DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Allgemein

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2020, 07:05   #1
bluedxca93
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2020
Beiträge: 75
Standard Praxiserfahrung Eos 2000d

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo dslr Forum,
das hier wird ein Thread um (meine) Erfahrungen mit der eos 2000d aufzuschreiben

Der Body/Das Gehäuse:
Plastik damit leicht und vergleichsweise stabil.Das Gehäuse ist gut verarbeitet.
Die Tasten auf der Displayseite darf man etwas tiefer durchdrücken, funktionieren aber einwandfrei. Anzahl der Tasten ist ausreichend.

Bedienung:
Bei dieser Kamera ist das Bestimmen des Auschnitts-/fotografieren nur über den Sucher zu empfehlen. Dieser zeigt immerhin gefühlt ca 90 % des Bildausschnitts. Die 9 AF Punkte und einige Aufnahmeoptionen werden im Sucher eingeblendet. Der Bildschirm kann als Bildbetrachter verwendet werden und um Aufnahmefunktionen z.B Dateiformat einzustellen.
Extremst laut ist die Kamera nicht, aber leise ist was ganz anderes.
Liveview ist auf dem Datenblatt vorhanden, Funktion kann die Kamera auch, aber soo langsam das es an unbenutzbarkeit grenzt.
Für Einzelaufnahmen speichert die Kamera sehr schnell.
iso Stufen sind nur recht grob einstellbar. Die Automatik der Kamera scheint ihren Deinst da aber sehr gut zu tun.
Blitz es gibt keinen Mittenkontakt.Wer das braucht investiert besser in ein anderes Modell.

Bildqualität der Kamera:
Die Sensorauflösung empfinde ich mit 24 mp mehr als ausreichend. Bis iso 1600 ist das Rauschverhalten gut.

Die Jpeg Aufbereitung der Kamera entrauscht sehr stark, schärft das Bild nach und bereitet die Farben auf. Letzteres kann man mit der Option neutral als Bildstil im Kameramenü fast vollständig beheben .
Bei kleinerer Ansicht sind die jpeg Ergebnisse perfekt.
Um die letzten Prozent an Bildqualität herauszubekommen solllte man in Raw + jpeg L aufnehmen.

Objektiv:
Ist ein 18-55 is ii Kit Objektiv.Leicht auch hier muss vieles aus Plastik sein .
Lichtstärke ist für ein Kit Objektiv in Ordnung. Auch bei etwas dunkleren Lichtverhältnissen sind Aufnahmen möglich. Bei Tageslicht sehr sehr gute Ergebnisse.
Was definitiv fehlt ist größerer Telebereich. Brauche ich im Moment aber auch nicht.
Naheinstellgrenze schätze ich bei ca 40 cm ein.
Das leichte (sehr geringe) Farbrauschen und die minimale Abdunklung am Rand ist so gering wie man es im Internet auch auf Testbildern sieht.

Am hinteren Ring stellt man die Brennweite ein und der vordere ist für den Fokus den man besser auf af lässt und nicht manuell verändert.

Videofunktion:
ungetestet.

Magic Lantern gibt es für diese Kamera derzeit nicht.

Fazit: Liefert für Einsteiger sehr gute Ergebnisse. Man findet sicher bessere und schlechtere Kameras.
Die eos2000d macht das was sie soll und das sehr gut
bluedxca93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2020, 09:02   #2
scorpio
Administrator
 
Registriert seit: 05.10.2003
Ort: Salzbergen
Beiträge: 29.233
Standard AW: Praxiserfahrung Eos 2000d

Ich möchte dringlich darum bitten, das hier nicht zu einem weiteren "Was-ich-immer-schon-mal-fragen-wollte"-Thread werden zu lassen. Dann macht es nämlich "Klick".
__________________
Gruß, Rüdiger - aka scorpio
----
Hier geht's zum DSLR-Forum Fotowettbewerb. Jeden Monat wechselnd attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
----
Die Forums FOTOVERSICHERUNGEN von unserem Sponsor Versicherungsmakler Poepping:
- FotoAUSRÜSTUNGSversicherung
- FotoHAFTpflichtversicherung
scorpio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2020, 05:41   #3
bluedxca93
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.10.2020
Beiträge: 75
Idee AW: Praxiserfahrung Eos 2000d

CR2 RAW Dateiformat der Kamera:
lässt sich bequem öffnen in:
darktable,
Irfanview,
dxO Photolab

gibt bestimmt noch viele andere Prgramme..
bluedxca93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2020, 14:10   #4
CoernFlakes
Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2019
Beiträge: 47
Standard AW: Praxiserfahrung Eos 2000d

Moinsen,

ich würde auch gerne noch was zur 2000D schreiben, da ich sie selbst mal besessen habe.


Am Anfang war ich wirklich zufrieden und glücklich. Leider bin ich dann doch etwas ehrgeiziger geworden
und habe dann irgendwann festgestellt, dass ich nach noch nicht mal einem Jahr von der Kamera limitiert wurde und es einfach nicht weiter ging.
Diese Limitierungen kamen aber nicht aufgrund der Bildqualität oder der Bedienung als Solches. Es waren eher die kleinen Dinge,
die sich dann zu einem Großen addiert haben und mich persönlich zum Umstieg auf eine 80D veranlasst haben, weil diese doch schneller, einfacher und umfangreicher bedient werden kann
und zusätzlich noch ein paar Dinge bietet, die ich bei der 2000D vermisst habe.

Um jetzt nicht noch weiter um den heißen Brei herum zu schreiben:

Vorteile der Kamera:

für relativ wenig Geld neu und mit Garantie im Kit, mit Tasche, 18-55 IS II und 16GB Speicherkarte zu haben (meist zwischen 300 und 400 Euro)

die Bildqualität ist bis ISO 1600 wirklich super, ab 3200 rauscht es dann schon und bei ISO 6400 ist bei der Kamera eh Ende (über Sinn und Unsinn von höheren ISO Werten bei APS-C kann man jetzt streiten)

Aufnahmen in JPEG, RAW und auch in JPEG und RAW gleichzeitig möglich

ALLE EF und EF-S Objektive nutzbar

die Kamera ist relativ klein und leicht für eine DSLR

man kann die Kamera vollständig im manuellen Modus nutzen, die Bedienung ist da zwar nicht 100% toll, aber es ist möglich und nicht zu umständlich

W-LAN tauglich mit der Canon App, Bilder können also gleich aufs Smartphone übertragen werden

Aufsteckblitze mit E-TTL funktionieren auf dem Blitzschuh der Kamera, aber ...

Jetzt zu den Nachteilen:

... der Blitzschuh ist beschnitten ... der Mittenkontakt fehlt, wer also entfesselt blitzen möchte, muss den teureren Weg über E-TTL Funkempfänger und Sender nehmen und kann Studioblitze nicht nutzen.
auch manuelle Einstellungen für den Blitz funktionieren nicht! Es geht nur E-TTL (automatische Blitzsteuerung)

Aufnahmen von schnellen Objekten (Sport, Tiere etc.) sind "dank" 3 Bilder pro Sekunde doch eher "anspruchsvoll"
(für mich ein Grund zum Wechsel, weil Tochter Handball spielt und ich es dann doch etwas einfacher haben wollte)

das Display der Kamera ist nicht klapp- und oder schwenkbar ... für mich ein Nachteil, weil bodennahe Aufnahmen so relativ schwer waren aber für viele eben auch kein Muss

"nur" 9 Autofokusfelder über den Sucher, wovon auch nur das mittlere Feld ein Kreuzsensor ist und nur dieser zuverlässig arbeitet


man hat "nur" 95% des "fertigen" Bildes im Sucher, was man bei der Bildgestaltung beachten muss



Fazit:

Ich persönlich sehe die Kamera eher in der Hand von Menschen, die gerne Freunde und Familie fotografieren und generell nicht übermäßig hohe Ansprüche an die Bedienung und Einstellung einer Kamera haben
oder die Bedienung eher den Automatiken überlassen und dafür nicht viel Geld ausgeben möchten.
Und um es nochmals zu verdeutlichen:
Man kauft KEINE schlechte Kamera, man darf nur nicht erwarten, dass man sich eine Profikamera kauft.


Cheers
CoernFlakes ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 31.10.2020, 20:27   #5
Marcus999
Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2006
Ort: Willich/Hinterzarten
Beiträge: 8.420
Standard AW: Praxiserfahrung Eos 2000d

Ich sehe die Kamera eher als ein Spielzeug
Marcus999 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2020, 20:49   #6
decom
Moderator
 
Registriert seit: 21.10.2006
Ort: Bayreuth
Beiträge: 3.118
Standard AW: Praxiserfahrung Eos 2000d

Zitat:
Zitat von Marcus999 Beitrag anzeigen
Ich sehe die Kamera eher als ein Spielzeug

Kommt immer auf die Blickrichtung an und für was man die Kamera einsetzt. und das war es mit dem OT.
__________________
Gruß Dirk

7D Mark II | 30D |
20D | EF-S 10-22 USM
| EF-S 18-55 | EF-S 18-135 IS STM | EF 28-135 IS USM | EF 50 f/1.8 II | EF 50 f/1.8 STM | EF 70-300 L IS USM |
Canon FT QL | Panasonic FX-37 | Canon G7X | EOS M100 |

