DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony A (Konica Minolta AF) > Sony A - Objektive

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2018, 14:06   #1
Gast_501926
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Reicht das, zuviel, zuwenig ?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo,
nachdem ich meine A37 mit dem Kit 18-500 bekommen hatte, hatte ich mich erstmal schlau gemacht, und mich dann nach Objektiven umgetan, die ich oft zusammen mit alten Kameras gekauft habe, da sie mit Kamera mehrere oft deutlich günstiger waren als nur das Objektiv allein.
Jetzt habe ich einige zusammen, wohlgemerkt, eher günstige Varianten die richtig guten liegen ausserhalb meins Preisspektrums, und wie das so ist, werden verschiedene Bereiche doppelt abgedekt, die frage ist jezt, soll ich mich wieder von einigen trennen, oder fehlt mir noch ein entscheidendes. Fotografieren will ich erstmal alles mögliche, also das gesamte Spektrum. Ach ja ein oder zwei richtige Makros will ich noch anschaffen, da mich der bereich sehr interessiert. SO hier mal die Aufstellung:
Sony SAM 18-55 3,5-5,6
Sony SAL 75-300 4,5-5,6
Minolta 70-210 1:4 (32)
Minolta AF 35-70 3,5-4,5
Tonika AF 28-70 2,8-4,5
Minolta AF 100-300 4,5 (32)-5,6
Minolta AF 50 1:1,7
Makroringe mit Übertragung
Telekonverter soligor c/d7 af
Das einzige was rein von der Brennweite noch fehlt wäre der super Weitwinkel bereich, wobei 18 mir für Landschaften durchaus reicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 00:32   #2
MonsieurCB
Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2012
Ort: Endingen am Kaiserstuhl
Beiträge: 56
Standard AW: Reicht das, zuviel, zuwenig ?

"Fotografieren will ich erstmal alles mögliche, also das gesamte Spektrum. Ach ja ein oder zwei richtige Makros will ich noch anschaffen, da mich der bereich sehr interessiert. "

Sorry, Mike - WAS SOLL DAS?? Du hast da ein paar Kilo altes Glump, mit sich mehrfach überlappenden Brennweiten, ohne Sinn & Zweck & Ziel ... und weißt selbst noch nicht einmal, WOFÜR eigentlich - wobei Makro nochmal ein GANZ EIGENES Betätigungs- und Wissensgebiet ist. Sorry, du zäumst das Pferd von hinten auf ... wer zig Pinsel, 200 Farben und 5 Leinwände hat, aber immer noch nicht weiß, was er damit eigentlich WILL, sollte erst mal in sich gehen ...

..mehr persönliche Hilfestellung gern via BM ... BON COURAGE!
MonsieurCB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 05:15   #3
skspringe
Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2008
Beiträge: 889
Standard AW: Reicht das, zuviel, zuwenig ?

Da muss ich mich leider anschließen.

Ich würde alles wieder verkaufen, für jeweils etwa 150 Euro gebraucht ein Tamron 17-50/2.8 und ein 70-300 USD (alternativ ginge das vorhandene kürzere Minolta 70-210/4 auch, das ist etwas lichtstärker) kaufen und erst einmal glücklich sein.

Ob du mehr brauchst, wirst du feststellen, wenn du ein Bild auf Grund technischer Limits nicht mehr machen kannst. Persönliche Limits gilt es auf dem Weg dahin zu überwinden...

Geändert von skspringe (14.11.2018 um 05:18 Uhr)
skspringe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 10:08   #4
Gast_501926
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Reicht das, zuviel, zuwenig ?

Hallo,
ich hatte eigentlich auf Hilfreiche Antworten gehofft, aber gut,
Zitat:
WAS SOLL DAS?? Du hast da ein paar Kilo altes Glump, mit sich mehrfach überlappenden Brennweiten, ohne Sinn & Zweck & Ziel
Die überlappenden Brennweiten waren ja der Sinn des Treads, und Alt heisst nicht unbedingt schlecht, die Objektive Funktionieren und machen, für den Anfang ordentliche Bilder.
Zitat:
und weißt selbst noch nicht einmal, WOFÜR eigentlich - wobei Makro nochmal ein GANZ EIGENES Betätigungs- und Wissensgebiet ist. Sorry, du zäumst das Pferd von hinten auf ... wer zig Pinsel, 200 Farben und 5 Leinwände hat, aber immer noch nicht weiß, was er damit eigentlich WILL, sollte erst mal in sich gehen ...
Sorry, aber das ist Blödsinn, um zu wissen was mal will, oder was einem liegt muss man erstmal ausprobieren, und genau dazu braucht man 200 Farben und zig Pinsel, quasi als start, Wer sich vorneweg schon Festlegt weiß bis zum Ende nicht wo er gut währe.
Zitat:
Ich würde alles wieder verkaufen, für jeweils etwa 150 Euro gebraucht ein Tamron 17-50/2.8 und ein 70-300 USD (alternativ ginge das vorhandene kürzere Minolta 70-210/4 auch, das ist etwas lichtstärker) kaufen und erst einmal glücklich sein.
Was soll dieser Tipp, dann währe ich ja komplett auf Tele festgelegt, ausserdem wäre mein Lichtstärkstes dann ja weg?
Aber OK ich werde solche Fragen hier nicht mehr stellen.
  Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 14.11.2018, 10:33   #5
Reisbrei
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2009
Beiträge: 1.300
Standard AW: Reicht das, zuviel, zuwenig ?

Dann lass es doch mal konstruktiv angehen:


- Welche Objektive und Brennweiten nutzt du denn bisher? Welche am liebsten? Welche gar nicht?
- Wie viele nimmst du üblicherweise mit, wenn du fotografieren gehst?
- Brauchst du Lichtstärke? Für wenig Licht? Für geringe Schärfentiefe?
- Kommst du mit Festbrennweiten zurecht oder willst du eher Zooms, um flexibel zu sein?


Dein Bestand ist leider ziemlich wertlos geworden, verkaufen bringt nicht mehr viel ein.
Das Tokina z.B. ist zwar nominell lichtstark, aber muss für brauchbare Schärfe abgeblendet werden.
Das Kitzoom brauchst du für den Weitwinkelbereich, es ist aber sonst nur Durchschnitt.
Das Minolta 35-70 ist zwar optisch gut, ich habe mich mit dem Brennweitenbereich nie anfreunden können. Die Makrofähigkeiten willst du ja irgendwann sowieso durch ein Makroobjektiv ersetzen.
Außerdem ist es stark für verölte Blendenlamellen gefährdet.

Diese drei würde ich wie schon empfohlen durch ein Tamron 17-50/2.8 ersetzen. Leider wirst du zum Verkauf noch 70-90€ drauflegen müssen.

Im Telebereich bist du auch mehrfach belegt.
Das Ofenrohr kann ich persönlich auch nicht hergeben.
Das SAL75-300 ist soo schlecht gar nicht.
Das 100-300 (ohne APO?) ist daneben aber komplett überflüssig.

Konsequent wäre auch hier, alle drei zu verkaufen und das Tamron 70-300USD zu kaufen. Letzteres wird gemessen an seiner Leistung zu Spottpreisen gehandelt.
Wenn du aber selten über 300mm fotografierst, kannst du auch das SAL behalten. Das Ofenrohr ist nett wegen der Lichtstärke auch für Portraits, man muss nur auf die Farbsäume aufpassen.


Den TK kanst du mit den vorhandenen Objektiven nicht sinnvoll einsetzen, er wäre aber ev. mit dem 17-50 einsetzbar.

Makroring und 35-70 würde ich wie gesagt gegen ein richtiges Makroobjektiv in Zahlunggeben, mein Budgettipp ist das Minolta 50mm f/2.8.


