DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Objektive

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.03.2021, 11:05   #11
Horseshoe
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: D-Frankfurt am Main
Beiträge: 5.888
Idee AW: Frage an die Profis: EF Objektive APS-C Brennweiten

Die Verwirrung wird auch dadurch "befeuert", dass es viele "Tutorials" bei YouTube gibt, in denen vermeintliche Fachleute das mit Crop-Faktor, Brennweite etc. einfach falsch oder ungenau erklären. Da wird zu ganz vielen Themen zwar ein gut gemachtes Video gezeigt, aber die Inhalte können da qualitativ oft nicht mithalten.
Es wird dann umso mehr absurd, wenn man merkt, dass der neue YouTuber sein Halbwissen von einem anderen übernommen hat. 🥴
__________________
EOS 77D & 500D | EF 28-135 | EF 50L | EF 20-35L | EF 50-200L | EF-S 15-85 | EF-S 18-55 IS Mk1 | Voigtländer 28-210 | Speedlite 199A 270EX & 320EX | C5i | DPP & PSE 8 | U28D590D | Selphy 900 | DiMAGE Z1 | AE-1

Meine Bilder dürfen gerne im selben Thema bearbeitet werden.
Horseshoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2021, 13:02   #12
scorpio
Administrator
 
Registriert seit: 05.10.2003
Ort: Salzbergen
Beiträge: 29.191
Standard AW: Frage an die Profis: EF Objektive APS-C Brennweiten

Wichtig: *** ANGEPINNT - ÜBERSICHT DER WICHTIGEN THREADS - Technik ***
...

Zur Brennweite und zum Crop

21 Grundlagenbeiträge von -DaKo-, der es als Physiker wohl wissen sollte.

Zitat:
1. Einleitung

In diesem Artikel sollen primär die fotografisch relevanten Aspekte des Verhältnisses Brennweite und Film/Sensorformat erläutert werden. Es erfolgt zur Darstellung ein Rückgriff auf die Gesetzmässigkeiten der geometrischen Optik, welche im makroskopischen Bereich die Eigenschaften des Lichtes hinreichend genau beschreiben und grundlegend für die Konstruktion einer optisch abbildenden Apparatur sind.

Es ist zwingendermaßen in Anbetracht des Rahmens und der Verständlichkeit unabdingbar einige Dinge mehr oder weniger stark zu vereinfachen. Die Aussagekraft bleibt aber erhalten, dort wo eine Vereinfachung problematisch ist wird darauf hingewiesen sowie sofern möglich ein entsprechender Hinweis für interessiertere Leser gegeben.

Zum tieferen Verständnis empfehle ich gerne ein durchaus auch für den gebildeten und interessierten Laien verständliches Werk von Paul A. Tipler: "Physik" erschienen im Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg, Berlin, Oxford, 1. Auflage von 1994. Die Grundlagen der Optik sind dort auf den Seiten 1023-1141 recht verständlich und dennoch präzise aufbereitet worden. Das Buch sollte auch in jeder besseren öffentlichen Bibliothek zugänglich sein, da es eines der weiter verbreiteten Standardwerke ist.
.
__________________
Gruß, Rüdiger - aka scorpio
----
Hier geht's zum DSLR-Forum Fotowettbewerb. Jeden Monat wechselnd attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
----
Die Forums FOTOVERSICHERUNGEN von unserem Sponsor Versicherungsmakler Poepping:
- FotoAUSRÜSTUNGSversicherung
- FotoHAFTpflichtversicherung

Geändert von scorpio (17.03.2021 um 13:05 Uhr)
scorpio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2021, 13:04   #13
Lenz Moser
Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2008
Beiträge: 7.281
Standard AW: Frage an die Profis: EF Objektive APS-C Brennweiten

Die ganze Verwirrung kommt davon, dass vielfach angenommen wird, auf einem EF-S-Objektiv stünde nicht die echte Brennweite, sondern der mit dem Formatfaktor (crop factor) multiplizierte Wert.

