01.2021, 11:08   #10
kaktusheini
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2012
Ort: Bayerischer Wald
Beiträge: 4.476
Standard AW: Kaufberatung Upgrade 60D -> 90D, R, ...

Zitat:
Zitat von Medi4n Beitrag anzeigen
Grundsätzlich möchte ich bei Canon bleiben, da ich Bedienung und Menüs gut finde und kenne und ich etwas Zubehör habe.
Da die von mir angepeilten Vollformat Objektive alle EF sind, wäre eventuell eine 5D Mark4 besser?
Vor denselben Problemen stand ich auch vor 2 Jahren. Die Vorteile auf der einen Seite (Der wichtigste ist m.E. viel geringere Rauschanfälligkeit der Vollformatsensoren bei hohen ISO) erkaufst du mit Nachteilen auf der anderen Seite (Bei mir war der gravierendste Nachteil des Vollformat-Sensors der Wegfall des Cropfaktors).
Ich hab den Wechsel von Vollformat + APS-C (5DII + 7DII) auf 2x Vollformat (5DII + 5DIII) vollzogen und muß jetzt mit dem o.a. größten Nachteil (Wegfall des Cropformats) leben. Ob du das auch willst - diese Entscheidung kann und will ich dir nicht abnehmen.

Geändert von kaktusheini (30.01.2021 um 11:09 Uhr)
kaktusheini ist offline  
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:51 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de