Das 50er gehört zwar zur Grundausstattung und ist gut für Portraits, universeller könnte aber das 35/1.8 sein. Kannst du ja mit der Zeit mal hinterfragen, was du mehr nutzen würdest.
Reisbrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 10:41   #6
OWL-Knipser
Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2014
Beiträge: 744
Standard AW: Reicht das, zuviel, zuwenig ?

Zitat:
Zitat von Mike46 Beitrag anzeigen
...

Aber OK ich werde solche Fragen hier nicht mehr stellen.
Ja, wäre gut. Denn "Solche" Fragen kann man nicht sinnvoll beantworten, wenn der Fragesteller die Antworten gar nicht hören will.

Du listet ein Sammelsorium an Objektiven auf, fragst, welche weg können und gibst als potentielles Themengebiet "Alles" an. Was meinst du denn, wie wir hätten antworten sollen??

Du hast 2 Tele-Zooms und zwei Standard-Zooms; beide doppeln sind. Da kannst du jeweils schon mal 1 raus werfen. Oder gleich, wie Skspringe vorschlug, komplett gegen die Tamrons ersetzen. Bringt wesentlich mehr.

Du hast Makro-Ringe. Zum austesten, ob Makros was für dich sind, reichen die völlig aus. Dann kannst du immer noch Makro-Objektive kaufen.


Daher doch unser Tipp - wenn Du eh nicht weisst, wohin dich der Weg führt, nimm leichtes Gepäck! Nutze, was du hast, bis Du an die Grenzen der Gerätschaften kommst! Und dann erweiterst du oder strickst deinen Fuhrpark um.
Oder meinst du ernsthaft, daß wenn Du jetzt alles gleichzeit austestet und noch Hunderte von euros investiert, um "alles" machen zu können, daß du dann auch nur in einer einzigen Sahe so gut wirst, daß du dann daraus eine "Befähigung" ableiten kannst?

Dir will niemand was Böses; eher rät man Dir, aus der ERFAHRUNG heraus, nicht gleich sinnlos Geld zu verpulvern - weil das einfach nichts bringt, auf lange Sicht.
Aber ja, Du bist erwachsen - mach, was Du willst.
__________________
Meine Ausrüstung:
Ein Wunderwerk der Technik: Vorne kommt Licht rein, hinten Pixel raus.
OWL-Knipser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 11:14   #7
Linse66
Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 3.609
Standard AW: Reicht das, zuviel, zuwenig ?

Zitat:
Zitat von Mike46 Beitrag anzeigen
Sorry, aber das ist Blödsinn, um zu wissen was mal will, oder was einem liegt muss man erstmal ausprobieren, und genau dazu braucht man 200 Farben und zig Pinsel, quasi als start, Wer sich vorneweg schon Festlegt weiß bis zum Ende nicht wo er gut währe.
Erst einmal würde ich auf Antworten anders reagieren. Nicht gleich beleidigt sein wenn einem die Antwort nicht gefällt.
Ich sehe das genauso wie MonsieurCB...
Ich kauf und kauf um festzustellen was mir liegt? Dann vieles doppelt?
Und dann verlier ich den Überblick!
Mach doch erstmal.... fang klein an und dann wirst du sehen was dir fehlt und nicht erstmal alles anschaffen und dann gucken was wieder weg kann.
Is auch ein bissel unwirtschaftlich
__________________
Wenn ein Bild für mich schön ist, ist es für mich schön.
Ich bin kein Typ der in jedem Bild einen Fehler sucht da es kein perfektes Bild gibt
Linse66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 11:25   #8
cbv
Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2015
Ort: Taunus
Beiträge: 368
Standard AW: Reicht das, zuviel, zuwenig ?

Zitat:
Zitat von Mike46 Beitrag anzeigen
Aber OK ich werde solche Fragen hier nicht mehr stellen.
Stell die Frage in dieser Form alternativ auch im Sony User Forum. Du wirst feststellen, dass die Antworten ähnlich ausfallen werden.
Könnte daran liegen, dass etwas dran ist...
__________________
Mahalo, Chris

The universal aptitude for ineptitude makes any human accomplishment an incredible miracle.
cbv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 12:15   #9
Schlabber2000
Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2010
Ort: Norderney
Beiträge: 2.217
Standard AW: Reicht das, zuviel, zuwenig ?

Hmm - ich finde die Herangehensweise eigentlich gar nicht so schlimm.

Ganz ehrlich - ich hab' das früher auch so gemacht, noch zu Canon-Zeiten. Einfach mal eine SLR (ohne D) gekauft, weil da ein interessantes Objektiv dabei war.
Ausprobiert - für gut befunden und behalten (oder für die Zweitkamera, z. B. die die auch mal runterfallen darf ohne das man einen Schreikrampf bekommt).

Wenn man sich der Limitierung seines eigenes Equipments bewusst ist, dann ist das auch gar nicht so schlimm, wenn man zunächst einmal viel Glas (teilweise sicher auch Altglas im Sinne von "für den Glascontainer") besitzt.

Reisbrei hat ja schon mal einen Versuch gestartet, die Gläser zu "bewerten" - ich hab das (noch) nicht gelesen, da ich mal sehen möchte, wie meine Meinungen dazu ausfallen würden. Eines vorneweg: Sicher, z. B. ein Tamron 17-50 2.8 (oder Sigma 17-50 2.8 HSM bzw. Sony 16-50 2.8) ist in vielem die bessere Wahl - aber nun hast Du ja das ganze Zeug, also probiere es erst einmal aus, welche Brennweite Dir liegt.

Fotografieren soll ja auch Spass machen - mir hat es immer Spass gemacht, auch mal ein wenig mit Objektiven zu experimentieren - man lernt dabei auch, gerade auch über Haptik.

Also denn, los geht's:

Sony SAM 18-55 3,5-5,6

Das "Kit-Objektiv" - besser als der Gebrauchtpreis von 19,95 € ist es - aber nicht viel besser. Ich würde es meinem Kleinen zum spielen geben (hat sich dann sowieso in 2 Tagen erledigt). Wenn man Spass dran hat, kann man es als Retrolinse verwenden - aber ich bin kein Makro-Fan.
Tendenz: Schnell weg damit

Sony SAL 75-300 4,5-5,6

Besser als das Tamron 70-300 (ohne USD) aber deutlich schlechter wie das Tamron 70-300 USD
Hab' ich selber nie besessen, bin schnell zum Tamron 70-300 USD gewechselt. Das kostet gebraucht ca. 150 €, dafür ist es konkurrenzlos gut, wenn man (relativ) viel Tele möchte.
Tendenz: zum Tamron SP70-300 F/4-5.6 Di USD wechseln (oder Alternativ das Sony SAL-55300 nehmen, wenn man irgendwie günstig dran kommt)

+150 €

Minolta 70-210 1:4 (32)

Das soll gar nicht so schlecht sein - müsste ich mal ein paar reviews bei Dyxum lesen und es dann selbst ausprobieren. Ich selbst würde ein 70-200 2.8 vorziehen, allerdings erst dann wenn ich mir sicher wäre, dass ich ein lichtstarkes Mid-Range-Tele brauche (z. B. für Portraits).
Randnotiz: Das 70-300 USD ist zwar lichtschwächer, aber optisch gut, vielleicht kann es auch direkt dieses Objektiv hier mit ersetzen.
Tendenz: Kenne ich zu wenig, sollen andere beurteilen.