Ging mir seinerzeit auch so und ich habe verwundert festgestellt, dass wenn ich an der 40D die beiden Objektive:
EF-S 17-85 mm und EF 70-210 mm
jeweils auf 70 mm stelle, ich auch denselben Bildausschnit bekomme

Nachdem ich verstanden hatte, dass die auf den EF-S-Objektiven aufgedruckte Brennweite nicht umgerechnet ist, war alles klar.
__________________
Nel mio cuore voglio restare una dilettante
Lenz Moser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2021, 13:52   #14
Superscore
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 06.10.2020
Beiträge: 178
Standard AW: Frage an die Profis: EF Objektive APS-C Brennweiten

Zitat:
Zitat von Horseshoe Beitrag anzeigen
Die Verwirrung wird auch dadurch "befeuert", dass es viele "Tutorials" bei YouTube gibt, in denen vermeintliche Fachleute das mit Crop-Faktor, Brennweite etc. einfach falsch oder ungenau erklären.
+1!!!

Ich habe mich auch mal mit so einem "Fachmann" gestritten. Da sind auch Leute dabei, die richtig "anerkannt" sind und trotzdem hanebüchenen Mist schreiben. Aber die Fans glauben es...

Aber was soll man auch sagen, wenn selbst ein Tony Northrup sagt, ein Teleobjektiv würde das Bild "komprimieren" ("compress the picture"). Da rollen sich mir die Fussnägel auf.
Superscore ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 17.03.2021, 13:57   #15
Viper780
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 7.400
Standard AW: Frage an die Profis: EF Objektive APS-C Brennweiten

Zitat:
Zitat von Lenz Moser Beitrag anzeigen
Die ganze Verwirrung kommt davon, dass vielfach angenommen wird, auf einem EF-S-Objektiv stünde nicht die echte Brennweite, sondern der mit dem Formatfaktor (crop factor) multiplizierte Wert.
Was ja leider bei Kompaktkameras oder Telefonen gemacht wird. (die Blende für die Tiefenschärfe aber nicht)
__________________
Beiträge löschen ist wie Bücher verbrennen ~ Festan
Viper780 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2021, 13:59   #16
Superscore
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 06.10.2020
Beiträge: 178
Standard AW: Frage an die Profis: EF Objektive APS-C Brennweiten

Zitat:
Zitat von Lenz Moser Beitrag anzeigen
Die ganze Verwirrung kommt davon, dass vielfach angenommen wird, auf einem EF-S-Objektiv stünde nicht die echte Brennweite, sondern der mit dem Formatfaktor (crop factor) multiplizierte Wert.
Das ist ja auch wirklich die absolute Seuche bei Kompaktkameras. Da wird es ja auf die Spitze getrieben, in der technischen Beschreibung (und meistens auch im Text und Titel von Verkaufsseiten) stehen die umgerechneten (virtuellen) Brennweiten (also beispielsweise 24-720mm). ABER: wenn man genau hinschaut, auf den Objektivrändern vorne, da stehen die echten Brennweiten (4.3 - 129mm). Mich wundert es eigentlich, dass da nicht regelmäßig nachgefragt wird, was das denn für komische Zahlen sind auf dem Objektiv...
Superscore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2021, 17:04   #17
d00d
Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2020
Beiträge: 7
Standard AW: Frage an die Profis: EF Objektive APS-C Brennweiten

Zitat:
Zitat von Lenz Moser Beitrag anzeigen
Die ganze Verwirrung kommt davon, dass vielfach angenommen wird, auf einem EF-S-Objektiv stünde nicht die echte Brennweite, sondern der mit dem Formatfaktor (crop factor) multiplizierte Wert.
Nicht nur das. Verwirrend ist auch, dass es für EF nicht so kleine Brennweiten gibt, wie für EF-S. Beispielsweise gibt es das Canon 10-18 und 10-22 für EF-S aber für EF "nur" 11-24. Von anderen Herstellern kommen die Brennweiten an EF-S auch gefühlt weiter runter, als bei EF. Daher ging ich davon aus, dass es sich bei den EF-S Brennweiten bereits um umgewandelte Faktoren handelt.

Macht so mal etwas länger drüber nachgedacht aber auch keinen Sinn, sonst wäre das EF-S 10-18 bei EF ja schon Brennweite 6mm oder so.

Aber so ganz klar, wie das gleiche Objektiv bei einer Vollformat mehr Bildausschnitt auf den Sensor projiziert, als bei einer APS-C.... da würde mir nur einfallen, dass bei einer Vollformat der Sensor weiter vom Objektiv entfernt ist. Geht das in die richtige Richtung?

Geändert von d00d (17.03.2021 um 17:08 Uhr)
d00d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2021, 17:46   #18
Johnny59
Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2015
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.398
Standard AW: Frage an die Profis: EF Objektive APS-C Brennweiten

Zitat:
Zitat von d00d Beitrag anzeigen
... da würde mir nur einfallen, dass bei einer Vollformat der Sensor weiter vom Objektiv entfernt ist. Geht das in die richtige Richtung?
Das Auflagemaß ist bei Canons EF- und EF-S-Objektiven und den dazugehörigen Kameras identisch und liegt bei 44,00 mm (s. verlinkten Artikel).
__________________
Viele liebe Grüße vom Rainer, und bleibt alle gesund und gut gestimmt

* * * * * * * * * *
Meine Bilder dürfen gern bearbeitet und hier (aber auch nur hier) wieder eingestellt werden. Und sachliche Kommentare zu ihnen, die mich fotografisch voranbringen, lese ich auch gerne.

* * * * * * * * * *
Sammelthema: Lüneburg
Johnny59 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 17.03.2021, 18:30   #19
derfred
Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2010
Ort: Nandlstadt
Beiträge: 7.227
Standard AW: Frage an die Profis: EF Objektive APS-C Brennweiten

Zitat:
Zitat von d00d Beitrag anzeigen
Aber so ganz klar, wie das gleiche Objektiv bei einer Vollformat mehr Bildausschnitt auf den Sensor projiziert, als bei einer APS-C....
Aufgabe 1: a) Fülle 1 Liter Wasser in einen Krug und schütte das Wasser über ein Blatt Papier DIN A4. b) Dann schütte 1 Liter Wasser über ein Blatt Papier DIN A5. Welche Fläche wurde bei a) und bei b) nass?

Aufgabe 2: erkläre, warum die nasse Fläche trotz identischer Wassermenge unterschiedlich groß ist.

Edit: ich glaube, ich habe ein ganz gutes Beispiel zur Veranschaulichung auf der Platte. Bei dem unten angehängten Bild war ein EF-S Objektiv (Sigma 50-200 DC) an einer 5D II (Kleinbild). Die Linsen des Objektivs sind so dimensioniert, dass bei der gewählten Brennweite (hier 176mm) die gesamte Sensorfläche der 5D II ausgeleuchtet wird. Das 2. Bild zeigt genau das Bild, das ich mit den gleichen Aufnahmeparametern (gleiches Objektiv, gleiche Brennweite 176mm, gleicher Abstand zum Motiv) mit einer APS-C Kamera gemacht hätte. Um wiederum dieses Bild mit der 5D II zu machen, hätte ich in der Situation (176x1,6) ca. 281mm Brennweite benötigt.

Verstanden? Der Unterschied ist einzig die Sensorfläche.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_7637klein.jpg (498,6 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_7637crop.jpg (230,5 KB, 23x aufgerufen)

Geändert von derfred (17.03.2021 um 18:45 Uhr)
derfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2021, 18:41   #20
ray10
Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 4.220
Standard AW: Frage an die Profis: EF Objektive APS-C Brennweiten

Zitat:
Zitat von Johnny59 Beitrag anzeigen
Das Auflagemaß ist bei Canons EF- und EF-S-Objektiven und den dazugehörigen Kameras identisch und liegt bei 44,00 mm (s. verlinkten Artikel).
Das Auflagenmass ist gleich aber der Abstand von der letzten Linse bis zum Sensor jenach Objektiv unterschiedlich und das zählt...
__________________
📷 Canon: R + BG-E22 * 5D III + BG-E11 * GP-E2 * 2x EF-EOS R Control Ring * 430EX II
🔭 RF: 28-70/2 L * 50/1.2 L * 70-200/4 L IS * EF: 8-15/4 L Fisheye * 11-24/4 L * 16-35/4 L IS * 24-105/4 L IS * 70-200/2.8 L IS II * 100-400/4.5-5.6 L IS II * 24/1.4 L II * 35/1.4 L II * 85/1.4 L IS * 100/2.8 L Macro IS * 1.4x III
ray10 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:20 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de