DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung > Computerecke

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.10.2005, 18:27   #1
beiti
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 16.764
Standard Neue Anleitung zur Monitor-Kalibrierung

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Nachdem ich mich in den letzten Wochen und Monaten selbst durch das Thema wühlen mußte, habe ich jetzt eine Anleitung zur Monitorkalibrierung auf Basis von "ColorPlus" erstellt.

Kritik und Anregungen sind willkommen.

Geändert von Steffen Rentsch (26.04.2011 um 09:14 Uhr)
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2005, 19:12   #2
scorpio
Administrator
 
Registriert seit: 05.10.2003
Ort: Salzbergen
Beiträge: 27.181
Standard AW: Neue Anleitung zur Monitor-Kalibrierung

na, das ist mal 'ne vernunftige und einfache erklärung der angelegenheit.
danke dir (dann brauch' ich das nicht zu machen )

hab' den thread hier mal im wichtig thread der ebv-tutorials verlinkt.
__________________
Gruß, Rüdiger - aka scorpio
----
Hier geht's zum DSLR-Forum Fotowettbewerb. Jeden Monat wechselnd zwei attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
scorpio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2005, 11:59   #3
mae
Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2005
Beiträge: 301
Standard AW: Neue Anleitung zur Monitor-Kalibrierung

Der Link tut es nicht. Zufällig bei all-inkl.com gehostet? Die haben ja laut heise zur Zeit einen Totalausfall.

Seit letzter Woche bin ich beim Thema Monitorkalibrierung übrigens einigermaßen skeptisch.

Ich habe mir von expressphoto das Testbild für die Kalibirierung mit dem Digital Quality Tool schicken lassen. Auf dem Testbild gibt es unter anderem sechs farbige Quadrate. Ich kann an den Farbeinstellungen der Grafikkarte "spielen" wie ich will. Auf dem Vergleichsbild am Monitor erreiche ich die satten und dunklen Farben insbesondere bei blau, grün und mangenta nicht.

Wenn Deine Anleitung wieder erreichbar ist, werde ich mich nochmals an der Kalibrierung versuchen.

Gruß
mae
__________________
Canon EOS 6D | Canon EOS 7D | [Canon EOS 1Ds | Canon EOS 40D
Sigma 10-20/4-5,6 | Canon EFS 15-85/3,5-5,6 | Canon 24-70/4,0 | Sigma 35/1,4 ART | Canon 50/1,4 | Canon 85/1,8 | Canon 100/2,8 Macro | Canon 70-200/2,8 IS | Canon 28/2,8 | Sigma 70-200/2.8 APO HSM
Canon Speedlite 580EX | Bilora Perfect Pro Einbein mir Manfrotto 234RC Neiger| Benro C2681T Carbonstativ mit Kugelkopf Benro B1 | Nodal Ninja 3 MK II Panoramakopf | iOptron SkyTracker
mae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2005, 12:05   #4
usaletsgo
Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2005
Beiträge: 3.768
Standard AW: Neue Anleitung zur Monitor-Kalibrierung

Liebe Fotofreunde,
nach dem Lesen des Artikels habe ich mir das Farbprofil der FC runtergeladen und in Photoshop als Proof eingerichtet. Nun stelle ich fest, dass - wenn ich per strg+y die Proof-Ansicht einschalte - die Bilder deutlich heller angezeigt werden als ohne Proof. Die Farben sind auch verschoben, aber insbesondere die Helligkeitsverschiebung ist auffällig. Mein Monitor ist mit dem Spyder2 kalibriert, so dass es an einer grundlegend falschen Helligkeitseinstellung (Weißpunkt, Gamma) nicht liegen kann.
Woran dann? Oder macht die Fotocommunity die Bilder einfach heller als gewöhnlich? Wahrscheinlich habe ich irgendeinen entscheidenden Zusammenhang noch nicht kapiert.
Gruß,
Dirk
usaletsgo ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 23.10.2005, 12:45   #5
beiti
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 16.764
Standard AW: Neue Anleitung zur Monitor-Kalibrierung

Zitat:
Der Link tut es nicht. Zufällig bei all-inkl.com gehostet? Die haben ja laut heise zur Zeit einen Totalausfall.
Ja, leider. Jetzt geht es aber wieder.