Minolta AF 35-70 3,5-4,5

Nach 2 Tagen braucht mein Sohn ja ein neues Objektiv, nachdem er das 18-55 geschrottet hat - wie gut, dass dieses hier noch so rumliegt.
Tendenz: Als Briefbeschwerer unbrauchbar (zu leicht), als Wurfgeschoss für die Zombieapokalypse nicht kantig genug ... Gib' es als Zugabe, wenn Du irgendeines Deiner Objektive verkaufst oder schmeiss es direkt in die Tonne.

Tonika AF 28-70 2,8-4,5

Hört sich vom Brennweitenbereich spannend an - hat aber sicherlich ähnliche Schwächen wie das Sigma 17-70 2.8-40. Nur ist dies hier sicher optisch schwächer.
Es heisst übrigens Tokina - sollte Tonika ein Hinweis sein?
Tendenz: Kenne ich zu wenig, wahrscheinlich eher weg. Vorher noch mal ein bisschen mit rumspielen, ob die Brennweite nicht was für mich wäre.

Minolta AF 100-300 4,5 (32)-5,6
300mm bei 4,5 ? Hört sich interessant an - ist es da nocht scharf? Müsste man probieren. Wenn es das ist - behalten. Wenn nicht - jeder Euro mehr zum 70-300 USD ist willkommen.
Tendenz: Austesten - eher weg. Taugt zwar als Briefbeschwerer, aber eventuell bekommt man dafür noch ein paar Euro fuffzig (mal bei Ebay nachschauen, zu wie viel die so weggehen).

Minolta AF 50 1:1,7
Na - endlich mal was, was man gebrauchen kann, wenn die Blendenlamellen nicht verölt sind. Das ist ein schönes günstiges Portrait-Objektiv.
Tendenz: Behalten, wenn es noch sauber funktioniert.

Makroringe mit Übertragung
Für das A-Mount? Wenn dem so wäre, dann mal mit dem 50 1.7 probieren. Das sollte dann ganz gute Ergebnisse liefern können.
Tendenz: brauche mehr Details

Telekonverter soligor c/d7 af
Das sagt mir zu wenig - ich mag' die Dinger nicht unbedingt, da sie die Lichtstärke halbieren und die Unschärfe (neben der Brennweite) verdoppeln.
Wenn der für das A-Mount ist und Du ein gutes Tele hättest, dann wäre der noch zu gebrauchen. Bei Deinem momentanen Equipment - unnötig.

Das einzige was rein von der Brennweite noch fehlt wäre der super Weitwinkel bereich, wobei 18 mir für Landschaften durchaus reicht.
Das sehe ich anders. Dir fehlt noch sehr, sehr viel - vor allem Qualität (sorry, kostet halt Geld)
Da die reinen Weitwinkelobjektive erst bei ca. 300 gebraucht anfangen, spar ich mir mal die Diskussion hier.

Fazit:
Ich sage es vielleicht etwas freundlicher wie die anderen hier, komme aber letztendlich zu einem ähnlichen Ergebnis.
Zum (Brennweiten)-Experimentieren taugt Dein Equipment. Zum ambitionierteren Fotografieren eher weniger.
Schon 2 Objektive (Tamron 17-50 2.8 & Tamron 70-300 USD) ersetzen alle Deine Linsen sowohl im Brennweiten-, wie auch im qualitativen Bereich um ein vielfaches - und das gebraucht für gerade mal 300 € (beide zusammen). Wenn Du durch Deine "Spielphase" durch bist, wirst Du das auch feststellen.
Übrig bleibt dann vielleicht das Minolta 50mm 1.7.

Geändert von Schlabber2000 (14.11.2018 um 12:20 Uhr)
Schlabber2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 12:23   #10
Schlabber2000
Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2010
Ort: Norderney
Beiträge: 2.217
Standard AW: Reicht das, zuviel, zuwenig ?

Na super - zu spät ... schon isser nicht mehr da

Ihr seid aber auch zuuuu unfreundlich
Schlabber2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony A (Konica Minolta AF) > Sony A - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:20 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren