DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)

Hinweise



Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.2020, 20:23   #1
Chrysidid
Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beiträge: 1
Standard DSLR/DSLM mit Schwerpunkt Makrofotografie von Insekten

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

ich plane seit langem, von meiner FZ1000 auf eine neue Kamera umzusteigen (Gründe unten erläutert). Die neue Kamera möchte ich Anfang März kaufen. Bereits recht früh bin ich auf die Canon 90d gestoßen. Sie schien vor allem mit dem reichen Angebot an Objektiven und dem allgemein als stark empfundenen Sensor aufzutrumpfen. Ich bin lediglich etwas unsicher, was die hohe Pixeldichte anbelangt. Die förderliche Blende ist bei der 90d schon früh überschritten und bei den im Makrobereich häufigen Ausflügen jenseits Blende 8 könnte die Qualität leiden – wie sehr, da bin ich auf Erfahrungsberichte angewiesen. Außerdem soll die 90d ja kein ISO-Wunder sein...
Daneben liebäugle ich mit der Fuji XT-3 oder XH-1. Allerdings scheint mir der Objektivpark da im Makrobereich begrenzt zu sein (für Insekten sind mindestens 100mm Brennweite wünschenswert...) Außerdem ist auch noch die Olympus OMD EM5 MIII im Rennen, die bei Makro-Fotografen sehr beliebt ist, wobei ich eigentlich eher zu APS-C tendiere. All diese Kameras bieten eine interne Fokus-Bracketing-Funktion an, die ich ungern missen möchte. Falls jemand eine andere Kamera empfehlen kann, so bin ich dafür völlig offen. Weder bei Bajonetttypen noch bei Marken habe ich irgendwelche Präferenzen, denn weil ich von einer Bridge-Kamera komme, habe ich noch kein anderes Equipment.
Ich bin für eure Hilfe sehr dankbar!

1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!

Ich habe mich in den letzten Jahren stark auf die Makrofotografie von Insekten eingeschossen. Viele meiner Motive haben eine stark irisierende und reflektierende Cuticula, die den Einsatz von Blitzlicht höchstens in Kombination mit gutem Diffusor erlauben. Da ich in erster Linie dokumentarisch und erst in zweiter Linie nach ästhetischen Richtlinien fotografiere und weil gerade Wespen/Bienen durch ihre Bewegungsfreude die Verschlusszeit nach unten und ISO nach oben treiben, ist eine gute Low-Light-Performance für mich wichtig. Dies wird dadurch verstärkt, dass meine liebsten Motive, die Goldwespen, meist kleiner als 1cm sind – um diese formatfüllend auf den Sensor zu bringen, werden wohl häufig Zwischenringe zum Einsatz kommen.

2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?

[x] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
Da ich nicht wusste, ob mich das Hobby langfristig catchen würde und da ich Student mit klammer Kasse war, habe ich den Einstieg vor 3 Jahren über eine Bridgekamera gemacht. Meine FZ1000 ist mir nach wie vor ein unersetzlicher Begleiter und leistet dank Achromat sehr gute Dienste in der Makrowelt, kommt aber in schwierigen Lichtsituationen zunehmend ans Limit.

4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
2000 Euro insgesamt
[x] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[x] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[x] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt):
Canon 90d, mit der ich seit längerem liebäugle. Das Handling war für mich sehr gut.

7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
[x] Die Größe ist mir egal.

8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[x] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher
[x] DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven, kein Sucher bzw. mit elektronischem Sucher

Bei der Frage nach einem Spiegel bin ich absolut leidenschaftslos. Ich weiß um die Vor- und Nachteile beider Gruppen, bin aber beiden aufgeschlossen. Die Möglichkeit rein elektronischen Auslösens ist aber wegen der vibrationsbedingten Verwacklungsgefahr wünschenswert.

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
[(x)] schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
[x] WLAN / Wifi
[ ] Bildstabilisierung
....[ ] im Body (wünschenswert)
....[x] im Objektiv
[x] Blitz-/Zubehörschuh
[x] GPS
[ ] Mikrofoneingang
[x] 4K-Videofunktion
[ ] Sonstiges:
Eine interne Fokus-Bracketing Funktion für die unbewegten Motive wäre ausgesprochen wünschenswert

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[x] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[x] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing etc.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[x] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)

Ich drucke auch gerne mal Bilder aus, gehe aber beim Format selten über DINA2. Größere Ausdrucke würde ich über Makro-Panorama realisieren.

13. Sucher
[x]unwichtig

14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[x] große Schärfentiefe

15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[x] lichtstarkes Zoom
[x] Makro
[x] Spezialobjektiv (z. B. Tilt/Shift, Lupenobjektiv): Ich würde mir (langfristig) wünschen, an toten Motiven oder Pflanzen/Pilzen in höhere Vergrößerungen vorzudringen (über Lupen- oder Mikroskopobjektive. Ich besitze zusätzlich ein trinokulares Stereomikroskop. Adaptierbarkeit an einen T2-Anschluss ist deshalb wünschenswert.

Vielen Dank für die Hilfe!
Chrysidid ist offline  
Alt 04.02.2020, 07:32   #2
Gast_406094
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: DSLR/DSLM mit Schwerpunkt Makrofotografie von Insekten

Zitat:
Zitat von Chrysidid Beitrag anzeigen
4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
2000 Euro insgesamt
[x] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.
Mit diesem Budget steht dir schon sehr vieles offen, was die Auswahl ja eigentlich schwieriger macht


Zitat:
Zitat von Chrysidid Beitrag anzeigen
Die Möglichkeit rein elektronischen Auslösens ist aber wegen der vibrationsbedingten Verwacklungsgefahr wünschenswert.
Diese Möglichkeiten bieten schon sehr viele aktuelle DSLMs.


Zitat:
Zitat von Chrysidid Beitrag anzeigen
13. Sucher
[x]unwichtig
Wichtig ist bei Makro wohl gerade ein Klapp oder Flipscreen


Zitat:
Zitat von Chrysidid Beitrag anzeigen
14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[x] große Schärfentiefe
...
Eine interne Fokus-Bracketing Funktion für die unbewegten Motive wäre ausgesprochen wünschenswert
Gerade im Makrobereich wäre es sicher eine Überlegung Wert, mal einen Blick
auf das mFT System und somit auch Olympus zu werfen. Die Kameras haben
ein paar Spezialfunktionen, welche du sicher schätzen würdest.
Da wären:
- Kamerainterne Fokusbracketing UND Fokusstackingfunktion, sehr gut konfigurierbar
- Lautlose Auslösung mit elektronischem Verschluss
- Du hast bereits bei größerer Blendenöffnung mehr Tiefenschärfe als an APS-C
- Für mein Empfinden ein sehr gutes Makroglas: M.Zuiko 60mm F2.8 Makro
- High-Res Modus per Sensorshift für ruhende Motive
- Wirklich sehr guter IBIS, wenn du mal aus der Hand schießen musst
- Sehr guter Makro-Zangenblitz, welchen es direkt von Olympus gibt

Wenn du dabei gebraucht kaufst, bleibst du mit der E-M1 II und dem 60mm Makro sehr weit unter deinem Budget und kannst dabei vielleicht sogar noch einen Makro-Blitz und eine Makroschiene mitnehmen.
 
Alt 04.02.2020, 08:02   #3
Prosecutor
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 2.214
Standard AW: DSLR/DSLM mit Schwerpunkt Makrofotografie von Insekten

Wobei ich keinen Grund sehe, die derzeit 350 € teurere Olympus der mindestens genauso guten Panasonic G9 vorzuziehen, die all diese Ausstattungsmerkmale und noch mehr (zB Joystick, Schulter-Display, 6K-Fotofunktionen, PreBurst-Serienbilder, 4K60p-Video) aufweist.
__________________
flickr

Geändert von Prosecutor (04.02.2020 um 08:13 Uhr)
Prosecutor ist offline  
Alt 04.02.2020, 08:05   #4
Gast_406094
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: DSLR/DSLM mit Schwerpunkt Makrofotografie von Insekten

Da ich die G9 nicht ausführlich kenne, kann ich hier nichts dazu sagen. Falls diese die gleichen, von mir aufgezählten Funktionen gleich gut umgesetzt hat, kann man je nach Vorliebe natürlich frei entscheiden
 
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 04.02.2020, 08:29   #5
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 7.026
Standard AW: DSLR/DSLM mit Schwerpunkt Makrofotografie von Insekten

Hie gibt es jemanden der macht das mit Panasonic Kameras, auch eine GX80 oder GX9 liefern schon tolle Ergebnisse.

https://www.flickr.com/photos/achimo...57661755081246

Er hat das auch ganz interessant in Alben aufgeteilt.
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!
daduda ist gerade online  
Alt 05.02.2020, 09:13   #6
fzeppelin
Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2012
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 921
Standard AW: DSLR/DSLM mit Schwerpunkt Makrofotografie von Insekten

Wenn Du Dir die Seite von Frank Rückert anschaust, wirst Du erkennen (müssen), dass die Kamera vollkommen sekundär ist.

Frank hat sich über die Jahre zu einem der führenden Makrofotografen in Deutschland entwickelt. Vollkommen unabhängig von der jeweiligen Kamerageneration - nicht umsonst heisst sein Blog PEN3. Inzwischen ist er meines Wissens Olympus-Ambassador.

Wichtiger als die Kamera dürften die Objektive und deren Adaptierbarkeit an die Kamera sein. Da bietet Dir mFT den ein oder anderen Vorteil. Aus einem alten aber sehr guten manuellen Makroobjektiv mit 100mm Brennweite und Blende 4, wird - vom Blickwinkel - ein 200mm 4.0 Objektiv, was Dir bei der Fluchtdistanz der Tiere sehr entgegenkommen wird.

Ob Du Dir nun eine E-M1, PenF oder G-irgendwas zulegst ist eigentlich ziemlich wurscht. Nimm am besten die, die du am besten bedienen kannst.
__________________
Mein Photo-Blog: http://www.gelsen-pen.de
Mein Vinyl & Whisky - Blog:http://vinyl-and-whisky.blogspot.de/
fzeppelin ist offline  
Alt 07.02.2020, 09:39   #7
DrZoom
Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 7.218
Standard AW: DSLR/DSLM mit Schwerpunkt Makrofotografie von Insekten

Rein elektronische Verschlüsse haben bisher oft Kosten bei der Bildqualität.

Mit electronic first curtain gibts eigentlich auch bei konventionellem Verschluß keinerlei Verwackler.

Micro Four Thirds haben wegen ihres besonders kleinen Sensors natürlich Probleme bei der Bildqualität, wie reduzierte Dynamik.
__________________
"Schärfe ist ein bourgeoises Konzept" - Henri Cartier-Bresson | David Hobbys Webseite, meine Empfehlung für Anfänger | Mikrokontrast | Firmware and Sensor Performance

Hobbyist. Nikon D700+D750, AF-S 24/1.8, Zeiss Classic 35/2, Voigtländer 58/1.4, Tokina 100/2.8macro, AF 105/2DC, AF 180/2.8, etc; Ricoh GR

Wer seine essentiellen geschäftlichen digitalen Daten ohne Backup betreibt, handelt völlig verantwortungslos.
DrZoom ist offline  
Alt 07.02.2020, 09:57   #8
ausphoto23
Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2018
Ort: Aschach an der Steyr
Beiträge: 30
Standard AW: DSLR/DSLM mit Schwerpunkt Makrofotografie von Insekten

Zitat:
Zitat von DrZoom Beitrag anzeigen
Micro Four Thirds haben wegen ihres besonders kleinen Sensors natürlich Probleme bei der Bildqualität, wie reduzierte Dynamik.
Das ist mal kompletter Unsinn, welchen du hier verbreitest. Siehe auch den Link im Beitrag von fzeppelin; hier sieht man sogar sehr gut, was alles mit einem kleinen, schlechten Sensor möglich ist
ausphoto23 ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 07.02.2020, 10:25   #9
boxer-harry
Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2014
Ort: Hameln
Beiträge: 521
Standard AW: DSLR/DSLM mit Schwerpunkt Makrofotografie von Insekten

Eigentlich fotografiere ich nur People.
Mit der Olympus M1/II habe ich das Makro als neues Hobby entdeckt.
Was hier schon alles mit der Kamera und dem 60/2,8 aus der Hand geht, braucht woanders teils erhebliches Zusatzzeugs.
Mit der M1 mache ich auch den kompletten Reportage/People Bereich.

Was ist dafür alles weggegangen:
Pentax K10D, K30,
Canon 5D II
incl allem Zubehör

Zu den obigen hatte ich auch Makroobjektive.
Die Olympus bietet hier aber bei Nutzung der diversen Features erheblich mehr.
Man kann intern 15 Bilder stacken und dabei alles mögliche vorgeben. Von der AF Schrittweite bis zum Bildstil.
Alles ist schon im Sucher in den Auswirkungen vorher zu sehen.
Und das alles geht blitzschnell. Grad bei Insekten ist ja der Zeitfaktor und das Anschleichpotential wichtig, speziell dann, wenn man auch lebendige Exemplare aufs Korn nehmen will.
Dazu kommen natürlich die Vorteile des Cropsensors hinsichtlich Brennweite/Ausschnitt/Abstand zum Motiv.
boxer-harry ist offline  
Alt 07.02.2020, 10:33   #10
Linse66
Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 6.884
Standard AW: DSLR/DSLM mit Schwerpunkt Makrofotografie von Insekten

Zitat:
Zitat von DrZoom Beitrag anzeigen
Rein elektronische Verschlüsse haben bisher oft Kosten bei der Bildqualität.
Micro Four Thirds haben wegen ihres besonders kleinen Sensors natürlich Probleme bei der Bildqualität, wie reduzierte Dynamik.
Du hast dir aber schon die verlinkten Bilder angeschaut?
Was gibts denn da an der Bildqualität zu bemängeln?
__________________
Wenn einige hier de Anonymität des Internets nutzen, total die Kontrolle und die Contenance verlieren...
Lasst euch helfen
Linse66 ist gerade online  
Thema geschlossen

Stichworte
90d , makro , omd e-m5 , xt-3


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:46 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de