Homepage
Flickr

Moderative Beiträge in grün
decom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2020, 22:57   #7
endsommer
Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2008
Beiträge: 2.215
Standard AW: Praxiserfahrung Eos 2000d

Für einen Anfänger ist doch die 2000d ausreichend - und der Preis passt doch auch dazu. Spielzeug ist etwas anderes. Nur das muss man erst mal verstanden haben.
endsommer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2020, 23:22   #8
_wWw_
Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 664
Standard AW: Praxiserfahrung Eos 2000d

Ich hätte die Kamera auch niemals in der engeren Auswahl,
möchte aber eine Einschränkung hier ein wenig "korrigieren:"

Sportaufnahmen kann man nicht nur mit Serienbildern machen.
Mit viel Übung / mit der Zeit gelingen auch Single- Shot- Bilder,
so daß die Serienbild- Geschwindigkeit keine wirklich entscheidende
Rolle spielen sollte.... zur Not müßte das also auch irgendwie
mit dieser Kamera gehen - wenn´s denn hell genug ist.


(Ich habe mich schon mit der Canon A1 in dunklen Hallen mit
ASA 200 / 400 und und und gequält und bin kaum zu guten
Ergebnissen gekommen, habe aber das "nur ein Bild schießen"
... ohne Ende geübt. Auf der anderen Seite: Bilder mit scharf
genug abgebildetem Körper, aber komplett verwisichten Arm
könnte ich gerade für meine "Trainingsopfer" gebrauchen,
um den Schlagansatz / die Technik zu korrigieren...
natürlich neben einer nicht geschlossenen Halle.

Muß ich direkt mal ausprobieren - soweit unscharfe Bilder machen,
das man den kompletten Topspin- Schlag als Wischbewegung sieht.
...hat sich die Antwort hier schon gelohnt )

Geändert von _wWw_ (31.10.2020 um 23:32 Uhr)
_wWw_ ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 01.11.2020, 08:58   #9
CoernFlakes
Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2019
Beiträge: 47
Standard AW: Praxiserfahrung Eos 2000d

Zitat:
Zitat von _wWw_ Beitrag anzeigen
Sportaufnahmen kann man nicht nur mit Serienbildern machen.
Mit viel Übung / mit der Zeit gelingen auch Single- Shot- Bilder,
so daß die Serienbild- Geschwindigkeit keine wirklich entscheidende
Rolle spielen sollte.... zur Not müßte das also auch irgendwie
mit dieser Kamera gehen - wenn´s denn hell genug ist[/size]
Ich hab ja geschrieben, dass ich es einfacher haben wollte.
Mit der 2000D habe ich auch gute Bilder beim Handball hin bekommen.
Sogar mit einem 18-200mm von Tamron und die Serienbildgeschwindigkeit war nicht unbedingt DER Grund für den Wechsel.
(Das Objektiv musste früher gehen und wurde durch ein 70-210mm f4 von Tamron ersetzt, weil ich für ein 2.8 mit Stabi zu geizig bin. Aber auch das steht noch auf der Objektivliste von mir. )
Es waren einfach Kleinigkeiten, die mich persönlich gestört haben.
Die 2000D war meine erste DSLR, vorher hatte ich nur kleine Kompakte, eine Bridgekamera und mein Handy.
Ich bin auch davon ausgegangen, dass die Kamera mich ganz lang begleitet und ich eh nur ein paar Fotos machen werde, bis die Kamera nur noch selten benutzt wird und einstaubt.
Wenn man aber Blut geleckt hat und innerhalb von nicht mal einem Jahr an Grenzen stößt, die nicht einfach umlaufen oder übersprungen werden können, dann ist das ärgerlich.
Wie z.B. die nicht manuelle Blitzsteuerung.
Es hat mich tierisch geärgert, dass ich nicht einfach nen Blitz nutzen kann, ohne dass mir die Automatik dazwischen funkt und mir sagt wie das Bild belichtet sein muss.

Alles Kleinigkeiten und "Luxusprobleme".


Cheers
CoernFlakes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2020, 14:32   #10
Passat3233
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2020
Beiträge: 31
Standard AW: Praxiserfahrung Eos 2000d

Da hilft nur, ein paar Euro mehr auszugeben für z.B. die 200D/250D.
Die hat ein schwenk- und kippbares Display, in die Belichtung bei Blitz kann man manuell eingreifen, etc.

Ich habe mich deswegen auch für die 250D und nicht für die 2000D entschieden.
Passat3233 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:41 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de