Zitat:
Nun stelle ich fest, dass - wenn ich per strg+y die Proof-Ansicht einschalte - die Bilder deutlich heller angezeigt werden als ohne Proof.
Beim Einrichten des Proofs muß die Option "Farbwerte erhalten" deaktiviert bleiben. Vielleicht liegt es daran. Ich werde die Anleitung noch entsprechend ergänzen.
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2005, 13:29   #6
usaletsgo
Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2005
Beiträge: 3.768
Standard AW: Neue Anleitung zur Monitor-Kalibrierung

Zitat:
Beim Einrichten des Proofs muß die Option "Farbwerte erhalten" deaktiviert bleiben. Vielleicht liegt es daran.
Ich hab´s ausprobiert: Genau daran liegt´s. Nun sind die Unterschiede nur noch minimal. Blöd finde ich, dass die Option "RGB-Werte erhalten" bei CS2 standardmäßig aktiviert ist und man erst eine eigene Proof-Bedingung erstellen und dann laden muss oder aber man muss bei jedem Bild erst wieder die Option deaktivieren. Oder kennt jemand einen Trick, wie das schneller geht?
Gruß,
Dirk
usaletsgo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2005, 13:43   #7
beiti
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 16.764
Standard AW: Neue Anleitung zur Monitor-Kalibrierung

Zitat:
Oder kennt jemand einen Trick, wie das schneller geht?
Da ich noch PS 6.0 habe, ist das vielleicht nicht übertragbar. Aber Du kannst es ja mal testen: Wenn ich die Proof-Einstellungen ändere, ohne daß gerade ein Bild geöffnet ist, bleiben die Einstellungen als Standard für künftige Bilder bestehen.

Wenn ich Dich richtig verstehe, heißt die Option in CS2 "RGB-Werte erhalten" und nicht mehr "Farbwerte erhalten". Das werde ich auch noch dazuschreiben.
Die Option dient übrigens dazu, das Bild so zu zeigen, wie es im anderen Farbraum ohne vorherige Konvertierung aussieht, also so, als ob man das andere Profil nur zuweist und nicht dahin konvertiert.
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2005, 14:22   #8
usaletsgo
Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2005
Beiträge: 3.768
Standard AW: Neue Anleitung zur Monitor-Kalibrierung

Zitat:
Wenn ich die Proof-Einstellungen ändere, ohne daß gerade ein Bild geöffnet ist, bleiben die Einstellungen als Standard für künftige Bilder bestehen.
Klappt auch bei CS2, danke!
Zitat:
Wenn ich Dich richtig verstehe, heißt die Option in CS2 "RGB-Werte erhalten" und nicht mehr "Farbwerte erhalten".
Sie heißt "RGB-Nummern erhalten".
Zitat:
Die Option dient übrigens dazu, das Bild so zu zeigen, wie es im anderen Farbraum ohne vorherige Konvertierung aussieht, also so, als ob man das andere Profil nur zuweist und nicht dahin konvertiert.
Habe ich das so richtig verstanden:
1. Durch das Anzeigen des Proofs (Ansicht - Farb-Proof etc.) wird das Bild so angezeigt, wie es beim Ausbelichter entwickelt wird.
2. Ich muss aber die Bilder erst in das beim Farb-Proof simulierte Profil des Ausbelichters konvertieren (Bearbeiten - In Profil konvertieren und da dann das Profil vom Ausbelichter auswählen), damit das ganze dann bei der Ausbelichtung auch wirksam wird.
3. Kann das denn sein, dass es so ein gravierender Unterschied ist, ob man das Profil nur zuweist bzw. in das Profil konvertiert? Bei mir ist der (Helligkeits-)Unterschied wirklich gravierend.
Gruß,
Dirk

Geändert von usaletsgo (23.10.2005 um 14:47 Uhr)
usaletsgo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2005, 15:28   #9
beiti
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 16.764
Standard AW: Neue Anleitung zur Monitor-Kalibrierung

Zitat:
Habe ich das so richtig verstanden:
1. Durch das Anzeigen des Proofs (Ansicht - Farb-Proof etc.) wird das Bild so angezeigt, wie es beim Ausbelichter entwickelt wird.
2. Ich muss aber die Bilder erst in das beim Farb-Proof simulierte Profil des Ausbelichters konvertieren (Bearbeiten - In Profil konvertieren und da dann das Profil vom Ausbelichter auswählen), damit das ganze dann bei der Ausbelichtung auch wirksam wird.
3. Kann das denn sein, dass es so ein gravierender Unterschied ist, ob man das Profil nur zuweist bzw. in das Profil konvertiert? Bei mir ist der (Helligkeits-)Unterschied wirklich gravierend.
1. Genau. Das ist der Sinn der Sache.
2. Nein. Der Belichter konvertiert selber. Das runtergeladene Profil soll nur zur Vorschau benutzt werden. Wenn Deiner Datei kein Profil angehängt ist, das den verwendeten Arbeitsfarbraum eindeutig definiert, geht FC von sRGB aus.
3. Ein Profil zuweisen und in ein Profil konvertieren sind zwei völlig unterschiedliche Vorgänge! (Farbmanagement Grundwissen)

Ein Profil zuweisen heißt, man tut einfach so, als liege das Bild im zugewiesenen Farbraum vor. (Das geht überhaupt nur dann, wenn beide Farbräume zum gleichen Farbsystem gehören, also z. B. nicht zwischen RGB und CMYK.) Bei stark abweichenden Farbräumen können da sehr unterschiedliche Ergebnisse rauskommen, auch Farbverschiebungen. Farbraum konvertieren bedeutet, daß man die Farben so umrechnet, daß sie im Zielfarbraum wieder denselben absoluten Wert (bezogen auf den CIE-Referenzfarbraum) bekommen, sofern es diesen Wert im Zielfarbraum gibt.

Praktisches Beispiel: Wenn ich in einem sRGB-Bild ein ganz sattes Rot verwende (255/0/0) und dann dem Bild AdobeRGB zuweise, werden die RGB-Werte 255/0/0 beibehalten. Allerdingst "stimmt" die Farbe dann nicht mehr, weil AdobeRGB unter diesen RGB-Werten ein viel satteres Rot zeigt als sRGB.
Wenn ich das Bild nach AdobeRGB konvertiere, wird aus demselben Rotton der sRGB-Wert 219/0/1.

Geändert von beiti (23.10.2005 um 15:42 Uhr)
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2005, 15:39   #10
usaletsgo
Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2005
Beiträge: 3.768
Standard AW: Neue Anleitung zur Monitor-Kalibrierung

Zitat:
Praktisches Beispiel: Wenn ich in einem sRGB-Bild ein ganz sattes Rot verwende (255/0/0) und dann dem Bild AdobeRGB zuweise, werden die RGB-Werte 255/0/0 beibehalten. Allerdingst "stimmt" die Farbe dann nicht mehr, weil AdobeRGB unter diesen RGB-Werten ein viel satteres Rot zeigt als sRGB.
Alles klar! Das habe ich kapiert, endlich... Also gehe ich wie folgt vor:
1. Im Proof das Farbprofil von FC auswählen.
2. Mit Konvertieren und Profil zuweisen habe ich im Prinzip nichts weiter zu tun, denn die Konvertierung übernimmt FC.
3. Die Option "RGB-Nummern erhalten" deaktiviere ich, denn diese unterstellt ja, dass keine Konvertierung erfolgt, was aber falsch ist (denn eine solche erfolgt durch den Ausbelichter, siehe 2.).
Hoffentlich stimmt jetzt alles.
Gruß,
Dirk
usaletsgo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
kalibrierung


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung > Computerecke
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung
DSLR-Forum-Sponsor Falkemedia verlost Photokina 2018 Tickets!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:59 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren