DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Systemzubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.12.2019, 20:49   #21
whr_
Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2011
Beiträge: 5.797
Standard AW: Akkus auf Wanderschaft

Du hast schon gelesen, was ich geschrieben habe?
Zitat:
Zitat von whr_ Beitrag anzeigen
Ich war im August den JMT gelaufen, mit sehr leichtem Solarpanel (90 g) auf dem Rucksack, 10 Ah Anker Powerbank (180 g) und X-T2 mit 4 Akkus und Lader (2-3 hätten gereicht).
JMT ist 400 km am Stück hochalpin in der kalifornischen Sierra. Davon 200 km garantiert ohne Zugang zu einer Steckdose.

Das von mir auch verlinkte Panel kostet keine 15 EUR. Eine 20 Ah Powerbank wiegt mehr als eine 10 Ah + Panel. Mein Rucksack hat oben genug Platz.

Für den TO könnte eine grosse Powerbank dennoch sinnvoller sein, wenn er sie nämlich sowieso hochgetragen bekommt - ich kenne die Gewichtsgrenzen für das persönliche Gepäck, dass die Porter befördern, nicht.
whr_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2019, 09:29   #22
Ronny1976
Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2014
Ort: www.flickr.com/photos/ronny-1976/
Beiträge: 426
Standard AW: Akkus auf Wanderschaft

Jeder hat halt seine Erfahrungen gemacht.

Ich habe die Solar-Lösung eine Saison durch die Landschaft geschleppt und war damit nicht wirklich zufrieden. Nach drei Tagen Dauerregen im November hab ich für mich diesen Versuch beendet und mir anschließend eine große Powerbank gekauft. Damit komme ich problemlos hin. Meistens hab ich nach einer Woche noch 25% Kapazität. Man macht ja auch nicht jeden Tag alle Akkus leer.

Das Gewicht beider Lösungen (Voltaic Fuse + kleiner Akku vs. großer Akku) ist nahezu vergleichbar mit leichtem Vorteil für die Powerbank. Platzmässig und vom Handling her ist die reine Akkulösung jedoch für mich besser.

Mit den bisherigen Erfahrungen würde ich jedoch heute auf zwei 10000er statt einer 20000er setzen. Man ist flexibler und hat automatisch Redundanz an Bord...

Wichtig bei der Powerbanklösung ist ein vernünftiges Netzteil mit ordentlich Leistung und entsprechende Aufnahmefähigkeit der Powerbank. 2,5A Ladeleistung und 20000er Bank bedeutet min. 8h Ladedauer. 1A-Handy Ladegerät bedeutet min. 20h Ladedauer...

Wenn man das Geraffel nur für eine einzige Tour anschafft wird die Entscheidung sicherlich auch anders ausfallen. Ich benötige es für die unterschiedlichsten Touren und Bedingungen und bevorzuge daher robustes Material.

Aktuell bin ich auf dem Weg nach Rom (in Etappen). Mittelgebirge, Großstadt, Kulturlandschaft, Alpen. Da war/ist alles dabei. Im Herbst ging es durchs Cassentino bis nach Assisi. Auch wieder einige Tage Regen und fast ständig durch dichte Wälder. Solar? Ohne GPS verläuft man sich dort... Deswegen geh ich mit der Akkulösung lieber auf Nummersicher...
Ronny1976 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2019, 13:40   #23
PetiF
Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2007
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 51
Standard AW: Akkus auf Wanderschaft

Zitat:
Zitat von Trockenschwimmer Beitrag anzeigen
Danke für eure Tipps!

Ok, dann Akkus tagsüber in der Jacke und nachts im Schlafsack.
Und eine Powerbank - kann man öfters mal brauchen.
Habt ihr da Empfehlungen dafür?

Danke!
Empfehlung von Fuji:
https://www.fujifilm.com/support/dig...bilebattery/#x
__________________
Fuji X-T2 mit vielen schönen Linsen
PetiF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2019, 14:34   #24
whr_
Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2011
Beiträge: 5.797
Standard AW: Akkus auf Wanderschaft

Ich fürchte, Ladegerät und -zeit spielt für den TO mangels Steckdose auf dem Weg den Kibo hoch keine Rolle. Für das Laden vor dem Trek sollte er sich vor allem passende Netzsteckeradapter besorgen, oder einfach ein USB-Ladegerät vor Ort in Tansania kaufen.

Power Bank: Anker gilt als einigermassen zuverlässig, ich kann auch nicht klagen. 10 Ah 180 g, 20 Ah 350 g, insofern kann man in der Tat auch zwei kleinere nehmen. An älteren lädt der Akku in der X-T2 u. U. langsamer, aber die Nacht reicht immer. Der externe Patona-USB-Lader wiegt 31 g, wäre zu überlegen, dann liegt da nachts keine Kamera mit USB-Kabel dran im Weg, wo man vielleicht drüber stolpert.

Bild: Panel mit Zubehör (90 g), zwei 10-Ah-Powerbanks (je 180 g).
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg JMT2019_Solar.jpg (288,4 KB, 16x aufgerufen)
whr_ ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:25 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren