DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.02.2017, 16:17   #121
Michael54431
Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2007
Ort: BW
Beiträge: 187
Standard AW: Wechsel von mft zu Fuji...

Das Fuji Bild würde bei mir wegen Fokusfehler/Verwacklung/oder was auch immer direkt im Papierkorb landen -> neu machen. Das ist doch nicht annähernd die Qualität was damit machbar ist.

Wegen Überschärfe würde ich aber auch das andere Bild entwerten oder nochmal neu bearbeiten...
Michael54431 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2017, 17:22   #122
PeterWL
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2006
Ort: NRW, Raum Gummersbach
Beiträge: 3.601
Standard AW: Wechsel von mft zu Fuji...

Zitat:
Zitat von bastpless Beitrag anzeigen
Schön, was man sich so einbildet... Die Fuji-Aufnahme ist mit f/5,6 gemacht, die Pen-F hingegen mit f/2,8, also mit rechnerisch geringerer Schärfentiefe...
Ich habe meine persönlichen Eindrücke beschrieben. Wenn Du das als Einbildung bezeichnest, ist das Dein Problem. Für mich wirkt das Fuji Bild trotz der rechnerisch geringeren Schärfentiefe irgendwie plastischer bzw. das PEN Bild "platter"... Im Übrigen hat der TO ja erwähnt, dass er nicht auf die Blende geachtet hat. Insofern lassen sich beide Bilder ohnehin nicht 100% sondern nur vom groben Eindruck her vergleichen...

Zitat:
Zitat von bastpless Beitrag anzeigen
Weniger Schärfe geht immer, mehr nicht ohne Artefakte...
Sorry, aber das ist m.M.n. Quatsch. Ein einmal überschärftes JPEG bleibt überschärft, die (Über)Schärfe und Artefakte bekommt man auch beim Nachbearbeiten kaum/nicht mehr korrigiert. Dagegen lässt sich ein etwas weicheres JPEG bei der Nachbearbeitung durchaus noch nachschärfen und ergibt im Endergebnis m.M.n. das bessere Bild.

Zitat:
Zitat von bastpless Beitrag anzeigen
Man kann auch aus den falschen Gründen das Richtige tun...
Warum "falsche Gründe" ???? Ich bin zugegebenermaßen ein "JPEG"-Fan, da ich lieber fotografieren gehe als mich in komplexe Bearbeitungsprogramme einarbeiten müssen (auch wenn ich das inzwischen zwangsläufig schon getan habe) und stundenlang RAWs zu bearbeiten. Schon von den Olympus JPEGs war ich damals sehr angetan und ich war immer wieder erstaunt, welche Qualtität die Olys schon aus der Kamera heraus produzieren konnten. Bei meinem Wechsel zu Fuji habe ich aber festgestellt, dass die Fuji Bilder nochmal etwas besser gefallen. Dazu tragen m.M.n. verschiedene Faktoren bei, die sich je nach Motiv und Fotosituation unterschiedlich stark auswirken. Dazu gehört der größere Sensor, die m.M.n. noch bessere kamerainterne JPEG Entwicklung/Bearbeitung und nicht zuletzt auch die tollen Fuji Linsen (besonders die Festbrennweiten). Diese Punkte muss natürlich jeder für sich selber bewerten, aber für mich sind das u.a. Gründe, die für Fuji sprechen.

Zitat:
Zitat von bastpless Beitrag anzeigen
Das ist allerdings komplett daneben, siehe oben. Das Bild der Fuji ist (aus welchen konkreten Gründen auch immer) einfach insgesamt deutlich unschärfer, mangels Textur fällt es vielleicht beim Schirm nicht so auf. Verwunderlich für mich ist eher, dass die Pen-F hier den Weißabgleich besser hinbekommen hat, das ist sonst nicht unbedingt eine Stärke der Olys...
wieso daneben? Ich habe geschrieben, dass die maximale Schräfe in dem gezeigten Bild nicht auf der Statue sondern m.M.n. eher auf dem etwas dahinter liegenden Sonnenschirm liegt. Ich habe selber das 35/1.4 und weiß sehr gut, welche Schärfe und Qualität dieses liefern kann. Dies ist auf dem gezeigten Vergleichsbild natürlich bei weitem nicht erkennbar, aber trotzdem gefällt mir auch dieses eher "suboptimale" Bild immer noch besser als das gezeigte, überschärfte Bild der PEN..
__________________
-Jäger des unentdeckten Augenblicks-

X70, X-T2, Samyang 12mm, XF 16/1.4, XF 35/1.4, XF 56/1.2, XF 50-140/2.8 + TC1.4x, diverses Canon FD "Altglas"

Meine Fotos bei der FC und bei flickr
PeterWL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2017, 10:58   #123
bastpless
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 2.352
Standard AW: Wechsel von mft zu Fuji...

Zitat:
Zitat von PeterWL Beitrag anzeigen
[...]
Ich wollte Dir nicht auf den Schlips treten, ich fand nur wer ein generell unscharfes Bild für besser freigestellt hält und das sehr vehement als Systemvorteil vertritt (ohne mal kurz auf die eingeblendeten EXIF zu sehen), hat etwas Spott verdient...

Ich nutze verschiedenste Kamerasysteme und käme halt nicht auf die Idee anhand so wenig aussagekräftiger Beispiele irgendein System über ein anderes zu stellen.

Recht hast Du natürlich damit, dass aus einem überschärftem JPEG-Bild genau so wenig zu retten ist, wie aus einem unscharfen. Ich fotografiere unter anderem aus diesem Grund RAW, weil ich nicht sicher bin, dass ich alle Parameter immer vor der Aufnahme korrekt treffe.

Viele Grüße,
Sebastian
bastpless ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2017, 12:17   #124
PeterWL
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2006
Ort: NRW, Raum Gummersbach
Beiträge: 3.601
Standard AW: Wechsel von mft zu Fuji...

Zitat:
Zitat von bastpless Beitrag anzeigen
Ich wollte Dir nicht auf den Schlips treten...
.. ist schon ok.. . Solche Vergleiche veschiedener Kamera-Systeme sind halt schwierig zu beurteilen, insbesonders dann, wenn unterschiedliche Objektive und Einstellungen verwendet wurden und die Bilder selber auch eher "suboptimal" sind. Da kann man m.E. nur den seinen eigenen, allgemeinen Eindruck widergeben und der ist eben sehr subjektiv...

Letztendlich muss jeder selber entscheiden, welches System er bevorzugt. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Für mich stellt Fuji halt unter dem Strich das derzeit beste Gesamtpaket dar. Als jetzt die neue OMD E-M1 MKII raus kaum, habe ich schon wieder etwas in Richtung MFT geschielt, aber nachdem ich dann die ersten Bilder mit höheren ISO Werten gesehen habe, was meine Begeisterung schnell wieder verflogen... . Ich fotografiere viel Hundesport u.a. in dunklen Hallen und da macht sich der APS-C Sensor der Fuji m.M.n. doch bezahlt, zumal er auch bei hohen ISO Werten recht wenig bzw. "angenehm/unauffällig" rauscht. Gerade in Kombination mit dem XF56/1.2 finde ich es immer wieder überraschend, was damit bei schlechtem Licht alles möglich ist... . Um das noch zu toppen, müsste ich mir vermutlich eine Vollformat Profi-DSLR nebst lichstarker Profi-Linsen zulegen und wäre dann ein "Schweinegeld" los und müsste auch noch etliches Gewicht mehr mit mir herum schleppen...

Daher gibt es für mich derzeit keine Alternative zu Fuji. Ich liebe es einfach, relativ leicht, kompakt und unauffällig unterwegs zu sein und trotzdem eine leistungsfähige Ausrüstung in den Händen zu halten, die auch noch unheimlich viel Spaß macht ...

Beste Grüße
Peter
__________________
-Jäger des unentdeckten Augenblicks-

X70, X-T2, Samyang 12mm, XF 16/1.4, XF 35/1.4, XF 56/1.2, XF 50-140/2.8 + TC1.4x, diverses Canon FD "Altglas"

Meine Fotos bei der FC und bei flickr
PeterWL ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 19.03.2020, 12:09   #125
AndyStraus
Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2020
Beiträge: 1
Standard AW: Wechsel von mft zu Fuji...

Die Pen-F ist schon eine sehr attraktive Kamera, zumal ich ein Fan von Rangefinder Kameras bin. Daher habe ich mir bereits vor vielen Jahren eine Fuji X-E1 gekauft. In der Zwischenzeit sind etliche Objektive (Festbrennweiten) dazugekommen und nicht zuletzt eine H1. Ein systemischer Umstieg oder zwei Systeme ergibt daher rein aus wirtschaftlichen Gründen nicht so viel Sinn. Abgesehen davon, dass ich Fuji nach wie vor sehr schätze. Wegen des Retro-Styles, wegen des hervorragenden Objektivangebots, wegen der vorbildlichen Update-Politik bei der Firmware, die Überlegenheit des Fuji-Sensors bei Low-Light usw. Die E1 ist zwar ziemlich behäbig, was den Autofocus betrifft, aber die Bildqualität ist immer noch hervorragend. Daher nehme ich sie immer noch sehr gerne auf Ausflüge mit, wenn ich einfach mal unauffällig "knipsen" möchte. Als Immerdrauf kommt dabei das XF 27 zum Einsatz.
AndyStraus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 11:13   #126
Christian_HH
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 7.533
Standard AW: Wechsel von mft zu Fuji...

Zitat:
Zitat von PeterWL Beitrag anzeigen
Letztendlich muss jeder selber entscheiden, welches System er bevorzugt. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Für mich stellt Fuji halt unter dem Strich das derzeit beste Gesamtpaket dar. Als jetzt die neue OMD E-M1 MKII raus kaum, habe ich schon wieder etwas in Richtung MFT geschielt, aber nachdem ich dann die ersten Bilder mit höheren ISO Werten gesehen habe, was meine Begeisterung schnell wieder verflogen... .
Daher gibt es für mich derzeit keine Alternative zu Fuji. Ich liebe es einfach, relativ leicht, kompakt und unauffällig unterwegs zu sein und trotzdem eine leistungsfähige Ausrüstung in den Händen zu halten, die auch noch unheimlich viel Spaß macht ...


Ging mir genauso, habe lange noch die PenF neben der T20 Bzw 30 gehabt, aber sie war egal was ich verglichen habe stets dahinter, speziell ab iso>1250 und obwohl ich noch alle mft Linsen vorhalte konnten mich die neuen Modelle nicht zu einem neuen Investment in mft überreden. Nur die alte Gm5 habe ich noch.
Für mich ist ein anderes Praxis-Problem bei mft auch der geringere Unterschied zu einer Rx100 V bzw VII, ein Zoom an mft hat da kaum einen Vorteil, ist aber viel schwerer.


Weil mir klein und leicht eben auch wichtig ist... deswegen habe ich auch eine T30 und keine T4/3. Und deswegen widerstehe ich auch einer Z7 oder A7 bisher ganz erfolgreich
__________________
FUJI: Fuji T + 10-24 + FBs MFT: für ???
RX100-5A/VII für "Klein"/Backup
Vergleich Smartphone vs RX100V/T30/mft
Christian_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 12:51   #127
ericflash
Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2012
Ort: Reichersberg am schönen Inn
Beiträge: 1.923
Standard AW: Wechsel von mft zu Fuji...

Mit MFT geht schon was gerade der PEN F trauere ich sogar ein bisschen nach. Das 45mm 1.8 und 75mm 1.8 waren schon tolle Linsen für Portrait:

https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1897567

https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1893824

https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1891810

Will man aber günstig freistellen kauft man sich am besten eine gebrauchte 5D, Nikon D600 oder A7 mit jeweils passendem 85mm 1.8 Objektiv. Günstiger kann man meiner Meinung nicht freistellen. Wäre interessant Schärfentiefe/Euro zu rechnen
__________________
Home:
http://www.johannes-schuller.at/
ericflash ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 14:09   #128
Christian_HH
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 7.533
Standard AW: Wechsel von mft zu Fuji...

Zitat:
Zitat von ericflash Beitrag anzeigen
Mit MFT geht schon was gerade der PEN F trauere ich sogar ein bisschen nach. Das 45mm 1.8 und 75mm 1.8 waren schon tolle Linsen...
Ein bißchen tue ich das auch aber letztendlich muss man sich entscheiden, zumindest für ein Hauptsystem und die kleine Fuji ist nicht schwerer aber am Ende für meine Zwecke doch stets eine Idee besser.
Mich ärgert aber auch ein bißchen das sich bei mft über Jahre kaum noch was beim Sensor bewegt, das ist viel zu oft alter Wein und neuen Schläuchen.
__________________
FUJI: Fuji T + 10-24 + FBs MFT: für ???
RX100-5A/VII für "Klein"/Backup
Vergleich Smartphone vs RX100V/T30/mft
Christian_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 08:51   #129
ericflash
Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2012
Ort: Reichersberg am schönen Inn
Beiträge: 1.923
Standard AW: Wechsel von mft zu Fuji...

Einer der Gründe warum ich mir die XT-4 gerne holen würde ist das neue Display das auch bereits die PEN F hatte. Ich finde diese Konstruktion mehr als praktisch.
__________________
Home:
http://www.johannes-schuller.at/
ericflash ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 09:43   #130
M42551
Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2015
Beiträge: 451
Standard AW: Wechsel von mft zu Fuji...

Zitat:
Zitat von ericflash Beitrag anzeigen
Mit MFT geht schon was gerade der PEN F trauere ich sogar ein bisschen nach. Das 45mm 1.8 und 75mm 1.8 waren schon tolle Linsen für Portrait:

https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1897567

https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1893824

https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1891810

Will man aber günstig freistellen kauft man sich am besten eine gebrauchte 5D, Nikon D600 oder A7 mit jeweils passendem 85mm 1.8 Objektiv. Günstiger kann man meiner Meinung nicht freistellen. Wäre interessant Schärfentiefe/Euro zu rechnen
Not bad
M42551 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:59 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren