DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Allgemein

Hinweise



Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.10.2020, 23:11   #31
Krissy_Wino
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.10.2020
Beiträge: 20
Standard AW: DSLR für Tierfotografie (Canon)

Lustigerweise hab ich mir spaßeshalber heute mal die R6 angeschaut. Aber die Kamera selbst und auch die Objektive dazu sind ja immens teuer. An sich würde mir die nämlich schon auch taugen. Aber ich habe leider nur ein begrenztes Budget, was die Sache nicht einfacher macht 😅🙈
Krissy_Wino ist offline  
Alt 16.10.2020, 23:31   #32
LIMALI
Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2009
Beiträge: 10.384
Standard AW: DSLR für Tierfotografie (Canon)

Dein Zoom kannst du verwenden, inwieweit es Einschränkungen beim AF Feld gibt, wäre abzuklären.

Auch könntest du den Rest der EF Objektive verwenden, ob neu oder gebraucht.

Es werden aber auch nach und nach günstigere RF Objektive nachkommen.

Da die R6 neu ist, dauerts aber noch etwas mit dem Preisrutsch.

Natürlich macht eine schnelle APSc DSLR auch Sinn, mit 2,8 machts sicher mehr Freude. Was dann billiger, besser, passender ist.....gar nicht so einfach.
__________________
.
...........Wer weint hat niemals Unrecht...........
LIMALI ist offline  
Alt 16.10.2020, 23:54   #33
Joe Kugelblitz
Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2016
Beiträge: 400
Standard AW: DSLR für Tierfotografie (Canon)

Zitat:
Zitat von Krissy_Wino Beitrag anzeigen
Lustigerweise hab ich mir spaßeshalber heute mal die R6 angeschaut. Aber die Kamera selbst und auch die Objektive dazu sind ja immens teuer. An sich würde mir die nämlich schon auch taugen. Aber ich habe leider nur ein begrenztes Budget, was die Sache nicht einfacher macht 😅🙈
Mit der R6 hat Canon schon was nettes gebaut. Das 70-300 L steht zumindest mal auf der Liste der Objektive, mit denen die vollen 12B/s der R6 unterstützt werden.
Ich verwende meine R6 ausschliesslich mit adaptierten EF-Objektiven, das funktioniert ohne Einschränkungen (sofern diese für KB gerechnet sind). Also kein zwingender Grund, die teuren RF-Linsen dazu zu kaufen.
Joe Kugelblitz ist offline  
Alt 17.10.2020, 09:30   #34
Fettoni
Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2011
Beiträge: 591
Standard AW: DSLR für Tierfotografie (Canon)

Zitat:
Zitat von Krissy_Wino Beitrag anzeigen
Bitte maximal bis ca. 1700 Euro. Umso weniger, umso besser 😄.
Zitat:
Zitat von LIMALI Beitrag anzeigen
Sollte die R6 gut für Tiersport geeignet sein, würde ich die nicht außer acht lassen.
Fettoni ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 17.10.2020, 11:02   #35
Joe Kugelblitz
Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2016
Beiträge: 400
Standard AW: DSLR für Tierfotografie (Canon)

Zitat:
Zitat von Fettoni Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Krissy_Wino Beitrag anzeigen
Lustigerweise hab ich mir spaßeshalber heute mal die R6 angeschaut...
Joe Kugelblitz ist offline  
Alt 17.10.2020, 12:04   #36
Fettoni
Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2011
Beiträge: 591
Standard AW: DSLR für Tierfotografie (Canon)

Zitat:
Zitat von Joe Kugelblitz Beitrag anzeigen
Warum hast du nicht den Rest des Beitrages zitiert? Dort steht nochmal, dass das Budget begrenzt ist. Aber sogar in der zitierten Stelle steht "spaßeshalber".
Es gibt hier wohl jetzt keinen Beitrag mehr, bei dem nicht automatisch irgendwo die R6 und die R5 empfohlen werden.
Fettoni ist offline  
Alt 17.10.2020, 17:32   #37
_wWw_
Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 664
Standard AW: DSLR für Tierfotografie (Canon)

Mir ist absolut nicht klar, warum Du dich vor einer 90D
"sträuben" oder noch lange / groß überlegen solltest.

Ich habe vorher die 70D gehabt und war damit bei Sportaufnahmen
in dunklen Hallen meistens zufrieden. Die 80D hat mir nicht genug
Mehrwert geboten um wechseln "zu müssen."

Die 90D bietet im Vergleich dann ein regelrechtes AHA- Erlebnis
(fast wie der vorherige Wechsel von der 500D zur 70D).

Wenn Du vorher / jetzt mit der 60D klar gekommen bist, dann wird dich
der Wechsel auf die 90D schon deutlich mehr als nur ein wenig begeistern!

Ich mache vorwiegend Aufnahmen von TT- Spielern in schlecht beleuchteten
Hallen... meistens / bisher mit dem Canon EF 85mm F1.8 USM.
schnell und gut nur leider ist die Brennweite bei den kleinen Hallen etwas lang.

Daher ist mit / zu der 90D auch noch das Sigma 50 - 100mm F1.8 ART
dazu gekommen. Die Ergebnisse sind mehr als zufrieden stellend.
Allerdings ist das Objektiv schon ein wenig schwer, was sich bei einer
Konfirmation vor 2 Wochen (im Corona- Abstand => gute Brennweite )
schon bemerkbar machte. BTW: Erstaunlich, das das Objektiv so schnell ist.


(Mein Einbein- Stativ hätte die Abdrücke in den Fingern deutlich reduziert.
Habe nicht damit gerechnet, wer alles auf einmal ein Foto haben wollte /
wer in welcher Kombination noch auf ein Bild sollte... danach wußte ich
dann auch wieder, warum ich mich vor solchen Bitten so oft gedrückt habe.
Es waren / sind aber alle mit den Bildern zufrieden.)



Aus Neugierde schaue ich auch gerade mal nebenbei nach der R6,
weil hier das 85er Objektiv ohne Crop- Faktor vermutlich eine
Lösung wäre, die auch mal in der Sporttasche mit zu den Punktspielen
kommen könnte... wenn die denn mal wieder statt finden.

So lange aber das "angebliche Hitze- Veräppelungsproblem"
nicht durch Software- Updates gelöst ist oder sicher gestellt
wird, daß der umständliche Umgehungstrick.... Zeit vorstellen,
Kamera nicht aus machen, sondern den Akku schnell raus nehmen,
>30 Sekunden warten um so den Timer umgehen und wieder die
volle Video- Aufnahmezeit nutzen zu können, werde ich mir die
R6 nur anschauen und bestimmt nicht kaufen.


Video ist auch noch ein Thema.
Hier ist die 90D "ein richtiger Riese..."
einfach Klasse im Vergleich zur 70D,
die bei Video ja schon gelobt wird.


Kurz zusammen gefasst: Probiere doch aus was Du willst...
und danach nimm dann endlich(!) mal die 90D in die Hand!
Bei Interesse kann ich Dir mal einen Link zu ein paar Beispielbildern schicken.


Und schreibe mal, was es geworden ist.
Und behaupte bitte nie / glaube bitte niemanden, die 90D sei nicht gut im lowlight- Bereich...

Geändert von _wWw_ (17.10.2020 um 17:35 Uhr)
_wWw_ ist offline  
Alt 17.10.2020, 18:02   #38
Viper780
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 7.400
Standard AW: DSLR für Tierfotografie (Canon)

Ich fand den Sprung von 7D II (fast selber Sensor wie die 70D) zur 90D marginal.

In manchen Bereichen eher ein Rückschritt.

Hab die Kamera dann ausgelassen und mir nach 2 Tage Leihen gerne wieder zurück gebracht.

Die R6 betrifft das Hitzeproblem doch nicht da es eh kein 8k kann und für Fotos ist es bei der R5 auch nicht relevant
__________________
Beiträge löschen ist wie Bücher verbrennen ~ Festan
Viper780 ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 17.10.2020, 19:34   #39
_wWw_
Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 664
Standard AW: DSLR für Tierfotografie (Canon)


Gehört hier nicht her, aber den Timer, der runter zählt, soll in der R6
auch integriert sein und ist - egal bei welcher Temperatur - "aktiv."
Dazu gibt es Video- Berichte bei Youtube... aber hier keinen Thread?


Mit dem Empfinden, wie sich die Kameras weiter entwickelt haben,
hat jeder ohne Frage seine eigenen Erfahrungen gemacht.
Meine Eindrücke kommen eben in erster Linie aus dem Low- Light- Bereich,
( d.h. Sport in dunklen / schlecht beleuchteten Hallen ohne Blitz etc. )
und da macht die 90D im Vergleich richtig viel Spaß / vieles wirklich _sehr_ viel besser.
_wWw_ ist offline  
Alt 17.10.2020, 21:22   #40
Viper780
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 7.400
Standard AW: DSLR für Tierfotografie (Canon)

Bei mir wars Wildlife in der Dämmerung und vorallem meine Kinder beim Spielen.

High Iso waren die Bilder für mich gleich und auch die höhere Auflösung brachte da keinen großen Gewinn.
Wo ich es etwas gemerkt habe waren Landschaftsbilder vom Stativ. Also Iso 100.
Sollte man in den Messungen und reviews aber mittlerweile auch sehen.

Nur war mir der Sprung viel zu gering. Hab mich dann für Kleinbild entschieden wo ich zur 90D übers ganze Spektrum nochmal eine gute Blende weniger Rauschen und mehr Dynamik bekomm.
In der Praxis sogar mehr (eher 2, teilweise knapp 3 Blenden), da sich die EOS R in der postprod sehr gut pushen und entrauschen lässt.
__________________
Beiträge löschen ist wie Bücher verbrennen ~ Festan
Viper780 ist offline  
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:55 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de